Jump to content
Sign in to follow this  
Chrissy_69

Neu und kann mir jemand helfen?

Recommended Posts

Chrissy_69

Hallo ihr Lieben,

ich stelle mich erstmal vor, ich heiße Christin und bin 18 Jahre alt. Ich hab Schuppenflechte, seitdem ich 16 bin.

Angefangen hat alles mit der Trennung meiner Eltern, und zwar an der linken Handinnenfläche und am rechten Fuß an der Verse.

Als es immer schlimmer wurde war mein Kopf betroffen und ich musste ich sogar meine restlichen Haare abrasieren, weil mein Haar immer weniger wurde. Ich hatte tierische rennereien mit der Krankenkasse, die waren der Meinung nichts zu der Perücke dazuzugeben, weil Schuppenflechte ja nicht soooo schlimm ist. Dann finden meine Fingernägel an auszufallen und es fing in den Ohren an und an Beinen, am Bauch und am Rücken, eigentlich überall bis aufs Gesicht.

Ich war bei mehreren Hautärtzen und alles, was sie mir gegeben haben hat nichts gebracht. Salben. Lichttherapien nichts.. Ich hab dann die Lichttherapie abgebrochen und bin 2 mal die Woche für 10 Minuten auf ne 500er Bank ins Solarium gegangen, was wirklich etwas gebracht hat.

Als ich bei einen Impftermin bei meinen damaligen Kinderarzt war hab ich meine Probleme mit der Schuppenflechte geschildert und er hat mich in die Uniklinik nach Dresden eingeliefert. Dort haben die mir Kordisoncreme gegeben und meine Haut war innerhalb von 2 Tagen komplett wie neu. Als ich das Krankenhaus verlassen habe und wie mit dem Arzt besprochen die Creme wieder abgesetzt habe wurde alles viel viel schlimmer.

Seitdem (vielleicht 1- 1,5 Jahre) nehme ich Totes Meer Salz Creme, Creme mit Urea und Ringelblumensalbe.

Hab im November einen Heilpraktiker Termin und habe große Hoffnungen, dass er was hinbekommt.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem Heilpraktiker sammeln können oder hat eine Idee, was ich sonst noch machen könne?

Ich danke euch jetzt schonmal. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

VanNelle

Hallo Chrissy

Würd dir eine Reha empfehlen. Oder weiterhin die Suche nach einem "vernünftigen" Arzt.

Was gar nicht so einfach ist.

Die Sache mit dem Heilpraktiker kannst du meines Erachtens vergessen.

Aber probier es ruhig aus. Jeder hat mal irgenwann Lehrgeld bezahlt.

Gute Besserung good.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrissy_69

Reha?

Aber das geht ja erst, wenn mich ein Arzt dahin überweist oder?

Der Heilpraktiker hat einen sehr guten Ruf, hat mir ein Freund empfohlen, der hatte verschiedene Allgergien und die sind weg. Ich hoffe er kann mir auch helfen und wenn nicht, aus Fehlern lernt man.

Danke trotzdem :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Chrisitn, ich begrüße Dich hier im Netz. Ich hoffe, dass Du hier viele Informationen findest und Dich mit anderen, denen es ähnlich wie Dir geht, austauschen kannst.

Auch Du kannst eine Reha beantragen. Allerdings solltest Du es mit Ärzten besprechen, die Deine Pläne unterstützen und Dir entsprechende Stellungnahmen schreiben. Die Antragsformulare bekommst Du bei der Deutschen Rentenversicherung oder bei der Krankenkasse. Die Deutsche Rentenversicherung ist zuständig, weil es ja auch um den Erhalt Deiner Arbeitskraft bzw. ERwerbsfähigkeit geht. Die Krankenkasse würde einspringen, wenn Du, weil Du z. B. Schülerin wärest, noch keine Versicherungsbeiträge an die Rente gezahlt hast.

Die Geschichte mit dem Heilpraktiker sehe ich ähnlich wie van Nelle. Aber es ist natürlich Deine Entscheidung. Heilpraktiker hören zwar meistens besser zu als Ärzte, aber ihre Kenntnisse sind oft nicht umfangreich genug und beruhen oft auf nicht gesicherten Annahmen über die Behandlung von Krankheiten. Sie dürfen auch keine rezeptpflichtigen Verordnungen durchführen.

