Jump to content
Trauriges-Kind

Ist die Haut wirklich das Spiegelbild der Seele?

Recommended Posts

Trauriges-Kind

Ich bin neu hier und hätte gerne einmal gewußt wie ihr mit Eurer Krankheit so umgeht ,wo nehmt ihr die Kraft her am alltäglichen Leben mit all den schönen Dingen teil zu nehmen,seid der Kindheit habe ich mit Psoriasis zu kämpfen,vieles hat sich für mich geändert was mich auch manchmal fast verzweifeln läst,nur noch in den eigenen vier Wänden rum hängen,eingefettet wie eine Bratpfanne,mit den Kidis nicht ins Schwimmbad gehen können aus Angst man könnte Probleme bekommen diese Blicke von oben bis unten bemustert zu werden. Für mich ist das schlimmste das tägliche Leben! Es geht schon beim Einkaufen los.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Eurer Krankheit im Umgang damit gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fischi

Hallo,

das kenn ich nur zu gut und das seit 35 Jahren. Wenn ich angesprochen werde erkläre ich genau was ich habe und das

Schuppenflechte nicht ansteckend ist.

Auf der Arbeit weiss jeder bescheit und ich trage immer kurze T Shirts. habe es großflächig an den Ellebogen.

Manchmal fragen die Kollegen nach , Mensch Klaus ist wieder schlimmer geworden.Ja was soll ich machen.

Klaus...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

In der Hautklinik Leutenberg gabs den tollen Dr.Shimshoni, einen der besten Hautärzte überhaupt. Wenn er sprach, ob auf Vorträgen, persönlich oder am Telefon, er war kaum durch seinen Sprqchfehler zu verstehen. Trotzdem war er überall sehr angesehen. Bei seinen Vorträgen in der Klinik , die für uns Zuhörer sehr anstrengend waren auf Grund seines Sprachfehlers sagte er immer zu uns: Sie haben die Schuppenflechte, " na und? ", ich habe meinen Sprachfehler, das Stottern, " na und " ? Ein Selbstbewußtsein mit der PSO zu entwickeln ist schwer, aber man muß damit umgehen lernen, sich zurückziehen, wenn es angebracht scheint, aber versuchen, mit Gelassenheit im täglichen Leben und mit den lieben Mitmenschen zurecht zu kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Hallo Trauriges-Kind,

 

du trägst grad ganz schön schwer an allem. Tut mir Leid. Hier gibt es schon einige threads wo so mancher versucht damit klar zu kommen. Die Depri-Momente, wenn man im Hochsommer mit Rollkragenpullover sich irgendwo versteckt, kenn hier wohl jeder.

 

Wie Waldfee und Fischi schon schreiben, ist es ein Lernprozess damit selbstbewußt umgehen zu können.

Dem einen hilft es mit Freunden oder der Familie zu reden,andere brauchen Hilfe vom Profi, ich habe das große Glück mit einer Überdosis Selbstironie und Humor ausgestattet zu sein...

 

Es ist schon was dran, wenn du dich selbst annehmen kannst und die Pso als einen Teil von dir zu akzeptieren, dann kann sie durchaus besser werden, oder du leichter mit ihr umgehen, dass strahlt dann aus und hilft auch dem Umfeld klar damit zu kommen...

 

Wünsche Dir Kraft und Sonne ins Herz und auf die Haut

herzlich Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Ist die Haut wirklich das Spiegelbild der Seele ?

 

Nein.Die Augen sind es. 

 

Die Haut ist unser Schutzmantel und ein Entgiftungsorgan.Durchaus möglich ist es jedoch das sie unbewusste,unsichtbare Probleme ins Licht rückt.

 

Wir räumen täglich unsere Wohnung auf,ab und an ist es ratsam auch unser Innenleben zu reinigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Michl

Hallo Trauriges-Kind,

 

ich bin auch seit meinem 30. LJ (quasi seit 8 Jahren) "befallen". Auch ich habe damit zu kämpfen. So richtig wohl fühle ich mich nicht, meine Haut der Menschheit zu präsentieren. Ich würde auch lieber befreit ins Bad, Strand, etc. gehen. Und ich habe noch nicht mal einen schlimmen Befall - nur Ellbogen, Schienbeine (gut, derzeit durch Neotigason fast gänzlich unterdrückt). Akzeptiert habe ich die Schuppenflechte (noch) nicht. Irgendwo muss sie ja her kommen, also kann sie auch wieder weggehen ;) . Da bleib ich stur und suche weiter die richtige Lösung für mich.

