Jump to content

Recommended Posts

Krümelmonster

Hallo allerseits,

ich habe mich hier angemeldet da mein andauerndes Ärztehopping nicht sehr erfolgreich war. Vor ca. 3 Jahren fing alles mit einer "Frozen Shoulder" an, die nach Behandlung mit Schmerzmitteln Gott sei dank fast weg ist. LWS und HWS Bandscheibenvorfälle wurden ebenfalls diagnostiziert. Zudem habe ich an einigen Körperstellen auch diagnostizierte Psoriasis. Viele kleine Stellen am Bein und Rücken, Stirn und Pofalte. Größere

am rechten Knöchel - Beide Ohren - und am größten rechter Ellenbogen. Die Pso in den Ohren kommt auch langsam nach aussen und juckt wie verrückt.

Das schlimmste sind jedoch die Schmerzen. Den rechten Arm kann ich kaum noch belasten, und am schlimmsten sind die Ohrenschmerzen.

Beim Ohrenarzt war ich mehrfach der allerdings mir immer seine Creme mitgibt, die zwar die Schuppen eindämmt aber die Schmerzen nicht.

Jetzt bekomme ich es langsam mit der Angst zu tun, da sich hinter jeder Pso Stelle ein Schmerz und Entzündungsherd bildet. Vom Ohr zieht es den Kopf hoch und verursacht Nachts oft einen unerträglichen Stechschmerz. In der Rheumaklinik (Hagen Haspe) wurde Psoriasis Arthritis festgestellt.

Meine Bewegungseinschränkung wird immer schlimmer. Das verordnete Celecoxib hat sehr gut geholfen (Cox 2 Hemmer ) , jedoch bekomme ich Herzschmerzen davon. Ebenso von Arcoxia.

Also kann ich mir aussuchen, Schmerzfrei und Infarktgefährdet oder Schmerzen aber am Leben bleiben.

Der rechte Ellenbogen ist von einer regelrechten Pso Kruste umgeben und schmerzt gewaltig.

Meine Fragen: 1) Wenn jemand ähnliche Probleme hat, was macht Ihr dagegen, Bin für jeden Tipp dankbar.

2) Hat jemand Erfahrung mit Cortison Spritzen Behandlung. Habe hier Angst wegen meines Reizdarms der ein anderes Thema ist.

3) Sollte man die Schuppenkruste vorsichtig mit einer Pingsette entfernen?

Danke für Antworten im voraus

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Willkommen in unserem Forum Krümelmonster :D

Du hast ja überall HIER gerufen, meine schnellste Empfehlung wäre eine Einweisung in eine Akutklinik.

Ich lebe mit ähnlichen Beschwerden jahrzehntelang. Schultersteife hatte ich auch, mittlerweile sind beideSchultern lädiert. Da steckt bei mir PSA und Fibromyalgie am ganzen Körper drin. Der Kieferknochen in der Nähe des rechten PSO-Ohres ist abgenutzt, dadurch wird mein Kiefer oft blockiert. Mein Zahnarzt verschreibt mir Physiotherapie mit der Diagnose CMD. Vom Orthopäden erhalte ich zusätzlich außerhalb vom Regelfall dauerhaft Therapie. Diese Lockerungen erleichtern mir den Alltag. Zusätzlich fahre ich oft in die Therme. Sind die Schmerzen zu arg, nehme ich Novaminsulfon-Tropfen.

Meine PSO ist vorhanden, aber längst nicht mehr so intensiv wie in jungen Jahren.

Link to post
Share on other sites

Hallo Krümelmonster

Da kann ich petroscha nur beipflichten in eine Akutklinik zu gehen und im Anschluss in eine Reha.

Was hat dir dein Arzt noch für Medis angeboten? Cortison würde ich nicht als Dauertherapie nehmen.

Bekomme das nur in Akutfällen. Auch mir hilft die Therme,ob von der Haut oder von den Gelenken.

Machst du KG oder Ergo? Ist auch sehr hilfreich . Habe bei Kg Verordnung ausser Regelfall. 

Da sollte man schon Dranbleiben.

Ich wünsche dir alles gute

Gruss Donna

Link to post
Share on other sites

Hallo Krümel,

ich finde auch - Klinik ist ne gute Idee. Und ich würde den Herzinfarkt auch eher nicht wählen :-)

 

Ich hab das auch in den Ohren und hatte immer mal wieder Schmerzen weil die Gehörgänge entzündet und zugeschwollen waren.

Das kommt vom dran-jucken. Das sollte unbedingt vermieden werden. Was mir dauerhaft hilft ist: jeden Tag mit normaler Gesichtscreme (z.B. Sebamed) die Ohren von innen eincremen - mit Wattestäbchen. Dabei aber nicht schubbern wenn du es aushältst.

