Jump to content
lilly86

cosentyx 150mg fertigpen

Recommended Posts

lilly86

Hallo meine lieben,

Ich bin auch leider eine betroffene pso.patienten seid mein 6 Lebensjah bin mittlerweile 29 Jahre alt.

Seid 23 Jahren habe ich von pflanzlichen Produkten, Ernährung Umstellung, Cortison, Tabletten (fumaderm, mtx), Bestrahlungs Therapie alles ausprobiert und nichts hat micubzu dem Ergebnis gebracht was ich sehen wollten.

Es musste ja nicht ganz weg sein aber so zumindestens das man sich nicht in der Öffentlichkeit schämt auch mal im Sommer was kurzes anzuziehen aber das war leider nie möglich.

Bis ich meine neue Hautärztin kennen gelernt habe (ich muss dazu sagen das ich auch Hilfe im Ausland gesucht haben vergeblich) als sie mich an sah hat sie nur ein Satz gesagt "warum spielen die Ärzte mit ihrer Psyche das hätte schon längst aufhören müssen".

Sie ebdschied sich für die letzte Therapie Möglichkeit dazu gehört enbrel, humira oder stelara. .etc.

Ich musste blutabgeben und zur Lungen Kontrolle ob es vor Erkrankungen gab zb. Tuberkulose.

Gott sei dank nach knapp 14 tagen kamen alle Ergebnisse und sie waren alle supi.

Als ich dann mit meinen Ergebnissen zum Hautarzt ging konnte ich es kaum erwarten ich war total nervös als ich dran war, war meine Ärztin total aus dem Häuschen und meinte es ist vor 3 tagen (sprich vor knapp heute 3 1/2 Wochen) ein neues Medikament auf dem Markt gekommen war viel stärker ist wir nehmen gleich das.

Ich will dazu erwähnen ich bin die 1 Patienten in ganz Niedersachsen die das Medikament zur Zeit bekommen hat.

Ich muss 4 Wochen lange 1 mal die Woche 2x 150mg spritzen und danach alle 4 Wochen 2x 150mg.

Gestern hatte ich meine 4 spritzen sprich die dritte Woche erreicht und bin die 4 rein und in den Beiträgen stand nach 16 Wochen ein gutes bis kaltes haut Bild aber man glaubt es nicht es ist fast alles jetzt schon weg 23jahre später nur in knapp 4 Wochen fast erlöst und befreit das ist noch ziemlich unglaublich würdig man wacht nachts auf weil man denkt das man geträumt hat guckt sich die Haut an und es ist die Realität Wahnsinn.

Ich hoffe ich kann euch mit dem Tipp helfen das einzige was ihr beachten müsst das ihr ein Arzt habt der Spezialist ist weil nur die haben ein größere finanzielle breitspanne der Krankenkasse.

Bei weiteren Fragen antworte ich euch gerne weil nur wir uns durch Tipps und Erfahrungen weiter helfen können.

LG lilly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Matjes

Hallo Lilly,

 

willkommen hier im Pso-Netz. Ich wünsche dir viel Erfolg mit Cosentyx.

Berichte doch bitte , wie es dir mit Cosentyx ergeht.

 

Über Cosentyx wurde hier schon einiges geschrieben, teilweise noch unter dem Wirkstoffnamen Sekukinumab, als es noch als Studie lief .

 

Wie kommst du darauf, dass du die erste in Niedersachsen bist, die das Medikament erhält?

Ich weiß z.B. das in Göttingen auch eine Studie lief oder immer noch läuft.

Die Studien laufen ja teilweise  auch noch, nachdem das Mittel eine Zulassung bekommen hat.

 

Lieben Gruß, Martina :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
lilly86

Das weiß ich von der Firma das Medikament ist ja schon zugelassen seid knapp 4 Wochen wie gesagt und auf dem Markt endlich. Mir ergeht es bis jetzt super gut wie gesagt bin so gut wie von meiner pso. Befreit es ist echt kaum zu glauben aber super tolle Wirkung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Dann hoffen wir mal das es so bleibt. Ich würde Dir empfehlen, falls es mal nicht mehr wirkt, hier im Forum zu stöbern, denn es gibt noch einiges an  Biologics und die dazu gehörenden Berichte. Die wenigsten haben schon mit dem ersten Mittel gute und längere Erfolge, ich gehöre leider auch dazu. Aber ich bin noch ganz zuversichtlich, eben weil es noch andere gibt (ich habe PsA) , und auch weil die wenigsten eben gleich das Richtige gefunden haben.

Der Markt ist allerdings ziemlich unübersichtlich geworden, auch was die Eigenschaften angeht und wofür es spez. eingesetzt werden soll. Eine Zulassung für Pso und PsA streben die meisten Firmen ja an. Auch gibt es schon Nachfolgeprodukte, z.B. bei REMICADE.

 

Berichte weiter, denn es werden Dir noch andere folgen oder folgen wollen.

 

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Der erste Patient ( außer Studien :D ) in Niedersachsen bin wohl ich.  :daumenhoch:  :daumenhoch:  :daumenhoch: Am 1. Juni mittags habe ich mir das Zeug gespritzt. Da bin wohl auch in ganz Deutschland vorne mit dabei. Spaß beiseite. Hat die Kasse keine Probleme bei dir gemacht ? Mein Hautarzt hat ganz schön komisch geguckt, als er den Preis sah. :angry:  

Share this post


Link to post
Share on other sites
chsch

Mein Hautarzt hat mir diese Therapie heute auch vorgeschlagen.

