Jump to content
Sign in to follow this  
Resi61

Grippeimpfung

Recommended Posts

Resi61

Hallo zusammen

 

Möchte mich noch kurz vorstellen. Ich heisse Therese werde im März

54. Jahre alt und komme aus der Schweiz. Habe POS seit meiner Geburt. Seit Sommer 2013 PSA. Habe div. Aerzte und Medis ( das kennt ihr ja alle) hinter mir. Seit Febr. 2013 spritze ich mir alle 14 Tage Humira und

bin sehr zufrieden. Meine POS ist praktisch verschwunden und wenn

meine Gelenke arg schmerzen, hilft mir Ibuprofen 600.

Die Grippenwelle rast bei uns durchs Land. Nehme an bei euch ist es

nicht anders.  Meine Rheumaärztin hat mir die Grippenimpfung empfohlen.

Da ich ausser einem kleinen Schnupfen noch nie  probleme in der kalten

Jahreszeit, habe ich mich auch diese Jahr nicht impfen lassen.Böser,böser Fehler es hat mich knallhart erwischt. Bin froh dass es mir nach 14Tagejetzt endlich wieder besser geht. Meine Frage an euch: Habt ihr Euch impfen lassen ???  Grüssli Resi61

Share this post


Link to post
Share on other sites

VanNelle

Nein

Share this post


Link to post
Share on other sites
Resi61

Hallo VanNelle

 

Danke für dein kurzes und knackiges Nein :daumenhoch: .

Die Aerzte meinen Schwangere, ältere Leute  und Personen mit einem geschwächten Imunsystem

( und in diese Kategorie fallen wir wohl ),sollten sich impfen lassen.

Ich glaube diese Jahr lasse ich mich impfen. Mal sehen vielleicht hilfts..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Hallo zusammen

 

Möchte mich noch kurz vorstellen. Ich heisse Therese werde im März

54. Jahre alt und komme aus der Schweiz. Habe POS seit meiner Geburt. Seit Sommer 2013 PSA. Habe div. Aerzte und Medis ( das kennt ihr ja alle) hinter mir. Seit Febr. 2013 spritze ich mir alle 14 Tage Humira und

bin sehr zufrieden. Meine POS ist praktisch verschwunden und wenn

meine Gelenke arg schmerzen, hilft mir Ibuprofen 600.

....ja wie jedes Jahr. Die Grippenwelle rast bei uns durchs Land. Nehme an bei euch ist es

nicht anders.  Meine Rheumaärztin hat mir die Grippenimpfung empfohlen.

Da ich ausser einem kleinen Schnupfen noch nie  probleme in der kalten

Jahreszeit, habe ich mich auch diese Jahr nicht impfen lassen.Böser,böser Fehler es hat mich knallhart erwischt. Bin froh dass es mir nach 14Tagejetzt endlich wieder besser geht. Meine Frage an euch: Habt ihr Euch impfen lassen ???  Grüssli Resi61

....ja wie jedes Jahr. Möchte nicht an so einer blöden Grippe sterben. Mit PsA ist das sehr zu empfehlen.

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
manny

ich hatte  doch tatsächlich nach etwa 3 jahren mal einen leichten anflug von einer erkältung.das war aber auch nur leicht und ich habe   das mit dem alten hausmittel :Japanisches Heilpflanzenöl wied er weg bekommen.

Ob das ne Grippe werden sollte ?Mh ich weiss  es nicht.

also ich impfe nicht,will ja nicht krank werden.

gesunde zeit

manny

Share this post


Link to post
Share on other sites
mni

ich lasse mich jedes Jahr impfen!

 

Trotzdem erwischt es mich immer- aber ich fürchte mal, dass es ohne Impfung noch viel viel schlimmer wäre.....vor allem, da ich mit Kindern arbeite und täglich angehustet und angenieß werde....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

ihr lieben -

 

ich möchte hier nun nicht als Oberlehrer meine Antwort schreiben - schreibe aber aus Erfahrung -

 

es ist wirklich ein Unterschied, ob man eine Erkältung, eine schwere Erkältung bekommt oder eine Grippe -

 

bei letzterer geht nichts mehr, man hat hohes Fieber und mag nichts mehr essen - man kann sich kaum noch aus dem Bett quälen, um zur Toilette zu kommen - selbst dabei braucht man Hilfe -