Wenn es dort mal ganz schlimm kommt hatte ich eine recht flüssige Cortisonhaltige Lotion für die Ohren. Aber das nicht-schubbern ist das wichtigste. Und jeden Tag pflegen.

 

Gegen die fetten Krusten am Ellenbogen - hast du da mal eine Salizylhaltige Creme bekommen? Damit lösen sich die Schuppen von selbst ein bisschen. Vielleicht besser als Pulen?

 

Akutklinik - Bad Bentheim ist auch super, finde ich.

 

Viele Grüsse!!

 

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Krümelmonster

Hallo Krümel,

ich finde auch - Klinik ist ne gute Idee. Und ich würde den Herzinfarkt auch eher nicht wählen :-)

 

Ich hab das auch in den Ohren und hatte immer mal wieder Schmerzen weil die Gehörgänge entzündet und zugeschwollen waren.

Das kommt vom dran-jucken. Das sollte unbedingt vermieden werden. Was mir dauerhaft hilft ist: jeden Tag mit normaler Gesichtscreme (z.B. Sebamed) die Ohren von innen eincremen - mit Wattestäbchen. Dabei aber nicht schubbern wenn du es aushältst.

Wenn es dort mal ganz schlimm kommt hatte ich eine recht flüssige Cortisonhaltige Lotion für die Ohren. Aber das nicht-schubbern ist das wichtigste. Und jeden Tag pflegen.

 

Gegen die fetten Krusten am Ellenbogen - hast du da mal eine Salizylhaltige Creme bekommen? Damit lösen sich die Schuppen von selbst ein bisschen. Vielleicht besser als Pulen?

 

Akutklinik - Bad Bentheim ist auch super, finde ich.

 

Viele Grüsse!!

Danke für den Tipp.

Eine Klinik möchte ich vorerst noch vermeiden. Ich habe jetzt am 15 .04 einen Termin in Hagen am Mops bekommen, soll wohl sehr gut sein. Ist eine spezielle PPso/Rheuma Klinik. Ich werde Deinen Rat mit dem "nicht dran knibbeln" mal beherzigen und es mal abwechselnd mit Cortison und Loyon versuchen.