Leider konnte die Medizin die Hintergründe der Psoriasis nicht so weit ergründen, dass sich daraus eine Möglichkeit der Heilung ergeben würde. Die medizinische Behandlung beruht immer auf der Einschätzung, ob erwünschte und unerwünschte Wirkungen eines Medikaments in einem Verhältnis stehen, das dem Patienten hinreichend nützt. Die Schuppenflechte ist zwar nicht heilbar, aber oft gibt es gute Möglichkeiten einer Besserung über einen mehr oder weniger langen Zeitraum. Was hilft lässt sich nicht auf Anhieb erkennen. Die krankenkassen geben vor, dass die ganz teuren Behandlungen erst angewendet werden dürfen, wenn die anderen keinen hinreichenden ERfolg mehr bringen.

Bei Dir scheint seelische Belastung ein bedutsamer Auslösefaktor gewesen zu sein. Also solltest Du da sehr auf Dich aufpassen. Was natürlich nicht heißen kann, dass Du alle seelischen Belastungen verhindern könntest. Es wäre ja sicher gar nicht möglich gewesen, dass Du die Trennung Deiner Eltern hättest verhindern können. Aber es gibt andere Situationen, wo man ein wenig für sich sorgen kann, um nicht ganz in negative Stimmungen abzusinken.

Nun hoffe ich einfach für Dich, dass Du hier ein paar Anregungen findest, die Dir weiter helfen und natürlich auch, dass dann bald doch eine Behandlung bei Dir anschlägt.

Viele Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Johny

Oh mann - wieso müssen wir das eigentlich alle haben :-( Gute Besserung Chrissy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Chrissy_69 -

es mag ja sein, dass dir der Heilpraktiker helfen kann - aber bedenke die Kosten - hmmmmm -

ich halte nicht viel davon, wie auch VanNelle schon geschrieben hat - aber jeder muss sein Ding machen........

mir hat nach einer jahrzehntelangen Odyssee nur Humira geholfen - und meinem Partner Stelara -

beide Medikamente sind keine 'Bonbons' - aber wir sind seit über zwei Jahren fast erscheinungsfrei - ich will damit sagen, gib niemals auf -

es ist ein langer Weg, diese Medikamente zu bekommen - und ehrlich gesagt sind uns in unserem Alter die Nebenwirkungen egal - wir können im Sommer im T-Shirt herumlaufen und das Rieseln der Schuppen vom Kopf und vom Körper sind weg -

ich hoffe, dass ich dir ein wenig Mut machen konnte -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
kirabo92

Hallo Christin,

war auch auf Empfehlung bei einem Heilpraktiker, jedoch ohne Erfolg. Heilpraktiker sind vom Grundsatz her schon gegen die Schulmedizin, wurde mir sehr deutlich mitgeteilt. Habe natürlich das Mittel, welches er mir aufgeschrieben hat, genommen, man versucht ja alles. Es hat aber nichts gebracht. Stutzig hat mich auch gemacht, das ich mein Ciclosporin auf jeden Fall weiternehmen soll.

Wenn du andere Erfahrungen machen solltest, lass es uns wissen

Lieben Gruß

Kirsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrissy_69

Hallo ihr lieben,

ich danke euch für eure Antworten.

Am 12. hab ich Termin und mal sehen was alles so passiert...die kosten hab ich natürlich schon in meinem Kopf. Auch für meine Cremes, die ich mir alle aus eigener Tasche kaufe gebe ich so locker in der Woche 20-30 Euro aus.

Die Hautärtze versuchen ja nichts neues, leider... und deswegen muss ich mich selber mit verschiedenen cremes eindecken. Hab mir jetzt viel mit toten meer salz gekauft.

In letzter Zeit hab ich auch beobachtet, dass immer wenn ich denke, es wird wieder besser es gleich wieder anfängt und ich hab die Schuppenflechte, wo man diese erst durchsichtigen bläschen hat, die dann gelb werden und ich hab immer den Drang die auszudrücken und meistens enstehen dann sehr schlimme risse, die sind sehr unangenehm.

Mein Freund sagt immer ich soll nicht kratzen, leichter gesagt wie getan :(

Und Bibi, sind das Tabletten??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der_Björn

Hallo Christin

Ich würde dir empfehlen es einmal in einer Akutklinik zu versuchen.

