Jump to content

Recommended Posts

hannes12

Hallo, habe seit ca 2 Jahren die psoriasis und die arthrtis, derzeit nehme ich 25 mg mtx jede zweite Woche. Habe allerdings keine Probleme mit den Gelenken. Allerdings macht mir die schuppung am Kopf sehr zu schaffen, da ich schon sehr viele Haare verloren habe und sich der Haaransatz ca 3 cm nach hinten verschoben hat.. Zudem sind die Haare viel viel dünner geworden. Könnte es an einem Mangel liegen? Ich nehme beispielsweise Vitamin d Tabletten , die mir aber vom Rheumatologen verschrieben wurden. Es kann doch nicht sein, dass ich meine Haare schön so früh verliere??? Hat jemand Erfahrungen damit und könnte mir einen Rat geben ? Ich kann meine alte Frisur nicht mehr tragen :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Supermom

Hallo Hannes,

 

das ist leider eine der doofen Nebenwirkungen des MTX. Muss nicht, kann aber...

 

Mein Haar hat dann auch reagiert, sehr dünn in der Quantität und sehr fein in der Qualität... und es hat ewig gebarucht, bis es sich insofern erholt hat, dass es nicht mehr ausging. Dicke ist das Haar nicht mehr geworden.

 

Wie sieht es denn bei deinem Papa aus, wann gingen ihm die Haare aus?

Auch Erbanlagen haben ein wenig damit zu tun... leider auch schon mit 17 Jahren...

 

 

Allerdings finde ich , wenn du bei 25mg noch immer starke PSO auf der Kopfhaut hast, ist das MTX vermutlich nicht das richtige Medikament für dich.

Hier würde ich mal mit deinem Arzt ins Gespräch kommen.

 

Wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • skorpion-53
      By skorpion-53
      Hallo
      hat jemand Erfahrung mit Ernährung bei Psoriasis mit Kuchen und Süssigkeiten,
      auch mit Wildfleisch von Schwein und Reh ? Hab am WE etwas gesündigt und heute blüht meine Schuppenflechte 
      wieder total schlimm am ganzen Körper. Totaler Schub. Musste gleich wieder zum Hautarzt.
      Also wieder starkes Cortison usw.  Kann die Verschlimmerung vom Essen und trinken kommen ?
      Viele Grüße
       
    • Fantreck
      By Fantreck
      Liebes Forum,
      Ich habe seit ungefähr eineinhalb Jahren juckende, schuppende, brennende Kopfhaut mit einzelnen verkrusteten Stellen. Die erste Hautärztin meinte gleich Schuppenflechte. Sie hat dann Kortison verschrieben das war's. Nach einem Jahr scheint es nicht mehr gewirkt zu haben und die Beschwerden waren schlimmer denn je. Als es dann an einem Abend so schlimm war, dass mein ganzer Kopf verkrustet war bin ich am nächsten Morgen zum Arzt. Sie meinte nur das geht wieder weg und hat mir wieder Kortison verschrieben, obwohl ich meinte keines mehr nehmen zu wollen und dass es nicht wirkt. Sie meinte jaja und verschrieb mir wieder Kortison. Da ich nicht wirklich irgendetwas hilfreiches zur Behandlung von Ärzten erfahren habe probiere ich seit Monaten dutzende Shampoos und Seren durch. Ohne Erfolg.
      Danach bin ich zu einem anderen Hautarzt. Sie meinte sie würde einen pilz vermuten und hat mir erst einmal nichts verschrieben. Ich muss noch ungefähr einen Monat auf das Ergebnis von der Biopsie warten. Wegen des Haarausfall war ich beim Endokrinologen der hat Eisenmangel festgestellt. 
      Jetzt habe ich aber noch immer das jucken und die Schuppen. Der Haarausfall kommt zwar auch vom Eisenmangel aber mir gehen die Haare an den Stellen vermehrt aus an denen ich die Schuppungen habe. 
      Ich entschuldige mich für den langen Text. Aber ich bin echt verzweifelt. Ich habe schon mehr als die Hälfte meiner Haare verloren (ich verliere gerade zwischen 250-500+ pro Tag) mit 21 und habe durchgehend Schmerzen. Hatt jemand eine Idee, wie man die Schuppen schonend los wird (Shampoo?) ohne rezeptpflichtige Mittel und dazu noch das Jucken bzw. Brennen? Und hat jemand gute Erfahrungen mit Hautärzten bei dem Thema Psoriasis im Raum Frankfurt gemacht?
      LG
      Sophia 
    • Tinitus
      By Tinitus
      Hallo,ich hab mich hier grade angemeldet um  evtl die möglichkeit zu haben einigen betroffenen unter euch zu helfen:) Also ich habe vor ca.3-4 Jahren einen massiven ausbruch von psoriasis an meiner kopfhaut erlebet mit starker und nässender schuppung hab sehr viele haare verloren und schmerzen gehabt ,dabei habe ich sehr lockiges haare und eine ganz schöne große mähne was mir noch mehr zu schaffen gemacht hat.Nun hab ich verschiedene hautärtzte besucht die mir natürlich auch nur tinkturen und andere mittelchen verschrieben haben die mehr schaden anrichten als nachhaltig zu heilen.So hab ich mich auf die Recherche gemacht lange zeit und hab nach und nach fortschritte erlebet bis ich schlußendlich für mich und hoffentlich auch für viele andere des rätsels lösung gefunden habe-der darm
       
      Da der darm den großteils unseres immunsystems ausmacht hat sich eine behandlung mit nahrungsergänzungsmitteln(NEM) und einer ernährungsumstellung sehr bezahlt gemacht.
      Ich ernähre mich frei von zucker ,auszugsmehlen,fleisch,milch,alkohol nun ist es meiner meinung nach nicht das wichtigste wodrauf man verzicht ausübt sondern was man dem organismus gibt um sich zu regenerieren.
       
      Dazu gehören gute fette (Hanf Öl innerlich und außerlich u. avocados ) ,Vollkornprodukte ,viel frisches grün und obst ,wobei es auch hier  einige pflanzen  gibt die die psoriasis triggern wie Nachtschattengewächse(tomaten ,kartoffel,aubergine).Benutze auch viel ingwer und knoblauch.Gelegntlich esse ich Fisch ,da sich das nicht negativ auf mich auswrikt ebenso brauch man denke ich nicht auf hännchen verzichten da es recht mager ist.
       
      Zu den NEM sei gesagt ich hab sehr viel ausprobiert und invistiert und werde nun die nennen die mir am meisten geholfen haben :
       
      -Vitamin D 10.000 jeden tag
      -Vitamin C jeden tag
      -MSM Pulver 2 Esslöffel am tag einen morgens einen abends -hat mir unglaublich geholfen ,am anfang entgiftet der gesamte körper und es kann zu schwindel kommen etc.es wird auch empfohlen mit teelöfeln anzufangen da es berichte gibt das der ein oder andere sich übergibt ,dazu sei noch gesagt MSM-Pulver ist sehr bitter und ich löse es immer in einem glas wasser auf man gewöhnt sich mit der zeit dran.
      -Ein Probiotika
      -l-glutamin würde ich empfehlen nachdem der körper entgiftet hat hilft beim aufbau des darms und festigt den stuhl
       
      Hier noch einige videos dir mir sehr geholfen haben

      -Englisch
      -Robert Franz
      -Robert Franz 
      Soweit fällt mir jetzt nichts mehr ein ich hoffe hiermit dem ein oder anderm helfen zu können ,vieles hiervon ist wohl auch schon lange bekannt aber falls noch fragen da sind versuch ich sie gerne zu beantworten
       
       
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.