Jump to content
Sign in to follow this  
Bibi

Beklemmungen in engen Räumen

Recommended Posts

Bibi

ich habe Platzangst und steige sogar aus dem Bus oder aus der Strassenbahn aus, wenn alles voll ist und die Menschen sich in den engen Gängen drängen -

 

an den kleinen Fahrstuhl hier im Haus habe ich mich inwzischen gewöhnt -

 

heute vormittag bin ich dort auf der Fahrt vom sechsten Stock nach unten fünfmal stecken geblieben - es knallte und er Aufzug blieb abrupt stehen - dann hörte ich ganz laut etwas klacken (war wohl ein Relais oder so) - dann ging es ein kleines Stückchen weiter - und wieder rumms - Stillstand -

 

das ging noch dreimal so weiter - ich habe mich festgekrallt und habe in dem Spiegel gesehen, dass ich kreidebleich wurde -

 

echt, mir wurden schon die Knie weich, mir war schwindelig und ich hätte mich ja wohl übergeben können vor Angst -

 

dann war ich endlich unten - echt, das war der reinste Horror -

 

nur gut, dass es nicht der Fahrstuhl des Grauens war, falls jemand den Film kennt - aber es hat mir echt gereicht - nun gehe ich lieber zu Fuss, aber mit etlichen Einkäufen aufwärts ist es echt anstrengend -

 

das vergesse ich so schnell nicht - ich fange schon wieder an zu Zittern, während ich das hier schreibe -

 

das war mein Horrorerlebnis - und ich hoffe, dass es das Einzigste bleibt für dieses Jahr zumindest -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waldfee

Hallo Bibi,

was Du mit dem Aufzug erlebt hast, kann ich gut nachvollziehen. Das ist wirklich der reinste Horror. Hatte vor vielen Jahren ein ähnliches Erlebnis mit einem Aufzug. Seitdem fahre ich nicht mehr allein, nur wenn noch Personen im Lift anwesend sind. Oder lieber Treppen steigen. Aber in Deinem Fall ist das schon recht happig! Passiert das öfter? Eine Reklamation an die Hausverwaltung wäre gut, eine ordentliche Reparatut fällig. Ich nehme an, daß für einen neuen Lift kein Geld vorhanden ist. Kannst Du eventuell im Hochhaus weiter runter umziehen? Ich wünsche Dir, daß der Schaden auf Dauer bald behoben wird. LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Mir wäre eine Fahrt mit dem Fahrstuhl in Wolkenkratzern oder Fernsehtürmen auch unmöglich.  In fensterlosen engen Räumen, zuletzt bei einer Hot- Stone-Massage im Urlaub, bin ich auch nicht gerne Im Kino können mir auch schon mal Beklemmungen kommen, aber in Flugzeugen ist es schon viel besser geworden.

 

Mein Tipp: Kava-Kava Tropfen, z.B. von Hevert, helfen da super. Ist rein pflanzlich, haben aber weniger Wirkstoff als früher die Kavosporal Kps. Die gibt es leider nicht mehr.

 

Lg. Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

heute vormittag bin ich dort auf der Fahrt vom sechsten Stock nach unten fünfmal stecken geblieben - es knallte und er Aufzug blieb abrupt stehen - dann hörte ich ganz laut etwas klacken (war wohl ein Relais oder so) - dann ging es ein kleines Stückchen weiter - und wieder rumms - Stillstand -

 

 

 

 

Hoi Bibi

Nenn doch bitte mal den Fahrstuhlhersteller.

Da muß irgendwo ein Schild neben den Bedienknöppen sein.

Vielleicht kann ich dich beruhigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

menno, ihr lieben -

 

ich war so fertig, dass mein Mann sofort bei dem Fahrstuhlservice angerufen hat - wir wohnen ja hier in einem Block mit drei Eingängen - und die Fahrstühle, der Service usw. sind alle gleich -

 

es gibt auch eine Taste, die man fünf Sekunden lange drücken kann im Fahrstuhl, dann wird man mit einer Notrufnummer verbunden -

 

das hätte nicht mehr funktioniert, denn ich habe abgewartet und mir sind die Knie weichgeworden - ich wäre wirklich bald zu Boden geglitten -

 

ich dachte immer, wenn man ohnmächtig wird, dann knallt man irgendwie unkontrolliert hin - aber ich hätte zumindest noch die Chance gehabt, mich hinzulegen -

 

ja, lange Rede - heute früh bin ich zu Fuss herunter gegangen -

 

hallo, Waldfee - danke dir für deinen Ansatz, weiter nach unten zu ziehen - erst einmal muss etwas frei werden - und ich habe so eine schöne, total sanierte Wohnung mit neuem Bad und neuen Fussböden usw. - das war ein Schnäppchen und die Wohnung werde ich nie aufgeben -

 

hallo, Lupinchen - danke für deinen Rat - aber ich bin nicht dafür gemacht, die Kava-Kava-Tropfen auf 'Vorrat' zu nehmen, wenn ich jeden Tag mehrmals Fahrstuhl fahre - meistens funktioniert er ja -

 

nette Grüsse und euch ALLEN vielen lieben Dank für eure Antwortern -

 

- Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hucki

Hallo Bibi,

 

schlimm was du da erlebt hast, lass dich auch mal drücken.

 

Aber nun ist es vorbei und du hast es überstanden. Dein Leben geht weiter , leider deine PSA auch. Du bist also auf den Fahrstuhl angewiesen.

