Jump to content

Recommended Posts

Zaubernuss

Danke, Kurkuma, dass du mich richtig verstanden hast! Und, lieber Bettenhaus9, ich habe schon Erfahrungen mit dem Mond bzw. seinen Phasen gemacht. Allerdings nur in Bezug auf meine Migräne. Meine Pso lässt sich nicht steuern, höchstens durch Stress und/oder Erkrankungen wie z.B. Erkältung verschlechtern. Aber das sind Einflussfaktoren, die mir die Ärzte in BB auch jederzeit bestätigen würden. Und, ja, ich halte viel von DENEN, den Ärzten dort.....

Lieber Bettenhaus9, jetzt mach doch mal "Butter bei de Fische" und erzähl, was die Ärzte zu deinen Erfahrungen gesagt haben. Du wirst doch sicher mit ihnen darüber gesprochen haben. Oder?

Herzliche Grüße an meine lieben "Mitleidenden", die ich gerne duze,

die Zaubernuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Knabberfisch

@Bettenhaus9

Ich lese alles mit,

und deine Krankheit in allen Ehren, ich hab sie auch.

aber den Ton den du hier anschlägst finde ich gelinde gesagt völlig unhöfflich,

wenn nicht so gar beleidigend.

ich denke schon das du dich bei einigen hier entschuldigen solltest.

Gruß Thomas

@Kurkuma

Danke

bearbeitet von Knabberfisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

...kann meinen Vorschreibern kaum etwas hinzufügen...

 

:)

 

BH9 ich lache dich nicht aus und veralbern werde ich dich auch nicht. Ich bin eine Grundoptimistin mit viel zu viel Schalk im Nacken und Fantsie in den Gehirnwindungen...und sehr viel Zuneigung für Menschen ;)

 

 

Deine Beobachtugnen in allen Ehren, ich bemühe mich, dich ernst zu nehmen...aber sie sind absolut nicht erklärbar und ich bitte dich, wie Zaubernuss, schreib doch mal, was die Ärzte in BB dazu gesagt haben!

(im Übrigen...ich bleibe fest dabei: der Mondzyklus = 4 Wochen, DEIN Schuppenzyklus = 8 Wochen :D )

 

Und noch einmal, denn diese Behauptung ist absolut falsch und kann voll nach hinten losgehen:

Die Schuppen einer PSO sind NICHT ansteckend! Auch nicht die eigenen auf der eigenen Haut!

 

So was zu sagen, ist einfach fatal...jeder von uns kennt die Blicke Fremder und diesen blöden Satz: "Ächs, ist das ansteckend?"

Was meinst du, wie das ankommt, wenn ein Posri so etwas von sich selber behauptet! :blink::wacko:

bearbeitet von Supermom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VanNelle

Die Schuppen einer PSO sind NICHT ansteckend!

 

Genau so ist es.

Und wer was anderes behauptet hat wohl in Bad Bentheim die Pflichtvorträge geschwänzt. acute.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Milaaspra

Hallo,

 

ich halte es für fatal zu behaupten, dass die eigenen Schuppen einen anstecken. Wir haben schon genug mit den Vorurteilen von Nichtschuppis zu kämpfen, sollte jetzt auch noch aufkommen, dass man sich an den Schuppen anstecken kann wenn man Pso in sich trägt, dann ist es aus mit den Sozialkontakten. Wer weiß denn schon ob er es in sich trägt oder nicht? Die Gefahr sich dann bei einem Schuppi die Erstauslösung zu hohlen wäre ja dann verdammt hoch.

Ich habe Pso an Händen und Füßen, müsste es also überall haben nach dieser Theorie. Die Hände schuppen sich ständig und ich komme den ganzen Tag an allen möglichen Körperstellen damit in Berührung. Doch es ist nichts weiter befallen!

Im Gesicht habe ich ein sebborhoisches Ekzem, das hat aber nichts mit der Pso zu tun, wird auch ganz anders behandelt.

Vielleicht hast du ja noch eine Röschenflechte oder wie die anderen sagten noch etwas anderes.

Da die Ärzte es kaum unterscheiden können und Tests machen müssen, solltest du effentuell wirklich mal alles untersuchen lassen.

 

Aber egal wie du es empfindest, oder für dich interpredierst, es kommt nicht von deinen eigenen Schuppen, die stecken nichts und niemanden an.

 

Liebe Grüße

Mila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoSi89

Oh je.

