Jump to content
Sign in to follow this  
Rolf1963

Fange jetzt mit Fumaderm an

Recommended Posts

Rolf1963

Guten Abend zusammen,

bin hier schon lange nicht mehr on gewesen.

Im letzten Posting habe ich ja mal nach den Lichtkamm gefragt, den ich auch von der KK verschrieben bekam.

Na ja im großen und ganzen hab ich mir mehr versprochen, an manchen Stellen hilft er an manchen nicht.

Vor allem am Po hab ich große Stellen die nicht verschwinden wollen, auch die Badepuva bringt keine Abhilfe.

Da ich keinen Bock habe mir jede Nacht unabsichtlich den Po blutig zu kratzen, werde ich diese Woche meine Hautärztin auf Furmaderm ansprechen.

Hab da jetzt Pro und Kontra gelesen und hoffe mal das sich die Nebenwirkungen gering halten.

Schönes Wochenende euch allen

Gruß

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo Rolf,

viel Glück! :daumenhoch: Eine schöne Stelle ist das ja nicht, die da so hartnäckig ist. Welche Salben oder Cremes hast Du dort denn probiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rolf1963

Hallo Claudia,

da hab ich mich wohl zu früh gefreut. Der Hautarzt will mit mir noch eine Creme ausprobieren. Daivobet hat er mir jetzt aufgeschrieben, nehme ich das erste mal.

4 Wochen soll ich die jetzt mal testen und danach verschreibt er mir Furmaderm. Nicht das ich diese Tabletten liebe oder vergötter, nein ich habe jetzt schon einiges drüber gelesen.

Ich gebe mal die Hoffnung nicht auf das es hilft auch mit Nebenwirkungen, aber jetzt kommt erst mal die Salbe dran. Davor habe ich : Clobet Asolum Propionicum 0,05 gramm gemischt mit Unguentum Emulsificans aqosum SR ad 100,00 gramm

So steht es jedenfalls auf der Dose :-)

Ach ja und ne Salicylvaseline 2 % habe ich auch noch, davor diverse andere Salben benutzt die nicht wirklich geholfen haben.

Gruß

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
saeftle

Hallo Rolf1963,

viel glück mit der Fumaderm Therapie, bei mir hats nicht geklappt ich hab nicht einmal die Intialisierungsphase überstanden. Ich hätte nen Tip was eine Creme angeht sie lässt es zwar nicht verschwinden aber ich bekomme meine Pso damit ganz gut in den Griff es ist eine Salbe auf Olivenölbasis mit Dictamus, kleiner haken die bekommt man nur Online oder auf Kreta.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Rolf1963, nach vielen Jahren ziemlich erfolgloser Behandlung meiner ziemlich schwer zu behandelnden Pso ( außer Klinikaufenthalte) und Verbot innerer Medis bringt mir Daivobet große Linderung. Meine Haut hat sich um 50 Prozent gebessert, schleiche jetzt aus nach 8 Wochen Behandlung. Ich wünsche Dir einen genauso oder sogar noch besseren Erfolg. LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rolf1963

Hallo saeftle, schade das Fumaderm bei dir nicht gewirkt hat. Ich denk da jetzt mal nicht dran das es bei mir nicht hilft und auch die Nebenwirkungen nehme ich in kauf.

Tja aber vorher werde ich die neue Salbe anwenden und mal schauen, gleich fange ich damit an und deine Salbe werde ich mir mal anschauen, danke.

Auch an Waldfee ein großes Dankeschön für den Bericht über Daivobet, wie eben schon beschrieben werde ich sie heute abend das erste mal anwenden.

Laut Apotheker soll ich die Salbe nur 4 Wochen benutzen, mal gucken wenn sie bei mir auch so gut wirkt wie bei dir werde ich sie mir wohl öfter verschreiben lassen.

Schönen Abend noch euch beiden.

Gruß

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Denise24

Hallo zusammen,

ich bin 32 Jahre alt und leide seit meiner frühsten Kindheit an Neurodermitis/ Schuppenflechte.

