Jump to content
Ich hasse es

Interessante Methode

Recommended Posts

Ich hasse es

Hallo,

Ich habe es geschafft, die Pso durch Behandlung mit Essigessenz loszuwerden.

Einen Monat lang 2x die Woche eingerieben unde irgendwann wars weg. Die Behandlung tut zwar scheiße Brennen und die Stelle tut am nächsten Tag auch weh. Aber dafür bin ich es los

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo Du,

wie bist Du denn darauf gekommen? Und nimmst Du irgendeine Essigessenz oder mischst Du was selbst? Erzähl mal...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo " ich hasse es ",

 

ich glaube nicht, dass du deiner Haut etwas Gutes damit getan hast, auch wenn es für dich vielleicht nun gerade so aussieht.

 

Ich hoffe für dich, das dieses Radikalkur jetzt nicht nach hinten los geht ...

 

und davon auszugehen , dass du sie nun endgültig los bist, ist etwas blauäugig gedacht.

 

Bitte nicht falsch verstehen ; ich wünsche dir natürlich , dass es dir geholfen hat, nur fehlt mir der Glaube daran und ich denke mir. dass du deine Haut unnötigen Reizen ausgesetzt hast. 

 

Alles Gute für dich, Martina :)

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Catriona

Naja, grundsätzlich ist das nicht die schlechteste Idee. Mir hat mal ein Hautarzt den Tipp gegeben, die Stellen mit Apfelessig abzutupfen, weil der Essig den natürlichen PH Wert wieder herstellt und ein eher unfreundliches Klima für Bakterien oder Pilze herstellt, die sich ja gerne auf der eh schon gereizten Haut ansiedeln. Wenn man das mit einer Trinkkur kombiniert, soll das wahre Wunder wirken (1 Schuss Essig auf ein Glas warmes Wasser, evtl. mit Honig süßen). Das mit dem trinken kam jetzt allerdings nicht vom Arzt. ;) Komplett bin ich die Schuppen damit nicht losgeworden, aber geholfen hat es wirklich. Vor allem meiner Kopfhaut hat es total gut getan, nach dem waschen nochmal mit einem Liter kalten Wasser und einem Schuss Essig nachzuspülen, als ich noch mit Seife gewaschen habe. Essigessenz wär mir vermutlich zu aggressiv, aber wie gesagt: die Methode mit Apfelessig ist erprobt und wird in englischsprachigen Foren ziemlich gehypt. Hier mal ein Link zu einem Blogeintrag: http://www.psoriasisblob.com/apple-cider-vinegar-and-psoriasis/ 

 

Viele Grüße und gute Besserung

Edited by Catriona

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Die Sache mit dem Apfelessig kenn ich auch , auch das Trinken mit etwas Honig , das habe ich selber schon ausprobiert.

 

Ich meinte jetzt auch die Essigessenz, das ist ein ganz anderes Kaliber....und wäre mir echt zu agressiv.

 

Lieben Gruß, Martina :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hasse es

Pure essigessenz auf ein Taschentuch und dann die Stelle damit eingerieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ela67

Mein Hautarzt war vor 2 Wochen,obwohl die Pso gerade blüht,von meiner Haut begeistert und ich soll keine Korrosion-Salbe benutzen. So wie ich es seit Monaten weiter machen, einfach mit stark salzhaltigem (Haushalts-Salz) Wasser mehrmals die Woche waschen und am besten so trocknen lassen oder höchstens abtupfen. Wozu die Haut mit so scharfen Essig auch noch reizen und dadurch Schmerzen in kauf nehmen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ela67