Ich kann mich den anderen nur anschließen.

Die schuppen sind nicht ansteckend!

Es ist schlicht und einfach abgestorbene haut.

Und schuppenflechte ist wie wir alle wissen, eine Entzündung der haut, da sie sich zu schnell erneuert.

Da ist und bleibt nichts ansteckendes dran.

Mit der MondNummer habe ich keine Ahnung, da ich mich mit sowas absolut nicht beschäftige und auch nicht möchte.

Das einzigste, was ich los werden möchte ist, dass ich bei mir gemerkt habe, dort wo ich viel schwitze und Kleidung häufig reibt (Hosen oder schlüpferbund ) habe auch ich schuppis bekommen. Aber nicht weil die runtergefallenen schuppen dort länger verweilt haben sondern weil dort die haut einfach mehr gereizt wird.

Durch den HosenBund oder das schlüpfergummi :-)

Das sind aber nur meine Erfahrungen und bin erst 25! Also nicht das ich Ahnung hätte ;-)

Viele liebe grüße Josi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bettenhaus9

Ich glaube Zaubermaus meinte, dass sie die Meinung der Ärzte in BB schätzt.

 

Nehmen wir mal an die Pso würde bei einem selbst ansteckend sein und der Vollmond würde eine Rolle spielen. Wie sollte das irgendwie erklärbar sein? Du musst verstehen, dass diese Aussagen extrem unlogisch und unwissenschaftlich klingen. Daher kommen auch die "negativen" Reaktionen. Wenn ich hier schreiben würde, dass die Pso besser wird wenn ich den ganzen Tag rückwärts laufe, wäre es das gleiche und jeder würde sich lustig machen. Es kann natürlich sein, dass die Pso zufällig an Tagen besser ist, an denen ich rückwärts gelaufen bin und vielleicht auch deshalb, weil ich es mir einrede (die Psyche bewirkt viel, man denke nur an den Placebo-Effekt). Aber zu postulieren, dass die Pso ansteckend ist, ist schon ein ziemlich krasser Gedanke, der jeglicher medizinischen, wissenschaftlichen und logischen Erkenntnis widerspricht.

 

Von mir aus sollst du daran glauben, aber was ich als gefährlich ansehe ist, dass du dieses "Pseudowissen" hier verbreitest und andere deshalb vielleicht irgendwas dummes tun. Ok es ist deine Beobachtung, aber vielleicht liegt es auch an anderen Dingen, die du nicht berücksichtigst oder siehst. Wie in dem genannten Thread erwähnt kann es auch sein, dass du Bakterien oder Pilze hast, die dann natürlich schon von Körperteil zu Körperteil übertragen werden können und die eventuell die Pso auslösen oder begünstigen. Das wäre weitaus wahrscheinlicher als deine These und medizinisch sogar erklärbar. Außerdem würde es auch erklären, warum in diesem Fall "die Pso nicht auf andere übertragbar ist". Weil die Bakterien und Pilze, die ggf. auf andere übertragen werden bei einem gesunden Menschen wohl keine Pso begünstigen. Aber auch das wäre letztlich alles nur Spekulation. Ich will nur sagen, dass es mehr als eine Sichtweise gibt und mehr als eine möglich Wahrheit. Das ist oft so im Leben. ;)

 

Wie bereits häufig erwähnt, solltest du das einfach mal von einem Arzt prüfen lassen.

 

 

Liebe Grüße

 

Robert

Robert!!! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!

 

Ich habe nie geschrieben,das die PSO ansteckend ist,werde dies auch nie behaupten!!!!

Ich habe geschrieben,das sie sich am eigenen Körper verbreitet!!! So ist es nun mal bei mir!!!!

Nochmals,ich berichte hier von meinen eigenen Erfahrungen und bitte auch darum hier ernst genommen zu werden!!!

Ansonsten habe ich echt keinen Bock mehr hier über meine eigenen Erfahrungen zu schreiben!!

 

Gruß Bettenhaus9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ruhrpott

Robert!!! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!

 

Ich habe nie geschrieben,das die PSO ansteckend ist,werde dies auch nie behaupten!!!!

Ich habe geschrieben,das sie sich am eigenen Körper verbreitet!!! So ist es nun mal bei mir!!!!

Nochmals,ich berichte hier von meinen eigenen Erfahrungen und bitte auch darum hier ernst genommen zu werden!!!