 

Als kleinen Tipp kann ich dir geben, nutze die positiven Dinge des Lebens, die du nutzen kannst und versteife dich nicht auf das, was du (derzeit) nicht machen kannst/willst. Such dir etwas, was dir Spass machst und du dich nicht "gemustert" fühlst.

 

Das Leben geht tatsächlich weiter...die Frau meines Freundes hatte Brustkrebs...ein Bekannter hat neulich mit 40 Jahren MS diagnostiziert bekommen...ein anderer sitzt im Rollstuhl nach einem Unfall....es gibt viele, die schlimmer dran sind als wir "Schuppies" und vor allem : Kein Mensch ist perfekt (äußerlich und innerlich).

 

 

Gib nicht auf :daumenhoch:

 

Michl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

ich werde noch wahnsinnig...habe am ganzen Körper Pso...an beiden Beinen (besonders an den Kniescheibe) dann beide Arme (am meisten Ellenbogen ) naja und nun einige Flecke an der Brust, ein paar Flecken am Rücken, Hände auf den Handrücken innen den Handfläche und meine Finger! und was ich blöd finde das mein Gesicht immer mehr flecken bekomme! Ein paar kleine am / im und hintern Ohr ... mittlerweile sehe ich nun aus wie ein Streuselkuchen. Ich habe nun schon so einige Cremes und Salben ausprobiert aber nichts half mir so richtig jede Creme und Salbe brannte höllisch und es entstanden Entzündungsherde dadurch. Kennt Ihr Alternativen die man benutzen kann. Irgendwie fühl ich mich nun allein auf weiter Flur. Wenn das nun so weitergeht dass sich meine Pso immer mehr ausbreitet bin ich in kürzester Zeit nur noch eine einzige Schuppenflechte!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

Hallo Trauriges-Kind,

 

ich bin auch seit meinem 30. LJ (quasi seit 8 Jahren) "befallen". Auch ich habe damit zu kämpfen. So richtig wohl fühle ich mich nicht, meine Haut der Menschheit zu präsentieren. Ich würde auch lieber befreit ins Bad, Strand, etc. gehen. Und ich habe noch nicht mal einen schlimmen Befall - nur Ellbogen, Schienbeine (gut, derzeit durch Neotigason fast gänzlich unterdrückt). Akzeptiert habe ich die Schuppenflechte (noch) nicht. Irgendwo muss sie ja her kommen, also kann sie auch wieder weggehen ;) . Da bleib ich stur und suche weiter die richtige Lösung für mich.

 

Als kleinen Tipp kann ich dir geben, nutze die positiven Dinge des Lebens, die du nutzen kannst und versteife dich nicht auf das, was du (derzeit) nicht machen kannst/willst. Such dir etwas, was dir Spass machst und du dich nicht "gemustert" fühlst.

 

Das Leben geht tatsächlich weiter...die Frau meines Freundes hatte Brustkrebs...ein Bekannter hat neulich mit 40 Jahren MS diagnostiziert bekommen...ein anderer sitzt im Rollstuhl nach einem Unfall....es gibt viele, die schlimmer dran sind als wir "Schuppies" und vor allem : Kein Mensch ist perfekt (äußerlich und innerlich).

 

 

Gib nicht auf :daumenhoch:

 

Michl

Danke Euch für Eure lieben Antworten :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

....den Spruch fand ich immer schon blöd.....und man kann mit Pso auch ein erfülltes gutes Leben leben. Das ist manchmal nicht einfach und dunkle Tage hat hier sicher jeder. Da muss man sich neue Akzente setzen, oder einfach mal raus, oder am besten zur Reha fahren und dort in Ruhe sich behandeln lassen, alles abfallen lassen und durchatmen. Wennnötig kann man auch Kinder mitnehmen. Oder akut in eine Hautklinik wie Bad Bentheim gehen. Auch kann eine Selbsthilfegruppe vorort helfen, einfach mal sich alles von der Seele quatschen. Kann man hier auch, dann aber nicht öffentlich im Forum.

