Jump to content
Sign in to follow this  

Recommended Posts

Waldfee

Hallo, Herr Dr. Fey, ich habe gehört und gelesen, daß der Zunderschwamm nicht nur hervorragend für inneres Wohlbefinden, sondern auch zur Wundheilung, aber auch zur Behandlung der Psoriasis sehr gut einsetzbar ist. Was halten Sie davon? Danke für Ihre Antwort im Voraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Fey

Hallo Waldfee, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Einsatz von sog. medizinischen Pilzen wird kritisch betrachtet, da es keine aussagekräftigen Studien gibt, die den Einsatz bei der Psoriasis belegen. Aus diesem Grund wenden wir keine medizin. Pilze in unserer Abteilung an.

Aber aus der Naturheilkunde stehen uns andere Mittel zur Verfügung.

Die Psoriasis und die Psoriasis-Arthritis wird in der Abteilung für Naturheilkunde mit klassischen Naturheilverfahren im stationären Setting behandelt.

Zu den 5 Säulen der klassischen Naturheilverfahren gehören:

Hydro-Thermo-Therapie (Wärme-Kälte-Therapie), auch als Kneipp`sche Therapie bekannt wie Solebäder, ggf. Quarkwickel bei schmerzhaften Gelenken

Bewegungstherapie bei der Psoriasis-Arthritis wie Krankengymnastik, Bewegungsbad, Krankengymnastik in der Rheumagruppe

Ernährungstherapie wie eine Kartoffel-Reis-Entlastungskost, ggf. Heilfastentherapie, vollwertige Kost entsprechend einer mediterranen Kost. Der Magen-Darm-Trakt soll als erste Maßnahme entlastet werden.

Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) wie Einreibungen mit einer kortisonfreien Psoriasisöl-Mischung, einer Moorcreme, Haarpackungen mit ätherischen Ölen, ggf. Teufelskrallenextrakt in der Schmerztherapie, Omega 3-Kapseln, Mariendistelextrakt, ggf. Johanniskrautextrakt bei Verstimmungszuständen

Ordnungstherapie wie Einzel- und Gruppengespräche, Entspannungstherapie. Hier sollen die ordnungstherapeutischen Aspekte der Psoriasis beleuchtet werden: Umgang mit der Erkrankung, Triggerung des Hautbefundes durch Faktoren wie Stress, berufliche oder familiäre Belastungen

Weiterhin erfolgt ggf. eine UVA/UVB-Lichtbestrahlung

Ggf. Akupunktur zur Schmerztherapie

Störfeldsuche

Die Abteilung Naturheilkunde der Klinik Blankenstein gehört zum Klinikverbund kath. Klinikum Bochum. Somit besteht die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Dermatologie in Bochum.

Die Patienten werden mit einer normalen Einweisung zur Krankenhausbehandlung aufgenommen. Die Aufenthaltsdauer beträgt ca. 16. Tage. Die Behandlung wird von den Krankenkassen übernommen.

Gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreies telefonisches oder persönliches Vorgespräch an. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin unter 02324-396-487 (Frau Schenke).

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Eien schöne Weihnachtszeit wünscht Ihnen

Dr. Stefan Fey

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Werter Herr Dr. Fey, herzlichen Dank für die ausführlichen Informationen. Mit freundlich. Gruß Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.Fey

Hallo Waldfee, zu meinen ersten Ausführungen eine Ergänzung.

Auch wenn ich weiterhin kritisch gegenüber den Heilpilzen aufgrund der schwachen Datenlage bin, es gibt eine Gesellschaft für Medizin. Heilpilze.

Trotzdem erst andere Maßnahmen durchführen.

Mit freundlichem Gruß

Dr. St. Fey

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Hallo Herr Dr. Fey,
      meine Schuppenflechte habe ich medikamentös im Moment ganz gut im Griff. Was aber richtig nervt, ist der Juckreiz am ganzen Körper – fast stärker als vorher. Was empfehlen Sie denn dagegen, wenn Patienten zu Ihnen in die Klinik kommen?
    • PsOHealing
      By PsOHealing
      Nach einem Grippalem Infekt,war die PSO wiedermal Explodiert,auch an Körperstellen die Normal nicht betroffen sind.In Jahrzehnten des Krankheits-Verlaufes
      habe ich die Meisten Therapien sowohl Schulmedizinisch als auch jeden Strohhalm der Alternativen ausprobiert,ohne Nennenswerte Erfolge.Hier im Forum
      hatte ich wieder einmal eine Alternative Entdeckt,die zumindest Einfach und Natürlich,ohne großen Aufwand und mit bescheidenen Erwartungen mein Interesse
      erweckt hat.
      Im Verlauf der Jahrzehnte hatte ich die meisten Fette und auch Mischungen die es im Netz zu Finden gab ausprobiert, vom Boretschöl ,Nachtkerzenöl,Schwarzkümmelöl,Melkfett bis
      Neemöl,alle gängigen wie auch Exotischen Öle und Fette.Mein persönlicher Favorit,der zwar keine Heilwirkung hatte,aber die PSO in Schach hielt war das Kalt-gepresste SesamÖl.
      Da ich keine Essigessenz hatte wurde das Rezept mit 200 Gramm Apfelessig und die Butter durch 40 Gramm Kalt-gepresstes SesamÖl ersetzt.Mein Rezept hatte nun Folgende
      Zutaten:
      1 Ei(Roh)
      200 Gramm Apfelessig
      40 Gramm Kalt-gepresstes SesamÖl
      und zusätzlich gedacht für die Ausheilung des Infektes,3xTäglich ca.4cl.Apfelessig auf 1/4Liter kaltes Wasser.
      Die ersten 10Tage kam es zu einer Verschlechterung,trotz-dessen und da Alternativen oft etwas länger benötigen,und Geduld angesagt war,wurde diese Methode weiter
      angewandt.Vom 11-15 Tag kam es zu einem Massiven Ab-schuppen der Haut.Vom 15-20 Tag wurde das Schuppen immer weniger,bis nur noch Rote nicht Schuppende
      Flecken blieben.Vom 20-40 Tag sind diese nun nahezu Komplett verschwunden,und durch Gesunde Haut ersetzt worden,die keinerlei Rückschlüsse einer Haut erkranken
      aufweist oder erkennen lässt.Da dies der beste,schnellste Heilungsverlauf in all den Jahrzehnten war,ist es mir ein Anliegen diesen positiven Verlauf,zu-gängig zu machen.
      In der Hoffnung das vielleicht der eine oder andere für sich einen Weg findet,etwas ungewöhnliches und einfaches Ausprobiert um Linderung oder Heilung finden kann.
      Mein persönliches Wunder noch vor der Advent und Weihnachtszeit.
    • Claudia
      By Claudia
      Hallo Ihr,
      vom 22. bis 24. November 2016 steht uns und Euch wieder Dr. Fey von der Klinik Blankenstein für alle Fragen zur Verfügung. Die Klinik ist die Abteilung für Naturheilkunde des Klinikums Bochum.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.