Jump to content
Claudia

bionatar Shampoo im Test

  

9 members have voted

  1. 1. Geruch / Duft

    • Ich rieche nichts
      0
    • ist angenehm
      0
    • stört mich nicht
      4
    • stört mich etwas
      5
    • stört mich deutlich
      0
  2. 2. Einziehzeit von 5 bis 10 Minuten

    • für mich okay
      4
    • grad noch so okay
      0
    • mir egal
      0
    • stört schon
      5
    • geht gar nicht
      0
  3. 3. Ergiebigkeit

    • sehr gut
      2
    • gut
      7
    • nicht so gut
      0
    • schlecht
      0
  4. 4. Verträglichkeit

    • sehr gut
      2
    • gut
      2
    • nicht so gut
      5
    • schlecht
      0
  5. 5. Ging die Schuppung zurück?

    • ja
      1
    • nein
      7
    • Meine Stellen sind nicht schuppig.
      1
  6. 6. Ging die Entzündung zurück?

    • ja
      2
    • nein
      4
    • Meine Stellen sind nicht entzündet.
      3
  7. 7. Ging der Juckreiz zurück?

    • ja
      3
    • nein
      5
    • Ich habe keinen Juckreiz.
      1
  8. 8. Würdest Du das Produkt weiterempfehlen?

    • ja
      0
    • nein
      5
    • bedingt
      4


Recommended Posts

Claudia

In unserer Aktion "Produkte im Test" berichten hier die Tester über ihre Erfahrungen mit bionatar Shampoo.

 
In dieser Rubrik können nur die Tester schreiben. Sie sollen in Ruhe ihre Eindrücke sammeln können und brauchen ja auch ein paar Tage, um ernsthaft etwas aussagen zu können.
 
Viel Spaß und vor allem Erfolg beim Testen!
 
Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

baerbel

Hurra...........................das Shampoo ist da  :D

 

Erster Eindruck.......................gut verpackt von Claudia und gut zur Post gebracht von Rolf  :D DANKE

 

Und der erste Eindruck vom Shampoo....................es riecht, für mich, ganz gut.

 

Da ich gestern die Haare frisch gewaschen habe, werde ich das Shampoo erst morgen Abend ausprobieren.

Was ist toll finde....................es hat einen Spender  :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Claudia

Kann mich Baerbel nur anschließen. Das mit dem Spender ist super.

Finde auch gut das der Beipackzettel in verschiedenen Sprachen ist.

Ausprobiert wird's auch erst Morgen.

Bis dahin Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Es ist eben angekommen. Danke ersteinmal.

Das mit dem Spender ist toll gerade bei PsA. Ich bin nur ein leichter Fall mit kleinen Stellen und habe auch im Normalfall keine Schuppenbildung, aber ich dachte: währet den Anfängen. Bei stärkeren Shampoos, wie z.B. Tarmed, hätte ich nicht mitgemacht, wobei Teerpräparat,e auch für die Haut, bei mir am besten wirken. Mein Favorit damals war da die Teersalbe aus Bad Bentheim.

Erster Eindruck: riecht nicht so schlimm wie andere Spezialshampoos, mal sehn wie es beim shamponieren dann ist. Mein erster Blick als Allergiker, galt natürlich den Inhaltsstoffen, aber das scheint, so als Laie, ersteinmal OK. Schwierig wird es mit der langen Einwirkzeit, vor der Arbeit nicht so ganz einfach, aber ich arbeite ja nicht täglich und habe demnächst viel Urlaub, also kein Problem. Probleme sehe ich aber doch in der Wartezeit da man ja nicht solange in der Dusche warten kann, so nass und frierend. Das Auswaschen dann später über den Wannenrand...nicht so mein Favorit.  Da ich auch noch ein anderes Spezialshampoo, nicht wg. Pso, benutze wird es dauern bis ich zur Wirkung etwas sagen kann. Ich wasche mir nicht täglich die Haare.

