Jump to content
MissMina

Sorion Creme und Kapseln

Recommended Posts

missmarple

Hallo, Pinie,

habe diesen Winter massiv Pso und/oder SebEkzem im Gesicht und in vielen Hautfalten. Die roten Flächen wachsen vom Haaransatz aus zur Mitte. Nachdem ich den Beitrag von Dir mit der guten Wirkung von Sorion gelesen habe, habe ich es mir bestellt und ausprobiert. Kurzer Bericht dazu:

Im Gesicht war erst alles nur knallrot und die Haut sah aus wie ein feuchtes Ekzem. Aber nach circa einer Woche hat sich das bei mir geändert. An den Körperstellen war sofort etwas so Tolles bemerkbar: die erhaben roten Stellen wurden flach! Allmählich weicht das akut Rote einer Art von bräunlichem Hautton. Es ist für mich nach diesem Winter eine unglaubliche Erfahrung. Die Haut fühlt sich trotz der Stellen, an den Stellen wieder wie Haut an. Nichts krustet. Ab und zu lösen sich beim Darüberstreichen Hautfetzchen ab.

Nur einmal morgens nach Wasser-Dusche eincremen. Zur Nacht ein zweites Mal habe ich ausprobiert und wieder gelassen, nachdem ich einmal mit einem starken Juckreiz von Kopf bis Fuß aufgewacht bin und mich kalt waschen musste, um Ruhe zu finden. Das Fett in der Salbe ist nachts zuviel für mich. Doch trotzdem stellen sich Erfolge ein. Die Stellen sind so schön blass, so kann's weiter gehen.

Ach ja, zum Auftragen ist die Creme ja ziemlich widerspenstig. Im Gesicht reibt "frau" sich da selbstgemachte Falten. Also was tun? Die Tube wärme ich daher auf der Heizung an, danach verteilt sich das Ganze wesentlich leichter. Und irgendwie muss ja die Creme auch mal in die Tube eingefüllt worden sein...^_^

Viele Grüße und danke nochmals für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht, missmarple

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
missmarple

Hallo, Pinie,

kurzer Statusbericht: nehme weiterhin täglich die Sorion. Das Hautbild stagniert momentan. Alle Stellen sind flach, trocken und fühlen sich nach Haut an. Mir geht es damit so gut, daß ich gestern probeweise nur Urealotion angewendet habe. Es hielt sich bis heute noch gut. Werde aber weiter cremen.

Das war der Tip, was die Creme angeht und die Anwendung samt Aussicht auf Besserung. Übrigens hält bei mir eine Packung ungefähr eine Woche bis zehn Tage.

Dir und allen MitleserInnen einen schönen Frühling, missmarple

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hallo allerseits,

nun habe ich mir gestern auch eine Tube Sorion besorgt, da ich langsam am Verzweifeln bin... trotz Fumaderm habe ich einen Mörderschub, große Stellen am Rücken, unerträglicher Juckreiz... ihr wisst schon. Ich hoffe sehr, dass mir Sorion auch so gut hilft, sonst denke ich echt über eine Akuteinweisung nach. Leider hat meine Haut bisher für naturmedizinische Salben etc. nur ein müdes Lächeln übrig gehabt, vielleicht ist es hier anders.

Danke an alle, die ihre Erfahrungen, Tipps und Entdeckungen teilen, so hat man wenigstens immer das Gefühl, dass man doch wieder etwas Neues finden kann.

Viele Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
missmarple

Hallo, Kringelblümchen,

ein Nachtrag: am besten vertrage ich die -doch recht zähe, fette- Creme (womit ich sonst eher Probleme habe) nach zumindest einmal mit purem Wasser (wenn das überhaupt bei dem akuten Schub geht) drüber. Oft ist zusätzliche UreaLotion vor der Sorion sehr angenehm (10%ige von Lidl, ca. 2€ für 400ml), was beim Schub wahrscheinlich eher zu heftig brennt.