 

und eine Grippe dauert Wochen, bis man sich davon vollständig erholt -

 

ich habe mich seit Jahren nicht impfen lassen -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Resi

Ich habe mich bis jetzt nicht gegen Grippe impfen lassen,da ich trotz schwachen Immunsystem damit keine Probleme hatte.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

ihr lieben -

 

ich möchte hier nun nicht als Oberlehrer meine Antwort schreiben - schreibe aber aus Erfahrung -

 

es ist wirklich ein Unterschied, ob man eine Erkältung, eine schwere Erkältung bekommt oder eine Grippe -

 

bei letzterer geht nichts mehr, man hat hohes Fieber und mag nichts mehr essen - man kann sich kaum noch aus dem Bett quälen, um zur Toilette zu kommen - selbst dabei braucht man Hilfe -

 

und eine Grippe dauert Wochen, bis man sich davon vollständig erholt -

 

ich habe mich seit Jahren nicht impfen lassen -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Ich lasse mich auch nicht impfen. Und ich scheiße noch weiter klug, denn die Impfungen sind gegen die Influenza - schwere Grippe und nicht gegen Erkältungskrankheiten. Abhärten ist das Zaubermittel, abgesehen natürlich durch Medikamente oder Ähnliches immungeschwächte Menschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Resi61

Danke

 

Luppinchen manny mni Bibi Donna und Nüsschen

für eure Antworten . Mein Hausarzt hat mittels Bluttest bei mir eine

ausgewachsene Grippe festgestellt.Vor drei Wochen hat alles angefangen mit Kopf.-und Gliederschmerzen. Erst als noch sehr hohes Fieber 39 Grad und mehr dazukam ging ich zum Arzt,der hatte seine helle Freude an mir. Musste ihm versprechen dass ich mich dieses Jahr impfen lasse. Aber es geht mir schon wieder etwas besser, und da ist der Gedanke an eine Impfung schnell wieder weit weg. ;)  Aber eine Ueberlegung ist es schon wert.

Edited by Resi61

Share this post


Link to post
Share on other sites
Resi61

Hallo Claudia

Da muss ich dir zustimmen. Habe vergessen zu erwähnen das eine Impfung

erst im Oktober/November 2015 für mich in Frage käme.

Grüessli Resi61

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Nüsschen - dein Beitrag Nr. 9 -

 

Auszug - und ich scheisse noch weiter klug usw.usw.

 

hast ja Recht, aber ich habe herzhaft lachen müssen über deinen Satz - :D -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

übrigens habe ich gelesen, dass es nur 'normale' Grippeimpfungen gibt - welcher Erreger dann wieder kommt, wissen nicht einmal die Ärzte - und so schnell können sie nicht reagieren -

 

also, ich lasse es drauf ankommen. Ich hatte erst einmal im Leben eine richtige Grippe und ich dachte, mir schwinden die Sinne - habe es nach Wochen überstanden - wie gesagt, ohne vorherige Grippeschutzimpfung -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich würde mich, glaube ich, jetzt nicht mehr impfen lassen – aber nächstes Jahr (aber eher im Herbst diesen Jahres) nochmal mit der Ärztin diskutieren. In diesem Jahr ist wohl auch die Wirksamkeit der Grippeimpfung nicht so dolle ausgefallen

 

Ich habe mich vor ca. 14 Tagen impfen lassen. Im Hebst 14 hat die Hautärztin wegen meiner schlechten Blutwerte (Fumaderm) die Impfung abgelehnt.

Klar war mir zum Zeitpunkt, dass der I-Stoff "nur" zu 25% wirken soll.

25% = 1/4 volles Glas ......, ist das nix?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrymaus

Ich finde auch, dass jeder es für sich entscheiden sollte, ob Impfung oder nicht.  Da sich diese Grippeviren ständig ändern, ist der Impfstoff nicht das Wahre, denke ich für meinen Teil. Ältere Menschen hingegen wird dies wärmstens ans Herz gelegt....siehe hier...

 

http://www.derwesten.de/panorama/daempfer-fuer-die-grippe-schutzimpfung-id10257323.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Das war schon mal ein Thema hier.

Und damals hab ich auch geschrieben, daß mir alle Ärzte generell von Impfungen abgeraten haben, da es einen Schub auslösen kann. Und mal ehrlich....meist ist es doch nur eine Erkältung, die man bekommt, oder? Und dagegen braucht man sich nicht impfen lassen. Da gibt es Oma´s Rezept....Hühnersuppe. Und nach einer Woche ist es vorbei.