Momentan ist mein kompletter Kopf betroffen und die Schuppenflechte arbeitet sich langsam über die Stirn vor. Ich war letzte Woche nach langer Zeitit bei einem neuen Hautarzt. Ich habe mit Uv-Licht in der Kabine, mit dem Kamm und Salicylsäure/Betamethason Lösung angefangen. Zusätzlich meinte der Arzt, dass auf Grund der Heftigkeit der Pso Fumaderm sinnvoll wäre.

Nun habe ich mich eine Woche lang informiert und gestern abend die erste Tablette initial eingenommen.

Ich muss schon sagen mit det heftigen Reaktion habe ich nicht gerechnet. Um 5 Uhr bin ich mit Atemnot und Herzrasen aufgewacht. Am geöffneten Fenster wurde es schnell besser. Dann fingen meine Hände und Füße an zu kribbeln und brennen. Mein Kopf war Tomaten rot. Ich frage mich ob es die richtige Entscheidung war mit Fumaderm anzufangen und bin gespannt ob nächste Nacht besser wird!

Share this post


Link to post
Share on other sites
polytoxy

Hey Denise,

nehm die Fumaderm nach dem Essen und trinke Milch dazu, dann wird es erträglicher.

Ich habs nach ca. einem Jahr auch mit dieser Methode nicht mehr ausgehalten. Man sollte aber nicht vergessen, dass Fumaderm das nebenwirkungsärmste systemische Medikament ist und einigen auch wirklich gut hilft. Gib also nicht gleich auf, die Nebenwirkungen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit besser, wenn sich dein Körper daran gewöhnt!

LG und viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Morgentau1-50

Hey Denise,ich nehme Fumaderm jetzt schon seit 30 Jahren. Ich weis daß am Anfang die Nebenwirkung sehr hoch und unangenehm ist (besonders der Hitzeflasch)aber wenn du dir nach so einem Flasch deine Pso mal ansiehst wird dir auffallen,daß sie sich zurück zieht. Es sieht dann aus als hättest du dort eine abgeheilte Verbrennung, aber auch diese roten stellen verschwinden recht schnell.Meine Haut war damals als ich anfing zu 80 Prozent befallen nur mein Gesicht und meine Hände waren frei.Nach der zurückdosieren auf 1 Fu am Tag war meine Pso weg und seit dem nehme ich 1 am Tag aber immer abends und nach dem Essen.Man sollte sie eigentlich ausser in der Schwangerschaft nie absetzen ,danach muß man wieder von vorne beginnen.(ich 3 mal habe 3 Kinder)aber ich habe es bis heute nicht bereut.Damals mußte ich mir Fumaderm in der Schweiz kaufen weil sie bei uns noch nicht gab bzw.nicht zugelassen war.Zu Fumaderm kam ich durch den Bund der Psoriatiker,die versprach 1 Tabl. tägl. verändert ihr Leben und genauso ist es mir ergangen.

Aber liebe Denise, ich würde dir raten am Anfang mindestens alle 2 Monate einen Bluttest machenzu lassen dann bist du immer auf der sicheren Seite.Wenn du dann eine ganze weile zurück auf 1 bist reicht es eigentlich 1 mal im Jahr ,so bin ich mit meinem Hausarzt verblieben.Rede mit ihm und lasse dich beraten.Ich wünsche dir viel Erfolg und ein gewisses durchhalungs vermögen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Hallo Morgentau,

ich nehme Fumaderm jetzt schon seit 30 Jahren.

das ist doch mal eine Zeitspanne. :daumenhoch:

An solchen Berichten von den wirklich erfahrenen Langzeitnutzern bin ich immer interessiert. Es freut mich für dich, dass du mit dieser geringen Dosierung von 1 Tablette auskommst. Das ist bei mir leider nicht so. Muss 5 Tabletten als Erhaltdosis nehmen, denn bei 4 Tabletten fängt die Pso sofort wieder an zu blühen.

