Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Dynamosun

Einwirkzeit von Kortison

Recommended Posts

Dynamosun

Hallo wenn ich mir daivobet auf bertroffenen stellen schmiere wie lange braucht es zum einwirken bzw. Einziehen denn sobald ich ein tshirt darüber ziehe geht ja die ganze creme wieder ab also wie lange braucht es um einzuziehen oder soll ich die stellen in Folie packen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Knabberfisch

Hallo,

Ich trage die Creme hauchdünn auf und vereibe diese solange bis sie eingezogen ist.

Voraussetzung ist das die Hautstelle vorher entschuppt wurde, sonst dringt die Creme nicht genug ein.

Ich habe keine Probleme mit T-shirts oder Hosen.

Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dynamosun

Ok also besser ohne Folie

ja schuppen sind schon lange nicht mehr da nehme ja daivobet auch nur selten den Rest daivonex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VanNelle

Über Nacht mit Folie ist am effektivsten.

Nicht ganz angenehm bei der Hitze momentan.

 

Just my two cents good.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knabberfisch

Folie ist bei Daivonex Creme nicht nötig, eher bei Salben angezeigt, wie zb. Teersalbe.

Spreche da aus eigener Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dynamosun

Nee ich rede von daivobet unter Folie oder lieber nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knabberfisch

Sorry , hab ich doch glatt überlesen.

ja, stimmt, hatte beide schon, nehme aber nur noch die ohne Kortison.

Daivobet = mit Kortison,

Daivonex = ohne Kortison,

Im Prinzip egal, beides sind Cremes und beide ziehen sehr gut und sehr schnell ein.

nichts für ungut,

liebe Grüße Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainerZ

Hallo Thomas,

....

Im Prinzip egal, beides sind Cremes und beide ziehen sehr gut und sehr schnell ein.

nichts für ungut,

da habe ich andere Erfahrungen. Daivonex gibt es als Creme, Daivobet nur als Salbe. Und die zieht bei mir ganz schlecht ein!

 

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knabberfisch

Hallo Rainer,

du hast recht, hab mich gerade noch mal nach dem Beipackzettel umgeschaut.

Ist schon etwas her das ich diese verschrieben bekomme habe.

Bei Salbe kann es schmieren, da habt Ihr recht.

Wenn ich die Teersalbe schmiere, nehme ich immer Folie.

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen

Am besten abends benutzen, da hat es Zeit zum Einziehen, allerdings nur wenn man es 1x am Tag benützt. Alternative: morgens Daivonex (Calcipotriol) als Creme und Abends z.B. Advantan (Kortison) als Creme, wobei man das ja auch dann umgekehrt machen kann. Ich bevorzuge diese Kombi, hat bei mir am besten gewirkt und man kann echt gut kombinieren, also auch nur 1-2x i.d. Wo. dann Kortison schmieren. Ich würde nur Kortison-Teersalben unter Folie benützen.

 

Gruß Lupinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, Dynamosun   -

 

du bist ja kein Neuling hier, wie ich aus deinem Thread  hier lese -

 

ich meine, dass du dir sicherlich selbst die Frage stellst und es ausprobiert, wie lange eine Creme oder Salbe einwirkt -

 

viel Glück beim Ausprobieren - ich kann dir zu nichts raten ehrlich gesagt -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cherrymaus

FRAGE.....

 

 

Hat jemand von dem natürlichen Kortison "Halicar" gehört?

Wird bei Neurothermidis erfolgreich eingesetzt. Hat jemand zufällig dieses Präparat schon getestet? Wenn ja mit welchem Erfolg?

 

LG cherrymaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

...cool genau darüber bin ich heute in der Apotheke beraten wurden...leider war gerade kein Pröbchen da...

Würde mich auch interessieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kilopö

Benutze es für mein Kind im Gesicht. Ist ein homöopatisches Arzneimittel und hilft eigendlich ganz gut. :)  Gruss kilo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

FRAGE.....

 

 

Hat jemand von dem natürlichen Kortison "Halicar" gehört?

Wird bei Neurothermidis erfolgreich eingesetzt. Hat jemand zufällig dieses Präparat schon getestet? Wenn ja mit welchem Erfolg?

 

LG cherrymaus

Mit Halicar behandle ich immer mein Gesicht, mit Erfolg und Geduld. Für den Rest des Körpers konnte ich bisher keinen Erfolg verbuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JasonJ

Wie lange dauert es bis Kortison einzieht ? Ich kanns nicht glauben das es im gesamten Internet keine Antwort drauf gibt... Ich hab keine Lust mer jeden Abend 3 Stunden lang nackt auf einem Hocker zu sitzen -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kringelblümchen

Wie lange dauert es bis Kortison einzieht ? Ich kanns nicht glauben das es im gesamten Internet keine Antwort drauf gibt... Ich hab keine Lust mer jeden Abend 3 Stunden lang nackt auf einem Hocker zu sitzen -.-

 

Hi Jason,

 

welche Art der Creme hast Du denn? Das hängt ja nicht vom Kortison ab, sondern vom Fettgehalt der Creme - Fettsalbe dauert ewig, Salbe geht etwas schneller, Creme noch schneller, und z.b. das Daivobet Gel lasse ich meist so 5-10 Minuten einziehen, bevor ich mich anziehe. Wenn das bei Dir so lange dauert, frag den Arzt doch nach einer weniger fettigen Zubereitung. Das Fett ist halt gut für sehr trockene Haut, aber dann sollte es auch etwas schneller einziehen, denke ich... 3 Stunden ist schon extrem.