Habe leider vergessen ihn zu fragen wie es sich mit Alkohol verhält.... habt ihr dazu Informationen bekommen?

Bei MTX und Ciclosporin war Alkohol ja komplett tabu...

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Ich habe unter Biologica immer Alkohol ( in Maßen ) getrunken. Habe auch noch nie gehört, dass es ein Tabu ist. Unter Cosentyx werde ich auch Alkohol in Maßen trinken. Ist aber eine gute Frage. Eventuell weiß jemand mehr. 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
JustlikeHeaven

Du bist nicht die einzigste in Niedersachsen die Cosentxy bekommt. Ich bekomme Sie auch !

Ersten beiden Spritzen habe ich intus !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schneider007

Hallo, seit Jahren verfolge ich diverse Beiträge hier im Netz.Als Hilfestellung für mein langes Schuppen::))

Nehme nunmehr seit Juli Cosentxy .Die ersten Fertigpens die ersten Male im Abstand von einer Woche 4x und jetzt im Abstand von 4 Wochen.Da ich zum Glück privat versichert bin, gab es nach erstem zögern der DKV dann eine Zusage da das Medikament ein First Line Medikament ist.Bitte selbst nachlesen was First Line Medikament bei Krankenkassen zu bedeuten hat.Jetzt zu den Erfolgen::)))

Lediglich bei dem allerersten setzen der beiden Fertigpens hatte ich über 15 Minuten leichte Kreislaufprobleme, die aber nie wieder auftraten bei den weiteren Fertigpens . Die Schuppenflechte ging deutlich innerhalb der ersten 4 Wochen zurück.Ich hatte die Schuppenflechte ausgeprägt an beiden Handoberflächen, Ellenbogen, Knien, Waden, Fersen extrem, Gesäß fast vollffächigsowie Kopfhaut..Oberkörper war zum Glück fast gar nicht betroffen sondern nur partiell in 10Cent großen Flächen bei ca. 5-10 Stellen.

Nach 8 Wochen war ich Kpl.Beschwerdefrei.Regelmässige Blutbilder gehören dazu und stellten keine Auffälligkeiten dar.Alle Blutwerte sind im grünen Bereich.Es gibt auch keine Veränderungen im Blutbild innerhalb der Grünen Bereiche.Nun ist seit der kalten Jahreszeit an folgenden Stellen die Schuppenflechte in Größe von 2 Eurostücken zurück.An den Ellenbogen.Jedoch sind diese Stellen beim Baden jederzeit nach Einweichphase mit einem Peeling Handschuh ganz leicht zu entfernen . Ein Eincremen nach dem Baden mit einer normalen Hand oder Bodylotioncreme bewirkt das die Stellen zu 30% nur noch sichtbar sind.Also minimal.Kein Vergleich zu früher.

Da ich nie Probleme mit Rheuma oder Gelenkentzündungen durch die Schuppenflechte hat kann ich das Medikament bis jetzt nur empfehlen.Ein sehr guter Freund von Mir jedoch hat eben diese Gelenkentzündungen wegen der starken Schuppenflechte.Auch hatte Er die Schuppenflechte sehr sehr extrem . Sein Arzt hat Ihm wiederum Humira empfohlen .Da wir beide unsere Behandlung gleichzeitig angefangen hatten , auch Humira wird über Fertigpens gesetzt jedoch in anderen Abständen und anderen mg Dosierungen, können wir bis heute die Erfolge sehr gut vergleichen.Bei Ihm dauerte der Erfolg jedoch 4,5 Monate und die ehemaligen Stellen behalten eine leichte Rottönung.Ide sich über den Zeitraum jedoch immer mehr zurückbilden.Als Nebenwirkungen hatte Er jedoch 2x richtig gut zu kämpfen mit Müdigkeit,Schlappheit über je 2 Tage nach Setzen der Spritzen.Aus Erfahrung was viele Dinge im neuen Leben angehen kann ich nur sagen....es ist wie ein neues Leben.Befreiter im gesamten Alltag und das Liebesleben bringt auch wieder mehr Spaß.Wobei meine Frau mich immer so akzeptiert hatte mit der Schuppenflechte.Danke Ihr ganz doll.ich hoffe ich konnte Einigen von Euch Mut machen dies Medikament bei Eurem Arzt anzufragen auch wenn es vielleicht schwierig wird.Aber wenn Ihr psychische Probleme deswegen habt bzw. die Marker so sind das man die Schuppenflechte sieht, also Hände oder Gesicht, solltet Ihr das Medikament verschrieben bekommen.Ich werde gerne wieder Infos einstellen sollte sich etwas ändern und ich das Medikament dann über 12-18 Monate eingenommen ,gespritzt, haben. Habt Dank für dieses tolle Forum und ich hoffe ich konnte einiges zurückgeben.Lieben Gruß.PS. Bitte keine Rückfragen da ich nur sehr sporadisch seit 6 Monaten in diesem Forum reinschaue.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuddel

Hallo, 

Ich bekomme nun auch Cosentyx. Zuvor allerdings musste ich wenigstens 2 andere Basismedikamente nachweisen, mit denen ich keinen Erfolg hatte. In meinem Fall erhöhte Leberwerte, die eine passige Dosierung nicht zuließen. Da Biologika im Allgemeinen sehr teuer sind. Also ca 1,5 Jahre später, hoffe ich auf Linderung für Haut und Gelenke. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.