Jump to content

Recommended Posts

Crash

Hallo,

habe von meinem Hautarzt Tabletten namens Immuniprin verschrieben bekommen, diese sollen das Immunsystem unterdrücken oder so ähnlich..

Konnte im Web kaum was über eine Behandlung für die psoriasis finden.

Hat das schonmal jmd. von euch genommen?

Habe eine mittelschwere pso die momentan etwas ausgeprägter ist, aber bin mir unsicher ob ich diese nehmen soll.

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hans1000

Hallo,

habe von meinem Hautarzt Tabletten namens Immuniprin verschrieben bekommen, diese sollen das Immunsystem unterdrücken oder so ähnlich..

Konnte im Web kaum was über eine Behandlung für die psoriasis finden.

Hat das schonmal jmd. von euch genommen?

Habe eine mittelschwere pso die momentan etwas ausgeprägter ist, aber bin mir unsicher ob ich diese nehmen soll.

Bei dem Medikament handelt es sich um Ciclosporin. Ein entsprechender Bereich im Forum ist hier (Du warst schon ganz dicht dran :-))

http://www.psoriasis...67-ciclosporin/

Grundsätzlich handelt es sich bei Ciclosporin um Immunsuppressivum, das ursprünglich eingesetzt wurde, um nach Transplantationen

Abstoßungsreaktionen zu unterdrücken. Es wird allerdings auch bei diversen Autoimmunerkrankungen wie PSO und PSA eingesetzt.

Die Dosierung wird anhand des Körpergwichts festgelegt.

Ich selbst habe dieses Medikament noch nicht eingenommen, wobei es meinem Wissen nach nicht unbedingt für eine Dauertherapie

eingesetzt werden sollte. Wenn Du also unsicher bist, solltest Du noch mal mit Deinem Arzt bzgl. Alternativen reden, insbesondere

um "unkritischere" wie Fumaderm (wenn keine PSA besteht) oder MTX.

Gruß Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

In Immunoprin ist der Wirkstoff Azathioprin. Nicht zu verwechseln mit Immunosporin, in dem der Wirkstoff Ciclosporin arbeitet.

Bislang habe ich auch keine Erfahrungen mit Immunoprin gehört, weder in Bezug auf die Schuppenflechte noch bei anderen Krankheiten. Gab es denn vom Arzt eine Erklärung, warum Du dieses Medikament nehmen sollst und keines der gängigeren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans1000

Hallo,

In Immunoprin ist der Wirkstoff Azathioprin. Nicht zu verwechseln mit Immunosporin, in dem der Wirkstoff Ciclosporin arbeitet.

Bislang habe ich auch keine Erfahrungen mit Immunoprin gehört, weder in Bezug auf die Schuppenflechte noch bei anderen Krankheiten. Gab es denn vom Arzt eine Erklärung, warum Du dieses Medikament nehmen sollst und keines der gängigeren?

Ja, dann habe ich mich wohl verlesen. Allerdings habe ich von dem Wirkstoff noch nie gehört, insbesondere bei der

Behandlung der Schuppenflechte. Ich gehe zwar davon aus, daß das Medikament auch bei PSO wirkt, aber es gehört

sicher nicht zu den etablierten Therapien.

