Jump to content

Recommended Posts

kilopö

Es ist inzwischen fast vollständig abgeheilt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurkuma

Na das ist doch was. :) Einfach so oder mit Behandlung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kilopö

Haben Anfangs Kortison bekommen. Das hat die Sache nur schlimmer gemacht. Immer wenn ich es versucht habe es auszuschleichen.... kamen neue Stellen dazu.post-27184-0-25608800-1401912892_thumb.jpg. :(   Habe dann irgendwann Daivonex bekommen. Das hat nach 3-4 Wochen geholfen. Dann der Urlaub am Meer und jetzt sieht es ganz gut aus.  Aber von Januar bis Ende April war es echt Horror.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurkuma

Im Gesicht ist natürlich richtig blöd. Ich hoffe, dass dein Töchterlein das schlimmste hinter sich hat.

 

Ich glaub wir kriegen bald eins auf den Deckel, wenn wir hier zu sehr vom Thema abweichen. Also machen wir hier mal lieber wieder weiter mit Schwarzkümmelöl. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xelila

Ich hatte es ebenfalls ausprobiert. Weiß die genaue Dosis nicht mehr, aber es waren 4 - 6 Kapseln am Tag meine ich, solange, bis die große Dose leer war (ca. 2 Monate).

Geholfen hat es leider nichts, keinerlei merkliche Wirkung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

Sorry, dass ich den Thread hier wieder ausgrabe, aber ich glaub das war der aktuellste zum Thema und wollte nicht extra einen neuen aufmachen. Zumal hier schon alle möglichen Links auf ähnliche Themen drin sind. :)

 

Wie einige vielleicht wissen, beschäftige ich mich mit der Ernährung bzw. mit bestimmten Stoffen wie Curcumin, um die Pso in den Griff zu bekommen. Bei meiner letzten Bestellung habe ich nun auch mal ein paar Schwarzkümmel-Kapseln mitbestellt, weil ich am Rande mal gehört hatte, dass die eventuell helfen könnten. Ich kombiniere zur Zeit Curcumin, Schwarzkümmelöl, Vitamin D und ein paar B-Vitamine und es scheint gut zu wirken.

 

 

Ich muss noch erwähnen, dass mein Magen etwas verrückt spielt, seit ich die SK-Kapseln schlucke. Ich hoffe, dass sich das wieder legt.

 

Leider kann ich zur Zeit schlecht identifizieren was alles einen positiven Einfluss hat. Das Curcumin hat bei mir bislang gute Dienste getan und die Kombination mit viel Sonne wohl auch. Wie stark sich nun das SK-Öl noch auswirkt ist daher fraglich. Die Studien scheinen allerdings recht vielversprechend zu sein. Wen das interessiert, der kann ja mal bei PubMed nach "Thymoquinone" suchen. Das ist der Hauptbestandteil des Öls auf englisch.

 

Wenn einer Erfahrungen mit Schwarzkümmelöl gemacht hat, wäre ich sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert.

 

 

Viele Grüße

 

Robert

 

 

Guten Morgen Robert,

 

mit Interesse verfolge ich in den verschiedensten Threads die Diskussionen um Vitamine und Gewürze...

 

Folgendes möchte ich gern anmerken:

 

Wie du selber schon schreibst, versuchst du mehreres gleichzeitig, finde ich schwierig, weil ich für meinen Teil, dann schon gern die einzelnen Komponenten auf ihre Wirkung testen wöllte ... könnte ja durch das Zusammenwirken völlig anderer Reaktionen sich ergeben...ein Thema für den Chemiker, oder sich mögliche Wirkungen wieder aufheben? Bin weiterhin neugierig, wie es bei dir verläuft! :)

 

Dann möchte ich gern erwähnen das Allergiker unbedingt vorsichtig an solche Experimente herangehen sollten, von wegen Kreuzallergien, die einen sehr erstaunen können...

 

...und keine Versuche mit Gewürzen während einer Schwangerschaft...manche Gewürze können Wehen und somit in der Frühschwangerschaft eine Fehlgeburt auslösen!!!!!!

 

 

 

Schwarzkümmelölkapseln habe ich, ähnlich wie malgucken, über einige Wochen geschluckt...3 Kapseln pro Tag...Wirkung war keine ersichtlich oder spürbar... in den Kapseln war Öl mit Vitamin E kombiniert...so stand es zumindest auf der Verpackung :D ..habe es nicht kontrolliert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schnuffi24

Hallo miteinander...

ich kann nur von mir ausgehend berichten das ich mit sk-öl kapseln supi erfolge erziehlen kann-(wenn nicht grad ein richtiger Schub kommt)

Wirkt sich positiv auf den Verdauungstrakt aus und somit ja auf die Entgiftung des Körpers.