Auch witzig das es in Griechenland hergestellt wird....so kann man da doch gleich etwas für die dortige Wirtschaft tun :daumenhoch:  :D  ;)

 

Lg. Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
petroscha

Viele Dank für den Spender. Ich hatte gestern die Benachrichtigung und konnte es heute holen.

Mal schauen, wie das wirkt. Der zitronige Geruch ist angenehm, auch im Vergleich zum Rausch-Weidenrindenshampoo.
Eine 1. Probe habe ich auf einer befallenen Stelle am Arm und gemacht..... und kein Juckreiz war. Das lässt hoffen.

lg petroscha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Habe gerade mein Päckchen abgeholt, herzlichen Dank für die Mühe der Versendung!

Da ich ja immer gute Erfolge mit Tarmed und Te-Gel hatte, aber der Geruch nach Teer schon gewöhnungsbedürftig war, bin ich vom angenehmen Duft des Shampoos überrascht.

Fange morgen früh mit der Behandlung an und werde dann weiter berichten.

LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

So......................mein erster Versuch.

 

Das Shampoo riecht dann bei der Anwendung doch etwas gewöhnungsbedürftig.

Ich hab noch nicht herausgefunden nach was genau  :huh:

 

Sparsam im Gebrauch scheint es nicht zu sein.......................ich musste 5 x pumpen.

Es ließ sich für mich auch nicht gut verteilen.

 

Die Einwirkzeit.........................naja ganze 10 Min. habe ich es nicht ausgehalten  :unsure:

 

Schon beim ausspülen hab ich gemerkt, dass meine Haare wie Stroh sind

und so wars dann auch. Ohne eine Lotion hätte ich meine Haare nicht auskämmen können.

 

Und jetzt nach dem föhnen sehen die Haare irgendwie matt aus.

Ich weiß jetzt nicht, ob es eine Rolle spielt, dass ich gefärbt bin und Strähnen habe.

 

Im Moment juckt mich die Kopfhaut nicht, was ja schon mal von Vorteil ist  :daumenhoch:

 

Jetzt warte ich mal ab, was sich sonst noch so tut.

 

Ich werde es auf jeden Fall nochmal benutzen, aber nicht gleich bei der nächsten Haarwäsche.

 

Und jetzt bin ich mal gespannt, was die anderen so berichten  ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Habe Heute auch meinen ersten Versuch gestartet.

Im Verbrauch und mit dem Verteilen muss ich Bärbel leider Recht geben.

Habe die 10 Minuten durchgehalten :)

Mein Haar fühlt sich aber nicht wie Stroh an.

Die Kopfhaut juckt auch bei mir nicht. 

Werde es auf jedenfalls weiter probieren und berichten.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
marie-anne47

Hallo,

habe gestern das Shampoo bekommen und heute morgen ausprobiert. Mit dem Spender geht die Dosierung bestens. Das Shampoo ist sehr sparsam. Man benötigt nur einen Pumpstoss. Der Geruch ist sehr angenehm. Die Haare fühlen sich nach dem Auswaschen etwas fest an, aber nach dem Föhnen ist wieder alles normal. Die Kopfhaut hat etwas gebrannt, aber das kann daran liegen, dass ich meine Haare vor 4 Tagen gefärbt habe. Die Schuppen sind schon nach dem ersten Mal geringer geworden.

Jetzt muss ich die nächsten Tage abwarten, ob es so bleibt.

Liebe Grüße

marie-anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Habe meine Haare heute früh mit dem Shampoo gewaschen. Erst ging der Pumper nicht, dann aber gut, man muß den Dreh herausfinden. Das Gel ließ sich gut verteilen, hat nicht geschäumt. Aber die Haare fühlten sich auch nach dem Föhnen nicht luftig an und der Glanz fehlt auch. Gebrannt hat nichts. Da ich vorher schon die meisten Schuppen durch ein anderes Mittel weg bekommen hatte, war nicht mehr viel da zum Herauskämmen. Die Zeitdauer von 10 Min. habe ich ohne Problem eingehalten. Bin das von Micanol gewöhnt.

LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Möchte nur berichten, daß mein ganzer Kopf juckt. Ob das von dem Shampoo kommt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
marie-anne47

Bei mir ist es genau so wie bei Waldfee. Gestern war es mit den Schuppen besser. Heute ist der ganze Kopf voll mit kleinen Schuppen und es rieselt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Da ich das Gefühl habe, daß wieder mehr Schuppen auf meinem Kopf sich breitmachen und der Juckreiz seit dem Waschen mit dem Shampoo nicht nachläßt, werde ich jetzt meine Kopf mit bewährten Olivenöl einteeren, Handtuch drum und morgen früh die Haare mit dem Ombia 5 % Urea Shampoo von Aldi auswaschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Da hab ich ja Glück........................die Kopfhaut juckt einen Tag nach dem benutzen des Shampoos nicht mehr als sonst  ;)

Da ich eh nicht besonders viele PSO Stellen hatte, hab ich auch nichts besonderes am schuppen bemerkt.

 

Ich will das Shampoo hauptsächlich wegen dem Juckreiz....................und da hat sich nach einmaligem Versuch noch nichts getan.

 

Heute nehme ich wieder mein head&shoulders mildes Shampoo bei Juckreiz, das mir einigermaßen gut hilft.

In zwei Tagen probier ich das Bionatar nochmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rheinhessin

Hi,

 

also - da will ich auch mal berichten.

 

Geruch kam mir irgendwie bekannt vor, glaube, dass ich schon mal was ähnliches aus der Apotheke hatte.

 

Habs ja vorrangig am Hinterkopf ab Haaransatz. Jedenfalls gehe ich sparsam mit um. Fange immer erst von hinten an, das Haar einzuschäumen. Damits länger hält, nehme ich für die restliche Kopfhaut/Haare. Lasse es so um die 6 Min. wirken.

 

Da wo ich ne wunde Kopfhaut habe, brennts etwas. Aber ich finds angenehm. Kortison, was ich benutze, brennt viel stärker. Wobei ich sagen muss, dass mir das brennen vom Kortison mittlerweile lieber ist, als das Jucken.

 

Jedenfalls löst es die Schuppen. Habs jetzt 3x genutzt, immer morgens, die Schuppen hängen dann in den nassen Haaren bzw. anschließend im Kamm. Kopfhaut ist anschließend sauber. Abends sind die Schuppen und Jucken dann wieder da. Habe trotzdem das Gefühl, dass es nach 3x weniger am Abend ist. Kann mich aber auch täuschen.

 

Nehms jetzt mal weiter und melde nach einer längeren Zeit wieder mit neuen Ergebnissen. Übrigens ist mein Haar danach wirklich wie Stroh, muss dann für die Spitzen ne Spülung nutzen, damit ichs überhaupt kämmen kann.

 

Schauen wir mal. ;) Meld mich dazu natürlich noch mit genaueren Infos.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hab heute das zweite Mal gewaschen. Lasse wie empfohlen 5 -10 Minuten einziehen.

Empfinde den Juckreiz von den Pso Stellen nicht mehr so arg. kann immer noch nicht sagen 

das meine Haare wie Stroh sind. Werde weiter Berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Gestern der zweite Versuch mit dem Shampoo. Die Handhabung und der Geruch sind für mich in Ordnung. Nur wieder Juckreiz, wieder das Gefühl von vielen kleinen Schuppen und das Haar strohig. Berichte weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rheinhessin

Hallo Waldfee,

 

hast du blondes dünnes Haar? Ich habe nämlich auch die Problematik mit dem "strohigen Haar" bei man anderen Shampoos. Meine Schwester hat dunkles Haar und nie Probs, dass das Haar strohig wird.