Deine Haut scheint ja ziemlich heftig betroffen zu sein. Ich selber weiß wie das ist. In deinem Fall wäre auch ein Biologica eine Option, jedoch muss dafür (laut meinem wissen) erst die Basistherapie durch sein, also Lichttherapie, salben, Fumaderm oder ähnliches etc. Falls ich jetzt was falsches erzähle, bitte ich natürlich um berichtigung ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrissy_69

Hallo Björn,

ja in meinen schlechtesten Zeiten war es echt heftig, ich mein jetzt ist es immernoch schlimm aber eben nicht mehr so, wie es mal war.

Ich hab da bisschen bammel, dass es für ne Akutklinik zu wenig ist aber man kann es ja nur probieren. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
poldi1

hallo chrissy! ich bin aus Österreich, bei uns ist es aber auch nicht besser! einige Hautärzte, Krankenhaus, Kuraufenthalt, tcm- Arzt,heilpraktiker, alles versucht, Ernährung umgestellt,mir hats nichts gebracht, kann aber immer auch helfen! jeder mensch ist anders, was mir nicht hilft, kann aber einen anderen helfen! letzt endlich hat mir humira und mtx. geholfen. schön das du da bist,und du wirst im netz einiges erfahren, das dir nützlich ist.alles liebe poldi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrissy_69

hallo poldi,

sind das alles tabletten oder salben die du nimmst?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrissy_69

Also ich war jetzt beim heilpraktiker und darf jetzt erstmal keine milchprodukte essen, keine fructose, und keine roggenprodukte.

außerdem hab ich als biologisches heilmittel lymphomyosot (tabletten) und als creme fucidine.

Hab im Januar die Teraphie und bin gespannt ob es was bringt. Bis jetzt hab ich nur beobachtet, dass es an den füßen minimal zurück gegangen ist.

Ich bin gespannt wie es weiter geht :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
alex_73

ob heilpratiker oder schulmediziner, ist eigentlich gleichgültig...beide wissen gleich viel/gleich wenig über Hautkrankheiten.

der schulmediziner wird dir medikamente mit nicht unerheblichen nebenwirkungen verschreiben, die deine Symptome unterdrücken (solange du sie anwendest).

der Heilpraktiker wir dir viel über tiefe heilung erzählen, und dir zuhören...spätestens nach 6 monaten wirst du ihm erklären, dass seine Therapie nichts bringt => dann wir er dir erklären, dass du ein unwissender bist..... :daumenhoch:

suchs dir aus!

mf@ Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Tubi
      By Tubi
      Hallo ihr Lieben,
      ich wollte euch von meinen Erfahrungen über die PSO berichten, die ich endlich in den Griff bekommen habe. Wie viele zuvor habe ich auch diverse Cremes benutzt und meine Ernährung umgestellt (kein Zucker, kein Fleisch). Ich mache Akkupunktur bei einer TCM Ärztin, bei der ich immer noch in Behandlung bin. Habe viel Tee getrunken(Jiaogulan(Kraut der Unsterblichkeit)
      https://www.superfood-bio.de/Jiaogulan/2/Jiaogulan-loses-Blatt-500g/Premium-Qualitaet
      https://www.pilzshop.de/chaga-geschrotet
      und Chaga-Pilz Schrot in Kombination). Wenn ich an den Handinnenflächen Risse und Wunden hatte, hat mir am besten Dermovate oder Enstilar geholfen (ich weiss, das Kortison nicht der Hit ist, aber kurzfristige Anwendung ist kein Problem).
      https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/ENSTILAR-50-gg05-mgg-Schaum-z.Anw.auf-d.Haut-13908132.html
      https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:SMzTrvMa97kJ:https://www.gsk-kompendium.at/pil-dermovate-salbe+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-b-d
      Sobald die Wunden abgeheilt waren, habe ich zum Schlafen gehen Calendulaöl von Weleda und Baumwollhandschuhe benutzt.
      https://www.my-marien-apotheke.de/produkt/weleda-calendula-pflegeoel-parfuemfrei-04417027?p=16&gclid=EAIaIQobChMIhufRiqfs5gIVmNxRCh3S8wYSEAQYAyABEgK4R_D_BwE
      Lasst euren Vitamin D Gehalt kontrollieren! Dieser muss gut eingestellt sein, damit Erfolg zu sehen ist. Es hat lange gedauert, bis ich für mich herausgefunden habe, was wirklich hilft. Ernährungstechnisch habe ich mich wieder an Fleisch und Zucker in Maßen herangetraut. Habe aber bei Schweinefleisch festgestellt, dass ich am nächsten Tag zwischen meinen Fingern kleine, nicht eitrige juckende Pusteln bekommen habe, welche im Laufe des Tages abgeklungen sind. Im Moment aufgrund meiner Schwangerschaft musste ich den Tee absetzen und ich dachte schon, dass meine Haut wieder anfangen würde, aber ich habe dann nur viel heisses Wasser getrunken und es ist alles stabil geblieben. Ich benutze keine Cremes mehr. Nur nach dem Duschen verwende ich das Calendulaöl. Kann auch endlich wieder Desinfektionsmittel benutzen (arbeite in der dentalmedizinischen Branche). Nachdem ich einer Patientin das Enstilar empfohlen habe, hat sie nach all den Jahren zum erstenmal eine Besserung erlebt und ist so dankbar.
      Ich hoffe euch mit meinen Erfahrungen zu helfen. Wünsche allen gute Besserung!!!





