Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast KaiHawaii30

Pso und Sodbrennen/ heliobacter pylori

Recommended Posts

Gast KaiHawaii30

freunde,

als patient mit psoriasis pustolosa war ich kürzlich bei einem neuen dermatologen. er stellte mir die überraschende frage, ob ich häufiger an sodbrennen leide (ja, ab und zu ist das der fall). seine theorie: durch ein bacterium (heliobacter pylori) könnte möglicherweise ein dauerhafter entzündungszustand im magenbereich gegeben sein, der die pso kontinuierlich triggert.

diese theorie war für mich dermaßen neu, dass ich das forum damit konfrontieren möchte. bitte um themenbezogenes feedback.

herzliche grüsse aus berlin

kai<img src="http://img.homepagemodules.de/idee.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast KaiHawaii30

PS: Inzwischen liegt das Testergebnis vor. Der heliobacter pylori war bei mir nicht nachweisbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Geli

Hallo Kai,

den hatte ich auch schon, er wurde erfolgreich behandelt, aber weder davor noch danach hat sich was geändert.

Herzliche Grüsse

Geli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Line

Wow. Das trifft bei mir GENAU zu!!!!! Die Pso fing bei mir sogar zu gelciehn Zeit an, vor ca. 10 Jahren... nun muss ich mich doch endlich aufraffen und was gegen den heliobacter pylori machen lassen (damals wurde das noch nicht richtig behandelt, war ganz neu). meine Pso ist nicht besonders schlimm, aber geht an den Knien nie ganz weg und nervt doch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Katharina

Hallo Kai,

ich habe mindestens schon seit ca. 10 Jahren eine chr. Gastritis und sehr oft Sodbrennen, meine Pso pustulosa aber erst seit knapp einem Jahr. Allerdigs ist die Gastritis nicht Folge einer bakt. Erkrankung. Einen Zusammenhang zur Pso kann ich nicht erkennen.

Herzliche Grüße

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast jörg

Hallo,

ich kann mir einen zusammenhang nicht erklären. Den HP haben viele Menschen. Eine Behandlung ist nur nötig, wenn gastrale Beschwerden/ Geschwüre bestehen. Dieser HP schädigt die Schleimschutzschicht im Magen, die die Schleimhaut gegen die Magensäure abschirmt. Wie gesagt, manchen macht es Beschwerden, manchen nicht. Insoweit kann ich keinen Zusammenhang erkennen. Grüße, Psoriatiker und HP- negativer Endoskopiefachpfleger Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Michael

Das ist interessant, was da gesagt wird über diesem Bakterium (Heliobacter pylori). Ich leide sehr unter Verdaungs und Magenbeschwören. Ich könnte mir den folgenden indirekt Zusammenhang vorstellen, nämlich:

bei Magenbeschwerden füllt man sich schlecht und hat Durchfall. Die beide Faktoren begünstigen den Psoriasis. Da ich seit 12 Jahren last fast ununterbrochen unter Durchfall leide, und kein Artzt scheint in der Lage zu sein, mir zu helfen, kann ich nichts besseres tun als literweise Wasser trinken und zwar 3 bis 4 Liter pro Tag. Wenn ich dies nicht mache, bemerke ich schnell eine Verschlectung meines Psoriasis. Meine Schlußfolgerung ist, daß wahrscheinlich nicht dieser Bakterium als solcher wirkt auf den Psoriasis aber indirekt indem er sorgt für schlechte Fassung und Durchfall.

Ich hatte Bluteproben und Magendarmspiegelung und keine Parasit hat sich merken lassen, dennoch denke ich wenn ich den Durchfall nicht hätte, wäre dies eine Asuwirkung auf meine Psoriasis haben.

Grüße

Michael<img src="http://img.homepagemodules.de/oh2.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hallo Michael

es ist zwar auch nur eine Theorie, aber umgekehrt wird auch ein Schuh draus:

Psoriasis ist keine Hauterkrankung, sondern eine systemische Erkrankung, daß heißt das prinzipiell jede Körperzelle ist davon betroffen. Dies ist logisch wenn man annimmt, daß Psoriasis genetisch verankert ist. Nun kommen die Auswirkungen dieses "genetischen Andersseins" nicht nur auf der Oberflächenhaut zu tragen, das ist dann die normale Psoriasis die jeder kennt, sondern auch z.B. in den Gelenken, das ist dann Psoriasis-Arthritis. Was liegt näher als die Vermutung, daß nicht nur diese beiden Stellen (Organe, Körperteile) davon betroffen sind, sondern eine psoriatische Veränderung prinzipiell überall im Körper vorkommen kann. Was liegt da näher als die Darmschleimhäute ? Du bist nicht der einzige, der unter Durchfällen leidet, das habe ich schon oft von Psoriatiker gehört und kann es auch selber bestätigen, wenn auch meist nicht so schlimm wie bei Dir. Oft hängt dies mit der Medikation gegen Psoriasis zusammen ( Beispiele: Fumaderm, NSAR) aber es berichten auch Leute, die eigentlich keine Medikamente einehmen oder in höheren Konzentrationen schmieren. Im übrigen gibt es weitere Einzel- und Mehrfachberichte, die einen Zusammenhang von Psoriasis mit anderen Problemen vermuten lassen ( z.B. unerklärliche Herzerkrankungen, Bindehautentzündungen etc.).

Da habe ich dann noch eine Frage:

Ist Dein Durchfall abhängig vom Grad der Psoriasis, wird er also schlimmer wenn Du einen Schub hast ?

Die Beantwortung klärt natürlich nicht die Reihenfolge von Ursache und Wirkung.

Trotzdem ist es natürlich plausibel, daß eine Entzündung eine Psoriasis triggern kann und ein Psoriatiker sollte noch mehr als andere Leute darauf achten, insbesondere chronische Entzündungsherde zu eliminieren.

Im übrigen tritt auch ein Morbus Crohn ( chronische Darmentzündung) im Zusammenhang mit Psoriasis auf. Da beide Krankheiten aber recht verbreitet sind, kann es auch sein, daß dies nur ein statistischer Zusammenhang ist. Andererseits gibt es zwischen Morbus Crohn und Psoriasis viele Parallelen, beides sind endzündliche Autoimmunerkrankungen. Einen Morbus Crohn dürfte man bei Dir aber ausgeschlossen haben, wenn Du schon 12 Jahre von Arzt zu Arzt rennst.

Matthias

P.S. Pso und Durchfall wäre eigentich fast einen eigenen Thread wert, um das ganze in der Community zu klären. Vielleicht mach ich noch einen auf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Zander

Hallo,

ich habe auch Sodbrennen seit paar Jahren und seit kurzem steht fest ,dass ich PSO arthritis habe.

Magendarmspiegelung hat damals nichts gezeigt gezeigt.

Ob das zusammen hängt?Keine ahnung !

adios<img src="http://img.homepagemodules.de/idee.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.