Schön, dass du dich gemeldet hast und herzlich willkommen im Forum. :) Denn hier bist du zumindest noch ein Neuling. ;)

Liebe Grüße

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, ihr lieben -

keine Angst vor Fumaderm - ich habe es vor ca. 30 Jahren bekommen und bei mir hat es auch nicht angeschlagen. Meine PSO hat es nicht beeindruckt, nur die Blutwerte sind entgleist. Meiner Ansicht nach entwickelt sich die Medizin immer weiter, auch zum Positiven und ich kann die Fumaderm-Tabletten heute nicht als Standard einsetzen, die ich damals bekommen habe -

probiert es aus und ich wünsche euch viel Hilfe und Erfolg -

seit einigen Jahren bin ich Humira-Patient, das ist auch kein Bonbon - aber meine Lebensqualität ist wieder da, ich bin fast erscheinungsfrei und kann im Sommer mit kurzen Hosen und T-Shirts rausgehen - ich lebe wieder -

und Denise24 - wenn dein Dermatologe seinen Beruf ernst nimmt, dann sollte er dich in der Anfangszeit alle zwei Wochen zur Blutabnahme in die Praxis bitten - so war es bei mir damals -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Morgentau1-50

Hallo malgucken,habe diese Seite durch zufall entdeckt und wollte eigentlich allen betroffenen sagen ,dass sie nicht so schnell aufgeben sollen.Ich weis was es heist mit dieser Krankheit zu leben und fand es traurig ,das so viele so schnell scheitern.Auch möchte ich mich bei dir für das nette willkommen bedanken.Als ich damals angefangen habe gab es noch kein Einsteiger Fumaderm sondern direkt Fumaderm mite. Die waren schon stramm.Es war hart aber ich habe mich mit hilfe meines Arztes durchgebissen. Ich bin jetzt seit 30 Jahren beschwerde frei aber ich weis auch ,das ich die Tabletten mein Leben lang nehmen muß und jede längere Auszeit ich von neuem beginnen muß (z.B.Schwangerschaft).Aber für mich hat es sich gelohnt und dies wünsche ich natührlich jedem Leidensgenossen.Ich schaue jetzt immer mal ins Forum rein und wenn du oder irgendjemand fragen hat ,werde ich so gut es geht beantworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Morgentau1-50

Hallo Bibi ,hattest du damals die Fumis auch aus der Schweiz oder hattest du an einer Studie teilgenommen. Würde mich echt interresieren.Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Denise24

Hallo danke für die netten Antworten! Ich bin jetzt auf 3x1 initial. Mittwoch geht es dann mit den richtigen Fumaderm los. Die Nebenwirkungen sind ganz erträglich. Die Blutwerte werden übernächste Woche wieder kontrolliert. Durchhaltevermögen ist gefragt, ich hoffe einfach es hilft demnächst! Ich wünsche allen schöne Haut!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hallo in die Runde,

weil ich so froh bin, muss ich das nochmal loswerden - ich habe im September nach 1jähriger Pause wieder mit Fumaderm angefangen, bin jetzt bei 2 blauen am Tag, nehme sie auf einmal zur größten Mahlzeit des Tages (also Mittag oder Abendessen), und habe gerade gar keine Nebenwirkungen mehr. Wenn ich mal einen Tag aussetze, dann kommt wieder ein Flush, aber sonst - nada! Und die Haut ist ein Traum! Nur noch ein paar mückenstichgroße Stellen. Ich habe hier und da noch Daivobet zusätzlich geschmiert, was sehr gut und schnell gewirkt hat, nur der Kopf musste "nur" mit Fumaderm auskommen und ist wieder schuppenfrei. Ich freu mich, meine Hautärztin freut sich, mein Freund freut sich - und meine Blut- und Pipiwerte sind alle im grünen Bereich.