    • Herdem62
      By Herdem62
      Hey Leute,
      Ich leide seit klein auf an Schuppenflechte auf der Kopfhaut. Mein Cousing leidet auch unter diese Krankheit, bei ihn hat es sich so schlimm entwickelt, dass er sogar kleine schwarze Klumpen auf der Kopfhaut hat. Er hat mir letztens von einer Therapie erzählt, die in der Türkei angeboten wird. In der Ostanatolische Stadt Kangal (Provinz Sivas), leben rötliche Saugbarbe. In der Gegend werden die Fische "Kangal Balik" genannt, was auf deutsch Kangal Fische heißt. Liegt daran, das es vor allem in der Stadt extrem viele von denen Leben. Aufjedenfall gibt es dort eine Klinik die eine 90% Heilung versprechen an Patienten die unter PSO (Schuppenflechte) leiden. Demnach muss man mind. 2 Wochen in der Klinik sich aufhalten. Jeden Tag wird man im Becken behandelt. Man kann in Gemeinschaftsbecken oder sich ein Privatzimmer nehmen. Die Fische knabbern an der Haut. Auch trinkt man in den 2 Wochen nur das Quellenwasser, indem die Fische leben. Laut den Ärzten löst sich die alte Haut ab und der Körper produziert eine neue Haut. Demnach soll damit PSO und auch andere Hautkrankheiten geheilt werden. Mein Cousing wollte diese Therapie dieses Jahr machen, aber er hat sich leider zu spät gemeldet. Man muss sich mind. 3 Monate vorher melden und ein Termin nehmen. Deswegen bleibt das für das kommende Jahr aus und ich werde höchstwahrscheinlich auch daran teilnehmen. 
      Hat vielleicht von euch jemand schon Erfahrung damit gesammelt oder etwas darüber gehört?
    • Krümelmonster
      By Krümelmonster
      Ich habe an vielen Stellen Psoriasis (Ellenbogen, Innenohr und Hände). An den Händen insbesondere an den Mittelhandknochen. Behandlung mit Salben hilft fast gegen Null. Hier nun nachstehend eine unerklärliche Geschichte die mir bis heute kein Arzt erklären konnte, aber genau so passierte.
      Im Mai 2019 bin ich gestürzt und habe mir den Unterarm entlang der Mittelhand gebrochen. Ein unkomplizierter Bruch der ohne OP geschient wurde. Neben der Bruchstelle hatte ich ein 5 D-Mark großes, seit Jahren nicht weg gehenden Psoriasis Fleck. Im laufe des Heilprozesses vom Bruch wurde es immer besser und weniger. Der Bruch ist verheilt und die rechte Hand ist seitdem frei von allen Flechten. Ich habe mehrere Ärzte gefragt die darauf keine Antwort haben.
      Dieser Vorfall gibt mir das Gefühl das die Wissenschaft zum Psoriasis Thema nicht ganz auf der Höhe ist. Es würde mich freuen wenn hier jemand im Netz entweder a) eine Erklärung parat hat oder b) eine gleiche Erfahrung hatte.
      Liebe Grüße
      Dirk
       

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.