Lebendimpfstoffe sind für uns nicht gut.

Gruß vom

Harley

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Hab die selbe Erfahrung gemacht Wie harley48

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Die erste Rheumatologin hat mir zwei Jahre hintereinander ohne zufragen bei der Blutabnahme das Ding verpasst... Die neue Rheumatologin rät davon ab...

 

Eine echte Grippe hatte ich noch nie...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kalle_83

Nein,

dieses Jahr herrscht meines Wissens sowieso eine besondere Situation. Eine Impfung macht überhaupt keinen Sinn mehr für die laufende Grippewelle. Und für die nächste ist es noch zu früh.

 

Aktuell ist der Stamm der Grippeviren m.W. mutiert und passt überhaupt nicht zu dem der Schutzimpfung. Man hat außer dem grundsätzlichen Impfrisiko kaum etwas gewonnen. Korrigiert werden kann das Problem natürlich auch nicht mehr für die laufende Grippesaison.

 

Viele Grüße

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Das war schon mal ein Thema hier.

Und damals hab ich auch geschrieben, daß mir alle Ärzte generell von Impfungen abgeraten haben, da es einen Schub auslösen kann. Und mal ehrlich....meist ist es doch nur eine Erkältung, die man bekommt, oder? Und dagegen braucht man sich nicht impfen lassen. Da gibt es Oma´s Rezept....Hühnersuppe. Und nach einer Woche ist es vorbei.

Lebendimpfstoffe sind für uns nicht gut.

Gruß vom

Harley

Es gibt kaum noch Lebendimpfstoffe und wer ein Biologic spritzt oder MTX gehört zur Gruppe der gefährdeten Personengruppe, Rheumatiker generell. Ich bin über Eure Sorglosigkeit etwas erstaunt, aber jeder muss das für sich selber entscheiden. An Grippe sterben jedes Jahr viele Menschen. Geärgert hat mich, wie Claudia schon erwähnte, dass der Impfstoff diesmal nicht angepasst war. Ok...geht wohl nicht immer

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Es gibt kaum noch Lebendimpfstoffe und wer ein Biologic spritzt oder MTX gehört zur Gruppe der gefährdeten Personengruppe, Rheumatiker generell. Ich bin über Eure Sorglosigkeit etwas erstaunt, aber jeder muss das für sich selber entscheiden. An Grippe sterben jedes Jahr viele Menschen. Geärgert hat mich, wie Claudia schon erwähnte, dass der Impfstoff diesmal nicht angepasst war. Ok...geht wohl nicht immer

Gruß Lupinchen

Was heißt hier Sorglosigkeit? Die Ärzte haben das bestimmt nicht aus Sorglosigkeit zu mir gesagt. Und....es gibt noch sehr viele Lebendimpfstoffe!

Mag ja sein, daß viele Menschen an GRIPPE sterben. Ist auch äußerst bedauerlich. Da brauchen wir nicht drüber diskutieren. Aber...hattest Du schon mal eine ECHTE Grippe? Ich nicht. Und ich bin jetzt 60! O.K. Erkältungen. Aber die haben nichts mit Grippe zu tun. Und wenn Ärzte in Kliniken und auch die "normalen" Hautärzte davon abraten, wird das bestimmt seinen Grund haben. Oder sollte ich mich da täuschen?

Gruß vom

Harley

  • Upvote 1
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Was heißt hier Sorglosigkeit?

 

....hattest Du schon mal eine ECHTE Grippe? Ich nicht.

 

Naja, woher willste das wissen?

 

Ich könnte mich nicht erinnern, dass irgendein Weißkittel mich auf Grippeviren getestet hätte, wenn ich mit hoher Temp in der Ecke lag und nach Medis gebettelt habe.

 

Das es ein Pro & Kontra Schutzimpfung gibt, ist doch nix neues. Z.B. "es gibt viele dumme Leute"

 

Meine Erfahrung bzw mein Eindruck: Impfunfälle kenne ich persönlich keine, ich weiß, es gibt sie. Männer mit "tauben Nüssen" wegen Masern im Alter um die 25 sind 2 in meiner Nähe.