Ansonsten habe ich echt keinen Bock mehr hier über meine eigenen Erfahrungen zu schreiben!!

 

Gruß Bettenhaus9

wer so einen Müll von sich gibt kann nicht ernst genommen werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, Bettenhaus9 -

 

ich finde deinen Beitrag Nr. 7 und Nr. 14 völlig daneben, um es mal etwas höflich auszudrücken -

 

roseorchidee, die/der diesen Beitrag eröffnet hat, ist völlig in Vergessenheit geraten. Du schmeist hier mit Meinungen um dich, die ich nicht nachvollziehen kann.

Vom Fässchen zum Töpfchen und Löffelchen -

 

Was soll das denn? Du bist ein ehemaliger User und kämpfst dich auf Supermom ein - und niemand versteht das - also, ich jedenfalls nicht -

 

wie war dein Username vorher, bist du freiwillig aus dem Forum gegangen, oder gegangen worden - :D - das wäre auch mal interessant, es zu erfahren -

 

und übrigens, ich nehme alle Meinungen ernst hier - aber es ging hier auch um die Unterwäsche - NEIN DANKE - und ich möchte noch eines sagen, bitte behalte deine 'Ausscheidungen' für dich -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

bearbeitet von Bibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Ich habe geschrieben,das sie sich am eigenen Körper verbreitet!!!

Zwischen "Psoriasis-Stellen sind am eigenen Körper ansteckend" und "Bei mir breitet sich die Psoriasis auf dem Körper immer weiter aus" ist ein himmelweiter Unterschied. Und genau so warst Du auch in meiner Erinnerung rüberkommen – im Sinne von: "Wenn ich meine Stelle am Knie anfasse und danach gesunde Haut am Arm, bekomme ich am Arm auch Psoriasis."

So etwas kann einfach niemand unkommentiert stehen lassen, der sich mit Psoriasis auskennt – zum Glück haben das viele auch hier in dieser Diskussion getan!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Milaaspra

Nochmals,ich berichte hier von meinen eigenen Erfahrungen und bitte auch darum hier ernst genommen zu werden!!!

Ansonsten habe ich echt keinen Bock mehr hier über meine eigenen Erfahrungen zu schreiben!!

 

Gruß Bettenhaus9

Hallo Bettenhaus9,

 

genau weil du ernst genommen wirst, reagieren wir. Entschuldige bitte, sonst würde man doch deine Kommentare einfach ignorieren. Auch ist es doch wohl so,wenn man in ein Forum geht, wird man sich wohl oder übel auch mit anderen Meinungen und Erfahrungen auseinander setzen müssen. Das heißt doch aber nicht, das sich die anderen über dich lustig machen. Ich war vielmehr entsetzt über deine Äußerungen, und das war es was mich dazu veranlasste darauf zu reagieren. Du kannst doch von uns nicht verlangen, dass wir etwas falsches unkommentiert stehen lassen, nur weil du sonst beleidigt das Forum verlässt.

Viele Dinge im Leben mögen einem manchmal nicht gefallen, aber so ist es nun eben mal.(Mir gefällt die Pso auch nicht, hab sie trotzdem ;) )

 

Jetzt sei nicht böse mit uns, wir haben doch alle das gleiche Problem.

 

Liebe Grüße

Mila

bearbeitet von Milaaspra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

mein Beitrag Nr. 34 -

 

gleich ein Minus - ja, ich gucke mal nach dem Mond - und sehe Sterne -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurkuma

Robert!!! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!

 

Ich habe nie geschrieben,das die PSO ansteckend ist,werde dies auch nie behaupten!!!!

Ich habe geschrieben,das sie sich am eigenen Körper verbreitet!!! So ist es nun mal bei mir!!!!

Nochmals,ich berichte hier von meinen eigenen Erfahrungen und bitte auch darum hier ernst genommen zu werden!!!

Ansonsten habe ich echt keinen Bock mehr hier über meine eigenen Erfahrungen zu schreiben!!

 

Gruß Bettenhaus9

 

Hallo Bettenhaus9,

 

ich verstehe nicht, wieso du gleich wieder beleidigend wirst. Mir wäre eine sachliche Diskussion weitaus angenehmer. Man sagt ja so schön "Wie man in den Wald ruft..." und da musst du dich nicht wundern, wenn ab und an auch mal was zurückschallt, was dir nicht passt.

