Jump to content

Recommended Posts

FP0912

Hey :)
Ich bin neu hier und Brauch echt eure Hilfe :)
Ich bin 18 und habe seit ich 14 min psoriasis an der Kopfhaut.
Ich war bis jetzt bei 2 Ärzten, der eine stelle normale psoriasis fest und der andere etwas zwischen psoriasis und neurodermitis (weis den Namen nicht)
Ich hab seit paar Wochen nun extremen Haarausfall und blanke stellen am Kopf. Die Ärzte sagen immer 'die wachsen ja wieder' aber ich glaub nicht dass die wissen wie schwer es mir fällt ( ich hab langes Haar)
Ich weis nicht was ich machen soll. Wurde schon mit Salz und Kortisoncreme und so einer stinkenden tinktur und zur zeit Kortisonfreie Creme behandelt aber es hilft nichts :( benutze extra milde Schampoos aber Haare fallen echt krank aus :/

Habe schon überlegt in eine Klinik zu gehen. Jedoch weis ich nicht ob des Hilft ;/
Was meint ihr was soll ich tun :)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Luzika

Hallo,

also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Deflatop und Clarelux gemacht, das sind beide kortisonhaltige Schäume. So ein Schaum lässt sich wesentlich besser auftragen und auswaschen als eine Creme. Und stinken tut er auch nicht ;)

Ich habe auch langes Haar und zeitweise Probleme mit Haarausfall (allerdings nicht so schlimm wie du) und ich habe das Gefühl, dass sich das immer bessert wenn auch die Kopfhaut wieder besser wird.

Vielleicht wäre das noch eine Möglichkeit für dich? Zu Kliniken kann ich dir leider nichts sagen.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
FP0912

Hallo :) danke für deine Antwort. Ich habe meinen Arzt schon auf Clarelux angesprochen, dieser sagte jedoch, dass er keine Schäume verschreibt sondern nur zwei verschiedene Cremes :/

Weist du ob Ärzte ohne öffentliche Sprechzeiten besser sind als welche mir?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hallo :) danke für deine Antwort. Ich habe meinen Arzt schon auf Clarelux angesprochen, dieser sagte jedoch, dass er keine Schäume verschreibt sondern nur zwei verschiedene Cremes :/

Weist du ob Ärzte ohne öffentliche Sprechzeiten besser sind als welche mir?

Hallo,

komisch, hat Dein Arzt auch gesagt, warum er keine Schäume verschreibt? Weil er gerade kein Cortison aufschreiben will? Mit Haarausfall kenn ich mich nicht aus, da kann ich Dir nicht weiterhelfen. Aber gute Ärzte erkennt man wohl eher nicht an den Sprechzeiten, würde ich meinen. In eine Hautklinik musst Du Dich - soweit ich weiß - vom Hautarzt überweisen lassen. Eigentlich sollte das auch kein größeres Problem darstellen, vor allem dann nicht, wenn der Arzt mit seiner Behandlung keine Erfolge erzielt. Wenn er sich ziert und nicht gut erklären kann, warum oder was es noch für Möglichkeiten gibt (leider muss man bei der Haut oft viel rumprobieren...), dann würde ich den Arzt wechseln.

Viel Glück und gute Besserung!

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
FP0912

Hallo :)

Er sagte er verschreibt nur 2 verschiedene cremen eine mit Kortison die andere ohne. Schäume kennt er nicht und hat er nie gebraucht. Er sagte ich soll mit Olivenöl probieren und schickte mich Heim.

Ja nur irgendwie kommen mir Ärzte mit offenen Sprechstunden immer so desinteressiert vor, vielleicht ist dies jetzt auch nur ein Einzelfall.. ;)

Dankeschön :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Er sagte er verschreibt nur 2 verschiedene cremen eine mit Kortison die andere ohne. Schäume kennt er nicht und hat er nie gebraucht. Er sagte ich soll mit Olivenöl probieren und schickte mich Heim.

Hi,

das ist ja armselig... ich nehme an, er hat Psorcutan und Psorcutan Beta oder Daivonex und Daivobet verschrieben? Und ER soll ja den Schaum nicht brauchen, sondern DU... :blink: Olivenöl ist ja schön und gut, aber pur auf dem Kopf auch nervig, vor allem beim Rauswaschen. Du kannst auch Olivenöl mit Wasser mischen, das fettet immernoch gut und ölt nicht alles so krass ein. Duschhaube nicht vergessen, zum einen wirkt es dann besser, zum anderen saut es das Kissen nicht so ein. Bei mir hilft das etwas beim Abschuppen und wenn die Kopfhaut so trocken ist, dass sich das "Helmgefühl" breit macht.