 

VG

Ramona

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Nein habe ich nicht, aber gefärbte/getönte Haare. Vielleicht kommt es daher. Durch die voriges Jahr 3mal schecklichen Erythrodermien hatte ich sehr großen Haarausfall, der Dank Regaine nicht optimal, aber gut behoben wurde. Zurückgeblieben sind dünner gewordene Haare. Bei Te-Gel und anderen medizinischen Haarshampoos hatte ich das Problem auch nicht. LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Start verschoben, auch wg. der Berichte hier, da Frau :ph34r:  :P mal die Farbe ein wenig aufgefrischt hat und nichts riskieren will.

 

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anderleb

So nun auch von mir der Ersteindruck:

 

Also 10 min Einwirkest ist schon etwas lang, aber wenn es denn hilft, nimmt man die gerne in Kauf. Habe jetzt 2x mal das Shampoo verwendet und stellte folgendes fest:

 

Die Kopfhaut juckt bei mir immer noch. Jetzt sind meine Haare etwas strohiger und dadurch kommt es beim Kratzen zu ganzschön wuchtigen "Schneefällen" :blink: vom Kopf (hatte ich bisher nicht). Werde das Produkt jetzt tgl. in der Anwendung testen und nach einer Woche nochmals einen Zwischenbericht abgeben. ;)

 

LG

 

Anderleb

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
marie-anne47

Hallo,

ich habe das Shampoo an 4Tagen hintereinander genommen. Besser ist es nicht geworden, im Gegenteil. Die Schuppen haben zugenommen.

Morgen muss ich zur Uniklinik nach Heidelberg wegen Kontrolle Humira. Werde dort meiner Ärztin darüber berichten.

LG

marie-anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

So mal Kurzmeldung nach 1. Anwendung: kein Brennen, Geruch geht so, Haare nicht strohig. Über die Wirkung kann man ja noch nichts sagen, kann ja länger dauern, Salben brauchen ja auch schon mal 6 Wo.
Also Gut Ding will Weile haben :daumenhoch:  :)

 

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Ich hab das Shampoo heute das zweite Mal benutzt.......................das gleiche Spiel.................als hätte ich Stroh auf dem Kopf  :o und nicht im Kopf  :cool:

 

Kurz nach dem waschen juckt es kaum, aber jetzt nach dem fönen juckt es wieder "normal"

Und ich hab nach dem letzten Versuch auch das Gefühl als hätte sich die PSO verschlimmert  :o

Aber.......................ich werde so schnell nicht aufgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Morgen muss ich zur Uniklinik nach Heidelberg wegen Kontrolle Humira. Werde dort meiner Ärztin darüber berichten.

Hallo marie-anne,

was hat sie denn gesagt?