Also jetzt erst recht den Arzt fragen

Gruß Hans

Edited by Hans1000

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Immunoprin ist das Azathioprin, was in Österreich verkauft wird. Weder in Deutschland steht bei den Indikationen Psoriasis oder Psoriasisarthritis. Grundsätzlich müsste es aber bei Psoriasis anwendbar sein. Es handelt sich um eine sogenannte Offlabel-Verordnung, bei der zumindest in Deutschland der Arzt die Verordnung übernehmen muss. Eine Off-Label-Verordnung ist grundsätzlich nicht zu beanstanden. Es ist eine Frage der Etablierung einer Substanz für eine bestimmte Indikation und die Frage, ob der Hersteller die Indikation haben will. Azathioprin ist zugelassen für rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes, Morbus Crohn, also grundsätzlich bei Autoimmunkrankheiten und damit sicher auch bei Psoriasis und Psoriasisarhtritis wirksam. Ich gehe mal davon aus, dass der behandelnde Arzt sich das gut überlegt hat. Claudia hatte im ja schon sich ganz ähnlich dazu geäußert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • eva0062
      By eva0062
      Wie steht es mit der Lichttherapie, wenn man Azathioprin einnimmt.
    • simbol
      By simbol
      Hallo liebes Forum,
      ich wollte bei euch mal um Rat fragen, da ich mir aktuell recht unsicher über einen ärztlichen Befund bin.
      Ich hatte bislang eigentlich keine Hautkrankheit, dafür aber eine chronisch entzündliche Darmerkrankung.
      Seit ca. 3 Monaten werde ich mit Azathioprin (fährt das Immunsystem runter) behandelt und habe nun in der Bauchfalte einen Hautausschlag bekommen.
      Der Hautarzt bei dem ich war, meinte das wären Warzen und die müsste man mechanisch entfernen.
      Bevor man das mechanisch behandelt, könnte man aber noch Aldara 5% - Creme versuchen. Diese sollte ich nun 4 Monate auftragen, dann könnten die Warzen evtl. verschwinden.
      Außerdem hat er mir Fucidine sowie Imazol-Paste als Begleitmedikamente verschrieben.
      Die Fucidine-Creme sollte die Schmerzen die durch die Verschorfung nach Behandlung mit der Aldara Creme entsteht lindern.
      Die Imazol-Paste sollte eine Art "Schutzfilm" bilden.
      Die Behandlung sollte am Montag, also heute starten. Bislang habe ich in den 3 Tagen die seit dem Arztbesuch vergangen sind nur 1x täglich die Imazol-Paste aufgetragen und siehe da:
      Es juckt nicht mehr, es ist nicht mehr wund und geschwollen und die Größe der einzelnen "Warzen" hat sich deutlich reduziert.
      Im Moment ist es noch gerötet und man kann en "Ausschlag" noch deutlich erkennen, aber ich bemerke ihn aber eigentlich nicht mehr.
      Unten noch ein Bild, vom jetzigen Zustand.
      Danke für euere Hilfe!
      Ich frage mich nun ob das tatsächlich Warzen sind und vor allem ob ich das nun mit dieser Aldara-Creme, die ja wirklich nicht ohne sein soll, behandeln soll oder nicht.
      In der Arztpraxis habe ich nochmal angerufen und bekomme dort keinen Termin mehr vor Mitte Oktober! In die Notfall-Sprechstunde kann ich nicht mehr kommen, da es sich nicht mehr um einen Notfall handelt und der Arzt es sich bereits angesehen hatte.
      Was meint ihr, behandeln oder doch noch mal einem anderen Arzt zeigen?
    • Weniko
      By Weniko
      Hallo zusammen,
      Ich habe seit 30Jahren Psoriasisarthitis. Als Basismedikament nehme ich seit 20 Jahren Azathioprin. Bin bis vor drei Jahren sehr gut damit zurecht gekommen. Seit drei Jahren habe ich Biologics ausprobiert. Erst Humira gespritzt. Ging fast zwei Jahre sehr gut. Habe dann den chronischen Reizhusten bekommen und musste damit aufhören. Nächste Variante war Enbrel. Acht Monate gespritzt und wieder at der Reizhusten auf. Letzteres zusätzliches Medikament war Dan Roactemra einmal monatlich als Infusion. Wieder nur sechs Monate. Dann Reizhusten. Mein Rheumatologe möchte nun auf Mabthera einstellen. Heute war ich in der Fachklinik zu weiteren Medikation. Leider wie es mir heute mitgeteilt wurde, wird Mabthera nicht in Frage kommen, da der Hersteller in Sachen Psoriasisarthitis anscheinend nicht mehr weiter entwickelt hat. Nun soll ich auf MTX eingestellt werden. Wer hat hier Erfahrungen von einem ähnlichen Verlauf.
      Danke vorerst.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.