Jump to content
Kathinka

Wie lange dauert es bis Fumaderm evtl anschlägt?

Recommended Posts

Kathinka

Einen wunderschönen guten Tag, :)

 

ich bin erst seit kurzem bei euch&habe schon eine Menge gelesen. Nun will ich mich und meine Pso mal vorstellen und natürlich habe ich auch eine Frage. Ich bin 35 Jahre alt und habe meine Psoriasis vulgaris seit 20 Jahren.

 

Die Körperstellen wechseln, im Prinzip habe ich die überall in großen Flechten, besonders schlimm ist es derzeit an den Armen, Beinen und am Po. Während meinen jährlichen Sommerurlauben geht sie meist ganz zurück, kommt dann aber auch flux wieder!

 

Es gab Jahre in denen ich gar nichts unternommen habe um sie zu behandeln, dann wieder Jahre wo ich mit Psorcutan, Calcic...(hab ich vergessen) und Daivobeth behandelt habe. Eigentlich hatten die Pso und ich uns ganz gut arrangiert, ich gehe draußen baden, ziehe auch mal nen Rock an&laufe im Sommer prinzipiell kurzärmlich herum, trotz der Roten Flecken!

 

Das war natürlich nicht immer so! :ph34r:

 

In diesem Jahr im Frühjahr hatte ich einen so extremen Schub wie noch nie. Mein kompletter Körper war bis auf wenige Stellen betroffen, selbst die Fußsohlen & Handinnenflächen, also Stellen, die für mich absolut neu waren. Es hat extrem geschuppt und jeden Tag kamen neue dazu und haben sich miteinander verbunden.

 

Bin dann schnell zu meinem Hautarzt und hab ne teilstationäre Therapie im Krkh beantragt. Bis zum Beginn verging natürlich noch ein Monat :wacko:  In den 2 Wochen Lichttherapie + 0,1 %Dithranol ging die Pso gut zurück, verschwand aber natürlich nicht. Nun wurde mir die systemische Therapie mit den Fumis und Daivobeth vorgeschlagen. Ich hab mir gedacht, "warum nicht, bis jetzt hab ichs noch nie mit Tabletten versucht!" und die Therapie begonnen und bin inzwischen in der 2. Woche mit voller Dosis 2/2/2! Ja, ich habe Nebenwirkungen (Übelkeit, Magenkrämpfe, Durchfall) und halte sie tapfer aus!

 

Nun aber zu meiner Frage: Wie lange kann es maximal dauern, bis man irgendeine Verbesserung erkennt?

 

Ich möchte mich nämlich eigentlich nicht quälen, wenn kein konkretes Ergebnis zu sehen ist bzw Fumaderm bei mir nicht anschlägt. Heißt im Klartext, es hat sich noch kaum etwas verbessert. Es treten wieder neue Stellen auf und noch ein paar Wochen und ich sehe wieder so aus, wie zu dem Zeitpunkt als ich ins Krkh ging. Mit dem Unterschied, dass sie weniger schuppen und die vergrößerten Hautzellen deutlicher (erhabener) zu sehen sind.

 

Wie hat sich eure Haut unter Fumaderm verändert? Kennt irgendjemand das was ich beschreibe?

 

Ich danke euch schon mal für eure Antworten.

Sonnige Grüße

Kathi

Edited by Kathinka

Share this post


Link to post
Share on other sites

RainerZ

Hallo Kathi,


Nun aber zu meiner Frage: Wie lange kann es maximal dauern, bis man irgendeine Verbesserung erkennt?

 

Wie hat sich eure Haut unter Fumaderm verändert? Kennt irgendjemand das was ich beschreibe?

 

hier im Forum wird da über sehr verschiedene "Abheilzeiten" berichtet. Bei mir waren erste positive Effekte erst nach einem halben Jahr zu sehen, nach etwa einem Jahr war ich fast erscheinungsfrei (ca. 1% der Haut war noch befallen, vorher ca 80 - 85%!). Leider kam nach sieben schönen Jahren dann das Aus für Fumaderm. Meine Thrombozyten-Zahl war absolut im Keller. Mich wundert, dass du in der 2.Woche bereits bei voller Dröhnung (2/2/2, ich vermute Fumaderm Initial) bist. Meine Hautärztin hatte mir generell eine langsamere Steigerung als im Beipackzettel steht angeraten. So hatte ich kaum Nebenwirkungen!