 

Ich habe eigentlich versucht sachlich auf deine Aussagen einzugehen und habe mich nicht über dich lustig gemacht, obwohl deine Ansichten und Beobachtungen mir persönlich absolut widerstreben und für mich keinerlei Sinn ergeben.

 

Klar kann sich die Pso am Körper verbreiten, aber nicht dadurch, dass man an Stellen mit Schuppen in Berührung kommt. Und genau das behauptest du und das ist absolut unwissenschaftlich und unlogisch. Punkt. Zeige mir nur einen Arzt auf dieser Welt, der bei Verstand ist und dem zustimmt. Wenn tote Hautzellen bei Hautkontakt eine Immunreaktion im Körper auslösen könnten würde ich mir große Sorgen machen. Denn Hautzellen verliert man auch ohne Pso ständig.

 

Was ich sehr schade finde ist, dass du gar nicht auf meinen Beitrag eingehst, sondern gleich rummaulst. Zu deinem Satz "So ist es nun mal bei mir!!!!" habe ich bereits was gesagt. Nur weil es so erscheint, muss es nicht auch so sein. Aber scheinbar bist du in dieser Hinsicht etwas festgefahren. Vielleicht hast du ja Lust mal zu erklären, wieso es nur die Schuppen sein können und nicht z.B. Bakterien, Pilze oder sogar Medikamente, die z.B. an den Schuppen dran sind?

 

Ich hätte mir ehrlich gesagt von einer Person deines Alters erhofft, dass du vernünftig diskutierst und nicht wegen allem in die Defensive gehst und denkst, dich verteidigen zu müssen. Du sagst selbst, dass du deine Erfahrungen teilen willst und ernst genommen werden willst, aber selbst wenn wir das tun, konterst du negativ. Bei sowas habe ich dann irgendwann "keinen Bock" mehr deine Beiträge zu lesen oder ernst zu nehmen. Und daran bist du dann selbst Schuld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Senta

Also ich glaube nicht, dass alleine lesen Vorteile bringt wie das hier der User " Bettenhaus xxx" beibringen will, wenn das gelesene nicht verstanden wird nützt nämlich lesen gleich garnüscht! Schreiben übrigens auch nicht! :)

Und hier scheint ein " aneinander- vorbei - lesen - und - schreiben" gerade zu exemplarisch zu sein!

Da wird auch die Aufforderung " Raus aus mein Internet! " nicht viel nutzen...

Wo bin ich bloß hier rein geraten...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alex_73

Hallo Bettenhaus9!

Ich verstehe Dein Problem!

Dreh mal Dein WLAN runter, dann wirken Deine Schuppen beim 2. Vollmond nicht ansteckend.

Viel Erfolg wünscht

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, ihr lieben -

 

Bettenhaus9 meldet sich ab - habe ich im Forum gelesen und auch geantwortet -

 

weiter ohne Worte -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen

Genau so ist es.

Und wer was anderes behauptet hat wohl in Bad Bentheim die Pflichtvorträge geschwänzt. acute.gif

....oder das Singen mit....Erika? Meine Güte noch nie soviel Unsinn gelesen. Natürlich können Naturgewalten, Mondwechsel, Gezeiten usw. Einfluss auf die Menschen haben und es gib auch wetterfühlige Menschen, aber was Haus 9 dazu hier von sich gibt ....es  graust mich.

Von den Beleidigungen mal ganz abgesehen und ich kann mir nicht vorstellen das meine liebe Supermom mit Haus 9 einen positiven PN Austausch hatte. Man kann übrigens User dafür sperren...herrlich entspannend.

 

Lg. Lupinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, Lupinchen -

 

ich habe mich auch schon oft hier im Forum in die 'Nesseln' gesetzt - aber ich meine, man kann alles per P.N. erklären - die Menschen, die sich von mir angegriffen fühlten, haben mir eine P.N. geschickt und ich konnte mich erklären -

 

es ist immer so, wer viel schreibt ist auch angreifbar - das hast du ja auch schon erlebt -

 

und sperren lassen kann man User natürlich, aber warum denn gleich die Diskussion abbrechen - es gibt immer unbelehrbare Menschen hier -

 

Bettenhaus9 ist hoffentlich Vergangenheit - und aufgrund meiner Meinung habe ich schon wieder einige Minusse eingefangen - :P  - da kann ich mich ganz entspannt zurücklehnen und entspannen -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurkuma

Und nun hast du mal ein Plus von mir bekommen Bibi. :) Hab dir allerdings auch noch nie ein Minus verpasst. :P

bearbeitet von Kurkuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du schon einen Account bei uns hast, logg dich ein, um deinen Beitrag mit deinem Account zu verfassen.
Hinweis: Dein Beitrag wird von einem Moderator freigeschaltet, bevor er erscheint.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Du hattest schon mal angefangen, etwas zu schreiben. Das wurde wiederhergestellt..   Egal, weg damit.

