Jump to content
Sign in to follow this  
Schmunzel57

Neues von der "Front" in Sachen PSA

Recommended Posts

Schmunzel57

Hallo Forum,

 

seit meinem letzten Beitrag http://www.psoriasis-netz.de/community/topic/21910-gr%C3%BCsse-aus-koblenz/

ist etwas Zeit ins Land gegangen. Habe mich seitdem intensiv mit meiner PSA beschäftigt und möchte allen PSAlern*innen (dieses gendern find ich absoluten Schwachsinn :wub: ) über den weiteren Verlauf erzählen und einige offene Fragen auch beantworten.

 

@Bibi

Stelara-Spritze; ist meines Wissens ein Kombi-Präparat (also gegen PSO und Rheuma) und sollte eigentlich

  • Rheuma-Schmerzen verringern
  • Entzündungen verhindern
  • PSO nicht "blühen" lassen

Bei mir hat es eigentlich nur Punkt 2 wirklich erfüllt. Während der Zeit bekam ich meine ersten Rheuma-Schübe seit über 10 Jahren (Remicade-Zeit) und die PSO fing so richtig an zu wachsen. Gegen die PSO ging ich mit der klassischen Therapie zu Leibe: Salben - ohne großen Erfolg. Gegen die Schübe half wenigstens 10 Tage CELEBREX. Deshalb wurde nach einem 3/4 Jahr die Behandlung wg Erfolglosigkeit eingestellt.

 

Cimzia-Spritze; ist KEIN Kombi-Präparat, sondern eigentlich nur gegen Rheuma. Jedoch konnte auch dieses Medikament die Schübe nicht vorhindern. Trotzdem hab ich es auch ein 3/4 Jahr versucht. Warum:

  • der Rheumatologe wollte wenigsten verhindern, dass Gelenksentzündungen entstehen (guter Mann - hatte Erfolg)
  • gegen die Schübe half ja CELEBREX
  • und der wichtigste Punkt: obwohl ich bei meinen monatlichen Besuchen leider immer berichten musste, dass rein subjektiv ich keinen großen rheumatischen Erfolg feststellen konnte (Schmerzen und Beweglichkeit) hielt er an Cimzia fest - weil es zur der Zeit kein Medikament gab, dass man noch ausprobieren konnte. Das hat er mir am Schluss auf Nachfrage erzählt.

Er hatte allerdings noch ein As im Ärmel. Er machte den Vorschlag mich bei einem Hautarzt (und zwar für schwere PSO bzw PSA) mal wieder vorzustellen. Den hab ich dann in Bendorf (Praxis Dr. Blaese) gefunden. Wenigsten um die PSO zu behandeln.

 

Ergebnis: ich bin jetzt in einer Medikamenten-Studie für das Medikament COSENTYX (ist aber auch als Medikament offiziell zugelassen). Hier im Forum ist der Name auch schon ein paar mal aufgetaucht. Nachdem ich 5 Wochen lang ein mal die Woche 2 Spritzen bekommen habe, bin ich jetzt in der 2. Phase des alle 4-Wochen-Zyklus. Die PSO ist schon um ca die Hälfte zurückgegangen. Langsam sieht man bei der Hautverfärbungen (rot - weisse Plaques) auch wieder eine normale Hautfarbe. Junken tut die PSO kaum noch. Mittlerweile gibt es nach der Zulassung gegen PSO auch die für reine Rheuma Patienten - natürlich auch bei PSA. Und Nebenwirkungen ???

 

@Noteyepi

auch ich habe bisher keine Nebenwirkungen feststellen können. Zur Vollständigkeit sollte man aber dazu sagen, dass wie bei vielen (oder allen ???) PSA Medikamenten bestimmte Sachen wie Entzündungen, Blutwerte (Labor) beachtet werden sollten.

 

GANZ WICHTIG

 

Etwas, was bisher nicht angesprochen wurde: sogar meinem Hausarzt ist mittlerweile aufgefallen (Achtung: dasch iss ein Gäääg) dass ich meine positive Stimmung wieder gefunden habe. Die Depressionen in den letzten Monaten waren schon manchmal echt krass. Glücklich alle die, die einen Partner, Freund etc. zum Reden haben.

 

Erkenntnis: werde versuchen jetzt öfters mal hier im Forum meinen "Senf" dazu zu geben.

Also - Viele Grüsse aus Koblenz

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bibi

hallo, Schmunzel57 -

 

schön, dass du hier mal wieder schreibst -

 

mein Mann nimmt Stelara und ich Humira - bei mir wirkt das Medikament gut und auch meine PSA hält sich in Grenzen -

 

mir tut die Jahreszeit nicht gut und ich merke meine Knochen und Gelenke trotz Humira mal mehr mal weniger - will aber nicht klagen, vor Jahren waren meine Beschwerden viel schlimmer als jetzt - hautmässig bin ich (bis auf ein paar ganz kleine Stellen) erscheinungsfrei -

 

ich wünsche dir weiterhin gute Besserung -

 

lies dich mal im Forum durch, hier gibt es auf Dinge zum Lachen und Mitmachen - das lenkt ab -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • streamer0028
      By streamer0028
      Liebe "Psoriasis-Netz" Fangemeinde,

      ich habe letzte Woche mal wieder nach 'neuen' Phase 3 Studien ausschau gehalten und habe von AIN457 / Secukinumab gehört, und dachte mir das es doch gut wäre das mal zu probieren. Also entschloss ich mich in dieser Studie dran teilzunehmen.