Sorry, bin mit dem Handy on, das sollte Kortison-Salbe heißen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Krann
      By Krann
      Hi zusammen.
      Ich wollte hier mal meine erfolgreiche Methode vorstellen, mit der ich in einer ordentlichen Zeit (ich schätze mal so 3 bis 4 Monate) meine Nagelpsoriasis in den Griff bekommen habe.
      Das beste daran ist, die Methode ist wohl die billigste, die es überhaupt gibt und sicherlich auch die unbedenklichste.
      Man macht eine Essigessenz/Apfelessig Mischung 50/50 und behandelt die Nägel jeden Tag zwei mal damit. Essigessenz allein ist zu intensiv und Apfelessig allein zu schwach, deswegen habe ich diese beiden Sachen einfach mal zusammengemischt. Und siehe da, es funktioniert. Jedoch darf man keine Wunder erwarten.
      Nach regelmäßiger Anwendung werden die ersten Nägel weiss anstatt gelb (Zeichen dafür dass der Pilz langsam stirbt), das passiert bei den ersten Nägeln bereits nach ein paar Wochen. Bei anderen Nägeln dauert es länger. Irgendwann sind jedoch alle Stellen weiss und rausgewachsen.
      Beim erstenmal habe ich den Fehler gemacht und nachdem ich wieder saubere Nägel seit Jahren hatte, habe ich nicht weiter mit der Essigmischung behandelt. Der Pilz kam wieder. Jedoch habe ich ihn mit der selben Methode dann wieder rausbekommen können bzw. momentan ist er zu 80 Prozent raus. Nochmal werde ich diesen Fehler, also mit der Behandlung aufzuhören, bestimmt nicht machen.
      Zur Behandlung selbst.
      Ich verwende eine alte Teebaumölflasche. Das Teebaumöl hatte ich glaube ich aus DM.
      Man fühlt einfach die Mischung hinein, und tropft die Flüssigkeit jeden Abend/Morgen oben an die Stelle an der der Nagel aufhört. Sozusagen zwischen Haut und Nagel. Das ist alles.
      Preis:
      essigessenz: ein euro
      apfelessig: 80 cent - ein euro
      reicht bestimmt für 2 Jahre behandlung
      Ich warte auf Rückmeldungen ob es euch hilft
      lg
    • Tanja_
      By Tanja_
      Hallo Zusammen,
      Ich wollte Euch nur mal eben etwas vorstellen, das mir ganz gut geholfen hat:
      Schuppenflechte (Psoriasis) – was will man dazu sagen, jeder von Euch der daran leidet, weiß was es ist, weiß das es weder heilbar noch richtig gut zu behandeln ist, weiß wie viel Zeit und teilweise auch Geld man in die richtige Pflege investieren muss. Ich habe jetzt ca. seit 2 Jahren Schuppenflechte, meine Schwester etwa seit 17 Jahren. Es ist schon manchmal zum verzweifeln, ich habe die letzten 2 Jahre gebraucht um mich irgendwie damit abzufinden, es hat mir schon einen großen Teil meiner Lebensqualität und Freude genommen. Ich muss sagen ich habe es bis heute nicht geschafft, aber was sind schon 2 Jahre, wenn es Menschen gibt die schon seit Jahrzenten dran leiden. Wie gesagt meine Schwester hat es schon 17 Jahren, sie war bei etlichen Ärzten und hat etliche Behandlungsmethoden hinter sich und so einiges ausprobiert – und es hat einfach nie wirklich was geholfen. Ja ich war auch bei einem Hautarzt und das einzige was ich bekommen hab, ist Cortison!! Und wer will sich schon für den Rest seines Lebens mit Cortison voll schmieren.. ich habe mich viel damit auseinander gesetzt, Alternative Mittel im Internet und in diversen Foren gesucht, das hat mich auch einiges an Geld gekostet, aber wenn man sich ständig blutig kratzt, ist man immer auf der Suche.
      Worauf ich eigentlich raus wollte, meine Schwester hat ein gutes Hausmittel gegen Schuppenflechte gefunden was besser hilft als alles was ihr irgendein Arzt davor geraten / verschrieben hat und besser hilft als ich alles ausprobiert und gegoogelt hab.
      Ich will Euch an dieser Stelle bestimmt keine Heilung versprechen und keine Wunder, es ist ein langwieriger Prozess, der viel Geduld erfordert und so manches „Zähne zusammen beißen“. Aber es ist sehr simpel selber herzustellen und vor allem günstig und ganz ehrlich außer das es nicht hilft hat man nix zu verlieren. Meine Schwester hat dieses Rezept aus einem alten Buch für Hausmittel/Naturheilverfahren (ich weiß nicht mehr genau) und man braucht dazu nur folgendes:
      1 Ei
      40g Butter
      200g Essig (normale Essigessenz)
      Und mehr nicht (!) die Zubereitung ist etwas knifflig:
      1. Die Butter in der Mikrowelle erhitzen bis sie flüssig ist ggf. aber nochmal abkühlen lassen, sie darf nicht zu heiß/warm sein
      2. Dann das Ei dazu geben und richtig gut vermischen, aber wie gesagt die Butter darf nicht zu warm sein sonst gerinnt das Ei.
      3. Und zuletzt kommt ganz langsam nach und nach der Essig rein, aber wirklich immer nur ein bisschen dazu geben und gut umrühren und dann wieder gut umrühren uws.
      4. Wenn man alles richtig gemacht hat ergibt das eine schöne dickflüssige geschmeidige Masse.
      5. Dann alles in einen durchsichtigen Glasbehälter fühlen und ab in den Kühlschrank, sollte immer kühl gelagert werden, am besten eignet sich ein gut ausgewaschenes
      Marmeladenglas.
      An dieser Stelle mal ein WARNHINWEIS bevor man einfach so es anfängt überall aufzutragen:
      Es ist natürlich Essig drin und das brennt und zwar richtig vor allem wenn man vorher an der Schuppenflechte rum gekratzt hat . Versucht es also erst mal an einer kleinen Stelle, es brennt auch nicht sofort so stark, es dauert paar Sekunden und dann brennt es richtig – geht aber auch schnell wieder vorbei. Es ist bestimmt nicht die angenehmste Art Schuppenflechte zu bekämpfen, aber auf Dauer sehr effektiv!! Am Anfang tut es auch immer viel mehr weh, wenn es nach und nach besser wird, weil der Essig mit der Zeit die Schuppen löst und die Stelle immer mehr abheilt tut es so gut wie gar nicht bis überhaupt nicht mehr weh. Klar es ist Essig und es riecht ziemlich streng, was mit der Zeit aber auch etwas verfliegt.
      Man sollte es so oft wie möglich drauf schmieren ich nehme da immer ein Wattepad oder ein Wattestäbchen. Aber min. 2x am Tag, ich mache das immer abends und morgens. Man braucht wirklich Geduld es geht nicht so schnell weg und am Anfang sieht es noch schlimmer aus als davor, viel röter – klar durch den Essig! An manchen Stellen hat es bei mir ausgesehen, wie eine Verbrennung und dann ist die Schuppenflechte meistens rund, als hätte mir jemand ganz fest eine Zigarette ausgedrückt an dieser Stelle, aber wenn das erst mal verheilt ist und das braucht einfach Zeit, wie jede andere Wunde auch – dann löst sich die Schuppenflechte einfach ab, es ist nicht immer gleich alles weg, an vielen Stellen musste ich das über Monate weg teilweise sogar bis zu nem Jahr immer wieder einschmieren bis die Schuppenflecht komplett weg gegangen ist. Die Haut sieht dann an der Stelle etwas dunkler aus wie eine Pigmentstörung oder eine Narbe (aber das Gewebe ist glatt und nicht vernarbt) das verblast aber mit der Zeit und wird immer weniger sichtbar bis gar nicht. Die Stelle an meinem Bein ist immer noch nicht richtig weg, aber deutlich besser und juckt bei weitem nicht mehr so wie am Anfang. Im Winter wird es immer schlimmer und ich bekomme neue Schübe, aber wenn man es gleich wieder „behandelt“ geht es auch viel schneller wieder weg. Wenn ich mir überlege, wie ich vor einem Jahr zu dieser Zeit ausgesehen hab.. mein ganzes Dekolleté und große Stellen am Rücken und vor allem mein rechtes Bein und meine ganze rechte Brust und die Brustwarzen waren voller Schuppenflechte, Bauchnabel und einige Stellen im Gesicht, was wirklich am schlimmsten ist, weil man da ständig drauf angesprochen wird. Im Frühling war dann schon alles viel besser und im Sommer fast alles weg außer am Bein. Ich sage nicht das es für immer weg ist, an manchen Stellen habe ich keine Schuppenflechte mehr bekommen.. an anderen hat es wieder angefangen als es im Herbst wieder kälter geworden ist. Aber es hilft mir gut und man freut sich einfach, wenn es besser wird.
      Bei den ganzen anderen Sachen die ich davor ausprobiert hab, ist es nie besser geworden. Aber man braucht eben Geduld und darf nicht zu schnell aufgeben, einfach immer weiter drauf schmieren auch wenn es am Anfang nicht besser aussieht. Das erste halbe Jahr hab ich es noch mit andern Mitteln probiert und es wurde einfach nur immer schlimmer, ich weiß nicht wie ich jetzt aussehen würde, aber ich merke jedes mal wenn es auch nur sichtbar etwas besser wird, dass es mir ein Stück Lebensqualität zurück gibt und wie ich mich drüber freu.
      Es würde mich einfach nur wirklich freuen, wenn es jemand ausprobiert und es Besserung verschafft und hilft.
      LG Eure Tanja
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.