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Michl

Ich habe es aus deinem Beitrag nicht entnehmen können, aber die dumme Frage: Warst du schon beim Arzt und hast eine Behandlung begonnen ??  Oder auch mal bei einem zweiten Arzt, der vielleicht eine andere Idee hat ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo trauriges Kind, nein: Hallo fröhliches Kind! Wie alt sind Deine Kinder, kannst Du sie mal abgeben, 4 Wochen nur für Dich? Es gibt Akutkliniken, denn ich denke, Du brauchst sofort Hilfe. Mit einem rosa Schein kommst Du ohne lange Warterei in eine Akutklinik. Allerdings ist es nicht überall so, weil es immer weniger Akutkliniken gibt und z.B für die Hautklinik Leutenberg terminlich gesehen schon etwas Geduld braucht. Fürs Gesicht kann ich Dir aus meiner Erfahrung her Halicarcreme- oder salbe empfehlen, habe wieder einmal alles wegbekommen. Wünsch Dir alles Gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites
wiederda

Ich schließe mich Waldfee an. Du brauchst eine Auszeit und Deine Haut Hilfe, Stell Dir vor, Du müsstest wg irgendwas (OP, sonstiges oder Unfall) in die Klinik. Das geht!  Bei meinem letzten Schub -seelisch bedingt- war von der Taillie bis zu den Füßen kein heiler fleck, ich bin wochenlang ohne BH rumgelaufen, weil alles wund war. Es war zum Aus-der-Haut -fahren. Mir hat dann auch ein Vollbad mit 1l Milch, 1Pfund Meersalz mit einem Schuß Olivenöl Linderung gebracht. Wenn der größte Stress dann weg war, ist auch die Haut besser geworden mit Daivonex (damals Psorcutan, die fette). Und dann sage noch einer:" Die Haut hätte nix mit der Seele zu tun ^_^ !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

Hallo trauriges Kind, nein: Hallo fröhliches Kind! Wie alt sind Deine Kinder, kannst Du sie mal abgeben, 4 Wochen nur für Dich? Es gibt Akutkliniken, denn ich denke, Du brauchst sofort Hilfe. Mit einem rosa Schein kommst Du ohne lange Warterei in eine Akutklinik. Allerdings ist es nicht überall so, weil es immer weniger Akutkliniken gibt und z.B für die Hautklinik Leutenberg terminlich gesehen schon etwas Geduld braucht. Fürs Gesicht kann ich Dir aus meiner Erfahrung her Halicarcreme- oder salbe empfehlen, habe wieder einmal alles wegbekommen. Wünsch Dir alles Gute!

Danke für deine Antwort, ich habe fünf Kinder. Zwei großen 24 und 22 Jahre die Leben ihr eigenes leben, und dann noch 3 Kinder im Alter von knapp 16 , 13, und 7 Jahren ! Ich glaub das es nicht einfach ist. Ich habe zum 3 Juni ein Termin in der TK in der Charité. Weißt du manchmal denke ich einfach zum Last Minute und ab da wo es schön warm ist. :) . Aber das kennen wir ja alle oder? :) ganz liebe Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

Ich schließe mich Waldfee an. Du brauchst eine Auszeit und Deine Haut Hilfe, Stell Dir vor, Du müsstest wg irgendwas (OP, sonstiges oder Unfall) in die Klinik. Das geht!  Bei meinem letzten Schub -seelisch bedingt- war von der Taillie bis zu den Füßen kein heiler fleck, ich bin wochenlang ohne BH rumgelaufen, weil alles wund war. Es war zum Aus-der-Haut -fahren. Mir hat dann auch ein Vollbad mit 1l Milch, 1Pfund Meersalz mit einem Schuß Olivenöl Linderung gebracht. Wenn der größte Stress dann weg war, ist auch die Haut besser geworden mit Daivonex (damals Psorcutan, die fette). Und dann sage noch einer:" Die Haut hätte nix mit der Seele zu tun ^_^ !

