Jump to content

Recommended Posts

Hatziputzi

Hallochen,

bin im Moment  Ziemlich  fertig,

Habe Psoriasis plus RA oder PSA, weis keiner bislang genau zu sagen. War letzten Monat in Sendenhorst zwecks Therapiemodifizierung.

Entzündungswerte zu hoch und es ging mir nicht gut.

War diesmal sehr enttäuscht, das die Betreuung durch die Ärzte nicht so toll war. Innerhalb von 15 Tagen 3 Assistenzärzte, keiner wusste genau was der vorherige so gemacht hat usw.

Nach dem die Medis erweitert waren von alle 3 Wochen Humira40mg Fertigspritze plus Quensyl bin ich Mittwochs morgens entlassen worden.

Super, die Ärzte haben Nachmittags zu, mein Hausarzt war zudem in Urlaub.

Kaum zu Hause, wuchsen mir die Ohren immer mehr mit Schuppen zu, gruselig.

Und als ob das nicht reichte, hatte plötzlich erst rechts, später auch links eine Mittelohrentzündung.

Folge: rechtes Ohr ein Loch im Trommelfell, hoffentlich zieht das andere nicht nach. Jetzt soll ich lt. HNO an beiden Ohren operiert werden, damit für die Zukunft Ruhe ist wegen der Entzündungen. 

Hab echt den Pap auf.

Grüße

Hatziputzi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bill-y

Hey Hatziputzi,

was meinst du denn mit "den Pap auf"-haben? ich bin norddeutsch - ist das was ausm anderen Jargon?

ich habs auch in den Ohren. Schon seit Jahren. Was mir hilft ist regelmässige Pflege der Gehörgänge. Ich weiss man soll nicht mit Wattestäbchen daran aber wenn ich regelmässig täglich mit Creme (ich nehm einfach die Gesichtscreme) auf Wattestäbchen dort alles eincreme dann hab ich nicht mehr so häufig Phasen wo ich mit  Cortison dran muss. Wenns zu sehr juckt oder nässt dann nehme ich ca 3 Tage lang eine leichte Cortisoncreme.  Ich hatte früher ewig oft schlimme Mittelohr- und Gehörgangentzündungen weils immer so schlimm gejuckt hat. Seit ich regelmässig pflege ist das zum Glück vorbei.

Was soll denn da operiert werden bei dir?

viele Grüsse !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bill-y

Achso, ich hab auch PSA oder RA (ebenfalls noch unklar) ausserdem Psoriasis vulgaris (leicht), inversa und Hand-/Fingerflächen

Share this post


Link to post
Share on other sites
tangita

Hallo Hatziputzi,

Schade das es Dir in Sendenhorst nicht gefallen hat. Ich war Mitte Juni 12Tage dort und war wirklich sehr zufrieden. Die Untersuchungen verliefen zügig, die Stationärztin und selbst der Chefarzt (habe ich so noch nie erlebt) waren sehr nett, haben sich Zeit gelassen, hörten genau zu und haben meiner Meinung nach gründlich untersucht obwohl sie allerhand zu tun hatten.

Da das Enbrel bei mir nicht mehr richtig Anschlug wurde dort Medikamentös umgestellt auf Humira + MTX und man hat noch eine sekundäre Erkrankung (Fibromyalgie-Syndrom) festgestellt. Mir wurde sofort Info Material gebracht, um sich mit dieser Diagnose auseinanderzusetzen. Das tat sehr gut und hat mich beruhigt, da ich mir keinen Reim mehr aus meinen ganzen Beschwerden machen konnte.

Dein Leid mit den Ohren kenne ich auch...schon über Jahre...nehme eine Haarnadel, wickel ein wenig öliges Toilettenpapier darum und reinige damit ganz vorsichtig fast täglich den Gehörgang. Toi Toi, das Jucken ist erträglicher und Entzündungen hatte ich schon lange nicht mehr.