Was ich weniger gut vertrage, ist Cremen auf Haut mit egal wieviel Schweiß. Hier genügt mir allerdings pures Wasser. Danach abtupfen. Und beim Schub sicher nicht verkehrt: die Sorion unbedingt anwärmen, sonst strapazierst Du Deine Haut unnötig.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und einen lieben Menschen, der fürs Rückencremen zuständig ist :rolleyes:

Einfügung von mir: Was den Juckreiz angeht: kann sein, daß beim abendlichen Cremen die folgende Bettwärme zuviel ist. War bei mir so - hatte ich noch nie zuvor. Musste sofort aufstehen und kaltes Wasser drüberschütten. Seidem creme ich nur morgens.

Viele Grüße von missmarple

Edited by missmarple

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hallo missmarple,

danke für Deine Tipps. Mir ist die Konsistens eigentlich auch zu speckig, aber ich kann die Salbe auch abends auftragen. Ich wenn ich erstmal schlafe, werde ich zum Glück nicht mehr von Juckreiz gestört. Ansonsten ist in der Hinsicht noch kein nennenswerter Erfolg zu verzeichnen, mal sehen, wie es weitergeht, waren ja jetzt auch erst 1,5 Tage... :unsure: Aber die Tube ist schon ca. 1/5 leer. Eieiei.

Liebe Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

HILFE!!!

Es juck wie verrückt, wird gar nicht besser, ich werde total wahnsinnig!!! Ist das normal, geht das wieder weg, oder vertrag ich Sorion nicht?? Hat da jemand Erfahrungswerte??? Lange halte ich das nicht mehr aus...

Die Stellen sind im Übringen z.Zt. schuppenfrei, dafür nach wie vor knallrot entzündet. Ich wünsche mir gerade ein Bad im Nordatlantik, damit dieses Jucken aufhört... :tw_bawling:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Catriona

Oje...

Ich hab leider keine Erfahrungen mit Sorion, aber falls du Aloe Vera verträgst, könntest du die Stellen damit betupfen. Kokosöl oder Medihoney Bodylotion kühlen z.B. auch gut. 

Gute Besserung! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Schade, Kringelblümchen, dann bist Du gegen einen Pflanzenstoff in der Sorion Creme allergisch. Schau mal bei den Amazon Bewertungen, da waren auch Einzelne darunter, die die Sorion nicht vertrugen und hier im Forum auch einige Wenige. Eigentlich nimmt die Sorion den Juckreiz. Mein Mann hat sich wiederum nach dem Centella gejuckt - auch eine asiatische Pflanze. Genauso verträgt er schlecht Urea und Calendula, was wieder vielen sehr gut tut. Auch wenn die Sorion jetzt bei meinem Mann nicht mehr die tolle Wirkung wie am Anfang hatte, so verhindert sie immerhin eine Schuppenbildung über den roten Stellen. Wasche die Creme nur schnell ab und kühle mit Kokosöl, so wie es Dir Katharina schon geraten hat. Gute Besserung!
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Danke Euch...:wub:

Schöner Sch....!! Bin jetzt erst wieder zuhause und hab mich mit nem kalten nassen Waschlappen abgerieben, das hat schon ein wenig geholfen. Dann musste meine Aloe ein Blatt lassen, da ich gerade nichts Fettiges schmieren möchte. Zur Not hab ich auch noch Optiderm da...

Naja, einen Versuch war es wert. Möchte jemand die Tube haben, für 8€? Ist noch über die Hälfte drin, ich schätze zwischen 3/4 und 4/5...

Liebe Grüße vom

Kringelblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffken2k

Ich nutze die Sorion Salbe und Shampoo +Head Fluid nun seit ca 4 Monaten und bin auch wahnsinnig begeistert.

Ich habe gefühlt alle Therapien durch und lange gute Ergebnisse mit Humira erzielt.

Dass eine Salbe auf pflanzlicher Basis so geniale Ergebnisse erzielen kann, hätte ich nicht gedacht, da so viele Medikamente, Salben / Cortison etc. das tlw. nicht geschafft haben oder nur mit Nebenwirkungen.

