Jump to content
StevenZ

Cosentyx seit 05.08.2015

Recommended Posts

StevenZ

Hallo zusammen,

nachdem Otezla bei mir ja leider wegen Nebenwirkungen abgesetzt werden musste, bekomme ich jetzt Cosentyx.

Nachdem ich gestern aus der Uni gekommen bin habe ich mir in voller Hoffnung gleich die ersten beiden Pens in den Bauch gejagt.

Ich werde ab sofort auch immer wieder etwas über das recht junge Präparat berichten.

Heute Morgen kann ich schon mal sagen.

Gut geschlafen!

Bisl Durchfall !

Sonst nichts bisher :-)

Ich freue mich sehr wenn auch andere die Cosentyx spritzen ihre Meinung dazu geben.

Ich bin guter Dinge.

Viele liebe Grüße aus Schwerin

Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites

StevenZ

Hallo zusammen,

Seit heute Morgen ist mein Blutdruck leider nach oben gegangen.

160/100 sonst immer 120/80

Beobachten sagt der Doc.

LG Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Denke kann auch am Wetter liegen nö Panik

Lg Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
StevenZ

Hallo Mathias,

Nimmst du auch Cosentyx?

Wie lange schon ? Kommst du damit gut zurecht?

Gruß Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Nein bin zur Zeit bei mtx mein Arzt will noch abwarten

Lg Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
kingotto

Hey StevenZ halte uns mal auf den laufenden mit den Blutdruck ob das wirklich an Cosentyx liegt ......wäre doof wenn das wirklich so krass den blutdurck erhöht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Toddy48

Ich bekomme Cosentyx innerhalb einer Studie seit Februar 215, die die Senkung des Schlaganfall- und Herzinfaktrisiko untersuchen soll. Innerhalb dieser Studie erfolgt in regelmäßigen Abständen ein kompletter Check mittels MRT und kardiologischer Untersuchungen. Bisher ist der Blutdruck bei mir gleich geblieben. Eine Erhöhung des Blutdrucks ist bisher nicht als Nebenwirkung des Medikaments bekannt.

 

Ach ja und zur Abheilung der Pso bei mir kann ich nur sagen, ich war seit 20 Jahren nicht mehr so frei von schuppenden Stellen...;) Alles ist weg, bis auf leicht stärker pigmentierte Flecken, wo sich bisher die Pso befand, aber es fällt gar nicht auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
StevenZ

Hallo zusammen,

Ich denke eher das der Blutdruck nicht am Cosentyx liegt.

Eher würde ich das auf meine Angststörungen schieben.

Ich mache mir einfach zu viele Gedanken um Alles.

Höre zu viel in mich rein.

Die Zweite Dosis gestern habe ich gut vertragen.

Immer mal wieder ängstliche Perioden.

Ich habe in einer Woche einen Psychiater Termin.

Dort werde ich die Sache eher besprechen.

Blutdruck heute 150 / 90

Cosentyx schlägt gut an.

Hautbild stark verbessert.

Viele Grüße Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites
MosSim

Hallo  :)

 

Leide seit  45 jahren unter  Psoriasis.

Hab viel ausprobiert. Bestrahlungen, Salben, Fumaderm. Nichts  hat wirklich geholfen.

Habe mich aus dem Leben gezogen und  mich und meine Haut lieber versteckt.

 

Nachdem ich mir so viele Jahre Hilfe erhofft hatte und mit den

Biologicals nun wohl endlich die erhoffte Linderung möglich war, hatte ich zunächst Angst vor diesem Wunderwrk der Wissenschaftler.

Irgendwie Spuky ;)   Noch mehr Angst hatte ich aber vor MTX. Aus diesem Grund bin ich nie wirklich in die Versuchung gekommen Humira  auszuprobieren.

Mein Kind  hat auch Pso und es geht ihm unter und mit Humira recht gut.

 

Ich habe am Freitag die 3.  Cosentyx  bekommen. Es geht mir gut. Ich sehe Abheilungen. Allerdings hatte ich mir ungeduldigerweise mehr erhofft in der dritten Woche.

Nun habe ich  erhöhte Temperatur ( Kein Fieber) und  Schweißausbrüche. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen in der Einleitungsphase von Cosentyx gehabt?