Bemerke bei mir das sich sämtliche herde der blöden pso zurück"entwickeln"und auch nicht mehr rot sind und jucken-naja die ganze Palette halt..

kurzum-probiert es ..

helfen soll nach meinen Recherchen aber nur das ägyptische öl aus dem samen von nigella sativa..

das aufstoßen geht gewöhnlich nach 1-2 wochen weg. .:-)

Einen schönen tag euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurkuma

Also ich habe das ägyptische Öl und die Kapseln enthalten noch weitere Vitamine usw. Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass es hilft. Ist wie gesagt schwer zu sagen, aber einige Stellen an den Armen waren trotz Curcumin und Sonne noch da und die sind nun auch so gut wie weg seit ich die Kapseln zusätzlich nehme. Das Aufstoßen ist etwas nervig bzw. mir ist immer etwas übel. Aber ich denke mir auch, dass das vielleicht erstmal eine Umgewöhnung ist. Ich werde es auf jeden Fall weiter testen.

 

@Supermom: Ja manchmal ist mehreres gleichzeitig kontraproduktiv. Allerdings kann es auch sein, dass sich die beiden Sachen super ergänzen (wie ich weiter oben mal vermutet habe). Solange es wirkt ist ja alles super. Darum teste ich es ja auch. Und ja bei Schwangerschaft und Allergien muss man natürlich aufpassen. Haben auch schon einige im Curcumin-Thread geschrieben, dass sie bestimmte Dinge aus Unverträglichkeitsgründen nicht einnehmen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
yankee333

@ Kukurma

Im Zusammenhang mit der CBD-Studie gillt es folgendes zu sagen: Was du als "direkte Anwendung" bezeichnet hast ist ja eine i.p. Verabreichung (Spritze in den Bauchraum), dies wird beim Menschen kaum gemacht, es bleibt also die orale Gabe.

 

Bezüglich Bioverfügbarkeit hat mir ein Arzt mal gesagt, dass bei Schwarzkümmelsamen 50% zusätzlich genommen werden müssen im Verglcih mit dem Öl wegen der schlechteren Bioverfübarkeit der Samen. Aus den 12.3 g die ich weiter vorn ausgerechnet habe dürften also 18.45 g Schwarzkümmelsamen werden die den 75 Mikromol entsprechen. Wenn die 75 Mikromol irgendwie gespritzt wurden (wurden Sie gespritzt?) kann es gut sein, dass nochmals ein Faktor dazukommt weil auch die orale Einnahme (egal ob Öl oder Samen) schlechter bioverfügbar ist als bei einer Spritze.

bearbeitet von yankee333

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Richard-Paul

Guten Morgen Robert,

 

Folgendes möchte ich gern anmerken:

 

Wie du selber schon schreibst, versuchst du mehreres gleichzeitig, finde ich schwierig, weil ich für meinen Teil, dann schon gern die einzelnen Komponenten auf ihre Wirkung testen wöllte ... könnte ja durch das Zusammenwirken völlig anderer Reaktionen sich ergeben...ein Thema für den Chemiker, oder sich mögliche Wirkungen wieder aufheben?

 

Eine sehr richtige und wichtige Anmerkung von Supermom und wie dies auch von Robert bestätigt wird.

 

>> Wie der Volksmund sagt: "Hier beißt sich der Hund in den Schwanz"; - d.h. es müssen die Voraussetzungen stimmen.

 

Beispiel: es könnten der Vitamin D3-Wert + Calcium-Wert stimmen, man nimmt Curcumin und Schwarzkümmelöl (wobei es noch auf die jeweilige Art ankommt) und anderes im positiven Sinne; - aber wir wissen nicht, ob die Zirbeldrüse im Gehirn dies zu der jeweiligen Tageszeit über das Hormon Melatonin als richtig erkennt und die entsprechend richtigen (nach unserer Meinung) Befehle an unsere Organe gibt! - Oder gibt es hier Befehle vom Gehirn, die wir als Autoimmun bezeichnen?

 

Ich verweise auf meine eigene Erfahrung: im März 2004 habe ich an meinem linken Zeigefinger das Fleisch abgehobelt; irgendwann ist es ohne Arzt wieder mit einer helleren, sichtbaren Narbe zusammengewachsen. Wenn ich mit einer Nadel auf einer Seite "reinpieckse", spüren ich den Schmerz auf beiden Seiten der Narbe (= eine Fehlinformation des Gehirns).