 

Mache ihn dir nicht zum Feind...... versuche einfach ganz normal zu realisieren, dass er immer wieder kaputt gehen kann, aber du nicht jedes mal dabei bist. Nach dem Gesetz der Zahl hast du nun wahrscheinlich lange Zeit Ruhe :D

 

Wie gesagt, ich möchte es auch nicht erlebt haben, es ist gut, dass du darüber berichtest und es dir von der Seele schreibst. :daumenhoch:

 

Alles Liebe und Gute dir. Viele Grüße von Hucki

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, ihr lieben -

 

ich bin ja echt ein Schisser und bin heute wieder zu Fuss nach unten gegangen. Naja, es ist ja auch ein bisschen Sport -  auch wenn die Knie knacken und die Hüfte schmerzt - :D -

 

vorhin hat der Fahrstuhl beim Runterfahren wieder so komische Geräusche von sich gegeben und ich bin lieber zu Fuss in den sechsten Stock gegangen - war etwas

anstrengend, aber wenn das so weitergeht bin ich in einigen Wochen hoffentlich fit wie ein Turnschuh - :P -

 

ich fahre nur noch mit 'meinem Micha' Fahrstuhl - hmmm - denn ehrlich gesagt möchte ich mit meiner Nachbarin mit ihren drei grossen Hunden auch nicht steckenbleiben -

es ist ja eine ganz nette, aber wenn die Hunde sich hinsetzen, dann sitzt zumindest einer von denen immer mit dem Po auf meinen Schuhen das finde ich nicht so toll ehrlich gesagt -

 

der Fahrstuhl ist wirklich eng, ausgelegt für fünf Personen a' 75 kg - das geht gar nicht - oder waren früher die Menschen nur Haut und Knochen - ich meine nicht.

 

Hucki - danke für deine lieben Worte - ich mache mir keine Horrorgedanken mehr, es kann ja immer mal etwas passieren - aber bei Platzangst kann man echt ohnmächtig werden in so einer Situation -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Hallo Bibi,

 

steck halt einfach ein Handy ein. Dann kannst Du im Notfall Hilfe rufen. Denn wenn der Fahrstuhl defekt ist, ist es ja auch möglich, daß diese Notrufklingel nicht funktioniert.

 

Viele Grüße

 

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Harley48 -

 

mein Handy ist immer mit mir unterwegs - nur im Fahrstuhl ist irgendwie kein Empfang -

 

vielleicht sollte ich mir eine Tröte kaufen mit dem Spruch - Werder hat gewonnen, dann kommen bestimmt ganz viele Nachbarn angelaufen -

 

nee, Spass beiseite  und danke für deine Aufmunterung, dass die Notrufklingel dann vielleicht auch nicht funktioniert - das macht richtig Mut - :lol: - :P -

 

ich muss herzhaft lachen, das tut richtig gut -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Oh Mann,

 

ich will Dir doch keine Angst machen. Aber wenn der Fahrstuhl nicht funktioniert, muß ja was mit der Stromversorgung nicht stimmen. Und da hängt ja auch bestimmt diese Notrufklingel mit dran. Tröte wäre natürlich auch nicht schlecht....lach.

 

Aber ich denke, den Fahrstuhl brauchst Du halt. Weil 6. Stock ist schon ordentlich. Wäre Nichts für mich, da ich aufgrund meiner Höhenangst nichtmal zum Fenster runtersehen könnte.

 

Wie Hucki ja schrieb, ist die Wahrscheinlichkeit nicht so groß, daß es Dich in nächster Zeit wieder "erwischen" wird.

 

Grüße vom

 

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hardy

Ich bin mal in Miami in einem kreischenden Fahrstuhl gefahren und habe drei Kreuze gemacht, als dieser dann doch an Ziel angekommen ist....

Die Sorge kann ich gut verstehen. In Hotels wohne ich möglichst nicht höher, als die Feuerleitern reichen....

 

Aber immer noch besser als die Situation mal in Griechenland. Türe offen  ... und kein Fahrstuhl da!!

 

Eine Basis - Vorsicht ist wohl immer angeraten.  Keine Angst, aber begrenze Vorsicht...

 

Hardy

Edited by Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

MIr ist mal auf Cuba ein Gecko im Fahrtstuhl auf den Kopf gesprungen.

Kam da auch in leichte Panik weil ich ja zuerst nicht wußte was das ist.

Eigentlich gilt sowas als Glücksfall dort.

 

Verehrte Bibi - das liest sie ja wie "Fahrstuhl des Grauens" shok.gif

Vielleicht solltest du immer ein Notfall-Set mit in den Fahrstuhl nehmen:

 

Gesangbuch, Mundharmonika, Herzmittel, Essen, Wasser, Handy, Tröte,

Puzzle. Und wenn alles nicht mehr hilft - die Bibel.

Pinkeleimer nicht vergessen.

Du schaffst das. good.gif

L.G.

Wolle

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

nee, werter VanNelle -

 

bevor ich auf dein Notfall-Set zurückgreife, dann nehme ich lieber den Müll mit runter - sauber geordnet nach Glas, Papier, gelbem Sack und Restmüll - :lol: -

 

ja, ich schaffe das, bin voll motiviert - aber sobald der Fahrstuhl mal wieder so 'klackert' - dann ergreife ich sofort die Flucht die Treppen runter -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.