 

lg   Simone

Edited by MosSim

Share this post


Link to post
Share on other sites
StevenZ

Hallo Simone,

 

ich bin jetzt durch die Einleitung durch und spritze jetzt nur noch monatlich.

Ich habe einen Tag nach dem Spritzen leicht erhöhten Blutdruck und kränkel etwas. Bei mir macht sich das durch Halsweh und 

bisl Kopfweh bemerkbar.

Das Schwitzen und die Temperatur kann natürlich auch mal erhöht sein. Die Infektanfälligkeit steigt halt durch Cosentyx.

Frag am Besten deinen Arzt. 

 

Gute Besserung ! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MosSim

Hi Steven.. mir geht es tip top. hatte tasächlich einen infekt. auf der arbeit eingefangen. ( arbeite mit kindern).

obwohl ich cosentyx  nehme hab ich mich schnell wieder erholt und hatte es bei weitem nicht so schlimm wie   einige meiner kollegen.

 

Ich spüre keine nebenwirkungen

 

 

meine stellen heilen nur langsam ab. hatte mir schnelleren erfolg  erhofft und habe nun angst, dass es bei mir gar nicht so wirkt.

freitag bekomme ich die letzte spritze und ann erst wieder in 4 wochen. mal sehen.

 

 

 hoffe bei dir ist alles bestens und du bist zufrieden :)

 

lg  simone

Share this post


Link to post
Share on other sites
Toddy48

Ich erhalte seit März 2015 Cosentyx. Bei mir konnte ich bisher noch keine erhöhte Infektanfälligkeit feststellen. Zur Zeit plagt mich eine leichte Hals- und Rachenentzündung, aber die hatte ich in den vergangenen Jahren auch ohne Cosentyx.

Nach dem Erhalt der Doppelspritzen habe ich bisher ebenfalls keine Nebenwirkungen bemerkt.

Alles verlief bisher super, von der Abheilung der Pso gar nicht erst zu reden. Ich bin seit April vollkommen erscheinungsfrei..;)

Edited by Toddy48

Share this post


Link to post
Share on other sites
Opi

Hallo  :)

 

Leide seit  45 jahren unter  Psoriasis.

Hab viel ausprobiert. Bestrahlungen, Salben, Fumaderm. Nichts  hat wirklich geholfen.

Habe mich aus dem Leben gezogen und  mich und meine Haut lieber versteckt.

 

Nachdem ich mir so viele Jahre Hilfe erhofft hatte und mit den

Biologicals nun wohl endlich die erhoffte Linderung möglich war, hatte ich zunächst Angst vor diesem Wunderwrk der Wissenschaftler.

Irgendwie Spuky ;)   Noch mehr Angst hatte ich aber vor MTX. Aus diesem Grund bin ich nie wirklich in die Versuchung gekommen Humira  auszuprobieren.

Mein Kind  hat auch Pso und es geht ihm unter und mit Humira recht gut.

 

Ich habe am Freitag die 3.  Cosentyx  bekommen. Es geht mir gut. Ich sehe Abheilungen. Allerdings hatte ich mir ungeduldigerweise mehr erhofft in der dritten Woche.

Nun habe ich  erhöhte Temperatur ( Kein Fieber) und  Schweißausbrüche. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen in der Einleitungsphase von Cosentyx gehabt?

 

lg   Simone

hallo simone!

 

ich bin neu hier und muss restmal viel lesen. jeder körper nimmt cosentyx anders auf, so konnte ich das jedenfalls heraus lesen. bin in der 12. woche und konnte noch keine besserung feststellen, es kann bis zu 16 wochen dauern hat man mir gesagt.

 

lg, opi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Weil die Frage hier in die Richtung geht: Was wurde Euch eigentlich über Blutkontrollen gesagt – wie oft sollt Ihr denn deshalb zum Arzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Alle 3 Monate Blutabnahme und Urinkontrolle. Sonst nix. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Eigentlich hätte ich am Freitag mit Cosentyx anfangen sollen, muß ich jetzt verschieben da ich erkältet bin.

Die Sache mit den Infekten macht mir schon zu schaffen, da ich auch so überängstlich bin.