 

Grüße vom

Kringelblümchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • PtrckSbstn
      Von PtrckSbstn
      Hallo ihr Lieben,
       
      momentan habe ich wohl einen der schlimmsten Peso-Schübe  seit Langem und es juckt auch noch überall... Als Hintergrund- Nach einer schweren Mandelentzündung hatte sich bei (ich war glaube ich 20) mir erstmals eine POS Guttata entwickelt, die dann nach und nach einen chronischen Verlauf genommen hat - was sich bis heute leider nicht geändert hat. Ich habe also meist kleine (max. 2 Euro Stück große) Plaques - diese aber am ganzen Körper.
       
      Ich habe viel ausprobiert aber nichts will so richtig helfen außer Daivobet. Wenn ich ganz schlimme Schübe habe, benutze ich es täglich über einen Zeitraum von 4 Wochen und manchmal mache ich mir dann Sorgen, dass das viel zu viel ist.
       
      Nun bekomme ich mit Daivo so ziemlich jede Stelle gut in den Griff außer meine Hände... Befallen sind bei mir nicht die Innenflächen sondern die Handöberfläche selbst, bevorzugt unterhalb der Finger bei den Handwurzelknochen. Nach 2 Wochen Daivo kam es zu keiner Besserung also bin ich nun bei einem Coal Tar ointment aus den USA angekommen. Ich habe im Netz gelesen, dass dieses Zeug besonders bei Peso an den Händen Wunder wirken soll - aber auch da sehe ich nach nunmehr 2 Wochen noch keine einzige Besserung...
      Habt ihr Tipps? Die Plaques sind nicht anders als alle anderen an meinem Körper, daher verstehe ich nicht warum nichts hilft
       
      LG!
    • Kyle Riemen
      Von Kyle Riemen
      Hallo Leidensgenossen,
      wie ich schon mal in einem anderen Post erzählt habe, habe ich Anfang des Jahres nach Mitteln Gesucht um meine PSO in den Griff zu bekommen, gesucht. War dann im Krankenhaus zu einem Termin und hab mich beraten lassen.

      Hab damals unter anderem Daivobet, Dermoxin und Daivonex verschrieben bekommen.

      Daivobet hat an meinen Schienbeinen Wunder bewirkt. Hab das ganze wie verordnet 1x täglich für 4 Tage und das ganze 2x gemacht. Bin fast erscheinungsfrei. Bei Daivonex, welches ich 2x täglich benutzen soll, habe ich von Anfang an wegen der Eigenschaften der Salbe 1x täglich benutzt. Ich merke nach ca. 3 Tagen das die Stellen zurückgehen, sind aber im Grunde nie ganz weg. Bringt mir so eigentlich nicht viel da ich das ganze nur kurzzeitig unterdrücken kann. Ich sehne mich derzeit nach einer "Daivobet fürs Gesicht"-Lösung. Laut Packungsbeilage darf man das ja nicht im Gesicht benutzen. Das Dermoxin, das ich hier auch explizit ansprechen will, habe ich noch nicht benutzt, weil mir die Salbe "zu giftig/zu aggressiv" erscheint. Auch habe ich von anderen Berichten hier bei uns gelesen, das Leute damit keine besonders guten Ergebnisse auf lange Sicht erzielen können.

      Nun stellt sich mir die Frage: was ist dran an meiner Angst über Dermoxin. Ich bin gewillt auch Kortison zu benutzen, jedoch nur wenn ich zumindest auf lange Sicht weiß das ich es absetzen kann und dann für länger nicht mehr benutzen muss. Ich weiß das Versprechen kann einem keiner geben, aber vllt gibt es ja eine Alternative die weniger "schädlich" ist.

      Freu mich auf eure Antworten! Zum Thema Daivobet Salbe kann man mich gerne auch direkt anschreiben ... oder auch für jegliche andere Fragen oder Tipps

       
    • Mandarina67
      Von Mandarina67
      Ich bin seit 8 Wochen in einer Tagesklinik und bekomme Puva-Creme-Therapie. Bestrahlung auch seit 8 Wochen. Salbe tagsüber Harnstoff 10% und nachts Daivobet. Es wird aber nicht wirklich besser. Nun soll ich zusätzlich Salicyl-Vaseline 5% nehmen. Hat jemand Erfahrung damit?
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.