 

LG

Richard-Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pinie
Am 5.6.2014 um 09:45 schrieb Richard-Paul:

aber wir wissen nicht, ob die Zirbeldrüse im Gehirn dies zu der jeweiligen Tageszeit über das Hormon Melatonin als richtig erkennt und die entsprechend richtigen (nach unserer Meinung) Befehle an unsere Organe gibt! - Oder gibt es hier Befehle vom Gehirn, die wir als Autoimmun bezeichnen?

https://autoimmunportal.de/innere-uhr/

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Schuppiabergluecklich
      Von Schuppiabergluecklich
      Hallo ihr Lieben,
      ich wollte euch jetzt mal erzählen was bei mir geholfen hat. Ich habe sehr viel versucht gegen Schuppenflechte. Alles hat nichts geholfen. Ich hab keine richtig schlimme, aber mittlerweile an vielen Stellen (Arme, beine und ganz wenig an der Hand) ich hab sehr viel gelesen... 
      Aber ich kann euch was sagen, dass wichtigste ist, dass ihr daran glaubt!! Das macht viel mit der Psyche!
      Bei mir geholfen haben kapseln ( Katzenkralle) die sollen das immunsystem stärken. Geht zwar ins Geld, aber das ist es mir wert. Außerdem schmiere ich mich 2 mal am Tag mit Kokosöl ein ( DM für ca 4 euro) ab und zu auch mit Schwarzkümmelöl ( das riecht aber unangenehem) 
      ich bin fast erscheinungsfrei... zumindest ist es  ichtmehr rot und schuppt auch nicht extrem.
      es sind noch viele weiße stellen da, aber ich mache die Kur auch erst seit 3 Wochen.
      falls ihr Fragen habt, meldet euch!
      LG
       
    • Edwin75
      Von Edwin75
      Hallo zusammen!
      Ich hab mich hier angemeldet um über mein Erfolgserlebnis zu berichten. Eigentlich wollte ich es für mich behalten um nicht als Spinner abgetan zu werden aber ich hab mich nun doch entschlossen.
      Ich werde auch bewusst keine Hersteller oder Shops nennen
      Jahrelang habe ich mich mit meiner Psoriasis gequält. Ich hatte Stellen auf der ganzen Kopfhaut, in den Ohren, an einer Augenbraue, Unterschenkel und Ellenbogen.
      Bin von einem Hautarzt zum Anderen und kam immer mit einem neuen Salbenrezept nach Hause. Teilweise ist es ein wenig besser geworden aber nie so richtig.
      Vor etwa 3 Monaten bekamen wir in unserem Betrieb, eine neue Mitarbeiterin, die sofort sah, daß ich an Pso leide. Sie erzählte mir, daß sie auch mal Schuppenflechte hatte aber, das wäre schon lange her (!)
      Sie gab mir den Tip, mir UNCARIA TOMENTOSA (auch Katzenkralle genannt), in Kapselform zu besorgen, sowie Schwarzkümmelöl, für die äusserliche Anwendung.
      Ich informierte mich erst mal im Internet und entschliess mich dann, eine "Kur" zu starten. Was hätte ich auch zu verlieren.
      Also besorgte ich mir über Ebay, Uncaria Tomentosa und Schwarzkümmelöl , ohne allzugroße Erwartungen.
      Nach etwa 2 Wochen trat die erste Wirkung ein: mein Innenohr war frei von Pso, nach etwa 2 weiteren Wochen, waren plötzlich die Stellen am Ellenbogen weg und jetzt nach nem viertel Jahr ist nichts mehr zu sehen (!)
      Niemals hätte ich gedacht, daß sich mein Hautbild so grundlegend ändern würde. Ich bin meiner Arbeitskollegin unendlich dankbar.
      Ich kann jedem geplagten Leidensgenossen nur empfehlen, Katzenkralle vorurteilsfrei auszuprobieren. Es wirkt zwar nicht sofort aber mit der Zeit nachhaltig, da es Einfluß auf das Immunsystem nimmt. Es wird auch z.b. bei Rheumatischen Erkrankungen oder anderen Autoimmunerkrankungen angewendet. In Europa ist diese Pflanze, die aus dem Regenwald stammt, noch nicht so bekannt.
      Ach ja: Es müssen keine teuren Kapseln sein (ich habe für 180 kapseln, knapp 10 Euro gezahlt)
      Wer mehr wissen möchte:


      http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenkralle


      http://www.oeaz.at/zeitung/3aktuell/2002/04/haupt/haupt04_2002eine.html (wissenschaftlicher Artikel in der Österreichischen Apothekenzeitung)



      http://www.therapeutenfinder.com/news/1223-katzenkralle-das-heilkraut.html
      Ich wünsche euch viel Erfolg und gute Besserung!
    • Sternchen******
      Von Sternchen******
      Hi,
      bin 55 und habe seit ich 12 bin Schuppenflechte auf dem Kopf.
      Von den Ärzten bekommt man nur blöde Cortisonsalben. Habe mich an Teershampoo erinnert. Hat jemand Erfahrung?
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.