Ich bin tatsächlich komplett erscheinungsfrei und nutze die Salbe einmal täglich am ganzen Körper.

Ist natürlich nicht ganz günstig, aber das Ergebnis ist es wert!

Man muss die Salbe auf jeden Fall über eine etwas längere Zeit testen.

VG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Hallo Steffken......................ich habe gelesen, dass du auch das Fluid benutzt.

Die Salbe kenne ich ja schon und sie hat mir anfangs auch sehr gut geholfen...........mittlerweile leider nicht mehr.

Das Fluid nimmst du ja sicher für die Kopfhaut. Hilft es gegen den Juckreiz und löst es die Schuppen ?
Muss das anschließend wieder ausgespült werden ?

Wäre nett wenn du mir Antworten auf meine Fragen geben könntest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nisifee

Hallo. Auf meiner Suche nach Hilfe für meine schuppenflechte bin ich auf euren Tread gestoßen. Aufgrund eurer Erfahrungen hab ich mir nun die sorion Creme,das shampoo und das Fluid bestellt. Heute kam nun alles an und ich hab mich natürlich gleich eingecremt. Habe halt einen starken pso Ausbruch am Kopf und einige kleine Stellen am Körper. 2 etwas größere am Knie und schienbein und 1 am Unterarm. Diese stellen sind sehr stark verkrustet und Schmerzen daher auch stark. Diese stellen will ich jetzt natürlich gezielt mit der sorion Creme behandeln. Aber wie cremt ihr den Rest des Körpers ein? Gerade um weitere ausbrüche zu vermeiden?! Gibt es hier jemand der auch auf dem Kopf betroffen ist? Gibt es eine Chance für mich das der Juckreiz nachlässt und das Schuppen? Ich bin erst 34 und Dank der Schuppen mehr grau auf dem Kopf als durch das ergrauen der Haare .

Würde mich über ein Feedback freuen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Hallo Nisifee,

willkommen im Forum. Eigentlich hast Du ja schon alles hier lesen können, was es über die Sorion Creme zu sagen gibt. Mein Mann hat über Monate 7 Creme-Tuben gebraucht bis nur noch an einer Wade und an den Ellenbogen ganz wenig übrig geblieben ist. Du musst unbedingt regelmäßig 2x täglich cremen. Jemand hat hier auch die Creme auf dem Kopf angewendet, aber es kommt da gewiss darauf an, ob es nur wenige Stellen sind. Darüber kann ich keine Aussage machen, mein Mann hat nur Stellen auf der gesamten Körperrückseite, Arme und Beine, gelegentlich am Ohr und im Gesicht. Leider hat aber bei ihm nach einem Jahr die Sorion Creme ihre Wirkung verloren (was auch schon andere berichteten). Du fragtest: "Aber wie cremt ihr den Rest des Körpers ein?" - Zur Vorbeugung musst Du nichts cremen, außer natürlich, Du hast überall eine trockene Haut und spürst den Bedarf. Aber was Dir am besten bekommt, musst Du selbst herausfinden, denn jede Haut ist anders. Gut ist z. B. Naturkosmetik von Weleda, Alverde (dm) oder Alterra (Rossmann). Hier noch ein Link zu dem Shampoo und Fluid: https://www.psoriasis-netz.de/marktueberblick/hautpflege/sorion-shampoo-sorion-head-fluid
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffken2k
Am 13.5.2017 um 21:29 schrieb baerbel:

Hallo Steffken......................ich habe gelesen, dass du auch das Fluid benutzt.

Die Salbe kenne ich ja schon und sie hat mir anfangs auch sehr gut geholfen...........mittlerweile leider nicht mehr.

Das Fluid nimmst du ja sicher für die Kopfhaut. Hilft es gegen den Juckreiz und löst es die Schuppen ?
Muss das anschließend wieder ausgespült werden ?