Und zum Arzt: so einen unengagierten Arzt würde ich verlassen. Versuch doch, bei einem anderen einen Termin zu bekommen, wenn Du am Telefon sagst, dass es gerade sehr schlimm ist und Du nicht mehr weiter weißt, geht es vielleicht auch schneller. Hier auf den Seiten gibt es auch ein Adressenverzeichnis, vielleicht ist da ein anderer Arzt in Deiner Nähe dabei.

Alles Gute weiterhin,

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • schuppendes_feechen89
      By schuppendes_feechen89
      Hallo,
      ich habe das Forum in einem anderen Forum wo es eine Diskussion über Pso gab gefunden. Ich habe schon sehr lange nach einem Pso-Forum gesucht.
      Nun zu meiner Person: Ich bin 18 Jahre alt, weiblich und komme aus NRW. Hautprobleme begleiten mich schon mein ganzes Leben. Vor ca. sieben Jahren kam dann die Diagnose wie folgt:
      Ich hatte einen ganz normalen Mückenstich, aber dieser ist nicht abgeheilt. Der Fleck wurde immer größer und juckender. So landete ich schließlich beim Hautarzt. Der Verdacht Neurodermitis stand schnell im Raum. Dann entnahm sie eine Probe und sieh da es war wirklich Neurodermitis. Zu dem gab es da noch meinen Kopf. Den ich hatte auch von Kinderbeinen an mit "Schuppen" zu kämpfen. Und bei dem Termin schaute sich die Ärztin auch noch meinen Kopf an und stellte Pso fest.
      Ich wurde ein paar Wochen behandelt, aber es brach alles nichts. Entweder hat es ned angeschlagen und ich habe allergisch darauf reagiert. Seit dem war ich nie wieder bei einem Arzt. Wenn es ganz schlimme Zeiten gibt/gab hatte ich früher als "Notfallmittel" Terzolin. Das Zeug war/ist zwar sauteuer, aber bei mir hat es super geholfen.
      Hmm. ich denke das war es erst einmal
      LG
      schuppendes_feechen89
    • Guest
      By Guest
      Hallo Leute,
      ich bin mir unsicher bei der Shampoo-Wahl und wollte euch um Rat bitten.
      Als ich hier mal gelesen habe, dass Teebaum-Öl gut für die Psoriasis am Kopf sein soll, habe ich mir folgendes Shampoo gekauft:
      Swiss-o-Par Teebaumöl Kulturshampoo
      https://www.amazon.de/Swiss-Par-Teebaumöl-Kurshampoo-Pack/dp/B008JCP0YC
      Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Melaleuca Alternifolia Oil, PEG-7 Glyceryl Cocoate, Sodium Chloride, Coco Betaine, Glycol Distearate, Benzoic Acid, Laureth-4, Limonene, Benzyl Alcohol, Formic Acid, Methylchloroisothiazolinone, Methylisothiazolinone, Propylene Glycol, Triethylene Glycol, Magnesium Chloride, Magnesium Nitrate
      Nach dem dies nun langsam alle ging, bin ich auf folgendes Shampoo aufmerksam geworden. Dort ist angegeben: "speziell für Neurodermitis und Psoriasis":
      Schaebens Totes Meer Salz Shampoo
      https://www.amazon.de/Schaebens-Totes-Meer-Salz-Shampoo/dp/B003JZH6O6
      Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Myreth Sulfate, Lauryl Glucoside, Maris Sal, Hydrolyzed Keratin, Panthenol, Propylene Glycol, Menthol, Benzoic Acid, Benzyl Alcohol, Citric Acid, Piroctone Olamine, Sorbic Acid. (Maris Sal=hier: Totes Meer Salz)
      Jetzt hatte ich noch einen Termin beim Hautarzt, und der legte mir "Head and Sholders" ans Herz. Wahllos habe ich mir jetzt erst mal folgendes angelegt:
      Head & Shoulders Instant Milde Pflege Bei Trockener Kopfhaut
      https://www.amazon.de/Head-Shoulders-Trockener-Kopfhaut-Anti-Schuppen/dp/B01J81M91E/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1477737692&sr=8-11&keywords=head+shoulders
      Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfate, Dimethicone, Cocamide MEA, Zinc Carbonate, Glycol Distearate, Zinc Pyrithione, Sodium Xylenesulfonate, Cetyl Alcohol, Parfum, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Sodium Chloride, Hydrochloric Acid, Glycerin, Magnesium Sulfate, Sodium Benzoate, Sodium Hydroxide, Magnesium Carbonate Hydroxide, Linalool, Hexyl Cinnamal, Benzyl Alcohol, Benzyl Salicylate, Magnesium Nitrate, Paraffinum Liquidum, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Sodium Polynaphthalenesulfonate, Methylchloroisothiazolinone, Magnesium Chloride, Methylisothiazolinone
      Der behandelnde Arzt sagte, jeder Hautarzt würde das empfehlen. Ich bin ein wenig skeptisch. Hat er vielleicht nur ein Vertriebs-Vertrag mit denen? Im Internet ist die Resonanz zu dem Head&Shoulders-Shampoo eigentlich nicht so gut. Es wird eher als "scharf" beschrieben, und soll die Situation nur verschlimmern.
      Ich weiß, die Psoriasis wird meist ziemlich individuell behandelt, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem einen Rat geben, welches Shampoo gut oder nicht so gut geeignet ist. Vielleicht könnt ihr ja auch noch eine andere Empfehlung aussprechen.
      LG
       
