Jump to content
Sign in to follow this  
kermit1177

clobex wer noch

Recommended Posts

kermit1177

Hallo...da ich auch leichte pso am kopf habe habe ich clobex shampoo bekommen.nur seit dem habe ich extremen haarausfall.wem geht es genauso???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Wolf1978
      By Wolf1978
      Hallo an alle,

      ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin Christian und 40 Jahre jung und habe seit 13 Jahren Schuppenflechte, anfangs nur auf der Kopfhaut,
      dann an den Ellenbogen usw. inzwischen auf dem Rücken bis zum Steiß, beide Kniescheiben, rechte und linke Bauchseite.

      Anfangs war ich noch in Behandlung das war vor ca. 10 Jahren, danach habe ich abgebrochen und versucht alternativen zu finden.

      Seit ca. 3 Jahren verwende ich eigene Salben, Bienenwachs/ Ringelblumen, dann alle drei Wochen Wechsel zwischen Ringelblume und Gänseblume.

      Die Schuppenflechte ist zwar nicht weck, aber der Juckreiz und die Schuppen sind bei weitem nicht so schlimm.

      Das belastende an der Schuppenflechte ist wohl das äußere Erscheinungsbild und die damit verbundenen Blicke der anderen.
      Nun nach all der Zeit habe ich mich wieder mit dem Thema beschäftig da neue stellen aufgetreten sind und bin bei Tremfya gelandet.
      Heute war ich nach all den Jahren mal wieder beim Hautarzt und wollte mir Tremfya verschreiben lassen, ich habe dazu auch ganz fleißig im Forum gelesen.


        Man hätte es mir verschrieben, ich habe dann aber doch wieder einen Rückzieher gemacht, es bleiben einfach zu viele offene Fragen.
      Stattdessen habe ich Rezepte für Otezela, Enstilar, Clobex und Soderm Lotio bekommen.
      Auch hierzu habe ich im Forum fleißig gelesen und mich darüber hinaus mit den Wirkstoffen beschäftigt.
      Aber auch hier habe ich das gleiche Problem wie bei Tremfya, das einzige was mich interessieren würde ist Enstilar.


        Zu Otezela bin ich mir einfach sehr unsicher, weil es doch sehr tiefgreifend ist und ich nicht weiß ob ich dieses Risiko eingehen möchte,
      vom Arzt bekam ich nur die Aussage „mir sind keine Nebenwirkungen bekannt“ die Patienten vertragen es gut.

      Dennoch hat mir die Aussage nicht gereicht, damit kann ich mich nicht zufrieden geben und bedenkenlos dieses Medikament einnehmen, weil ich nicht

      zwischen Nutzen und Nebenwirkungen abschätzen kann.
      Ich bin einfach zu tiefst verunsichert ob ich mir die Medikamente holen soll oder nicht.

       
      Vielleicht hat der ein oder andere eine gute Antwort für nicht.


       
      Christian


       

       
    • Connie
      By Connie
      Hallo,
       
      ich leide seit meiner Jugend an Schuppen auf dem Kopf. Mal schlimmer, mal weniger schlimm.
      Zur Zeit (seit Januar) ist es wieder sehr schlimm.
      Habe es zuerst mit Terzolin selbst versucht, hat gut geholfen, aber meine Haare haben grauenhaft ausgesehen - total fettig und ungewaschen. Ich habe sehr lange Haare, daher kann und will ich auch nicht jeden Tag waschen..
      Der Hautarzt riet mir dann zu Stieprox Shampoo, wodurch es schlimmer geworden ist.
      Jetzt hat er mir Clobex (cortisonhaltig) verschrieben. Es hilft nicht und mir fallen auffällig viele Haare aus..
       
      Was kann ich noch machen??? Bin echt verzweifelt... die ganze Kopfhaut ist schon wund und aufgekratzt und schuppt wie blöd
       
      LG und danke für's lesen - 
      Connie
    • beany84
      By beany84
      Hallo,

      ich bin nun schon länger hier am Stöbern, weil meine Kopfpso einfach nicht weggehen will. Habe nun auch schon meinen Hautarzt gewechselt und könnte mittlerweile nur noch heulen. Ich bin 24 Jahre und muss jeden Tag aufpassen, dass die Stellen verdeckt werden und meine Haare nicht verrutschen. Wenn es doch jemand sieht, lass ich mir blöde Ausreden einfallen.. Habe schon soo viele Cremes und Shampoos, Lösungen etc ausprobiert (als Studentin muss ich mich finanziell ganz schön einschränken bei den hohen Kosten, die ich im Moment in der Apotheke lasse..) Jetzt habe ich Clobex bekommen. Auf dem Beipackzettel steht, dass man es nur ganz dünn auftragen soll (halber Esslöffel für den ganzen Kopf - wie soll das gehen, wenn überall Stellen sind???). Nach 3 Tagen ist noch keine Wirkung zu sehen. Ich bin ungeduldig mittlerweile, aber ich habe eher das Gefühl, dass sich die Kruste verhärtet. Vielleicht liegt es aber auch an den geringen Mengen, die ich auftrage aus Angst vor den Horrorgeschichten aus dem Beipackzettel...
      Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Tragt ihr es wirklich dick auf??
      Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.