Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
blondy

ich glaub ich höre mit Fumaderm auf!!!!!

Recommended Posts

blondy

Ich komme mit dem Fumaderm überhaupt nicht klar,ich nehme nun seit fast ner Woche die "richtigen" Fumaderm...

Ich hatte mit Fumaderm Initial immer Magenbeschwerden...

und nun mit den Richtigen noch schlimmer,so das ich mich morgens übergeben muß wegen den Tabletten.. und durchfall oder verstopfung...

naja ich denke ich werde versuchen mal wieder nach Norderney zu gehen und da die Haut im Griff zu bekommen...

oder gibts Tabletten die weniger Magenprobleme machen und auch helfen???

Ich weiß auch nicht,bin mir total unsicher......

liebe grüße Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sahnebaellchen09

Hallo Karin,

ich hatte zu Anfang auch unheimlich Magen und Darmprobleme, auch schon bei den Initial. Der Arzt in der Klinik gab mir den Tip die Tabletten nach der Mahlzeit mit Milch einzunehmen. Also bei mir hat das super geklappt. Ich nehme zur Zeit 4 Fumaderm am Tag und habe fast gar keine Probleme mehr. Versuch das doch auch mal. Wünsche dir viel Glück.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Breeki

Hi!

Ja, ist typisch für Fumaderm! Da kommt es in fast allen Fällen zu diesen Magen-Darm-Problemen. Ich hatte die am Anfang auch. Es war wo schlimm, daß ich mich vor Schmerzen auf dem Boden gerollt habe. Ich habe dann für 14 Tage damit aufgehört und mit meinem Arzt überlegt, was man machen kann.

Ich habe dann einfach die Einnahme auf 10 Minuten "vor" dem essen geändert und die Probleme waren nicht mehr da.

Von der Einnahme mit Milchprodukten muß ich abraten, weil der Umsetzungsprozess im Körper dadurch rasant beschleunigt wird und das ist gerade für Anfänger mit erheblichen "Flush's" (Hitzewallungen) verbunden.

Ich habe Fumaderm seit 1989 bis 2002 genommen und es ist nach meiner Meinung das beste Medikament gegen Pso.

Wenn man sich an die Spielregeln hält und auf Alkohol und scharfe Speisen verzichtet, ist man nach 6 Monaten zu 99 % erscheinungsfrei. Bei mir lag die tägliche Dosis bei 3 Stück am Tag. Laborkontrollen müssen regelmäßig durchgeführt werden - so... etwa alle 3 Monate (Am Anfang öfter!)

Vielleicht fragt Ihr Euch, warum ich sie nicht mehr nehme?

Weil ich seit einigen Jahren an das Tote Meer fliege und sie

einfach nicht mehr brauchte. Ich fange aber jetzt wieder damit an, um den Erfolg meines letzten TM-Aufenthaltes zu verlängern. Ich hoffe es zumindest..........

Ich halte diese Systemische Behandlung für das Beste, was es derzeit gibt! Aber man muß genau darüber Bescheid wissen!

Man kann die Fumaderm nicht mal so eben reinwerfen. Ich empfehle auf jeden Fall das Fachbuch von Dr. Schäfer "Fumarsäuretherapie der Poriasis und Neurodermitis" Haug-Verlag, ISBN 3-7760-1174-2 - eventuell auch eine neue, überarbeitete Ausgabe........

Ich wünsche allen eine erfolgreiche Behandlung mit Fumaderm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marko
Man kann die Fumaderm nicht mal so eben reinwerfen.

Huch, warum nicht?

Ich nehme seit einem Jahr Fumaderm und bin seit einem halben Jahr auf der Dosis 2x2 am Tag (morgens um 10 zwei Stück und abends um 10 nochmal zwei). Alle sechs Wochen wird mein Blut geprüft -- bislang ist alles paletti.

Eigentlich tue ich sie in der Tat nur "mal so eben reinwerfen". Was ist daran falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rudl

Hi,

ich schmeiß mir 4-5 am Tag rein.

Anfangs kam ich auch in den Genuß der tollen Nebenwirkungen auf Magen u. Darm, aber der Körper hat sich mittlerweile wohl weitgehend daran gewöhnt. Ich achte schon darauf, daß ich sie zu den Mahlzeiten einnehme u. Alkohol möglichst meide. Fumaderm verbessert nicht nur meine Hauterscheinungen sondern wirkt gegen meine Gelenkbeschwerden. Der richtige Durchbruch (Erscheinungs- u. Beschwerdefreiheit) ist mir allerdings noch nicht gelungen, aber ich bin zuversichlich.