Danke dir ! Ich kann mir das gut vorstellen. So versuche etwas abzuschalten ! Ganz liebe Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Last Minute auf die Kanaren...wäre natürlich super, aber ich glaube Du brauchst mehr als nur Sonne und Meer. Die "Großen" könnten doch sicher mal+ Vater auf den Jüngstn eine Zeitlang aufpassen, damit Mama mal Pause hat für eine Behandlung.

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
wiederda

Auf den Kanaren ist derzeit das Wetter schlecht :huh: Also was mir gut täte wäre: nur eine Woche am Mittelmeer in der Spätsaison, wenn das Wasser noch warm ist. Hab immerhin schon 20,-€ gespart :wub: . Spass beiseite: dauert es wirklich so lang mit dem Termin in der Klinik? Ist ja grausam. Bei mir hats 3 Tage gedauert Ich glaub, ich hätt mir sonst etwas angetan. Eine andere Klinik im Norden gibts nicht für Notfälle wie Dich?

Share this post


Link to post
Share on other sites
wiederda

Da fällt mir ein Spruch ein, den ein Arzt zu meiner Mutter in den 40er Jahren gesagt hat: Sie sei  nur hier hautkrank, sie wohne nur im verkehrten Klima. Also frei nach Jannes Wader (kennt den noch jemand?)  "Ich will weiter bis nach Süden, ich will weiter bis ans Meer, wo mir die Sonne ...."   ja träumen kann man ja...Vielleicht zieh ich das doch moch mal durch wie in den Siebzigern. Rucksack drauf mit Schlafsack und ab. Eine Freundin meines Sohnes hat das jetzt gemacht. Trauen sollte man sich. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fischi

Hallo,

mein Hautarzt hat eine Notfallspechstunde,  morgens 8 Uhr hin Termin wird dann bis 11 Uhr vergeben.

Viellleicht verschiedene Hautärzte anrufen ,ob jemand so etwas anbietet.

Man kann auch direkt bei der Krankenkasse anrufen, sie haben mehr Möglichkeiten schnellere Termine

zu erreichen.

Klaus....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Wenns ein akuter Notfall ist, kommt man auch in Leutenberg schnellstmöglich rein, die versuchen schon, es machbar zu machen.... Die Klinik ist jetzt schon bis August ausgebucht, weil sie gut ist, dann stimmt der Name "Akutklinik" natürlich nicht mehr ganz. Aber vielleicht haben andere Kliniken schnelle Einweisungen, einfach mal telefonisch nachfragen. Man braucht nicht immer Wärme und Sonne, um einen Erfolg zu haben. Schon das Gefühl, daß einem geholfen wird, ist schon die halbe Miete. Und die Ruhe....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

Last Minute auf die Kanaren...wäre natürlich super, aber ich glaube Du brauchst mehr als nur Sonne und Meer. Die "Großen" könnten doch sicher mal+ Vater auf den Jüngstn eine Zeitlang aufpassen, damit Mama mal Pause hat für eine Behandlung.Gruß Lupinchen

Ja das geht ich hab ein Mann der kümmert sich immer um unsere 3 Kinder dies muss er ziemlich oft tun weil ich wegen andere Erkrankung in der Klinik liegen muss! Traurig aber war! Wenn ich nur allein die zwei letzten Jahre zusammen zähle oh lieber nicht! Von Jan-Juli 12/ und Dez.12-April 2013. ab da an ( klopfe auf Holz) erstmal ok bis jetzt. Ganz liebe Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

Auf den Kanaren ist derzeit das Wetter schlecht :huh: Also was mir gut täte wäre: nur eine Woche am Mittelmeer in der Spätsaison, wenn das Wasser noch warm ist. Hab immerhin schon 20,-€ gespart :wub: . Spass beiseite: dauert es wirklich so lang mit dem Termin in der Klinik? Ist ja grausam. Bei mir hats 3 Tage gedauert Ich glaub, ich hätt mir sonst etwas angetan. Eine andere Klinik im Norden gibts nicht für Notfälle wie Dich?