Wäre nett wenn du mir Antworten auf meine Fragen geben könntest.

Hallo Baerbel,

ich nehme das Fluid meist abends und lasse es über nacht einwirken. Morgens wird dann eh geduscht und gecremt.

Da es natürlich recht fettig ist, lasse ich das nicht tagsüber in den Haaren, das schaut etwas ungepflegt aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Vielen Dank Steffken für deine Antwort. Noch MUSS ich es nicht benutzen. 
Hört sich ja nach viel Arbeit an..............wenn ich morgens meine Haare waschen muss ;)
Ja,ja, jammern auf hohem Niveau :D

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shikamy

Hallo liebe Gemeinschaft,

Auch ich hab PSO seit mein 20 Lebensjahr. Erst an den Ellenbogen sichtbar später an den Knien. Diese Stellen sind immer die am größten mit PSO befallen. Auf dem Kopf sind eher immer nur so kleine Windpockengroße Pücktchen sowie an den Beinen, Po und unterer Rückenbereich. Großartig mit Schuppung hab ich teilweise nur an den Ellenbogen und Knien zu tun. Ich mache 2 bis 3 mal die Woche Salzbäder und schmiere mich hauchdünn mit Enstilar ein. Ein Zeug mit Kortison was ich 1x die Woche schmiere. Soweit hab ich das im griff aber mein neues PSO Problem dafür hab ich keine Lösung bisher.

Nun hab ich das im Genitalbereich speziell nur am Hodensack.Wieder nur rot kein jucken nur die Entzündung die von der PSO entsteht. Mein Hautarzt hat mit einer Tinktur probiert. Half nix. Sämtliche kortisonsalben hab ich probiert. Half nix. Eine Untersuchung auf bakterielle Infektion ebenfalls negativ. 

Nun hab ich auch von Sorion gehört und wende sie mit heute den den 3ten Tag an ich schmiere 3 x am tag...Das Ergebnis ist das alles noch viel röter  geworden ist aber es brennt, juckt und nässt nicht. 

Meine Frage ist wie lange sollte ich Sorion testen?

Und hat jemand vielleicht das gleiche Problem und hat es vielleicht wegbekommen? 

Freundliche Genesungsgrüße von mir an alle...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo Shikamy,

am Hodensack würde ich auch Sorion nur dünn auftragen. Aber mehr als 3 Tage solltest du der Salbe oder dem Fluid schon geben. Auch Medikamente bräuchten ja länger. So vom Bauchgefühl würde ich sagen: Schau, was nach 14 Tagen ist. Aber wenn jemand direkte Erfahrung damit hat... wäre das allemal besser :)

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Ich habe mir jetzt mal das Fluid gekauft und hab es zwar nicht auf dem Kopf verwendet sondern nur am Haaransatz und um die Ohren.
Es hat schon nach einigen Tagen gewirkt und die PSO ist dort weg.
Nach diesem Erfolgserlebnis habe ich auch die normal Sorion Creme mal wieder benutzt..............unter anderem auch über der Pofalte.
Was soll ich sagen.............nach ca. 5 Tagen bin ich dort nur noch rot, aber es gibt keine Schuppen mehr.
Auch auf dem Po sind nur noch rote Flecken. Nur zwei Stellen am Bein sind hartnäckiger...........aber man sieht auch dort schon eine Verbesserung.

Mittlerweile glaube ich, dass man Pausen zwischen den Anwendungen machen sollte. Wenn es mal nicht mehr hilft einfach ne Weile aussetzen und dann wieder anfangen.

Ich werde mir demnächst auch das Shampoo kaufen.............und werde dann berichten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
HLAB27

Liebe Bärbel,

ich danke dir sehr für den Tipp mit dem Fluid in der Pofalte!