    • PistolPete
      By PistolPete
      Hallo mtieinander,
      ich bin seit fünf Jahren von einer Schuppenflechte auf dem Kopf betroffen. Es soll ja typisch sein, dass sowas mit Ende 20 ausbricht, insbesondere beim Mann.
      Was ich schon alles hinter mir hatte:
      etliche normale Anti-Schuppen-Shampoos Birkenhaarwasser Klettenwurzelöl Urea-Shampoo Totes-Meersalzshampoo Linola-Shampoo Ich probierte auch harte Sachen wie Selsun. Ducray Kertyol P.S.O. brachte kurzzeitig etwas. Ich war auch schon beim Hautarzt, der mir nach einem flüchtigen Blick Kortison verschrieb. Brachte kurzzeitig tatsächlich was.
      Ich war nun aus beruflichen Gründen für fünf Wochen in den USA. Dort macht ich mich schlau und schaute dann auch gezielt nach Shampoos. Es kann ja sein, dass es in den USA wirksame Präparate gibt, die bei uns verboten sind.
      Und tatsächlich habe ich was gefunden:
      Head & Shoulders in einer blauen Flasche (was es bei uns nicht gibt). Mit Selendisulfid, aber geringer konzentriert als bei Selsun. Das kann man täglich anwenden und ich wende es täglich an. Ich kombiniere es dann auch mit einem Urea-Shampoo. Schon in den USA spürte ich eine Verbesserung. Es rieselte weniger runter, es juckte auch weniger. Es hat aber drei Wochen gedauert, dass die Kopfhaut nicht mehr gerötet ist. Seitdem stehe ich gerne häufig vor Spiegel und betrachte meine Haaransätze. Das macht mich glücklich.
      Es rieselt auch nicht mehr so stark. Nur mal zum Vergleich: Bevor ich  nun diese Lösung fand, habe ich mir bestimmt zwei Esslöffel Schuppen täglich von der Kopfhaut gekratzt und zwei weitere Esslöffel fielen so herunter. Der Bereich um meinem Schreibtisch war ein Trümmerfeld. Mein Kopfkissen war jeden Tag voller Schuppen. Besonders peinlich: Schuppen die auf der Brille hängen blieben und einen immer an das Problem wenige Zentimeter höher erinnerten. Und das habe ich nicht mehr.
      Ich habe aber auch Fragen:
      1. Hat jemand das H&S in der blauen Flasche schon mal in Deutschland gesehen? Ist es vielleicht bei uns apothekenpflichtig?
      2. Es gibt eine Spirale des Juckens und Kratzens, sodass sich der Zustand der Kopfhaut immer weiter verschlimmert. Gibt es auch eine Erholungsspirale, d.h. bin ich guter Hoffnung, dass sich die Kopfhaut nun so gut erhohlt, dass ich auch einige Tage ohne diese Shampoos auskommen kann und dass es mir auch leichter fällt, dem Juckreiz nicht nachzugeben?
      Wer noch nichts gefunden hat, kann ja mal meine Prozedur ausprobieren. Vielleicht ist das Ducray kertyol P.S.O genausogut, nur was ich daran nicht leiden kann, ist die Waschprozedur. Ich möchte ein Shampoo haben, das ich täglich anwenden kann und das in einfacher Prozedur ohne ohne 2 x 5 Minuten einwirken zu lassen. Das halte über längere Zeit ohnehin nicht durch.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.