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Hubertus
      Von Hubertus
      Liebe Leute,
      bisher war ich hauptsächlich passiv hier im Forum unterwegs und habe viele wertvolle Infos und auch Ermutigungen erhalten. Dafür vielen Dank. Nun will ich selber etwas berichten, und zwar meine Erfahrungen mit Biologika. Vielleicht interessiert es ja jemanden.
      Ich bin 49 Jahre alt, Nichtraucher, normalgewichtig und halbwegs sportlich. Pso habe ich seit meiner Jugend, lange nur leicht bis mittelschwer und mit Salben in den Griff zu bekommen. Vor rund 15 Jahren kam eine Gelenkbeteiligung dazu. Seit wenigen Jahren wurden sowohl Haut als auch Gelenke deutlich schlimmer. Äußere Faktoren für diese Schübe kann ich gar nicht erkennen. Dann habe ich mich für eine systemische Therapie enschieden und in relativ geringen Abständen Vieles ausprobiert und aufgrund mangelnder Wirkung oder starker Nebenwirkungen wieder abgesetzt: Fumaderm, MTX, Otezla (Apremilast). Vor einem Jahr  - nach langem Zögern - das erste Biologikum: Cosentyx, was nach kurzer Zeit die Haut extrem verbesserte und die Psorias-Arthritis komplett ausschaltete. Nach etwa acht Monaten ließ die Wirkung allerdings nach, gleichzeitig traten sehr blöde NW auf: Haarwurzelentündungen (kleine Pickel) am ganzen Körper, Hautausschläge und -rötungen, sowie neue Pso-Stellen, zum ersten Mal auch im Gesicht, und die Kopfhaut war wirklich sehr stark betroffen. In einer Tagesklinik wurde ich dann auf Taltz umgestellt; obwohl ein anderer Wirkstoff, wird hier ja dasselbe Interleukin wie bei Cosentyx gehemmt. Trotzdem versprachen sich die Ärzte einen Erfolg. Der blieb leider aus, die NW wurden nur noch schlimmer.
      Gleichzeitig begann meine Psyche extrem zu leiden. Immer wieder depressive Phasen, manchmal fühle ich mich sehr antriebslos, könnte nur heulen. Dazu habe ich hier einen Forumsbeitrag geschrieben. Ich habe diese seelische Krise bisher nur auf die Krankheit geschoben, vor allem auf den Frust, dass die anfängliche exzellente Wirkung des ersten Biologikums so schnell nachgelassen hat bzw. die Haut sogar noch verschlimmerte. Inzwischen habe ich - auch nach der Lektüre einiger Forumsbeiträge hier - den Verdacht, dass die depressiven Phasen auch eine Nebenwirkung des Biologikum sein könnte. (Weiß da jemand mehr?)
      Jedenfalls bin ich nun von Taltz auf Tremfya umgestiegen. Ohne Pause. Meine Dermatologin meinte, das würde nahtlos gehen. Also habe ich vor fünf Tagen meine erste Tremfya-Spritze bekommen. Noch gibt es natürlich keine Veränderungen, aber ich bin voller Hoffnung, dass dieses noch neuere Biologikum hilft und die NW zurück gehen werden.
      Ich werde versuchen, hier regelmäßig zu berichten. Vor allem im Hinblick auf die Nebenwirkungen und die Psyche könnte das vielleicht von Interesse sein? Eventuell gebt mir doch bitte ein Zeichen (Kommentar oder Daumen-hoch), ob ich mein "Tremfya-Prototokoll" weiterführen soll.
      So viel auf die Schnelle.
      Herzliche Grüße in die Runde,
      Euer Hubertus
       
