Jump to content

Recommended Posts

Emma2014

Hallo.

Mein Name ist Emma und ich habe die "Diagnose" Schuppenflechte erst seit Kurzem.

Nachdem monatelang von einem Ekzem oder nicht definierbarem Ausschlag ausgegangen wurde.

Ich bin 35 und schwanger.

Die Schuppenflechte habe ich erst seit ich schwanger bin - im Analbereich.

Die reagiert aber nur auf Lebensmittel. Auch funktioniert meine Verdauung überhaupt nicht mehr, was das Ganze mM nach triggert.. - esse ich Lebensmittel und habe danach einen Blähbauch, kommt auch der Juckreiz.

Esse ich ein Lebensmittel auf das ich allergisch bin (zb Roggen, Dinkel) hab ich einen Schub.

Ich bin mir nicht sicher ob das wirklich Schuppenflechte ist, da von 10 Ärzten nur eine das als Diagnose stellte und meinte man müsse das von "innen" heilen, da hilft äusserlich nichts.

..damit hat sie recht, Salbe hilft keine (ausser 2 Cortisone - eines Anal und ein anderes wenn ich vaginal Entzündungen kriege).

Ich bin hier weil ich fragen wollte ob jemand von euch etwas ähnlich schon irgendwann gehört / erlebt hat.

Danke,

lg Emma.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Dass Schuppenflechte in der Schwangerschaft ausbricht, würde mich nicht wundern. Allerdings nur in der Anal-Gegend... hab ich noch nicht gehört, kann aber auch sein, klar. Ein Pilz ist es nicht? (Und nein, Pilz hat nicht unbedingt mit mangelnder Hygiene zu tun.)

In der Schwangerschaft ist "von innen heilen" ein netter Spruch, aber viel geht ja da nicht. Was hat man Dir denn verschrieben?

Mir fallen (Sitz-)Bäder ein, die Du machen könntest - mit entzündungshemmenden Zusätzen wie Tannolact oder ähnlichen aus der Apotheke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joshua

Hallo Emma,

ich vermute, du hast es mit einem Hefepilz namens Candida albicans zu tun. Ich habe momentan bis auf dem Juckreiz mit den gleichen Symmtomen zu tun. Das Probelm ist, dass die Schulmedizin dazu wenig weiß bzw. teilweise hilflos ist.

Schau mal ... eine Infoseite dazu http://www.symptome.ch/wiki/Candida

Grüße

Joshua

Edited by Joshua

Share this post


Link to post
Share on other sites
Emma2014

Hallo.

Danke für die Antworten. :-)

Nein, das ist kein Pilz (Abstriche wurden mehrfach gemacht - und ich hab wirklich jegliche Pilzsalben durchprobiert, dadurch ists immer schlimmer geworden..).

Wenn ich so nachdenke hab ich sicher so an die 25 verschiedene Salben durch - keine hilft, eben ausser Elocon (auch alle anderen Cortisone machens nur schlimmer..). Und Rubisan lindert ein bisschen den Juckreiz (hilft aber nicht das es abheilt).

Also ich hab was homöopathisches gekriegt für die Leber, Galle und die Bauchspeicheldrüse (weil sich sowohl Hautärztin als auch Homöopathin einig sind dass dies eben durch mangelnde Funktion meines Verdauungstraktes überhaupt ausgebrochen ist) - und Fumarsäure sowie Psorinum Nosode - jeweils eher hohe Potenzen.

Momentan kann man leider wirklich nicht sehr viel machen - da ich ja schwanger bin.

Ich habe halt die Hoffnung noch nicht aufgegeben dass wenn mein Verdauungssystem wieder funktioniert, ich ordentlich entgiftet bin und meine Ernährung umgestellt habe - ich das wieder los werde (vor allem wenn sich die Hormone wieder eingekriegt haben..).

Aber ich weiss nicht.. - komisch ist wirklich dass es nur perianal auftritt und ich hab mir einige Bilder von Schuppenflechten angesehen, da sind keine Schüppchen - das sieht aus wie abheilende Akne (oder wenns entzündet ist wie total entzündete Akne im Gesicht..) - und juckt eigentlich vorwiegend nachdem ich etwas gegessen habe..

Sonst juckt das auch nicht großartig..

