Jump to content
Sign in to follow this  
Catweazle07

PSO Therapie nach Brustkrebs Strahlentherapie

Recommended Posts

Catweazle07

Eine Bekannte von mir leidet seit ca. 1/2 Jahr heftig an Schuppenflechte (kompletter Körper inkl. Gesicht betroffen). In dieser Zeit hat sie schon einige äußerliche Therapien unter ärztlicher Aufsicht probiert. Alles mit kaum vorhandenem Erfolg (Korstisonsalbe, Anti-Histaminikum, "Abschälen" der Schuppen mit anschließender Bestrahlung, Aritrecin).
Eine andere meiner Bekannten behandelt ihre, seit Jahren bestehende Psioriasis, erfolgreich mit MTX, was ich auch der anderen Dame vorschlug.

Allerdings hatte diese sich im letzten Jahr nach einer Brustkrebsdiagnose einer Strahlentherapie unterzogen, welche einige der wirksamsten Psioriasis Therapiemittel für sie ausschließt.
Hat jemand eine Idee, was meine Bekannte ihrem Arzt noch als alternative Therapie zu z. B. MTX vorschlagen kann. Stimmt es überhaupt, dass MTX in diesem Fall nicht eingesetzt werden darf und falls ja, wie lange nicht? Ein Leben lang?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo Catweazle 07

Wilkommen im Forum. Schön das du dich so um deine Bekannte sorgen machst.

Was die Medikamentation angeht sollte das schon der Arzt entscheiden.

Die Medikamente und Therapien sollte vom Arzt vorgeschlagen werden nicht umgekehrt. 

Ich nehme an das deine Bekannte vertrauen zu ihrem Arzt hat und er auch die Vorgeschichte

kennt. Nun wünsche ich euch viel Erfolg und gute Besserung-

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Catweazle07

Schönen Gruß Donna,

 

die andere Bekannte hatte ebenfalls einen sehr langen Leidensweg hinter sich und währenddessen alles Mögliche ohne großartigen Erfolg auf Anraten des Arztes ausprobiert.
Hätte sie seinerzeit nicht selbst das MTX dem Arzt vorgeschlagen, würde sie heute noch leiden. Der Arzt hatte das MTX nur mit vielen Bedenken verschrieben. Da es sich ja um ein "Hammermedikament" handelt, ist das ein Stück weit auch verständlich.

Ich wollte meiner anderen Bekannten einen derart langen "Suchweg" ersparen, der sich ja jetzt schon abzeichnet und hoffte deshalb, dass es hier im Forum Menschen gibt, die eine ähnliche Krankengeschichte haben und ihre Erfahrungen gerne teilen würden. Die Sache mit der Strahlentherapie aufgrund des vorangegangenen Brustkrebses is da ja schon sehr speziell.
Ich habe manchmal (z. B. in Sachen Schilddrüse) leider feststellen müssen, dass sich viele Patienten hinsichtlich ihrer Krankheiten besser auskennen als ihre Ärzte (so abenteuerlich das jetzt auch klingen mag). Da ist es immer hilfreich, wenn man als informierter Patient dem Arzt zumindest etwas auf die richtige Fährte helfen kann. Ein informierter Patient wird man in erster Linie dadurch, dass man aus den Erfahrungen von Leidensgenossen lernt. Genau das versuche ich hier. Diesmal allerdings nicht für mich selbst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Catwaezle

Es ist immer gut sich als Patient zu Informieren.Das ist mit Sicherheit wichtig. Aber diese Medikamente sind alle Hammermäßig und mit Vorsicht 

zu genießen. Ich muss mich aber auf meinen Arzt verlassen können und im Notfall dann eben wechseln.

Normalerweise kann es nicht sein das der Patient dem Arzt die Medikamente vorschlagen muß.

Habt ihr eine Hautklinik bei euch. Ansonsten da mal in der Ambulanz melden.

Mache ich so bin sehr Zufrieden mit der Lösung. Sollte deine Bekannte mal Überlegen.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Catweazle07

Meine Bekannte ist Irin und wohnt auch in Irland. Sie ist da schon bei einer Hautklinik, aber eben schon seit einigen Monaten ... praktisch ohne Erfolg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Da sollte man aber auch bedenken das die Medis  anders Zugelassen sind wie bei uns.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • HUCKY56
      By HUCKY56
      Hallo Ihr lieben,
      ich hoffe Ihr habt nicht all zu viel unter der Co.-Pandemie gelitten.herrliches Pfingstwetter zum Spazieren.Seit März habe ich das MTX ausgesetzt und jetzt sind meine Haut ,Gelenke und auch die allergischen Symtome schlechter geworden.Hat jemand von Euch Erfahrung damit.
      MTX absetzen,Allergien
      Gruß HUCKY56
    • Boehsechica
      By Boehsechica
      Guten Morgen...
      seit März 2012 bin ich auf MTX eingestellt, derzeit 15 mg s.c.
      Nun habe ich seit einigen Tagen eine leichte Erkältung mit Husten und Schnupfen.
      Bin mir jetzt nicht sicher, ob ich trotzdem heute Abend meine Spritze setzen kann.
      Zum Arzt wollte ich deswegen nicht gerade.
      Was meint ihr? Soll ich lieber eine Woche pausieren?
      LG
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.