Lieben Gruß und Danke

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Hanara
      By Hanara
      Hallo zusammen,
      Ich hoffe, ich bin richtig hier.
      Ich bin anfang 20 und seit fast 2 Jahren habe ich Probleme mit sehr stark juckender Kopfhaut. Die Kopfhaut iszt eher trocken und schuppt auch, die Schuppen sind klein, manchmal sogar eher eine Art Belag, und weißlich. Wenn ich meine Kopfhaut nicht gerade aufgekratzt habe, ist sie hell und hat wenig Rötungen, auch wenn es tierisch juckt!
      Am restlichen Körper habe ich auch recht trockene Haut, aber jucken tut es dort viel weniger. Ich war mal vor einiger Zeit beim Hautarzt, der sich das gar nicht richtig anschaute und nur meinte, wahrscheinlich Neurodermitis.
      Seitdem habe ich so gut wie alles ausprobiert: Kortison, Anti-Schuppenshampoo, Naturshampoo, Heilerde, Haarseife, gar kein Shampoo, Linolashampoo, Ureashampoo, Totes Meer Shampoo, Babyshampoo, Aloe Vera Gel, verschiedene Öle usw. ALle Shampoos waren natürlich ohne Silikone, die meisten auch ohne Duft und Konservierungsstoffe. Nichts hat mir so wirklich geholfen, auf Dauer schon gar nicht Seit ein paar Monaten wasche ich mit der Dermasence Wasch- und Duschlotion, es war ok, wurde zumindest nicht schlimmer. Aber seit ein paar Tagen wird es auch damit wieder schlimmer, ich kratze permanent und habe viele Schuppen. Es ist einfach unangenehm!
      Ich überlege, ob es vielleicht Schuppenflechte sein könnte, auch wenn man keine Krusten sieht? Meine Mutter hat ebenfalls Schuppenflechte...
      Über Hilfe, Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar!
      Liebe Grüße
      Hanara
    • susu1706
      By susu1706
      Hallo Zusammen
      ich bin 32 Jahre alt und habe furchtbare Jahre hinter mir . Es find vor acht Jahren im Sommer an, mein Finger juckte wie verrückt und es bildeten sich blässchen .. Ich ging zum Arzt der eine Pilzerkrankung diagnostizierte.
      Nur die Pilzsalbe brachte nicht viel, also gabs Pilzsalbe mit Kortison . Diese half einige Tage dann wurde es schlimmer.
      Ich ging von Arzt zu Arzt machte Allergietests , keiner konnte sich erkläären was mit mir los war. Dann landete ich bei einem Hautarzt der sagte dies sei eine Schuppenflechte und bekam wieder eine Kortisonsalbe. Die aber auch nicht lang geholfen hatte, bekam dann Tipps vom Arzt wie: ich solle ganz auf Seife und Shampoo verzichten . Ich wechselte den Hautarzt und bekam dann die Diagnose Neurodermitis und wieder Kortisonsalbe über Jahre hinweg, geholfen hat diese selten.
      Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal nachts durchgeschlafen habe ohne von diesem Juckreiz geweckt zu werden. Es war teilweise so schlimm das ich mir über die aufgekratzten Handflächen Sterilium gekippt habe damit es endlich aufhört zu jucken. ... es ist einfach nur krank, aber was bleibt einem wenn niemand helfen kann und der Juckreiz einen in den Wahnsinn treibt. Ich schäme mich beim Einkaufen , es gab Kassiererinnen die vor Schreck das Geld haben fallen lassen. Aber wenns nur das wäre...
      Ich kann viele Dinge oft nicht allein verrichten, wie Einkaufen, Haushalt, Kochen(Gemüse schneiden) oder Wäsche anfassen ist furchtbar wenn die Haut dran hängen bleibt, wenns ganz schlimm ist und auch die Fingerkuppen betroffen sind fällt das Anziehen schon schwer und allein die offenen Hände , Körperpflege wie Waschen ist einfach nur grausam teilweise brauche ich hilfe beim waschen weil Handschuhe an den offenen Wunden kleben und ich keine Handschuhe dann tragen kann. Autofahren ist mitlerweile auch nur noch an "guten" Tagen möglich
      Nun fingen letztes jahr auch die Fußsohlen an und ich konnte kaum laufen,Jetzt kommen die Fingernägel hinzu und ich weiß mir keinen Rat mehr.Sie haben wellen und an zwei Fingern lösen sie sich vom Nagelbett, Ich habe furchtbare Angst das es noch schlimmer wird. Die Schübe kommen öfter bzw. die Abstände sind kürzer ich habe im Monat vielleicht zwei drei Tage wo meine Hände benutzbar sind
      Mein Gelenke sind morgens oft angeschwollen und schmerzen fürchterlich und bei den Ärzten habe ich den Eindruck, dass diese einen für bekloppt halten. Aber Fakt ist je schlimmer der Schub um so schlimmer ist es in den Fingergelenken ich kann teilweise Zeige- und Mittelfinger nicht beugen. Mein Hausarzt hat mir vor einigen Wochen jeden Tag neue Verbände angelegt, wegen der abgelösten Haut die sich komplett an Handinnenflächen und Fingern gelöst hatre , nur mit zwei verbundenen Händen bleibt einem nicht mehr viel. Welche Cremes oder Medikamente bekommt ihr und kennt Ihr gute Ärzte im Raum Köln oder NRW?
      Nun versuche ich schon tagelang jemaden in der Kölner Uniklinik (Hautklinik) zu erreichen aber da kommt nur ein Band ...das wegen des hohen Gesprächsaufkommens keine Annahme des Anrufes möglich sei.
    • tascha2801
      By tascha2801
      Hallo zusammen, ich bin 31 Jahre jung und habe Pso Arthritis, sehr ausgeprägt, war bis vor 2 Wochen im Klinikum Schwedt - dort bekam ich endlich,nach über einem Jahr Pso eine entsprechende Diagnose.
      Dort habe ich anfangs versucht ein wenig "runter zu kommen" - habe ziemlich lange Schmerzmittel in hoher Dosis ( Tramal 300mg + Declo 200mg täglich) genommen, um meinen Alltag noch irgendwie auf die Reihe zu bekommen.
       
      Seit 3 Wochen bin ich nun auch im MTX Programm - spritze mir wöchentlich 15mg MTX +nehme 5mg Folsäure - dazu täglich 2x Citirizin 20mg gegen diesen nicht enden wollenden Juckreiz
       
      Im Krankenhaus bekam ich zur Schmerzlinderung 3x täglich Novamin Tropfen - habe aber jetzt in der Packungsbeilage gelesen, dass man eine gleichzeitige Einnahme vermeiden soll???
       
      Ohne Schmerzmedikament bin ich kaum in der Lage auch nur aus dem Bett zu kommen, nachts kann ich nicht schlafen... was würdet ihr mit empfehlen??? Ich möchte gerne wieder etwas mehr am Leben "teilnehmen"!
       
      Lieben Gruß aus Prenzlau
      Tascha
       
       

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.