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kathinka

Danke Rainer,

dachte mir schon, dass ich geduldig sein muss. Nehme die Fumis nicht erst seit 2 Wochen sondern jetzt 10 Wochen. Hab wie die meisten mit initial begonnen und  immer brav um eine gesteigert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Kathinka -

 

herzlich Willkommen in diesem informativen Forum - ich hoffe, du fühlst dich hier wohl -

 

Fumaderm habe ich auch verschrieben bekommen und nach ca. einem halben Jahr musste ich die Tabletten langsam ausschleichen lassen. Meine Haut hat sich nicht verbessert und meine Blutwerte wurden immer schlechter.

 

Ja, es ist bei unserer Krankheit viel Geduld angesagt und Durchhaltevermögen -

 

bitte berichte weiter -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
tigerewi

Also bei mir ging es bedeutend schneller, denn nach drei Wochen Fumaderm Initial und 3-4 Wochen Fumaderm begann das Mittel zu wirken und die Höchstmenge von täglich 6 Stück habe ich nur etwa drei Wochen genommen und dann wieder schrittweise reduziert bis zur Dauermedikation von einer Tab pro Tag. Gänzlich abgeklungen waren die Flechten aber nicht, denn am Bauch blieben noch zwei kleine Stellen (jeweils Größe eines 1,- €-Geldstücks) übrig. Leider mußte ich die Fumaderm-Behandlung, als die Haut wieder etwas schlechter wurde und ich die Dosis von einer Tab auf zwei Tab pro Tag erhöhen wollte, beenden, da die Werte für die weißen Blutkörperchen zu schlecht wurden.    

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nettie

Bei mir hat es auch sehr lange gedauert. Nach einem Jahr war alles weg. Ich nehme es jetzt seit 7 Jahren. Nun sind die Leitlinien geändert worden, die Leukozyten dürfen nicht  mehr so abfallen. Den Wert hab ich leider nicht im Kopf. Jedenfalls waren bei mir die Werte all die Jahre gleich und jetzt auf einmal muss ich reduzieren, weil nach den neuen Leitlinien die Leukozyten zu niedrig sind. Ich nahm immer nur 1 Fumaderm am Tag. Seit 7 Wochen nur noch jeden zweiten Tag eine. Meine Werte sind besser und bisher habe ich keine Schuppenflechte zurückbekommen. Hoffen wir mal, dass das so bleibt. Vielleicht ist diese Entwicklung mit den neuen Leitlinien auch für andere interessant. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kathinka

Danke für eure Antworten. Nun (nach 4 Monaten) wird es auch langsam besser. Die Stellen an den Beinen und Armen verschwinden, zurück bleibt weiße glatte Haut. Von erscheinungsfrei bin ich aber trotzdem noch weit entfernt Bauch und Po sehen immer noch verheerend aus. Daher ist die Dosis wohl auch noch nicht gesenkt worden. Schuppen tut es aber nur wenn ich die Cremerei vernachlässige ;) Hoffe meine Blutwerte bleiben gut!

Bin ganz zufrieden bis hierhin, frage mich allerdings auch, ob es nicht einfach die für mich typische Verbesserung der Haut im Sommer ist. Wird sich spätestens im Herbst zeigen. Vorher geht's nochmal ans Meer.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kathinka

So, mal ne kurze Berichterstattung. Jetzt seit 7 Monaten Fumaderm, immer noch auf Höchstdosis!

Die 2 Wochen Urlaub mit Sonne und Meer im Sept haben für komplette Abheilung gesorgt. Bin aber auch noch nie so (fast) erscheinungsfrei wie dieses Jahr in Urlaub gefahren! Was für ein Gefühl :D

Nebenwirkungen kommen und gehen, im Moment eher wieder schlimmer, warum weiß ich nicht.

Nun ist der Herbst da und mein normaler Schub bleibt aus bzw. ist verändert. Meine noch etwas braune Haut bekommt kleine weiße Flecken. Sie sind nicht erhaben und "platzen" auch nicht auf. Bin gespannt wie´s weiter geht.