       
    • Eruli
      Von Eruli
      Hallo ihr lieben✋
      Bin seit 3 Monaten von fumaderm auf skilarence umgestellt wurden. 
      Ich bin seitdem aber auch dauerhaft sehr lange krank. Als ich bei meinem Dermatologen angerufen habe, sagte die mir die MFA, dass gerade wieder alle auf funaderm zurückgestellt werden.
      habt ihr vielleicht auch solche Erfahrung mit dem neuen Medikament-skilarence? 
      Mache mir irgendwie sorgen da ich wieder krank bin seit 3 Wochen weil man nichts genaueres orten kann außer Infektionen am Ohr etc. 
      Habe Beschwerden wie Druck im Kopf Schwindel, husten, Sehstörung... 
      mich weiß natürlich nicht ob das ganze vom neuen perparat kommt, das werde ich erst sehen wenn ich auf fumaderm umgestiegen bin und nicht mehr krank bin ... 
       
      liebe Grüße 
    • Timura81m
      Von Timura81m
      Hallo zusammen,
      bei mir ist die Schuppenflechte mit 14 in 1995  zwischen Juni- September ausgebrochen. Ein Triggereignis, psychisch oder physisch ließ sich damals und jetzt nicht festmachen.
      Ich hab den ersten Jahren mit Salicylmolle 3% und 5% gearbeitet, dann später mit Psorcutan und Lichttherapie zweimal die Woche. Die Plaque war sehr stark am Kopf, Oberkörper sowie Armen und Beinen.
      Ernährungstechnisch habe ich nie etwas geändert.
      Im November 1996 war ich einmal auf der Insel Norderney während der Schulzeit für vier Wochen auf Kur, dort wurde mit Salicylmolle,Balneo-und Lichttherapie gearbeitet. Danach auch mit Psorcutan und Daivobet nicht ganz so erfolgreich.
      Während meiner Bundeswehrzeit in 2000 habe ich mit Dithranol, PsoralonMT behandelt. Auch aufgrund der Schuppenflechte habe mich erst spät auf eine Partnerin eingelassen. Ich war nicht zu weiteren Kuraufenthalten oder Urlauben im Süden.
      Wweitere Behandlung mit Lichttherapie wechselnd mit Daivobet und Psorcutan.
      In 2006 habe ich Fumaderm genutzt, 6 Tabletten am Tag.Die Nebenwirkungen waren mir zu stark, so dass ich wieder zu Lichttherapie und Daivobet gewechselt bin. Die Schuppenflechte war immer unterschiedlich stark ausgeprägt, aber nie ganz weg.
      Im Juli 2016 habe ich für ein Jahr an einer Novartisstudie mit dem Biological Cosentyx teilgenommen. Die Schuppenflechte ging innerhalb von 4 Wochen zurück, allerdings bekam ich eine leichte  Palmoplantose an den Füßen. Ausschläge und. Juckreiz im  Anal- und Genitalbereich gingen nie ganz weg. Zusätzlich war ich anfälliger für Infekte und Pilzinfektionen. Das nur vierwöchige mit Spritzen empfand ich als sehr angenehm,aufgrund beruflicher Reisetätigkeit mit Flügen,war es jedoch nie ganz einfach.
      Nach dem Ende der Studie im Juli 2017 ist die Schuppenflechte im Oktober 2017 wieder aufgeblüht. Ich habe nicht behandelt, sie war heftiger denn je, dazu kamen auch viele Veränderungen im privaten und beruflichen Umfeld. Manchmal habe ich die Symptome mit Daivobet behandelt.
      Im Juli 2018 habe ich mich auf die Behandlung mit hochdosiertem Vitamin D3 nach dem Coimbra-Protokoll eingelassen, dazu habe ich kurz unter einem anderen Thread geschrieben. Neben dem Protokoll habe ich auf Milchprodukte (Calcium siehe Coimbra), Kaffee, Alkohol, Softgetränke, Süßigkeiten weitestgehend verzichtet. Nach einer ungewollten beruflichen Auszeit seit 09/2018 ist Schuppenflechte wohl auch im Zusammenhang mit Sonnenbaden/Urlaub auf Mallorca weiter zurückgegangen. Reduzierung Juckreiz, Schuppung, Flecken.
      Ich habe immer wieder mal Fusspilz und Lippenherpes zu kämpfen, auch zeigt sich die Schuppenflechte an den großen Zehennägeln.
      Mal schauen wie es mir mit dem Coimbra-Protokoll weitergeht, es liegen wenige Studienergebnisse vor, zu Biologicals oder anderem kann ich immer noch wieder wechseln.
       
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.