Jump to content

Recommended Posts

Guten Tag auch hier,

ich bin gerade etwas durch den Wind und schau mal ob ich alles was mir so im Kopf rumgeht hier zusammen fassen kann.

 

Ich war am Montag wegen akuten Schmerzen im Rechten Zeigefingergrundgelenk bei meinem Hausarzt. Die Rechte Hand ist mein Problemkind seit 2 Jahren. Ich wurde letztes Jahr im Mai am CTS operiert ebenfalls wurde mir das Daumensehnenstreckerfach gespalten. Komischerweise hat mich da der Handchirurge schon gefragt ob schon mal mein Rheumafaktor bestimmt wurde?!?! Ich hab mir jedoch nichts dabei gedacht!

 

Ich hatte als Jugendliche eigentlich sehr Häufig Sehnenscheideentzündungen in beiden Händen/Unterarmen.

 

An beiden Ellenbogen habe ich eine trockene Hautstelle die gelegentlich Juckt ( v.a. im Winter wenn ich lange Sachen trage) ich weiß jedoch nicht ob dies Schuppenflechte ist es sieht auch nicht besonders schlimm aus.

 

Am Montag beim Arzt wurde mir nachdem ich nächtlichen Ruheschmerz hatte das ich Nachts fast Amok gelaufen bin Blut abgenommen und mir 40 mg Prednisolon verschrieben und mich für den Rest der Woche krank geschrieben (ich bin Altenpflegerin).

 

Morgen soll ich nun hin, weil bis dahin die Blutwerte da sein sollen. Das Prednisolon hat geholfen, aber ich hab noch minimal Schmerzen bei Bewegung des Fingers.

 

 

Ja jetzt sitz ich hier und versuch mich mal durchzulesen und kann das aber eigentlich alles gar nicht glauben...bzw will das nicht glauben. Ich hab das auch noch niemanden jetzt erzählt, weil ich so perplex bin das ich grad kaum denken kann.

 

Ich bin gespannt wie es jetzt morgen weitergeht....

 

 

Wie lange wartet man auf einen Termin beim Rheumatologen und wie finde ich einen guten????

 

 

Danke fürs lesen ...

 

lg lena

Link to post
Share on other sites

Hallo Lena,

 

komm ich nehm dich mal kurz in den Arm.

keine schöne Diagnose, aber auch nicht das Ende der Welt.

Habe die PSA schon über 30 Jahre.

 

Rheumatologentermine sind schwer zu bekommen, also morgen sofort anrufen...

 

Gute Besserung!

herzlich Supermom

Link to post
Share on other sites

Hallo Lena!

Leider sind die Wartezeiten bei den internistischen Rheumatologen sehr lang, bis zu 6 Monate sind keine Seltenheit, hilfreich ist es manchmal, wenn der Hausarzt sich um einen Termin bemüht.

Er könnte dich auch akut in eine Rheumaklinik einweisen, leider gibt es dort auch häufig Wartezeiten, aber keine 6 Monate, manche Rheumakliniken haben auch eine Rheumaambulanz, dort bekommt man manchmal auch schneller einen Termin.

 

Habe selber auch PsA, vielleicht hilft dir das Rheumaforum weiter, hier der Link schonmal zur Ärzteliste, vielleich findest Du einen für dich:

https://www.rheuma-online.de/aerzteliste/liste/

Wenn Du ins Forum willst, mußt Du dich dort anmelden, es ist kostenfrei.

LG Josie

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Josie,

vielen Dank.

 

Ich war Freitag wieder beim Arzt und er meinte die Blutwerte sprechen wohl nur für seine Vermutung, er versucht jetzt  Montag einen Termin beim Rheumatologen zu machen, der war Freitag noch im Urlaub.

 

Ich hoffe das ich doch bald einen Termin bekomme.

 

Psychisch gehts mir grad nicht wirklich gut... ich denke viel zu viel darüber nach, wie das weitergehen soll ob ich in meinem Beruf dann weitermachen kann auf dauer..... oh man wirlich blöd :(

Link to post
Share on other sites

...ein hoffentlich gutes Gespräch, eine Blutabnahme und je nach dem das Sammeln von Befunden: Röntgen, MRT o.ä

 

Am Besten ist es du bereitest dich mit einem Fragezettel vor... und bringst alles mit was in letzter Zeit an Befunden schon eingegangen ist.

 

Alles Gute

Edited by Supermom
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
  • 5 weeks later...

Hallo,nach vielen Umwegen hat sich PSA nun leider auch bei mir bestätigt....Meine Frage-spritze seit 19 Wochen MTX und habe null verbesserung-Würdet Ihr noch länger warten bis mal ne Wirkung zeigt? Laut Orthopäde von gestern muß ich nun zur Knie-Arthroskopie.

Da die Schmerzen so heftig sind und ich jetzt gar nicht mehr laufen kann.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Naja röntgen und Labor wurde gemacht ansonsten hätte ich mir erhofft mit würde mehr Glauben geschenkt...naja

Das reicht nicht-war bei mir auch der Fall...erst bei MRT hat man mehr gesehn!!!