Dieser Flush tritt nach wie vor oft noch auf. Manchmal ist es mir unangenehm wenn dieser in Gesellschaft anderer auftritt, weil ich dann auch eine knallrote Birne bekomme.

Jetzt hab ich den Hinweis mit der Milch gelesen und nun kommt mir so ein Gedanke.

Kann man durch gezieltes Michtrinken zur Tabletteneinnahme den Umsetzungsprozeß im Körper tatsächlich bescheunigen und den Flush sozusagen vorwegnehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Breeki

Hallo Rudl,

was ich geschrieben habe ist meine eigene Erfahrung. Wenn ich die Fumaderm in Verbindung mit Milch oder Yoghurt einnehme, habe ich diesen Flush nicht erst nach 4 Stunden, sondern schon nach Stunde. Darin habe ich aber keinen Vorteil gesehen. Du aber?? Ich nehme "die Fumis" jetzt sowieso immer erst am Abend - VOR dem Essen.

Hallo Burned Skin,

mit dem "nicht mal so eben einwerfen" meinte ich, daß man genau über die Nebenwirkungen Bescheid wissen sollte.

Man muß wissen, daß es zu diesem (harmlosen) FLUSH kommt.

Ich kenne z.B. einen Fall, wo eine Dame die "Fumis" auch mal "so eben" eingeworfen hat. Die Folge war, daß sie bei ihrem 1. Flush in der Notarztaufnahme des Städtischen Krankenhauses landete, wo ihr strikt verboten wurde, dieses Medikament weiterhin zu nehmen. Sowas passiert eben auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rudl

Hi breeki,

einen direkten Vorteil sehe ich eigentlich auch nicht darin,

aber wenn es mir damit gelingt diesen Flush ein wenig zu kontrollieren, dann richte ich mir das so ein, daß dieser nach Möglichkeit auftritt, wenn ich für mich alleine bin.

Diese Reaktion ist wohl harmlos, aber in gewisser Weise auch ganz schön heftig.

Ich hab mal so beiläufig erfahren, daß Fumaderm erst dann richtig wirkt, wenn diese Nebenwirkung auftritt. Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll u. sehe diesen Flush eigentlich als eine Art allergische Reaktion des Körpers auf diese Substanz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marko
Ich [...] sehe diesen Flush eigentlich als eine Art allergische Reaktion des Körpers auf diese Substanz.

Das eine schließt das andere ja nicht aus -- da mein Körper mit der Psoriasis ja krank ist, könnte der Flush tatsächlich eine allergische Reaktion sein, die aber gewollt ist, um die Psoriasis zu bekämpfen.

Ich habe den Flush alle paar Tage, in der Regel morgens. Ich bin nicht begeistert davon, muss aber sagen, dass ich ihn für die guten Ergebnisse auf meiner Haut gerne in Kauf nehme. Und solange es keine Langzeitschäden gibt, sehe ich keinen Grund, mir Sorgen darüber zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rudl

Hi BurnedSkin,

ich kann mich auch noch nicht so richtig für den regelmäßigen Flush begeistern u. besorgt bin ich deshalb auch nicht.

Was Genaues weiß ich nicht, aber so beiläufig habe ich mal aufgeschnappt, daß der Hersteller an einem neuen Tablettentyp arbeitet, bei dem die Wirkstoffe in geringerer Dosierung über einen längeren Zeitraum abgegeben werden.

Hiermit verspricht man sich wohl eine noch bessere Wirksamkeit u. eine Verminderung der Nebenwirkungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Limone

Mehr als 5 Jahre nehme ich nun schon Fumaderm. Anfangs hatte ich grosse Schwierigkeiten, wegen der Nebenwirkungen. Da sich meine Haut aber ständig verbesserte, wollte ich Fumaderm aber nicht absetzen. Hautmässig hat es sich auch wirklich gelohnt. Ich habe nur noch ein paar winzige Stellen. Früher hatte ich die Pso fast überall.

Und an Nebenwirkungen ist mir "nur" der Durchfall geblieben. Ist zwar auch unangenehm, aber immer noch besser als wunde, juckende Haut.

Meine Blutwerte sind immer noch gut und ich möchte auch zuküftig nicht auf Fumaderm verzichten. - Manchmal muss man halt abwägen, was man persönlich besser ertragen kann. Ich nehme an 2 Tagen jeweils 2 Tabletten und am 3. Tag 3 Tabletten.

Mein Tipp: Nicht so schnell aufgeben... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.