Unter Neotigason bin ich seit 20 Jahren mehr oder weniger erscheinungsfrei, und es giibt bei mir keine

Nebenwirkungen. Ich werde es in zwei Wochen angehen, und dann auch berichten

Share this post


Link to post
Share on other sites
StevenZ

Hallo :-)

Bei mir wird das große Blutbild , Leber , Niere , CRP alle 4 Wochen gemacht.

Einfach aus Sicherheitsgründen.

Lieber einmal zu viel.

Mein Arzt sagt die Kontrollen sind das Geringste.

Viele Grüße Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Hallo

hatte heute in Ulm meine erste Cosentyx Behandlung. Die Spritze war nicht schmerzhaft. Ich mußte dann 3 Stunden dort bleiben und wurde überwacht.

Bis jetzt keine Nebenwirkungen. Die Ärztin meinte wenn etwas kommt dann sowieso erst nach der zweiten Spritze. Mal sehen.

Nächste Woche bin ich wieder dran.

Sie wollte noch eine Teilnahme an der Überprüfung von Patienten die Cosentyx nehmen. Ich habe das mal unterschrieben.

Es ist eine Studie von der Firma Novartis. Eine NIS nicht interventionelle Studie.

War das bei Euch auch so?

 

Werde weiter berichten

Gruß

Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Theo 123

Du brauchst nicht auf Nebenwirkungen warten. Es wird keine geben. Das Zeug ist einfach genial. Nach 2 Einheiten war ich schon 95% Erscheinungsfrei .

Gruß Theo

Share this post


Link to post
Share on other sites
MosSim

Hallo  :)

 

Leide seit  45 jahren unter  Psoriasis.

Hab viel ausprobiert. Bestrahlungen, Salben, Fumaderm. Nichts  hat wirklich geholfen.

Habe mich aus dem Leben gezogen und  mich und meine Haut lieber versteckt.

 

Nachdem ich mir so viele Jahre Hilfe erhofft hatte und mit den

Biologicals nun wohl endlich die erhoffte Linderung möglich war, hatte ich zunächst Angst vor diesem Wunderwrk der Wissenschaftler.

Irgendwie Spuky ;)   Noch mehr Angst hatte ich aber vor MTX. Aus diesem Grund bin ich nie wirklich in die Versuchung gekommen Humira  auszuprobieren.

Mein Kind  hat auch Pso und es geht ihm unter und mit Humira recht gut.

 

Ich habe am Freitag die 3.  Cosentyx  bekommen. Es geht mir gut. Ich sehe Abheilungen. Allerdings hatte ich mir ungeduldigerweise mehr erhofft in der dritten Woche.

Nun habe ich  erhöhte Temperatur ( Kein Fieber) und  Schweißausbrüche. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen in der Einleitungsphase von Cosentyx gehabt?

 

lg   Simone

 Hallo Liebe  Leute  :)   Puh, es ist unheimlich schwer nach längerer zeit   den thread zu finden in dem man schon geschrieben hat. Ich finde es  ist umständlich , dass  viele ihren eigenen erfahrungsbericht als thread eröffnen.  es wäre besser es zu bündeln. aber egal.  jeder wie er mag. 

Also mir geht es mit cosentyx nach wie vor gut. Ich hatte keine und habe keine nebenwirkungen. Die oben beschrieben sind waren psyche ;)

Allerdings :( habe ich seit    august wieder stellen an den ellenbogen.

ich hoffe es weitet sich nicht aus. Alle anderen Stellen sind  abgeheilt und ich fühle mich pudelwohl. Es gibt kleinigkeiten die freuen mich wie bolle , z.b dass ich mir meine beine rasieren kann weil ich dort keine Psoriasis mehr habe :)  ich habe immer gedacht ich habe mich mit meiner pso arrangiert. WENN ich gewusst hätte wie frei,unbeschwert und selbstsicher ich mich ohne sie fühle ,hätte ich wohl noch viel mehr gelitten als ich noch richtig heftig befallen war.deswegen hoffe ich inständig  das die Wirkung   von cosentyx nicht noch mehr  nachlässt.

ich bin angefixt von schöner glatter haut  <3 übrigens ... ich bin ja eine dicke. seit die haut gut ist nehme ich stetig ab. guck mal an !!!

liebe grüße an alle und haltet die ohren steif- egal ob mit oder ohne cosentyx :)

Edited by MosSim

Share this post


Link to post
Share on other sites
MosSim

hallo simone!

