Jump to content
Sign in to follow this  
Tenorsaxofon

und andere Hautkrankheiten

Recommended Posts

Tenorsaxofon

Sehr geehrte Frau Doktor

 

mein Problem sieht so aus.

Vor ein paar Wochen fing es an, dass sich unterhalb des linken linken Ohres und am Muschelrand, nach Aussage des Hautarztes ein Ekzem mit Schuppenbildung gebildet hat.

Nun ist es aber so, dass die verordnete Salbe nur 4 Tage aufgetragen werden darf und ich am Abend keine Creme auftragen darf, da genau dort der Gurt vom Bipap Maske) verläuft.

 

Nun meine Frage: Was kann ich ausser cremen noch machen - und ist es so, dass dieses Ekzem immer wieder aktiv wird?

 

Besten Dank schon jetzt für Ihre Antwort.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Peveling-Oberhag

Hallo,

 

solche Ekzeme können sehr hartnäckig sein. Welche Salbe haben Sie verordnet bekommen? Eine Therapie von 4 Tagen wird wahrscheinlich nicht ausreichen.

Zusätzlich sollten Sie unbedingt die Haut pflegen mit einer allergenarmen und konservierungsstofffreien Creme. 

So ein Ekzem wird gerne durch Reizungen oder Kontaktallergien ausgelöst. Lassen Sie alles weg was reizen kann, auch zB Haarspray. Wie sitzt Ihre Brille? Ein falscher Sitz kann das ebenfalls auslösen. Theoretisch sogar auch die Bipap Maske.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Hallo Frau Doktor Peveling-Oberhag,

 

die vom Hautarzt verordnete Salbe heißt Fucicort 20mg/g + 1mg/gCreme.

Mein Hausarzt hat mir Decoderm tri verschrieben. Zuvor hatte ich Melkfett verwendet, bin inzwischen jedoch bei Lindesa angekommen, da diese gut einzieht.

 

Meine Brille ist eine Rahmenlose aus Medizinerstahl und wurde erst kürzlich neu angepasst. Allerdings verläuft genau an der Stelle des Ekzems der Gurt von der Atemmaske. Eine Reizung durch Reibung würde ich jedoch ausschließen, da sich eine falsche Einstellung  auch auf die Augen auswirken würde (rot und brennen). Was mich irritiert ist, dass es nur auf der linken Seite auftritt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.Peveling-Oberhag

Ok, das hört sich doch schon gut an. Die Cremes können Sie auch etwas länger benutzen, Sie sollten diese jedoch nicht als Langzeittherapie verwenden. Wenn unter einer 1x täglichen Anwendung die Beschwerden besser werden, sollten Sie die Cremes nur noch jeden 2. Tag anwenden und im weiteren Verlauf nur noch 2x wöchentlich. Damit kann ein gutes und stabiles Ergebnis erreichen. 

Ich würde schon vermuten, dass die Atemmaske etwas damit zu tun hat. Dabei kann der Druck schon ausreichen. Man schwitzt ja auch immer ein bisschen darunter und dass wiederrum kann Ekzeme verstärken. 
Schlafen Sie zufällig auf der linken Seite? Das wäre eine mögliche Erklärung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Im Augenblick scheint Ruhe zu sein, bis auf das komische Gefühl (ich sehe leider nicht an die Stelle und muss mich daher auf meine Fingerspitzen verlassen)

Jetzt weiß ich wenigstens, wie ich mich in der warmen Jahreszeit verhalten muss.

 

Momentan schlafe ich wenig auf der linken Seite, wegen der Schulter. Aber sonst ist die linke Seite meine bevorzugte Seite.

 

Vielen Dank für Ihre Empfehlung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.