      Ich werde in diesem Post ein wöchentliches Tagebuch führen, wo ich euch davon berichten kann wie es mir geht. Ich hoffe damit euch allen Hilfe leisten zu können, über AIN457 / Secukinumab einen kleinen Bericht bekommen zu können. Auch wenn meiner Haut es gut gehen sollte, werde ich trotzdem weiter hier posten und euch auch davon berichten wie es mir in der Placebo Zeit ging.

      Da ich in Los Angeles CA lebe, sind die Informationen zur Studie auf Englisch.


      Informationen über die Studie:

      Clinical Development AIN457
      Study No. CAIN457A2302
      Clinical Study: Phase III

      Title: "A randomized, double-blind, placebo controlled, multicenter study of subcutaneous secukinumab to demonstrate efficacy after twelve weeks of treatment, and to assess the safety, tolerability and long-term efficacy up to one year in subjects with moderate to severe chronic plaque-type psoriasis"

      Sponsor: Novartis Pharmaceuticals Corporation

      --Auf Wunsch kann ich auch die volle 40 seitige Beschreibung der Studie einscannen und hier posten, falls das jemanden interessiert. Lasst mich nur sagen, 90% davon ist nicht interessant, ihr findet bei Google mehr Infos über AIN457 / Secukinumab

      Für Infos über AIN457, empfehle ich euch mal diesen Bericht von Novartis durchzulesen:
      Novartis Phase II data show AIN457 provided rapid and significant relief of symptoms in up to 81% of patients with psoriasis


      Tagebuch:

      18.01.2012 - Heute in der Klinik gewesen, Check-Ups (Blut-, Hautuntersuchungen, und weiteres) und alle wichtigen Informationen zur Studie bekommen, starte Anfang nächster Woche mit der ersten Injektion. Es gibt 3 Gruppen in der Studie:
      Gruppe I: Secukinumab, 150mg Subkutaninjektion, plus eine Placebo-Subkutaninjektion * Gruppe II: Secukinumab, 2x 150mg Subkutaninjektion, insgesamt 300mg * Gruppe III: Placebo (Eine Substanz, welche genau so aussieht wie das AIN457, aber keinen medizinischen Effekt erbringt). Aber nur für die ersten 12 Wochen, danach kommt der Teilnehmer automatisch in Gruppe I oder II * * Einmal wöchentlich für 4 Wochen danach alle 4 Wochen bis Woche 48, ausser Woche 13, 14, 15 wenn diese Gruppe auch eine Placebo Spritze bekommt.

      Also ich bin mal gespannt, nächste Woche geht's los, ich halte euch allen auf dem laufenden. Jedenfalls soll es nach den ersten zwei Spritzen schon recht ersichtlich sein, ob Placebo oder nicht


      27.01.2012 - (kommt bald..)


      Also ich werde weiterhin euch alle auf dem laufenden halten, poste nachdem immer etwas neues geschehen ist, min einmal wöchentlich.

      Alles Gute an euch alle,
      Euer streamer0028 aus Los Angeles, CA
    • Bismarck
      By Bismarck
      Der letzte Bericht über die Studie CNTO 1275 ist schon 3 Jahre alt ...
      steht aber leider nichts aussagekräftiges drin - ist kein Studienteilnehmer hier ???
      Evtl. habe ich die Möglichkeit an einer Vergleichstudie zwischen Interleukin und Enbrel teilzunehmen.
      Entscheidet sich am Mittwoch ... alle Mittelchen sind angesetzt und ich bin gerade auf einen Cortison-Entzug :-(
      Einzige Linderung kann aktuell Melkfett bringen, aber wenn man berufstätig ist ...
      Man sehnt den Feierabend entgegen und hofft schnell zuhause zu sein.
      Ich hatte ja schon einmal sehr erfolgreich an einer Studie mit Alefacept teil genommen,
      doch die ist schon lange vorbei und nach ca. 1 Jahr blühte meine PSO wie eh und je.
      Anfangs des Jahres ging es deshalb wieder einmal für 4 Wochen in die TOMESA, konnte
      man wieder einmal ein halbes Jahr zufriedenstellend Leben ... ist leider wieder aufgebraucht.
      Sollte ich das Glück haben in diese Studie zu kommen werde ich natürlich regelmäßig hier darüber berichten !!!
      Bismarck
      PS: an die Forumsmütter :-) ... könntet ihr evtl. ein neues 'Unterforen : Innerliche Medikamente' für Interleukin erstellen --- Danke
    • olf
      By olf
      Hallo

      Ich bekomme im März meine 3 stelara 45 mg Spritze

      Dieses Medikament hat die schuppenflechte komplett beseitigt
      Innerhalb der 2 Verabreichungen.


      Leider muss ich dazu sagen das ich leider ein paar Nebenwirkungen habe die ich natürlich nicht 100 prozentig auf das Medikament zurückführen kann.

      Meine Psyche ist schlechter geworden.
      Leider unter Haarausfall
      Ein Bluttest hat ergeben das ich Schilddrüsen Antikörper besitze
      Muss noch weiter abgeklärt werden..

      Meine Frage an euch ist

      Meine roten Flecken gehe. Nicht weg
      Da wo Flechte war sind rote flecken
      Diese bleiben aber.

      Und wenn ich mich verletze an meiner Haut heilt die Stelle nicht sauber ab es bildet auch auch ein roter sehr heller Fleck


      ?
      Kennt ihr sowas ?

      Hier noch die Flecken von der Flechte

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.