Die Erkrankung ist natürlich bei jedem unterschiedlich :-/

Wünsche Dir noch gute Besserung

tangita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Bernard
      By Bernard
      Hallo zusammen, 
      ich möchte mal eure Erfahrung bezüglich der Wirkdauer eurer Medikamente/Spritzen Zur PSA Therapie erfragen.
      Bei mir wurde nach überleben der Basismedikation MTX/Arava in 2010 mit Humira begonnen. Die Wirkung trat am übernächsten Tag ein, ich war komplett beschwerdefrei und begeistert. Spritzenintervalle zwischen 4 und 6 Wochen.
      Nach 7 Jahren ließ die Wirkung von Humira nach und ich bekam Cimcia. Gleiche gute Wirkung. Nach nun 3 Jahren reichen die Spritzenintervalle nicht mehr. Schübe kommen nach 2,5 Wochen. 
      habt ihr Erfahrung was es noch als Folgemedikation geben kann?
      LG 
       
       
    • wheazle
      By wheazle
      Hallo an Alle,
       
      war wirklich lange nicht mehr hier unterwegs.. Möchte nunmal meine erste Erfahrung mit Humira preis geben.
       
      Vorerst nur soviel.. Konnte seit ca. einem halben Jahr meine rechte Hand kaum noch ohne Schmerzen bewegen. Teilweise war ein Halten der Zahnbürste morgens kaum noch möglich. Kam wie immer aus dem nichts, nachdem ich mit der PSA Jahre Ruhe hatte.
       
      Wurde lange mit Fumaderm behandelt welches bei mir echte Wunder bewirkte. Kaum noch Haut - bzw. Gelenkprobleme. Bis auf einmal halt.. Nun gut.. Hatte echt Angst vor Humira (Krebs etc..), aber musste was tun..
       
      Morgens erste Spritze (Pen) beim Arzt... Mittags merkte ich erstaunlicherweise schon da tut sich irgendwas im Körper.
      Abends dann plötzlich konnte ich wieder eine Faust machen, Schmerzen waren wie weggeblasen!! Bis auf teilweise Kopfschmerzen hatte ich auch bisher keine Nebenwirkungen!!
       
      Wollte dies nur mal loswerden, vlt. auch an diejenigen welche genau wie ich Angst vor der Einnahme haben. Klar, die Langzeit-Nebenwirkungen kann man nicht absehen....
       
      Lg wheazle
    • Bibi
      By Bibi
      hallo, ihr lieben -
      gestern war der Strom weg, nur im Wohnzimmer und ich dachte, naja das Internet - Fernseher war aus, Telefon und das Radio- das regt mich nicht so sehr auf -
      eine viertel Stunde später war der Strom in der gesamten Wohnung weg - auch die Kühl-Gefrierkombi war aus - meine Nachbarin hat bei mir an die Tür geklopft, denn die Klingel funtionierte auch nicht - Fahrstuhl auch nicht - also wirklich, nichts technisches funktionierte -
      ich hatte so eine Angst um das Humira - im Sommer spritze ich meist nur alle drei Wochen und so summiert sich das auf - ich habe einen Wert im  Kühlschrank liegen , da kauft sich manch'  einer eine kleinen Gebrauchtwagen -
      ich habe in der Apotheke angerufen, aber die hatten auch Stromausfall - somit konnte ich mein Humira dort auch nicht zwischenlagern.
      ja, einfach abwarten - meine Freundin Sonja hätte die Pens sofort bei mir abgeholt, wenn es zu warm im Kühlschrank geworden wäre -
      nach drei Stunden war der Strom wieder da - Temperatur im Kühlschrank 9 Grad - und im Gefrierschrank ist überhaupt nichts passiert -
      ich habe wieder bei der Apotheke angerufen - sie mussten beim Hersteller anrufen - nach einer halben Stunde kam der Rückruf -
      kein Problem mit der Kühlung des Humira - wenn nach drei Stunden Stromausfall noch 9 Grad sind, kann nichts passieren -
      meine Nerven lagen echt blankt -
      habt ihr so etwas auch schon mal erlebt - ich freue mich auf Antworten -
      nette Grüsse sendet - Bibi -
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.