Ich habe die Pso auf der Kopfhaut bereits mit dem Shampoo weg bekommen (bin seit über 1,5 Jahren erscheinungsfrei) und bin mit der Sorion Creme im Anal- und Genitalbereich nicht wirklich zufrieden und das Shampoo funktioniert hier ja nicht wirklich. Die Psorolin Seife und Creme hilft mir ebenso sehr gut in dem Bereich, aber dein Beitrag ist für mich nun Anlass das Fluid in der Pofalte auszuprobieren. Diese ist bei mir allerdings zyklisch bedingt "offen". Ich habe lange Zeit Ruhe und erst wenn es auf die Regelblutung zugeht und während der Regel geht es in der Pofalte wieder los... Kurz nach der Regelblutung geht die Pofalte von alleine wieder zu.

Hast du auch einen zyklisch bedingten Zusammenhang feststellen können?

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Ich hatte lange Jahre nichts in der Pofalte und dann hat es plötzlich wieder angefangen. Ist aber auch schon wieder Jahre her.
Und da ich schon längere Zeit ohne Regelblutung bin, ich bin 62, kann ich damit auch keinen Zusammenhang feststellen.

Das mit dem Shampoo ist sehr interessant..............dann werde ich mir das doch gleich bestellen. Vielleicht hilft das bei mir ja auch.
Ist das Shampoo auch gut für die Haare oder muss man die Haare danach noch mit einer Pflege behandeln ?
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
HLAB27

Das Shampoo ist sehr angenehm im Geruch und cremig in der Konsistenz. Ich nehme es inzwischen allerdings nur noch sehr selten. Es hat meine Haare immer gepflegt und ich empfehle es auch weiter an "Problemkopfhäute".

Bei mir hat die Kopfhaut nach der ersten Anwendung unglaublich stark gejuckt. Ich wollte aber nicht gleich aufgeben und habe eine Bürste (Körperbürste) hergenommen und mir die Kopfhaut richtig geschrubbt (die Durchblutung angeregt). Nach der zweiten Anwendung sind dann erhabene Pusteln und starker Juckreiz aufgetreten - ich habe wieder die Bürste hergenommen und geschrubbt. Nach der dritten Anwendung war es ein sehr gutes Gefühl ohne Juckreiz und Pusteln. Nach dieser 3. Anwendung war die Pso auf der Kopfhaut weg (und ist es seit über 1,5 Jahren). Ob nun nur das Sorion Shampoo oder aber auch das gleichzeitige Bürsten mit Anregung der Durchblutung ausschlaggeben war kann ich dir leider nicht sagen. Ich würde es aber jederzeit wieder in dieser Kombi machen und nicht gleich aufgeben wenn es stark juckt.

Ich drücke dir die Daumen, dass dir das Shampoo auch so gut hilft!

Alles Gute und liebe Grüße

 

Edited by HLAB27
Jahresangabe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ambryn

Also ich bin neu hier. Habe die Pso seit meiner Pubertät, d.h. seit 50 Jahren. Nur während der Schwangerschaft war ich völlig frei.

Als Ärztin habe ich Zugang zu allem, nur es hat nichts genützt. Am schlimmsten waren die Hände, die konnte man nicht verstecken. Ich habe dann konsequent Sorion eingerieben, ob sich was tat oder nicht. Immer 2 mal am Tag. Nach Monaten bin ich jetzt völlig frei da, allenfalls leichte Hautrötungen. Im Winter! Für mich ist das der Wahnsinn!

Sorion Shampoo ist nett,  Erfolg habe ich bis jetzt nicht. Ok, die Lösung ausprobieren. Werde berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gangstabeans

Hallo Zusammen,

 

ich benutze die Creme seit einer Woche.

Natürlich hat sich noch nicht viel getan, ist halt fettig wie sonst was und dauert ewig zum einziehen. 

Dennoch ist mir aufgefallen, dass die Haut leicht juckt.

Eine Art dauerhaften leichtes jucken, was definitiv noch erträglich ist.

 

Erging bzw. ergeht das jemanden ähnlich ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
HLAB27

Ja, ging mir genauso.

Wenn du etwas suchst was kein jucken hervorruft und auch schneller einzieht: Psorolin Ointment.