Deshalb der Tipp, worauf ich auch hier im Forum gestoßen bin: Wenn die Therapie wegen Nebenwirkungen abgebrochen wird, aber die Laborwerte gut sind, einfach später nochmal versuchen. Vielleicht verträgt es der Körper beim 2. Mal besser. Die restlichen Tipps (viel trinken, genug essen, Milch bzw. Milchprodukte zur Einnahme...) gibt es hier ja schon zuhauf. Beim Flush hilft mir auch ein Glas kalte Milch trinken und an die frische Luft gehen.

Ich wünsche Euch allen ebenso gute Erfolge mit Euren Therapien!

Liebe Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

halllo, Mogentau1-50 -

ich habe an keiner Studie teilgenommen und habe das Fumaderm von meiner Dermatologin verordnet bekommen - das ist schon sehr lange her und ich meine, man kann es mit dem heutigen immer weiter entwickelten Fumaderm nicht mehr vergleichen -

und jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente - jeder muss aufprobieren, was einem hilft - und ansonsten weiter suchen mit Hilfe dem Arzt seines Vertrauens -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Achi

Hallo zusammen,

Bin vor 4 Monaten auch an Schuppenflechte erkrankt .. Nehme jetzt auch die Blaue Fumaderm Tabletten am Tag 2 mal und 3 mal die Woche Uv bestrahlung.. Bis jetzt leider ohne erfolg habe auch vor paar Tagen komischer weiße neue schübe bekommen aber gebe nicht auf und ziehe das mal durch ist ja grad auch 1 Monat geworden..

Hoffe das die Tabletten bald anschlagen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Denise24

Guten Morgen, ich bin nach 2 1/2 Wochen immer noch bei 1x1 Tablette abends. Morgens früh um 5.00 Uhr ging es immer mit Durchfall und Krämpfen los. Jetzt hat mir eine Freundin Activomin empfohlen. Es ist ein pflanzliches Produkt aus Torf. Ich habe gestern morgen zwei Kapseln eingenommen. Und seit dem ist der Durchfall weg! Gestern hatte ich noch Magenkrämpfe, aber im Moment ist alles gut.

Ich bin gespannt ob es dauerhaft gut bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
arabela

Hallo Leute, darf ich mich mal zu euch gesellen ? ;-) bin jetzt zum ersten mal über diese Psoriasis Foren gestolpert und dieses Forum hat mir am besten zugesagt :-)

Bei mir ist es so: seit letztem Jahr April/Mai ist Psoriasis diagnostiziert worden - habe dies am ganzen Körper - war betroffen vom Scheitel bis zur Sohle (Zustand an  den Fußsohlen hatte sich dadurch auch in Hyperkeratose gewandelt (Hornhautwucherung)).

Also seit Winter 2012/2013 bin ich betroffen - seitdem hatte ich keinen komplett sauberen Hautzustand mehr :-( habe alles mögliche durchgemacht: eine Woche Kur im Ausland (auf eigene Faust) in einem für sowas speziellen Kurort, eine Woche stationär hierzulande, 2 einhalb Monate Tagesklinik, seit Ende November creme ich mich zuhause ständig mit verschiedenen Sachen ein - habe echt den Eindruck bei Ärzten das die einen keinen Bock mehr haben mich zu behandeln, nach dem sie mich über Monate als Versuchskaninchen ausprobiert haben :-(  Bin sogar bei Heilpraktiker in Behandlung aber selbst das hilft mir nicht.

 

Nun ist es so, beim letzten Hautarzt wo ich war - wurde mir auch Fumaderm vorgeschlagen, bzw. auch schon Blut abgenommen und Rezept ausgestellt. In einem Gespräch mit meiner Hausärztin bekam ich ebenso ihren Segen und ein Rezept für Magenschutz. Dazu auch noch die Mitteilung: sollten diese Tabletten auch nicht helfen kann ich meinen Job nicht mehr weiter ausführen :-(  und das ist ist nun mein größtes Problem - der Job Verlust !!!

