Jump to content
Sign in to follow this  
AntonPeter

Von Stelara wieder auf Enbrel

Recommended Posts

AntonPeter

Hallo,

nehme zur Zeit Stelara ( seit 1,5 Jahren ) und bin zur Zeit 100% erscheinungsfrei. Die PSA macht sich aber wieder bemerkbar im Rücken / Nacken. Unter Enbrel waren meine Gelenke 100% in Ordnung, aber die Haut sah sehr schlecht aus. Ich denke darüber nach wieder auf Enbrel zu wechseln, da mir die Gelenke wichtiger sind als die Haut. Ist ein Wechsel unter den Biologicals unbedenklich möglich?

Evtl. wäre auch Cimzia eine Alternative für mich.

Viele Grüße und vielen Dank für Ihre Stellungnahme

Anton Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.vonKiedrowski

Hallo Herr Peter, vielen Dank für Ihre Frage. Grundsätzlich gibt es diese Möglichkeiten, es gibt einen europäischen Konsensus zum Therapiewechsel zwischen verschiedenen Systemtherapeutika, der auch den Switch zwischen verschiedenen Biologika beleuchtet. M.E. wäre aber auch noch die Option einer Kombinationstherapie zu hinterfragen, also Ustekinumab zu belassen (das Medikament wirkt ja auch gegen die PsA, Zulassung seit Oktober diesen Jahres) und z.B. ein NSAR (z.B. Ibuprofen) oder ein DMARD (MTX, Leflunomid) zusätzlich zu geben, um nicht unnötig ein an sich gut wirkendes Medikament abzusetzen und am Ende alle Medikamente "verschlissen" zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Dornröschen
      By Dornröschen
      hallo,
      ich habe da mal ne frage undzwar fange ich im Januar mit Enbrel an und nun muss ich mich entscheiden ob ich einen pen oder die gewöhlichen Spritze nehme!?
      Was is besser?

      lg dornröschen
    • Bismarck
      By Bismarck
      Der letzte Bericht über die Studie CNTO 1275 ist schon 3 Jahre alt ...
      steht aber leider nichts aussagekräftiges drin - ist kein Studienteilnehmer hier ???
      Evtl. habe ich die Möglichkeit an einer Vergleichstudie zwischen Interleukin und Enbrel teilzunehmen.
      Entscheidet sich am Mittwoch ... alle Mittelchen sind angesetzt und ich bin gerade auf einen Cortison-Entzug :-(
      Einzige Linderung kann aktuell Melkfett bringen, aber wenn man berufstätig ist ...
      Man sehnt den Feierabend entgegen und hofft schnell zuhause zu sein.
      Ich hatte ja schon einmal sehr erfolgreich an einer Studie mit Alefacept teil genommen,
      doch die ist schon lange vorbei und nach ca. 1 Jahr blühte meine PSO wie eh und je.
      Anfangs des Jahres ging es deshalb wieder einmal für 4 Wochen in die TOMESA, konnte
      man wieder einmal ein halbes Jahr zufriedenstellend Leben ... ist leider wieder aufgebraucht.
      Sollte ich das Glück haben in diese Studie zu kommen werde ich natürlich regelmäßig hier darüber berichten !!!
      Bismarck
      PS: an die Forumsmütter :-) ... könntet ihr evtl. ein neues 'Unterforen : Innerliche Medikamente' für Interleukin erstellen --- Danke
    • olf
      By olf
      Hallo

      Ich bekomme im März meine 3 stelara 45 mg Spritze

      Dieses Medikament hat die schuppenflechte komplett beseitigt
      Innerhalb der 2 Verabreichungen.


      Leider muss ich dazu sagen das ich leider ein paar Nebenwirkungen habe die ich natürlich nicht 100 prozentig auf das Medikament zurückführen kann.

      Meine Psyche ist schlechter geworden.
      Leider unter Haarausfall
      Ein Bluttest hat ergeben das ich Schilddrüsen Antikörper besitze
      Muss noch weiter abgeklärt werden..

      Meine Frage an euch ist

      Meine roten Flecken gehe. Nicht weg
      Da wo Flechte war sind rote flecken
      Diese bleiben aber.

      Und wenn ich mich verletze an meiner Haut heilt die Stelle nicht sauber ab es bildet auch auch ein roter sehr heller Fleck


      ?
      Kennt ihr sowas ?

      Hier noch die Flecken von der Flechte

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.