Ist leider auf dem deutschen Markt gar nicht erhältlich (vielleicht ja doch irgendwann???) und stammt aus Indien. Ich schaue immer bei A****n oder E**y - hier gibt es Händler aus Großbritannien welche sie auch nach D schicken. Das dauert in der Regel 5-7 Tage.

Ich mag sie lieber - eben weil sie auch nicht so einen starken Eigengeruch hat und schneller einzieht. Sie ist auch viel cremiger in der Konsistenz. Der Effekt ist bei mir der Gleiche - sie hinterlässt auch keine dunkleren Stellen wenn die Haut abheilt. Das habe ich bei der Sorion schon festgestellt - beim Abheilen ist meine Haut viel dunkler an den Ellenbogen.

Momentan benötige ich weder die Psorolin noch die Sorion. Viel Erfolg weiterhin!

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • gangstabeans
      By gangstabeans
      Hallo Zusammen,
      nachdem ich bis jetzt schon etliche Cremes probiert habe (30-50bestimmt schon), bin ich eben hier im Forum auf einen Bericht über die Sorion Creme gestolpert und habe diese promt bestellt.
      Meine Frage jetzt : kann ich einfach meinen kompletten Arm eincremen oder sollte ich lediglich die betroffenen Stellen eincremen, aslo gibt es bestimmte Nebenwirkungen bei normaler Haut ?
      Der komplette Arm wäre für mich deutlich einfacher als die betroffenen Stellen, da dies ewig dauern würde.
      Außerdem wäre es super wenn mir jemand sagen könnte wie die Creme einzieht ? Hatte bei ca. 20 Cremes das Problem, dass diese auch nach Stunden noch gefettet haben wie sonst was.
       