 

ich bin neu hier und muss restmal viel lesen. jeder körper nimmt cosentyx anders auf, so konnte ich das jedenfalls heraus lesen. bin in der 12. woche und konnte noch keine besserung feststellen, es kann bis zu 16 wochen dauern hat man mir gesagt.

 

lg, opi

wie geht es dir denn opi?  alles gut ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
nordlicht33

Hallo zusammen,

 

ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und wollte nun auch meine Erfahrungen mit in dieses Forum einfließen lassen.

 

Ich bin 47 Jahre, männlich und habe seit Januar 2016 Plaque Psoriasis.

 

Angefangen hat es mit ein paar wenigen Stellen an Ellenbogen, Kopfhaut,Fingern und Knien. Die Fingernägel waren allerdings gleich von Anfang an sehr betroffen.

 

Bin dann zum Hautarzt und die Diagnose lautete Psoriasis Vulgaris.

 

Habe dann Daivobet und Daivonex verschrieben bekommen. In Salbenform und als Gel für die Kopfhaut

 

Leider wurde es nicht besser mit Daivobet. Wenn man mühsam mal eine Stelle weggesalbt hatte kamen dafür gleich drei neue Plaques.

 

Im August hat sich dann die Pso explosionsartig ausgebreitet. So dass vom Scheitel bis zur Sohle alles befallen war.

 

Dann habe ich bei meiner Hautärztin nach Cosentyx gefragt und sie meinte ich wäre ein Kandidat für das Mittel, da es auch als Erstlinientherapie verordnet werden kann.

 

Nun habe ich heute nach den Voruntersuchungen meine ersten beiden Pens erhalten. Ich hoffe das es bei mir anschlägt und ich von schweren Nebenwirkungen verschont bleibe.

 

Ich kann hier auch vom Fortschritt berichten, wenn ihr möchtet. 

 

Hier mal noch zwei Bilder von Tag 0.

 

So wie am Bein sieht der ganze Körper aus. (Ist vom 30.08.16 inzwischen noch um einiges mehr an Plaques vorhanden)

 

LG

Peer

 

post-39253-0-89314000-1474443877_thumb.jpg

post-39253-0-42164000-1474444028_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
ViolaFe

Hallo ihr lieben, 

 

ich bin neu hier und freue mich auf euch!  ^_^

 Ich leide an Psoriasis seit ich geboren bin - und bin jetzt 33 Jahren alt...Ich habe - wie ihr - schon alles ausprobiert aber keine gute (für mich) Lösung gefunden. Freitag theoretisch fange ich mit Cosentyx an und bin EXTREM froh. Ich habe aber auch Angst davor...

Ich hätte ein paar Fragen, könnt ihr vielleicht mir helfen?

Nach die Spritze muss man nichts machen und einfach zuhause bleiben oder kann man alles? Wenn ich echt diese Woche Freitag mit COsentzy anfange, dann wäre nächste Woche Freitag meine 2 Spritze aber Ich werde den ganze nächste Wochenende arbeiten, und ich habe Angst, dass ich nicht so richtig arbeiten kann
Und die erste Spritze macht man beim und mit Arzt oder alleine? Und die andere?

 

Sorry für die dumme  Fragen aber ich weiss nicht wem ich fragen kann...

Dankeschön und schönen Abend

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und freue mich auf euch! ^_^

Ich leide an Psoriasis seit ich geboren bin - und bin jetzt 33 Jahren alt...Ich habe - wie ihr - schon alles ausprobiert aber keine gute (für mich) Lösung gefunden. Freitag theoretisch fange ich mit Cosentyx an und bin EXTREM froh. Ich habe aber auch Angst davor...

Ich hätte ein paar Fragen, könnt ihr vielleicht mir helfen?

Nach die Spritze muss man nichts machen und einfach zuhause bleiben oder kann man alles? Wenn ich echt diese Woche Freitag mit COsentzy anfange, dann wäre nächste Woche Freitag meine 2 Spritze aber Ich werde den ganze nächste Wochenende arbeiten, und ich habe Angst, dass ich nicht so richtig arbeiten kann

Und die erste Spritze macht man beim und mit Arzt oder alleine? Und die andere?