Ja bedauerlicher weis ist es so ich hier in Berlin hab gute Chancen, aber habe auch ein paar Wochen gewartet glaub 5-6 Wochen aber bei einen niedergelassenen Arzt hat man ganz gute Chancen. Uniklinik ist schon etwas schwieriger. Charité ! Sei ganz lieb gegrüßt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

Wenns ein akuter Notfall ist, kommt man auch in Leutenberg schnellstmöglich rein, die versuchen schon, es machbar zu machen.... Die Klinik ist jetzt schon bis August ausgebucht, weil sie gut ist, dann stimmt der Name "Akutklinik" natürlich nicht mehr ganz. Aber vielleicht haben andere Kliniken schnelle Einweisungen, einfach mal telefonisch nachfragen. Man braucht nicht immer Wärme und Sonne, um einen Erfolg zu haben. Schon das Gefühl, daß einem geholfen wird, ist schon die halbe Miete. Und die Ruhe....

Stimmt :) Frage geht es auch wenn man aus ein anderes Bundesland kommt ? Ich kann mir vorstellen das die Menschen die dort wohnen bevorzugt behandelt werden. Ist schon echt übel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Nein, da bist Du im Irrtum, keine Angst, die Klinik ist in Thüringen , viele Patienten kommen natürlich aus der näheren und weiteren Umgebung, aber es sind immer alle Bundesländer vertreten, also von überall her. Man muß sich nur auf die dortige Behandlungsweise einlassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trauriges-Kind

Waldfee vielen Dank, :)

Edited by Trauriges-Kind

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Es gibt mehrere Akut-Kliniken (Haut)in Deutschland, da ist es egal wo man wohnt. Es könnte nur sein, dass die Krankenkasse nicht die ganzen Fahrtkosten übernimmt. Das kann man aber vorher klären. Leider beginnt jetzt die Hochsaison für die Kliniken, deshalb ist es sicher schwer einen schnellen Termin zu bekommen. Ich würde aber deswegen nicht unbedingt in eine "normale" wohnortnahe Hautklinik gehen, oder in eine Uniklinik. Die Fachklinik Schloß Friedensburg (wie oben erwähnt) hat einen anderen Behandlungsansatz, dass sollte man sich überlegen und keine Einzelzimmer. Wenn eins frei ist kann man es natürlich auf private Kosten bekommen.

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • PSOnkel
      By PSOnkel
      Hallo liebe Leute,
      am 5. Juni darf ich endlich nach Oberammergau - mit (derzeit leichter) PSO & PSA (derzeitig mal wieder Thema an der HWS, nach einem Autounfall) ....
      Kennt jemand von Euch etwas zur aktuellen Lage in der Rheuma- udn Shcmerzklinik Oberammergau?!... Und, frei nach dem Motto "Gemeinsam sind wir unerträglich", ist denn noch jemand von Euch da, im Alpenvorland, in der Klinik?
      Danke schon mal im Voraus & beste Grüße vom PSOnkel.

    • Emma2002
      By Emma2002
      Hallo,
      Mein Name ist Emma und ich bin 16 Jahre alt. Seit ca. 1 Jahr habe ich Psoriasis und schreibe nun eine Facharbeit für die Schule darüber. Ich brauche dringend Freiwillige die bereit sind, ihre Geschichten in einem kleinen Interview zu teilen. Diese sind auch über E-mail möglich. In meiner Umgebung habe ich noch nie jemanden getroffen der auch Psoriasis hat und ich kann mich mit niemandem austauschen. Bei Interesse bitte dringend melden.

    • Schuppa
      By Schuppa
      Hallo Ihr Lieben,
      ich habe eine Therapie gemacht und ich kann Euch berichten - sie ist erfolgreich.
      Alles habe ich in meinem Leben schon ausprobiert, eine Weile hilfte es aber es kommt wieder, nun habe ich endlich die Polyarthritis los und die Psoriasis wird von Tag zu Tag weniger. D.h. ist habe schlussendlich nur noch eine klitzekleine Stelle am Knie die aber auch jeden Tag weniger wird und genauso verschwinden wird wie die Stellen an den Ellbogen und auf der Kopfhaut.
      Wer sich für die Therapie interessiert sollte sich das Buch von Dr. Eisenhardt besorgen mit dem Titel "Gemeinsam neue Wege gehen".
      In einem früheren Beitrag habe ich schonmal darüber geschreiben, wurde aber auch zum Teil heftigst kritisiert aber überlegt mal - wer heilt hat recht! - oder etwa nicht.
      Schönen Tag noch
      Schuppa

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.