Liebe Grüße

Kathi

Share this post


Link to post
Share on other sites
batida de coco

hallo und herzlich willkommen,

 

meine Erfahrung mit Fumaderm war sehr gut, habe diese 7 Jahre lang genommen, und damals schlug es sofort an, mir gings von der Haut her prima, nur die Nebenwirkungen waren am Anfang echt crass, aber ich habe auch tapfer durchgehalten. Meine Haut wurde wirklich sehr gut damit. Von den bl. Fumaderm hab ich 1 Tablette am Tag genommen und das über die ganzen Jahre. Meine Blutwerte waren bis auf 1x nicht gut und da musste ich schlagartig aufhören und is KH gehen für 1 Woche. Dort haben Sie mir wieder Fumaderm gegeben.

Nun nehme ich seit ca. 1 Monat kein Fumaderm mehr, zwecks Kinderwunsch und zum Glück kam sie noch nicht soooooo extrem zurück, aber es dauert ja auch bis das wieder ausm Blut ist.

 

Ich wünsche dir viel Erfolg ;)

 

lg aus München

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Andy1979
      By Andy1979
      Hallo an Alle hier im Forum !
      Ich hätte mal ne Frage wegen fumaderm.
      Kann man unter der Behandlung mit Fumaderm Hautkrebs bekommen?
    • Die Schuppe
      By Die Schuppe
      Hallo,
      ich fange heute mit Fumaderm Initial an. Ich habe schon etwas Angst wegen der Nebenwirkungen, aber was solls, erstmal schauen wie stark sie kommen oder hoffentlich gar nicht...
      Ich habe überlegt ob es nicht zu banal ist es zu posten, aber irgendwie hilft es mir wenn ich es euch mitteile. Ich hätte auch schon vor 3/4 Jahr mit Fumaderm anfangen können, war aber der Meinung ich kriege die Flecken schon anders weg, und habe jetzt festgestellt dass ich lange die Unheilbarkeit dieser Krankheit verdrängt habe. Es ist auch noch so als wie wenn ich Angst davor gehabt hätte erscheinungsfrei zu sein - bitte nicht auslachen. Ich bin gerade mal wieder zu 90% befallen und die meisten Stellen sind entzündet.
      Ich fange also heute mit Fumaderm an und bin gespannt was passiert.
      Danke fürs lesen,
      die Schuppe.
    • Meerjungfrau968
      By Meerjungfrau968
      Hallo zusammen,
      nachdem ich von vor ca. einem Jahr mein Passwort nicht mehr hatte, habe ich mir ein neues geben lassen.
      Mein letzter Beitrag, nachdem meine Kopf- Pso wieder sehr schlimm gewesen war, macht mir Mut, dass es immer wieder mal
      Strecken gibt, wo man nicht so arg zu kämpfen hat.
      Tragischerweise ist dieses Jahr mein Hautarzt gestorben, ganz plötzlich in der Mittagspause. Da ich mit der Pso schon jahrelang bei ihm war, war es für mich auch ein großer persönlicher Verlust.
      Wie geht es jetzt weiter?
      Nach dem ersten Schock erfuhr ich, dass die Witwe die Ärztezulassung nicht etwa an seinen Partner von der Gemeinschaftspraxis verkauft hat, sondern an einen anderen Hautarzt in der Stadt. Bis dato wußte ich gar nicht, dass man Ärztezulassungen überhaupt verkaufen/ vererben kann :-!
      Urplötzlich werde ich ganz anders behandelt, als vorher. Wegen dem Fumaderm, das ich nun schon genau so lange nehme,
      wie ich meinen Hautarzt kenne, wird auf einmal voll das Geschiß gemacht (vermutlich wegen dem Kostenpunkt). Auch die Blutentnahmen sollen auf einmal viel häufiger stattfinden, obwohl die quartalsmäßigen immer i.O. waren. Man spielt sich meiner Meinung nach da sehr auf.
      Und einen Kurantrag wollte ich nach 6 Jahren auch ganz gerne mal wieder stellen, wo ich jetzt bei einem neuen Arzt i-wie Bedenken habe (es liegt aber die original dicke Karteikarte vor).
      Mein Hautarzt war so was von voll in Ordnung und hatte Vertrauen zu mir, dass er sagte, ich könne mit der Dosis auch ein bißchen spielen.
      Vermute mal, dass die Pso vll. auch deswegen wieder sehr viel schlimmer geworden ist, weil mir dieser Rückhalt fehlt.
      Hoffe hier wieder etwas Rückhalt zu finden.
      LG Meerjungfrau
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.