      Vielen Dank und Liebe Grüße
    • turtle
      By turtle
      Hallo zusammen,
      nun dachte ich, dass ich heute gleichzeitig mit dem Faden ziehen auch das Ergebnis von der Biopsie bekäme, aber weit gefehlt. Nun soll ich am nächsten Montag anrufen. Evtl. ist es dann da, ansonsten muss ich bis zum 8. Januar warten.
      Das eigentlich schlimme ist aber, dass der Hautarzt es nicht für nötig befunden hat, sich überhaupt sehen zu lassen, da es ja keinen Befund zu besprechen gibt, und er erst bzgl. der Therapie weitermachen möchte, wenn das Ergebnis da ist. So sitze ich hier nun und meine entzündeten Hautstellen weiten sich immer weiter aus und jucken vor sich hin. Zu meinem Intimbereich und Po haben sich neben den Achseln auch kleine Stellen unter meinen Brüsten, am Bauchnabel, am Hals und in einer Armbeuge dazugesellt. Dank Sorion lässt sich der Juckreiz und unter den Armen auch das Brennen eindämmen. Aber wegbekommen habe ich die Stellen damit nicht. Sie sehen sehr viel besser aus und sind auch aushaltbar, aber wehe ich schmiere nicht mindestens 2x am Tag Sorion darauf, dann büße ich es sehr bald.
      Sorion ist wirklich eine tolle Salbe. Sie hilft mir besser als das Cicaplast oder die Mandelöl-Zink-Salbe von Excipial und Kortison habe ich ganz aufgehört zu schmieren.
      Leider bin ich mir absolut nicht sicher, was ich habe, da die typische Schuppung fehlt, auch am Hals. Genauso gut könnte es auch ein Ekzem oder Neurodermitis sein. Eigentlich ja auch egal. Aber ich wüsste nicht, woher es kommt, ob es doch mit einer Allergie zusammenhängt? Und es ist ja nicht nur meine Haut, es ist ja auch die Arthrose der Facettengelenke in der LWS, die Sensibilitätsstörungen in den Füßen, die teilweise, die halben Unterschenkel raufgehen (in Form von Strümpfen, die sich um meine Beine legen) und mein 2. li. Zeh, der im Moment total geschwollen und schmerzhaft ist.
      Und dann hat diese dumme Sprechstundenhilfe heute mein Pflaster mit einem Ruck abgezogen, als sie den Faden ziehen wollte und hat ungefähr auf der Hälfte der Fläche, die bei dem Rundherumpflaster, abgezogen wurde, die oberste Hautschicht mit abgezogen, so dass es geblutet hat und jetzt das rohe Fleisch rausschaut und es nässt. Ich wollte es vorsichtig abmachen, aber sie hat mich nicht gelassen, sie habe die Handschuhe an. Dumme Tante. Noch nicht mal entschuldigt hat sie sich, sondern sagt, ich sei gegen das Pflaster allergisch, ich solle mir nur die geröteten Hautstellen anschauen. Toll, wenn das Pflaster auf der ekzematösen Haut klebt, die eh empfindlicher ist. Außerdem ist die Oberschenkel-Innenseite fast im Intimbereich sowieso empfindlicher. Nur ich habe es die 2 Wochen geschafft, das Pflaster vor und nach dem Duschen zu wechseln, ohne das so was passiert ist.
      Ich könnte heulen vor Frust. Den Faden hätte ich auch noch geschafft, alleine zu ziehen. So hätte ich mir 2 Stunden Zeit und eine Wunde am Oberschenkel gespart. Das mit den Sensibilitätsstörungen macht richtige Angst; das mit dem Zeh und der Haut und meiner nicht belastbaren Wirbelsäule, durch die ich schon nach wenigen Kilometern laufen totale Ischiasprobleme bekomme und das Gefühl habe, mir bricht der Rücken durch, ist störend und teils belastend.
      Sorry, fürs Auskotzen.
      Und an den, der mir Sorion vorgeschlagen hat, ein herzliches Dankeschön. Dadurch, dass ich nicht weiß, was ich überhaupt habe, fühle ich mich hier irgendwie als Eindringling und fehl am Platze. Aber zumindest wollte ich Euch einen Zwischenstand geben, nachdem Ihr mich so nett aufgenommen hattet, und ich brauche jemanden zum Ausheulen.
      Alles Liebe
      turtle
    • r3dBuLL
      By r3dBuLL
      Hallo allerseits,
      ich leide mittlerweile seit ca. 14 Jahren an Psoriasis Vulgaris. Mit großem Kopfbefall habe ich seit langer Zeit zu kämpfen.
      Vor 3 Jahren entdeckte ich die Sorion Creme für mich mit einer sehr guten Wirkung an der Kopfhaut. D.h. über der Stirn hat ein eincremen alle 3 Tage gereicht und die Stellen waren nicht Sichtbar. Natürlich strebt man eine komplette Heilung an aber das hat mir schon gefallen da ich komplett auf Cortison verzichten konnte.
      Nun zu meinem Problem:
      Ich war nun vor 2 Wochen in Hersbruck in der Psorisol. Dort bekam ich das volle Cortison Programm. Auf dem Kopf die "Keratolytische Steroidsalbe" auch als Kopfhaube 2 Tage lang zuzüglich zum UV-Kamm. Die Stellen waren logischer Weise alle weg aber vorne an der Stirngrenze zur Kopfhaut habe ich noch 2, 3 Punkte. Die restlichen Stellen blühen mittlerweile wieder langsam auf. Jedoch kommt jetzt mein Problem:
      Seit dem Psorisol Aufenthalt ist die Sorion Creme ohne Wirkung. Ich trage mittlerweile alle 6 Stunden die Creme auf, aber die Punkte verblassen nicht bzw. ich kann keine Veränderung erkennen.
      Hat jemand vielleicht eine Idee was die Keratolytische Steroidsalbe damit zu tun haben könnte? Hat Sie die Hautzellen verändert? Kann es sein, das der Effekt der Sorion Creme erst wieder in ein paar Wochen eintritt?
       
       
       
      viele Grüße
       
       
       
       
       
       
×