Sorry für die dumme Fragen aber ich weiss nicht wem ich fragen kann...

Dankeschön und schönen Abend

Die erste Spritze hab ich zusammen mit meinen doc gemacht danach alleine ist ganz leicht !!

Arbeiten geht ich selbst bekomme sie morgens danach gleich arbeiten ... Bin Steinmetz und steinbildhauer also schwere körperliche Arbeit !

Keine Probleme

Drück die Daumen das es bei dir gut wirkt

Lg Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Hallo ViolaFe,

 

ich habe, da ich sehr ängstlich bin, das erste Mal zwei Stunden in der Uni gewartet.

Auf Nebenwirkungen, aber es kamen keine.

Auch das zweite Mal war ich noch etwas angespannt. Aber alles gut.

Jetzt bekomme ich schon beinahe ein Jahr Cosentyx.

Ich bin sehr zufrieden, bin zu 99% pso frei.

Bin einfach nur glücklich.

Falls du Fragen hast, gerne auch per PN.

 

Ganz lieben Gruß Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • grandjete
      By grandjete
      Hallo
      mir wurde von meinem HA und von der Uniklinik geraten eine medikamentöse Therapie gegen meine Pso zu beginnen, da alles andere (Cremen und Bestrahlungstherapien) bisher leider keinen anhaltenden Erfolg gebracht hat. 
      Ich habe bisher erst ein paar Merkblätter zu möglichen Medikamenten mitbekommen und Voruntersuchungen (Bluttest, Ultraschall u.ä.) gemacht. Wirklich informiert genug fühle ich mich aber nicht... 
      Mein Arzt hat gemeint das Fumaderm wäre vielleicht eher nichts für mich auf Grund der hohen Chance, dass man Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe oder Übelkeit kriegt. Ich habe als ich jünger war wegen einer anderen Krankheit schonmal Medikamente genommen und hatte da Monate lang Probleme mit Übelkeit und Krämpfen. Ich habe damals mehrere Wochen nicht zur Schule gehen können. Seither plagt mich davor große Angst, dass das nochmal passiert. 
      Aber auch vor den anderen vorgeschlagenen Medikamenten habe ich ein bisschen Muffe...
      Das Cosentyx ist ja ein Biologikum und soweit ich das verstanden greifen diese Medikamente noch stärker in den Körper und das Immunsystem ein als z.B. das Ciclosporin oder das Fumaderm? Zumindest wurde mir das so erklärt, dass das die "milderen" Mittel sind. Kann mir das vielleicht jemand erklären, auch wenn das jetzt eine blöde Frage ist, ob das so stimmt?
      Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln, auch weil ich bei jeder Nachfrage beim Arzt oder in der Klinik mich irgendwie nicht so richtig ernst genommen fühle. Es wird mir wenig erklärt und auch wenig auf meine Bedenken eingegangen.
      Vielleicht kann mir ja irgendjemand die Frage beantworten
      LG grandjete
    • hulapalu
      By hulapalu
      Hallo zusammen,
      ist schon jemand den Weg durch die Kinderwunschzeit unter Cosentyx gemeinsam mit seinem Arzt gegangen?
      Der Hersteller empfiehlt offiziell, bis 5 Monate nach Absetzen von Cosentyx zu verhüten. Das liegt wohl an der (mittleren) Halbwertszeit von bis zu 46 Tagen, es braucht wohl so 5 Halbwertszeiten, bis das Mittel nicht mehr nachweisbar ist. Antikörper dieser Art gehen wohl erst um die 20. Schwangerschaftswoche in die Plazenta über.

      Ich habe mit vielen vielen Ärzten gesprochen (auch mit Embryotox und Reprotox) und viele viele Studien gelesen, jeder Arzt sagt quasi was Anderes, was es mir nicht leichter macht.

      Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen? Hat es jemand erlebt?

      Ich bin gespannt!
       
    • Matthias123
      By Matthias123
      So Donnerstag geht's mit den ersten beiden pens los . Bei Interesse stelle ich Fotos ein und Berichte
      Lg Matthias
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.