Erst morgen (heute) werde ich die Tabletten abholen und habe große Angst davor diese einzunehmen - deshalb habe ich mich zu euch gesellt um evtl. Tipps und Erfahrungen zu sammeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Darttier

Moin arabela

 

war zu 80% mit Pso vulgares befallen. Nachdem ich Cremes,Salben, Lichttherapie durch hatte die meine Pso nicht im geringsten

verbessert hat mit Fumaderm angefangen.

 

Selbst bei 6 Fumis Tägl. keine Nbw . Auser gelegentlichen Fluhs die 2 - 5 Min. dauerten .

 

Mach Dir nicht schon vorher zu viele Gedanken , Nebenwirkungen können müssen aber nicht auftretten .

 

Bin  jetzt Erscheinungsfrei :D :D :D

 

Mein Fazit : Fumaderm eins der besten Mittel

 

Wünsche Dir das die Fumis genauso wirken wie bei mir :daumenhoch: :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy72

Hallo, vor ein paar jahren nahm ich auch mal fumaderm.....schon bei initial habe ich abgebrochen. ....da so starke bauchschmerzen und flush nun nehme ich drei wochen initial ....Nebenwirkungen sinf gut auszuhalten.....und ich merke jetzt schon wie schuppung schwaecher wird und die roten flecken rosa werde.......ich bin so haaapy. ....also...ein zweiger versuch ist es wert...und ich esse immer joghurt dabei.viel erfolg euch! Druecke die daumen

Share this post


Link to post
Share on other sites
arabela

Hallo,

Danke Darttier, Danke Speedy 72 für eure Antworten !!!

Ich glaube ich werde doch heute abend damit anfangen, weil die erste ja abends genommen werden muss (bzw. die ganze  Woche abends ). ich stand heute im Laden vor den Milch Produkten und wusste nicht was ich für die Einnhame mitnehmen soll. Dann dachte ich ich probiere es mal mit einem Glas Milch bis ich mehr Infos von euch habe weil Joghurt esse ich keinen. Habe mir dann doch einen fertigen Capuccino und Latte Machiatto dafür  gekauft ;-).

Jetzt ist noch die Frage: reicht eine Kleinigkeit z.b. ein Obstsalat oder eine Waffel oder sowas dafür vor allem abends oder muss es eine richtige Mahlzeit sein ??

 

Entschuldigt das ich so blöd frage, aber ich habe wirklich keine Ahnung :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Ich glaube ich werde doch heute abend damit anfangen, weil die erste ja abends genommen werden muss (bzw. die ganze  Woche abends ). ich stand heute im Laden vor den Milch Produkten und wusste nicht was ich für die Einnhame mitnehmen soll. Dann dachte ich ich probiere es mal mit einem Glas Milch bis ich mehr Infos von euch habe weil Joghurt esse ich keinen. Habe mir dann doch einen fertigen Capuccino und Latte Machiatto dafür  gekauft ;-).

Jetzt ist noch die Frage: reicht eine Kleinigkeit z.b. ein Obstsalat oder eine Waffel oder sowas dafür vor allem abends oder muss es eine richtige Mahlzeit sein ??

 

Entschuldigt das ich so blöd frage, aber ich habe wirklich keine Ahnung :-(

 

Hallo arabela,

 

eigentlich ist es egal, wann Du die Tablette nimmst - abends wird nur gesagt, weil dann die Nebenwirkungen, wenn sie auftreten, eher nachts kommen und so teilweise verschlafen werden und eben der Tag normal läuft. Ich habe z.B. totale Probleme, sie morgens zu nehmen, weil ich eigentlich nicht frühstücke, jedenfalls nicht am Morgen. ;) Ich vertrage die Fumis besser, wenn ich relativ viel dazu esse, ein Toast oder eine Banane reichen mir da nicht aus. Aber das kannst Du natürlich selber ausprobieren, wenn Du abends eher wenig isst, aber mittags viel, dann probier aus, was für Dich besser ist. Ich nehme jetzt 2 Tabletten täglich, und zwar auf einmal, und komme damit super zurecht. Meist nehme ich sie abends, weil ich da in Ruhe und am meisten esse, aber manchmal auch mittags - da muss man nicht soooo sklavisch sein. An Milchprodukten kannst du auch eigentlich alles nehmen, was Du magst - Quark, Buttermilch, Kefir, alles auch in der Frucht-Variante, oder eben einfach normale Milch. Bei mir kommt Buttermilch meist gut, und so'n halber Liter füllt auch den Magen nochmal zusätzlich, wenn das Essen nicht so üppig ausgefallen ist.