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Similar Content

    • Lilly30
      By Lilly30
      Hallo,
      ich wollte mal fragen, was ich gegen sehr trockene, juckende Kopfhaut machen kann. Mein Hautarzt hat mir gegen die Schuppenkrusten auf dem Kopf Squamasol-Gel und Tarmed-Shampoo verschrieben, die ich jeweils zweimal die Woche verwenden soll. Das Squamsol-Gel lasse ich 10 Minuten einwirken und wasche es dann aus. Mein Problem ist jetzt, dass meine Kopfhaut nach der Behandlung immer tagelang juckt und sehr trocken ist. Vorher hatte ich "nur" diese hartnäckigen Krusten, die aber durch mildes Shampoo nicht so sehr gejuckt haben. Das Tarmed hab ich jetzt erst mal abgesetzt. Kann mir jemand einen Tipp geben, was gegen extrem trockene Kopfhaut hilf. Am besten wäre ein Shampoo oder so. Olivenöl hilft zwar, geht aber schwer auszuwaschen. Es gibt da so ein Schuppenshampoo von Linola. Hat jemand hier Erfahrungen damit?
      Ich würde mich sehr über Antworten freuen!
      Lilly
    • muenps
      By muenps
      Guten Tag,
      trotz MTX sind noch vereinzelte Schuppenherde vorhanden und die Kopfhaut juckt ab und an.
      Welches Shampoo/Creme ist für die tägliche Anwendung empfehlenswert? Bei Internet-Recherchen bin ich z.B. auf die Firmen DUCRAY Kertyol bzw. PSORINOL gestossen.
      Was empfiehlt Ihre Klinik?
      Vielen Dank im voraus.
    • PistolPete
      By PistolPete
      Hallo mtieinander,
      ich bin seit fünf Jahren von einer Schuppenflechte auf dem Kopf betroffen. Es soll ja typisch sein, dass sowas mit Ende 20 ausbricht, insbesondere beim Mann.
      Was ich schon alles hinter mir hatte:
      etliche normale Anti-Schuppen-Shampoos Birkenhaarwasser Klettenwurzelöl Urea-Shampoo Totes-Meersalzshampoo Linola-Shampoo Ich probierte auch harte Sachen wie Selsun. Ducray Kertyol P.S.O. brachte kurzzeitig etwas. Ich war auch schon beim Hautarzt, der mir nach einem flüchtigen Blick Kortison verschrieb. Brachte kurzzeitig tatsächlich was.
      Ich war nun aus beruflichen Gründen für fünf Wochen in den USA. Dort macht ich mich schlau und schaute dann auch gezielt nach Shampoos. Es kann ja sein, dass es in den USA wirksame Präparate gibt, die bei uns verboten sind.
      Und tatsächlich habe ich was gefunden:
      Head & Shoulders in einer blauen Flasche (was es bei uns nicht gibt). Mit Selendisulfid, aber geringer konzentriert als bei Selsun. Das kann man täglich anwenden und ich wende es täglich an. Ich kombiniere es dann auch mit einem Urea-Shampoo. Schon in den USA spürte ich eine Verbesserung. Es rieselte weniger runter, es juckte auch weniger. Es hat aber drei Wochen gedauert, dass die Kopfhaut nicht mehr gerötet ist. Seitdem stehe ich gerne häufig vor Spiegel und betrachte meine Haaransätze. Das macht mich glücklich.
      Es rieselt auch nicht mehr so stark. Nur mal zum Vergleich: Bevor ich  nun diese Lösung fand, habe ich mir bestimmt zwei Esslöffel Schuppen täglich von der Kopfhaut gekratzt und zwei weitere Esslöffel fielen so herunter. Der Bereich um meinem Schreibtisch war ein Trümmerfeld. Mein Kopfkissen war jeden Tag voller Schuppen. Besonders peinlich: Schuppen die auf der Brille hängen blieben und einen immer an das Problem wenige Zentimeter höher erinnerten. Und das habe ich nicht mehr.
      Ich habe aber auch Fragen:
      1. Hat jemand das H&S in der blauen Flasche schon mal in Deutschland gesehen? Ist es vielleicht bei uns apothekenpflichtig?
      2. Es gibt eine Spirale des Juckens und Kratzens, sodass sich der Zustand der Kopfhaut immer weiter verschlimmert. Gibt es auch eine Erholungsspirale, d.h. bin ich guter Hoffnung, dass sich die Kopfhaut nun so gut erhohlt, dass ich auch einige Tage ohne diese Shampoos auskommen kann und dass es mir auch leichter fällt, dem Juckreiz nicht nachzugeben?
      Wer noch nichts gefunden hat, kann ja mal meine Prozedur ausprobieren. Vielleicht ist das Ducray kertyol P.S.O genausogut, nur was ich daran nicht leiden kann, ist die Waschprozedur. Ich möchte ein Shampoo haben, das ich täglich anwenden kann und das in einfacher Prozedur ohne ohne 2 x 5 Minuten einwirken zu lassen. Das halte über längere Zeit ohnehin nicht durch.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.