Link to post
Share on other sites

Ich hatte ein MRT weil mein Zeh nicht besser wurde vom Orthopäden aus , sie haben mir eine Liste gegeben wo Ärzte drauf standen danach wurde ein Termin vereinbart haben auch meine Ärzte gemacht daher ging es innerhalb von 4 Wochen hatte ich den Termin . und seit ich die Diagnose habe bin ich am rennen von Arzt zu Arzt.

 

Mein Defizit es hat was gutes ich hab endlich eine Diagnose , ich kämpfe innerlich noch mit mir aber nun lerne ich damit umzugehen.

Hier im Forum hab ich mich schon informiert .

 

Ich drücke die Daumen das du nun auch gute und erfahrene Ärzte bekommst die dich ernst nehmen und dir helfen.

 

Sehnenscheidenentzündungen hab ich einige hinter mir inclusive eine OP Karpalltunnelsyndrom und Ellennervverlagerung .

 

Ich schicke dir viele nette Grüße und hoffe das du mit deiner Familie und deinen Freunden die Hilfe bekommst die ich auch gerade erfahre.

LG habeAngst

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Luna2013
      By Luna2013
      Die Haut- Spiegel von Seele und Stoffwechsel
      Neurodermitis, Schuppenflechte
      und Co. ganzheitlich betrachten und behandeln.
      Copyright 2012 Tanja Sinzig-Huskamp Schlangenbad
      www.novosana.de/www.novosana.de/Downloads.html
      ...bei meiner suche nach einer erklärung für meine akute pso stoße ich immer wieder auf interessante vorträge oder menschen...die auch ganz andere seiten der medizin betrachten. natürlich können heilpraktiker keine wunder erzielen, aber zumindest sind es andere ansätze und überlegungen.
    • finn
      By finn
      hallo ihr lieben,
      wieder mal bin ich ratlos. und verunsichert.
      vor einigen wochen bin ich von arzt zu arzt gerannt um meine schmerzen abklären zu lassen. es wurde "mit hoher wahrscheinlichkeit " eine PSA diagnostiziert ( die ich aber in keinem arztbrief dann auch finden konnte???!!!)
      mein hauptproblem, mein stärkstes problem hab ich abgesehen von ein paar dagegen kleineren wehwehchen an der BWS, links daneben. es sind alle 3-4 wochen für ca eine woche wirklich starke schmerzen. so sehr, dass mir die tränen nur so laufen. meine linke hand wird dabei schwer und kraftlos. desweiteren bekomm ich dabei auch noch starke zahnschmerzen an immer derselben stelle ( hier stelle ich seit jahren meine diversen zahnärzte vor ein rätsel).
      schmerzmittel helfen dann nicht mehr, keine ibus in mengen und auch arcoxia 90mg ( ich nehm davon dann eine por tag) bewirkt meist nichts.
      meine hauptfrage ist, ob das verspannungen sind. nein, nicht ich komm auf so ne idee, sondern mein zahnarzt und diverse anderen ärzte. und das bereitet mir ein wenig kopfzerbrechen. ich hab mal versucht ( versuchen lassen ), den schmerz "auszumassieren", hab dabei aber festgestellt, dass der schmerz mit den händen gar nicht "greifbar" ist. zeitgliech hab ich auch dern vergleich "erspürt" , wie sich verapnnungen tatsächlich anfühlen. mein verspannter nacken und meine vielleicht-verspannte BWS-muskulatur fühlen sich einfach sehr unterschiedlich an. der nacken, der ist hart, ok, verspannungen. aber die bws, da hab ich nicht mit harten und schmerzenden muskeln zu kämpfen. so jedenfalls hab ichs für mich "gefühlt".
      für mich jedenfalls sind so starke schmerzen wie ein knockout. ich liege da und bin ausser gefecht, kann meine lonke seite vor schmerz nicht benutzen und will nur schreien und heulen. aus verzweiflung hab ich gestern meuine kinder um mich platziert und sie mit xylofonschlägern auf die stelle kloppen lassen:) das war dann erträglicher kann man solche schmerzen von ner muskelverspannung bekommen?
      kommt euch das denn bekannt vor? oder doch ne verspannung?
    • Guest BlueSunshine
      By Guest BlueSunshine
      Hallo,
       
      Ich möchte eure Aufmerksamkeit auf was interessantes lenken.
      Schaut euch die 2 Ratten auf dieser Seite an. Ihr müsst bisschen runterblättern.
      Es kann sehrwohl sein das die Thematik mit dem Getreidemehl den Arthritis verursachst. Bei dem sind 
      auch ja die Gelenke, Entzündungen und mögliche Deformierung des Skeletts vorhanden. Genauso wie
      bei der Labor-Ratte. 
      Das erwähnte Buch habe ich gestern bestellt. Es war die zweitletzte welchen ich im Netz gefunden habe.
      Altes Buch aber ist sicher sehr spannend. Falls Interesse besteht, kann ich dann darüber berichten.
       
       
      lg.
       
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.