 

Mach Dir nicht so'n Kopp um die Nebenwirkungen. Ja, sie können kommen, und ja, sie können sehr unangenehm sein, aber bei den meisten lassen sie nach. Die Einschleichphase war bei mir die unangenehmste, weil ich mich nach 4-5 Tagen endlich an die Dosis gewöhnt hatte (nicht mehr solche Bauchkrämpfe, weniger intensive Flushs, nicht mehr ganz so müde...), und dann bei der nächsten Steigerung ging das wieder von vorne los. Aber meine Haut hat sich schnell verbessert, meine Laborwerte waren in Ordnung, und ich war durch die Nebenwirkungen nicht völlig aus dem Verkehr gezogen. Nach ein paar Wochen wurden die Nebenwirkungen absolut erträglich, und die Haut war fast bis ganz erscheinungsfrei - endlich wieder schwarze Pullis!

 

Geh positiv an die Sache ran. Ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir alles Gute!

Liebe Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
arabela

Hallo Kringelblümchen,

 

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort :-) die erste Tablette ist vor etwa einer Stunde runter gerutscht -  jetzt kann man nur abwarten was sie bringt :D  Diese 2 Tabletten bei Dir sind das die sogenannte Erhaltungsdosis ? wenn ich so direkt fragen darf ?

 

Gruß

arabela

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hallo Kringelblümchen,

 

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort :-) die erste Tablette ist vor etwa einer Stunde runter gerutscht -  jetzt kann man nur abwarten was sie bringt :D  Diese 2 Tabletten bei Dir sind das die sogenannte Erhaltungsdosis ? wenn ich so direkt fragen darf ?

 

Gruß

arabela

 

Hi arabela,

 

na, dann lass Dich mal überraschen... ;) Ja, ich war vorher eine Weile auf 3 Blauen am Tag, aber dann kamen die Feiertage und ich hab gemerkt, dass ich mit meinem Vorrat dann nicht hinkomme... da bin ich auf 2 gegangen und dabei erstmal geblieben. Habe noch einige kleine Stellen (Mückenstichgröße) am Oberkörper, überlege, doch nochmal auf 3 zu gehen und zu gucken, ob es was bringt, aber ansonsten halte ich meinen Hautzustand jetzt mit 2. Früher hatte ich eine Erhaltungsdosis von 1 Blauen, aber auch da öfter mal wieder größere Plaques. Hätte ich mir damals schon bewusst gemacht, dass ich die auf einmal nehmen kann, wäre ich wohl schon früher bei 2 gelandet...

 

