Jump to content

Kalle benötigt eure Hilfe! Vorstellung & Experten Fragen


Kalle88

Recommended Posts

Hallo!

 

Mit etwas  googeln bin ich zufällig auf das Forum hier gestoßen und hab auch schon ein paar Beiträge gelesen und darauf gehofft etwas Positives für mich daraus ziehen zu können um meine Krankheit los zu werden oder sie zumindest die Symptome zu lindern.

 

Nun zu meiner Person – ich bin Mitte 20 und komme aus dem Raum Mainz. Laut meines Hautarztes den ich seit ca 1 – 2 Jahren besuche leide ich unter Schuppfenflechte im Gesicht und am Hinterkopf(Haaransatz), leichter Akne und Rosacea (mittlere bis starke Rötungen im Gesicht – Nasenbereich & Stirn).

 

Die ganzen Krankheiten machen mir schwer zu schaffen denn mein Gesicht ist meiner Ansicht nach schwer entstellt. Stündlich schaut man in den Spiegel und stellt fest dass neue Schuppenbildungen da sind, Rötungen zugenommen haben, evtl Pickel oder andere Unreinheiten entstanden sind usw…

Ich rätsele täglich daran warum ich diese Krankheiten hab und wie es dazu kam aber ich komme zu keiner wirklichen Lösung. Solche Hautprobleme kommen ja auch nicht von einem auf den anderen Tag und sind einfach da – nein – sie entwickeln sich über einen gewissen Zeitraum.

 

In der Pubertät haben viele Jungen und Mädchen Hautunreinheiten, dort hatte ich die o. g. Probleme noch nicht. Im Alter von 16 Jahren hat dann der tägliche Stress durch die Schule (Oberstufe) zugenommen.  Mit ca 18 begann die Prüfungszeit und ich litt an der Krankheit ‚Gürtelrose‘. Dagegen bekam ich Tabletten verschrieben die wohl u. a. auch den Juckreiz verringen sollten denn ich hatte viele Prüfungen zu schreiben. Meines Erachtens fingen ab diesem Zeitpunkt die Hautprobleme erst richtig an. Ich stieg ins Berufsleben ein, hatte täglich mehrere Stunden Fahrtweg zur Arbeit und dadurch immer viel Stress und Zeitdruck. Anfangs dachte ich die Hautprobleme würden auch von selbst wieder gehen frei nach dem Motto „Was einfach so kommt geht auch einfach so wieder“ – dem war aber nicht so. Niveacreme, Clerasil und wie die Cremes/Lotionen alle heißen haben nichts genutzt. Daraufhin hatte ich mich vor 1-2 Jahren entschlossen einen Hautarzt aufzusuchen.

 

Vielleicht hat aber auch alles damit zu tun dass ich als Kind Tabletten gegen mein Asthma nehmen musste die auch Cortison enthielten….

Ich habe in den letzten Monaten mehr Medikamente ausprobiert wie in meinem ganzen Leben zuvor – wahrscheinlich auch mehr wie viele Menschen in ihrem ganzen Leben verwenden werden.

 

Skid Tabletten gegen Akne

Oracea Tabletten

Terzolin Creme

Aktuell hatte ich ein Cortison Gel – Daivobet was etwas hilft aber natürlich keine Dauerlösung ist und auch nicht oft verwendet werden darf. Es hilft gegen Schuppenflechte aber nach wenigen Tagen kommt die Krankheit wieder zurück und das stärker/schlimmer wie zuvor.

Ich habe noch viele weitere Medikamente probieren müssen die mir jetzt gerade nicht namentlich einfallen, bei Gelegenheit werde ich das noch mit beifügen.

 

Mein Arzt hat mir mehr oder weniger gesagt dass man solche Krankheiten wahrscheinlich auch nie mehr loswerden wird und man sie maximal verringern kann. Für mich ist diese Aussage ehrlich gesagt Alternative denn ich möchte nicht mein ganzes Leben entstellt und in ‚Angst‘ leben müssen.

 

Ich habe heute gelesen dass mit Aloe Vera gute Ergebnisse erzielt werden können. Aloe Vera Saft erstmal flüssig einnehmen + Aloe Vera Gel auf die betroffenen Stellen auftragen. Was haltet ihr davon?