 

So nebenbei die Panik vor HIV, vor Ebola, um nur zwei weitere Virenseuchen der Menschheit zu nennen: "wenn es doch endlich einen Impfstoff gäbe"

 

 

O.K. Erkältungen. Aber die haben nichts mit Grippe zu tun.

 

Genau so wie der Grippeimpfstoff nichts mit einem "Lebendimpfstoff" zu tun hat.

 

Seit ich mir jährlich eine verpassen lasse, kenne ich kein hohes Fieber mehr. Verlasse mich aber nicht allein auf die Impfung. Täglich kalt duschen bis der Arzt kommt ist, neben saunieren eine meiner wenigen Leidenschaften.

Für mich bedeutet "kein Fieber = kein Trigger = keine Pso"

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Es gibt kaum noch Lebendimpfstoffe und wer ein Biologic spritzt oder MTX gehört zur Gruppe der gefährdeten Personengruppe, Rheumatiker generell. Ich bin über Eure Sorglosigkeit etwas erstaunt, aber jeder muss das für sich selber entscheiden. An Grippe sterben jedes Jahr viele Menschen. Geärgert hat mich, wie Claudia schon erwähnte, dass der Impfstoff diesmal nicht angepasst war. Ok...geht wohl nicht immer

Gruß Lupinchen

 

 

Nicht nur Lupinchen

 

Grundsätzlich heißt es: ALLE CHRONISCH KRANKEN UND ÄLTERE PERSONEN  sollten sich vorsorglich gegen Grippe impfen lassen. Es ist auch für Menschen, die im Gesundheitsbereich tätig sind, empfehlenswert sich impfen zu lassen. Muss jedoch jeder selber wissen ob er sich impfen läßt oder nicht.

 

Gruß Anne

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo

Dazu kann ich mich auch mal äussern, und zwar in dem ich für mich sage, das ich mich nicht mehr Grippeimpfen lasse.

Habe das vor ein paar Jahren mal gemacht, und lag danach das ganze Wochenende flach.

Also lasse ich das, und so eine kleine Erkältung, haut einen ja auch nicht unbedingt gleich um :)

  • Upvote 1
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Ratinacage
      By Ratinacage
      Seht ihr einen möglichen Wirkzusammenhang (positiv oder negativ) zwischen Impfungen und der Erkrankung?
    • butzy
      By butzy
      Hallo ihr Lieben,
      zur ist das o.g. Thema öfters in den Medien.
      Siehe hier: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/99840/Staendige-Impfkommission-empfiehlt-Impfung-gegen-Guertelrose
      und da: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/guertelrose-impfung-gegen-herpes-zoster-wird-zur-kassenleistung-a-1256787.html
      Die Impfung soll unter bestimmten Bedingungen von den Kassen bezahlt werden.
      Ich überlege z.Z. mir eine solche Impfung geben zu lassen und frage nun in die Runde ob jemand damit Erfahrungen gemacht hat.
      Speziell mit der Impfung selbst oder auch mit einer Gürtelrose.
      Gruß Uwe
       
    • M¡ch3ll3
      By M¡ch3ll3
      Hallo ich hab mal eine Frage,
      ich hatte gestern meine 1. Humirainjektion und bin schon gespannt auf die Wirkung. Ich soll zu Humira noch mit der Pille anfangen weil ich starke Akne habe. Kurz zur Info ich bin 17 Jahre alt. Als ich schon mal beim Frauenarzt war wegen der Pille für die Haut wurde mir gesagt ich soll die Gebärmutterhalskrebsimpfung noch machen. Da stellt sich mir aber eine Frage. Und zwar wird einem das ja in geschwächter Form gespritzt, dass der Körper gegen ankämpft und immun wird. (Sorry das ich mich so ausdrücke hab da aber keinen Plan ) durch die Pso ist das Immunsystem ja dauerhaft geschwächt. Das ich jetzt auch noch Humira nehme macht das ja noch komplizierter. Da wird ja so viel ich weiß das Immunsystem noch mehr unterdrückt. Jetzt zum Problem. Ich frage mich ob es nicht zu riskant wäre sich da impfen zu lassen wegen dem geschwächten und anfälligen Immunsystem. Nicht das ich dann noch Gebärm.krebs bekomme Ich komm da echt in Zeitdruck weil ich dieses Jahr auch 18 werde.
      danke dür Antworten
      LG Michelle
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.