Viele Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Guest Rainer
      By Guest Rainer
      Hallo,
      vielleicht kann mir jemand von seinen Erfahrungen bei Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Lichtkamms berichten. Ich leide seit meiner Pubertät unter der Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe viele Jahre auf Anraten des Hautarztes Cortison-haltige Cremes verwendet. Die Aus-breitung ließ sich zwar eindämmen, aber zu einer Besserung hat das nicht geführt. Seit ca. 3 Jahren verwende ich nun eine Calciprotriol-haltige Lösung (Psorcatuan), die zwar ebenfalls die Ausbreitung ein-dämmt, aber genauso wenig zu einer Besserung führt. Nun habe ich mir einen UV-Lichtkamm besorgt, um die Psorcatuan-Behandlung zu unterstützen. Leider hat mir mein Hautarzt zwar zu dieser Behandlung geraten, aber keine detaillierten Behandlungshinweise gegeben, da er „ja nicht überwachen könne, wie ich die Behandlung Zuhause durchführe“. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Kamms sammeln können? Wer kann mir genaue Be-handlungshinweise geben (Bestrahlungsdauer, Steigerung der Bestrahlungsdauer, Behandlungsdauer, Wirkungen, Gegenanzeigen, Erfolge etc.). Vielen Dank für alle Infos.
      Rainer
      RVL
    • 2209
      By 2209
      Nein, doch, ja,
      hier bin ich richtig mit meinem Posting. Ich beschreibe nämlich keine Art von Therapie und deren Wirkung.
      Ich mache nur das, was man heutzutage unbedingt machen muss, wenn ein neues Gerät in den Besitz gelangt. Man beschreibt den Vorgang des Auspackens penibel und gibt den eigenen Senf hinzu. Am Besten untermauert man noch als Nachweis der Echtheit mit einem Video bei einem der Online-Filmesammelbüchsen in Gut- oder Minderqualität. Dann kann man nämlich stets stolz darauf verweisen, wie cool man seine Kombilaufbahn als Autor, Regisseur, Kameramann, Tontechniker  und Schnittstudiotechniker absolviert hat. Bei manchen Profilneurotikern brennt sich das sogar dermassen im Hirn fest, dass sie süchtig danach werden wöchentlich irgendwelchen Kram auszupacken und darüber Dokumentarfilme zu verbreiten. Gut für die Stütze der Wirtschaft, aber doch schon lästig durch ewiges Dummgeschwätz. Dieses auspacken nennt man jetzt verdenglished unboxing. Erinnert irgendwie an Boxer, die sich nen Wolf traínieren um keinen auf die Nase zu kriegen.
      Na dann unboxe ich jetzt auch mal, lasse es aber bei Text ohne Video. Zuvor muss ich natürlich erwähnen, dass es sich um einen Lichtkamm handelt. Dessen Papa ist der Dr. Hönle. Dem Kamm haben seine Eltern den schönen Namen Dermalight 80 gegeben. Das erwähne ich hier nur der Vollständigkeit halber und keineswegs, weil ich den Namen ge- oder missbrauchen will. Also, wenn ich der Dr. Hönle wäre, dann hätte ich meinem Kind einen anderen Namen gegeben. Muss aber jeder selber wissen.
      Bevor der Kamm zu uns kommen konnte, wurde er durch eine dermatologisch geschulte Fachkraft mit Doktortitel verordnet und in Eigenleistung ein Kostenvoranschlag des Dr. Hönle eingeholt. Damit war der schwierige Teil, nämlich die Kommunikation mit Akademikern, erledigt. Dieser Dr. Hönle scheint irgendwie Angst zu haben seine Kohle nicht zu kriegen. Weist er doch in seinem Kostenvoranschlag darauf hin nur gegen Vorauszahlung die von ihm produzierte Ware abzugeben.