Kann es sein dass Schuppenflechte keine silbrigen Schuppen macht?

Danke,lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
lauenburg4

Hallo Ja das gibt es auch. Ich nehme betadermic und pferdesalbe ob du das darfst Weiss Ich nicht. LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Emma 2014!

Du magst es mir nachsehen, dass eine Ferndiagnose schwer bis unmöglich ist. Mit diesem Vorbehalt würde ich vermuten, dass bei Dir Nahrungsmittelallergien vorliegen könnten. Das ließe eben auch an allergische Reaktionen denken. Bei Lebensmittelallergien ist ein Blähbauch recht häufig dabei. Der medikamentösen Behandlung sind in der Schwangerschaft enge Grenzen gesetzt. Auf jeden Fall wünsche ich Dir ein schnelles Nachlassen der Beschwerden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tinhelm

Hallo Emma 24,

bei mir hat es auch im Anal und Genitalbereich angefangen. Besser geworden ist es dann durch Bestrahlung mit einem Lichtkamm. Die einzige Salbe die bei mir geholfen hat war die Topsam polyvalent. Das ist aber starkes Cortison.

Wegen dem Blähbauch und den problemen mit der Nahrung würde ich auch mal Lebensmittelallergien vermuten. Oder z. Bsp. eine Laktose-Intoleranz. Diese kann man recht leicht testen. Der Test sollte auch in der Schwangerschaft möglich sein. Bei Allergietests weis ich nicht ob das jetzt geht. Aber ich würde einfach mal fragen ob das gemacht werden kann.

Auf jeden Fall gute Besserung.

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Herby0408
      By Herby0408
      Moin,
      Heisse Henning bin 32 und hab vor ner woche die Diagnose starke Schuppenflechte bekommen. Dachte anfangs es ist ein Ausschlag von der Arbeit da ich mit Düngemitteln im Kontakt war. Leider war es doch nicht so. Nun steht man auf einmal da und muss gucken wie es nun weiter geht. Dachte wenn ich mich hier mal anmelde bekommt man Kontakte mit Menschen den es genauso geht. Ich hoffe ich kann hier viele Tips und Hilfen annehmen. 
       