 

Habt ihr ansonsten Tipps, Lösungen, bewährte Medikamente die ihr empfehlen könnt? Kennt ihr vielleicht Experten in meiner Region Mainz die bei solchen Krankheiten schon Heilungswege entwickelt haben?

 

Über jede Hilfe bin ich sehr sehr dankbar!!!

 

Kalle

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Kalle,

 

herzlich willkommen.

Hier gibt es eine Menge an Infos und Tipps...da lies dich mal durch. :daumenhoch:

 

Die Pso ist nie schön, aber im Gesicht ist wirklich dooof!

 

Lass von dir lesen.

 

LG Supermom :)

Link to post
Share on other sites

Hallo Kalle,

 

auch ich hatte früher diverse Stellen im Gesicht, vor allem an den Ohren, aber hab sie allesamt mit Protopic sehr gut in den Griff bekommen. Generell würde ich darauf achten, das Gesicht möglichst mit milden und naturbelassenen Produkten zu reinigen und zu pflegen (Naturkosmetik). Hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen ;) Alles Gute

Link to post
Share on other sites

@Kalle

 

kann mich nur meinem Vorschreiber anschliessen im Gesicht ist Protopic sicher einen Versuch wert.

 

Bei Dir ist allerdings noch die Rosacea im Gesicht- habe ich auch- die spricht darauf nicht an.

Hier kann man versuchen mit Zinkmedis etwas zu mildern- allerdings- die Rötungen gehen nie richtig weg.

Es ist einfach da. Allerdings bei mir ohne Beschwerden.

 

Probiere mal Pso von Rosacea zu unterscheiden-wenn möglich. Und behandele wirklich erstmal nur die PSO.

 

Liebe Grüsse

Siggi

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • laulau92
      By laulau92
      Hallo Leute
      Ich habe letztens gelesen das Fleisch bzw schweine fleisch leuten mit Schuppenflechte nicht gut tut. jemand hat dann wohl eine weile Heilgefastet und denn körper gereinigt und dann war die krankheit weg aber als sie wieder fleisch gegessen hat war sie wieder da.
      dann hat sie es wieder sein gelassen und es ging weg.
      was sagt ihr dazu würde uns es helfen wenn wir auf fleisch verzichten und dadurch gesund werden ???
      ich füge noch hinzu habe ebend gelesen das man das nicht essen sollte wenn man Schuppenflechte hat:
      Getränke:
      Alkohol
      Kaffee
      Tee
      Gewürze:
      alle scharfen Gewürze (z.B. Pfeffer)
      Anis
      Kümmel
      Muskat
      Lebensmittel:
      bestimmte Nußarten
      Zitrusfrüchte

      Wurst
      fettreiche Fleischsorten
      Sahne
      Butter
      Eier

      Schweinefleisch
      Innereien
      Spargel
      Fettspeisen
      Zucker- oder
      Mehlprodukte


      biogene Amine
      Kaffee
      Konservierungsstoffe
      Farbstoffe
      "vasoaktive" Gewürze wie Pfeffer, Paprika, Curry und Chilli

      habt ihr schon Erfahrung damit gemacht ? und was sagt ihr dazu ? ist ein veganes leben besser für uns ??
      lg eure laulau ^^
    • achilles28
      By achilles28
      Was Denkt ihre ,
      Ich glaube auch ,Das Man durch Ernährung Schuppenflechte Besiegen kann !
      Hat Jemand Erfahrung ,schon Wissen gesammelt .Der durch Weck lassen Zucker und Weizenmehl , Erfolge hatte .
    • Schucki31
      By Schucki31
      Ein Hallo an alle Leidensgenossen, seit meiner Kindheit habe ich eine Schuppenflechte. Jetzt habe ich gehört, dass Menschen mit einer Schuppenflechte häufiger an Parodontitis erkranken und überlege jetzt, die Zahnreinigungen beim Zahnarzt (ziemlich viel Geld für mich) jetzt öfters machen zu lassen. Macht das Sinn? Hat jemand von Euch überhaupt schon mal von diesem Zusammenhang gehört?

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.