      Nuja, wir haben dann den Papierkram an den Krankenversicherer des Vertrauens weitergeleitet. Irgendwie scheinen die sich mit diesem Dr. Hönle heimlich geeinigt zu haben. Uns hatte der Versicherer nämlich gesagt das erst mal zu prüfen und uns dann zu informieren. Dass die hinterhältig dem Hönle wohl Kohle rübergeschoben haben, das wussten wir nicht und fielen fast vom Brett als heute der Bote im gelben Auto ein braunes Paket abgab. Ich hab ja eigentlich was gegen braune (Richtungen und Bazillen). Als aber der Absender lesbar war, da wurde klar dass es ein Überaschungspaket sein musste. In dem Ausnahmefall wurde braun auch mal akzeptiert. Die ganze Hinterhältigkeit des Deals zwischen dem Versicherer und dem Hönle wurde klar nachdem die Begleitpapiere der außen aufgeklebten Versandtasche entnommen wurden. Denen konnte man die Rechnung über Zahlung des Eigenanteiles entnehmen. Immerhin müssen wir jetzt ganze 10 Teuronen davon an Hönle entrichten. Mal gut dass unser Haushalt 2 volle Einkommen hat und wir nicht noch einen Goldfisch durchfüttern müssen.
      Jetzt aber erst mal gierig das Paket aufreissen und gucken. Drin ist so ein anatomisch unterentwickelter Lichtkamm mit Kabel dran und einem klumpigen Teil für in die Steckdose. Die Kantigkeit des Gehäuses erinnert irgendwie an die Zeit vor Colani und anderen Designern. Die "Borsten" vom Kamm kann man abnehmen. Die können aber auch von alleine beim "aus-dem-Polster-holen" abgehen, weil die nicht besonders fest sitzen. Dann ist noch ein Beutel zur Aufname von Feuchtigkeit drin. Steht aber nicht drauf ob das Salz ist, was ich für das Frühstücksei verwenden kann. Den Beutel schmeisse ich mal besser weg. Eine UV-Schutzbrille ist drin. Gut so. Dann ist noch eine Eieruhr, die im Begleittext Timer genannt wird, mit drin. Ein Patiententagebuch ist mit drin. Da soll man in eine Tabelle eintragen wann wie lange und an welcher Stelle bestrahlt wurde. Das geht ja noch. Nur die Spalte mit der Dosis, die kann ich doch never ever richtig befüllen. Wie soll ich bitte einem Text in der Bedienungsanleitung und einer dort für Anwendung bei Vitiligo tabellarischen Dosisangabe auf die wesentlich längere Bestrahlungszeit bei psoriatischer Kopfhaut umrechnen. Soll ich etwa noch Dreisatz anwenden, nur weil ein Verbreiter therapeutischer Hilfsmittel seine Anleitung nicht fertig schreiben kann. Hey, ich arbeite in einem produzierenden Unternehmen, welches an alle Medikamentenhersteller weltweit bestimmte Prüfgeräte verkauft. Wenn das so was wäre, dass irgendwo eine Beschreibung nicht passt oder nicht ausführlich genug wäre, dann würde der Teufel tanzen.
      Immerhin kann ich der Anleitung entnehmen, dass die maximal zulässige Bestrahldauer bei Vitiligo 46 Sekunden ist. Prima das so genau zu erfahren. Gut dass es hier für Pso auf der Kopfhaut verwendet wird. Dazu seh ich dann folgende (nicht) exakte Angaben: Ich kann 4-6 Wochen beleuchten oder auch länger, wenn es ein schwerer Befall ist. Ich kann 4 bis 7 mal die Woche draufhalten. Danke Dr. Hönle für diese überaus genaue Information. Gut dass es nen Dermatologen gibt, den ich noch fragen kann. In dem Zusammenhang noch zur Hönles Aussage bei "besonders schweren Fällen" ... wie war das noch mit dem PASI und der daraus resultierenden Aussage zum Schweregrad des Befalles? Eyh, Dr. Hönle, bitte lest doch mal was drin steht und lasst euch ggf. von Fachleuten beraten. Auch wenn die Geld kosten, so is doch immerhin auch dem Anwender geholfen, der vielleicht weniger aufgekärt ist als ich es bin.
      Das Sahnehäppchen zum Schluss: Dr. Hönle schreibt, dass man das Steckernetzgerät nur waagerecht betreiben sollte, damit es nicht versehentlich aus der Steckdose fallen kann. Prima, you made my day.
      Ich wünsche ein satirisch angenehmes Wochenende.
       
      PS:
      Bitte keine Lichtkämme verschlucken. Das könnte zum Erstickungstod führen.
       
       
       
    • nicoletta13
      By nicoletta13
      hallo Ihr,
      ich leide seit über 20 Jahren an Psoriasis, überwiegend auf
      der Kopfhaut. Habe nun günstig einen dermalight 80 erstanden,
      leider ohne Bedienungsanleitung! Ich möchte natürlich gerne loslegen,
      traue mich aber nicht ohne. Wer kann mir helfen?
      Liebe Grüße von Nicoletta13

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.