      Liebe grüße Henning 
    • Holger1511
      By Holger1511
      Hallo zusammen,
      gibt es jemanden dem es ähnlich ergeht/erging? Jemand hier der auch sehr lange erscheinungsfrei war oder ist?
      das Leid mit der Diagnose ist echt grausig.
      Jeder wäre froh wenn er die Schuppen nicht mehr hätte,......ich habe sie mir zurück gewünscht.
      Bis die Ärzte da mal auf den Punkt kommen vergehen Jahre.
      Ich habe immer das Gefühl als wäre die Diagnostik bei der Psoriasis wie die Diagnose Nase läuft bei einer echten Grippe, Therapie Beginn mit Taschentücher......
      Schuppenflechte? Wo denn, ich seh nichts.....
      Meine Psoriasis war im Alter von 5-6 Jahren erstmal eine Neurodermitis bis dann 2 Jahre später vom Haus und Hautarzt festgestellt wurde das sich der kleine Junge die Schuppen von Beinen und Ellenbogen abgeknibbelt hat und das es doch eindeutig eine Schuppenflechte war.
      Ab dem Alter von 14 Jahren hat mich dann kein Arzt mehr gesehen weil eh nichts half.
      Mit 24 Jahren war ich noch einmal bei meinem  Hausarzt zum Check der dann Cholesterin Werte über 350 feststellte und noch sagte das es wohl mit der Schuppenflechte zusammen hing.
      Danach ist mein Hausarzt in den Ruhestand gegangen und ich habe es versäumt meine Akte von ihm zu besorgen so wie damals schon vom Hautarzt.
      Nach Jahren unter der Sonnenbank und mehrfach Urlaub am Meer war meine Schuppenflechte weg, da war ich 30 Jahre alt. Natürlich  habe ich auch nicht mehr daran gedacht.....war ja weg.
      Mit 40 Jahren bekam ich dann plötzlich abends eine komische Attacke das ich an Herzinfarkt dachte dauerte 2 min und ich war fix und fertig. Am nächsten Morgen war meine Hand geschwollen, 2Wochen später die andere Hand. Meine neue Ärztin sagte das es was Rheumatisches sein muss. Da nahm das Elend seinen Lauf...Rheuma Ambulanz sagt da ist nichts, keine Werte im Blut .Rheumazentrum  sagt erst Lupus und dann war es doch nichts. 
      Ein Jahr und zwei Hirnhautentzündungen weiter in einem Immunologischen Labor auch nichts.
      Dann Rehaklinik Rheuma, 3 Tage vor meiner Entlassung jemanden kennengelernt der wegen Psoriasis da war, ich sagte dem das ich das auch mal "hatte",......der hat mir das dann erstmal erklärt das ich das dann noch immer habe und nur erscheinungsfrei bin.
      Das war dann der erste Anhaltspunkt, ........nur war es so das ich erscheinungsfrei war.
      Also..... ohne Schuppen keine Diagnose. Aus der  Reha zurück, völlig frustriert das kein Arzt dazu in der Lage war etwas zu finden. Versucht zu verdrängen, mir selbst schon eingeredet das ich vielleicht zu empfindlich bin und ich wirklich nichts habe,.....klappte c.a. 2 Monate.
      Bin dann zur Augenärztin wegen Schmerzen im Auge,......das Ergebnis war dann zum mit dem Kopf gegen die Wand schlagen. Da hatten sie noch einmal Glück, eine Iritis, eine Begleiterkrankung bei Autoimmunerkrankungen, ich sollte doch mal dringend zum Rheumatologen.
      Damit zu meinem Orthopäden der auch Rheumatologe ist,.......nu hatte ich Gicht...... natürlich nicht weil ich weiß wie das bei meinen Eltern ist wenn die so einen Anfall haben. Damit waren keine weitere Experimente mehr nötig.
      Jetzt bin ich 45 Jahre alt und habe seit 5 Monaten einen Juckreiz am ganzen Körper, lässt mich Nachts kaum schlafen. Das Hautgefühl, erst Juckreiz und dann beim kratzen der Übergang in ein schon schmerzhaftes stechen erinnert mich an die Schuppenflechte und ich kratze mich teilweise blutig, es sind aber noch keine Schuppen zu sehen,......
      Bis auf eine kleine Stelle hinter dem Ohr (siehe Foto)wo ich jetzt auch einen Hautarzt habe der sagt das es Psoriasis mit allem möglichen Begleiterkrankungen im Gepäck sein kann das es danach aussieht.
      Jetzt geht ein Bericht an meinen Hausarzt mit Empfehlungen zu weiteren Untersuchungen und MTX zur Behandlung. 
      Es ist unglaublich wie lange sich sowas ziehen kann und schuld daran bin ich selbst weil ich als Kind keine Lust mehr auf Ärzte und Schwefelbäder hatte, die gute Ultralansalbe gab es ohne Wartezeit bei meiner Oma.
       
      Mal sehen ob ich etwas Schlaf bekomme.
      LG
      Holger
       
       
       
       

    • MichelleL
      By MichelleL
      Hallo 🙂
      ich bin gerade durch eine Suche bei Google hier auf dieses tolle Netzwerk gekommen. Muss mich erstmal zurecht finden. 
      Ich vermute das ich auch an Schuppenflechte leide.
      Das komische ist das es nur der eine Daumen ist der immer immer schlimmer wird, der Nagel dazu verformt sich immer weiter und es hilft einfach gar nix. Der ganze Nagel ist völlig aus der Form.
      Einige Nägel bekommen kleine Dellen aber ansonsten ist der Rest des Körpers normal.
      Heute kam das UV Gerät an.
      ich möchte es damit versuchen, da ich dazu auch noch Vitiligo habe.
      Könnte es Schuppenflechte sein?
      Der Hautarzt hat schonmal eine Probe aus dem Daumen entnommen und sagt es könnte Schuppenflechte sein.
      Schlug mir eine Behandlung vor die wohl bei schwangeren oder denen die es noch werden könnten, zu starke  Fehlbildungen der Kinder führen könnte. 
       Davon wurde ich dann irgendwie abgeschreckt.
      Cremes und Hornhautlöser bringen nix bis auf noch dünnere Haut und starke Empfindlichkeit im Finger.
       
       








×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.