Jump to content
Ali3n

Rauchstopp und glutenfreie Ernährung

Recommended Posts

Ali3n

Hallo,

ich melde mich leider mit einer schlechten Statusmeldung zurück, und zwar hat sich die Pso aller Bemühungen zum Trotz, wieder ausgebreitet.

Rauchfrei bin ich trotzdem jetzt schon seit 1 1/2 Jahren, und auch froh darüber.

Der erneute Schub begann vor etwa 3~4 Monaten langsam aber stetig. Hab jetzt wieder die Pso punktförmig auf dem ganzen Körper verteilt, einzig die Knie blieben diesmal sauber :)

Habe mir jetzt einen Termin beim Hautarzt Ende Mai geben lassen. Aber möchte bis dahin noch Gewicht verlieren, da ich in den letzten Monaten stark gewicht zugelegt habe, und das Bauchfett ja auch ein Auslöser für die Pso sein kann.

Jedenfalls ist es mein letzter Versuch, die Pso auf natürliche Weise ruhigzustellen. Falls das jetzt nicht klappt bis zu Ende des Monats, werde ich wohl oder übel auf Medikamente umstellen, obwohl ich das stets versucht habe zu vermeiden :/ 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ali3n

Kaum eine Woche nach dem vorherigen Post, hat sich die PSO wieder beruhigt, und einige Stellen sind wieder abgeheilt, vorallem der Bereich um die Nase ist weg, was mich natürlich sehr freut. So wie es aussieht ist der Schub wieder vorbei, und ich komm wieder in die Abheilung.

Desto trotz habe ich mich jetzt dennoch für eine Fumaderm Therapie entschlossen, da ich keinen Bock mehr auf monatelangen Schübe und die gleichlange Abheilung habe. Nehme jetzt seit 5Tagen Fumaderm und hoffe das mich das Mittel auf lange Dauer vor neuen Schüben bewahren kann.

Ich muss auch sagen, das ich nach 25 Jahren Abstinenz von allerlei Mitteln gegen die Pso begeistert bin, welche Mittel schon am Markt sind. Kein zeitaufwändiges Auftragen von Cortison oder Sonstiges, einfach ein paar Tabletten schlucken und wenn man Glück hat, hilfts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo Ali3n,

da gebe ich Dir inzwischen vollkommen recht. Ich war ambulant mit den herkömmlichen Mitteln austherapiert, überbestrahlt, x Klinikaufenthalte brachten auch nur ganz kurzfristig Erfolg und die Chemiekeulen darf ich wegen dem Immunsystem bis heute nicht bekommen. Aber irgendwann hat man die Schnauze voll von dem Ganzen, dann kommt Otezla ins Spiel, 3/4 Jahre endlich tolle Haut, das wars, dann habe ich mich durchgerungen mit Cosentyx, ohne Erfolg, nun probiere ich wieder und immer wieder Otezla. Deshalb machst Du es richtig, mit dem Fumaderm anzufangen. Wenn Du es nicht verträgst, für Dich stehen auch noch  andere Medis bereit. Die Psyche wird es Dir danken. LG Waldfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ali3n

Hallo,

vielleicht interessiert es ja noch jemanden wie meine Geschichte weitergeht. Also, ich habe also eine Fumaderm Therapie gestartet, und bin hoch bis zu 6 Kapseln am Tag. Die Menge habe ich für 4 Wochen gehalten, und bin dann trotz keinerlei Beschwerden oder Anweisung meines Artzes wieder auf eine Kapsel pro Tag langsam runter gegangen. Weil ich der Meinung bin, das Medikamente nur wirken wenn man sie triggert.

Ansonsten bin ich jetzt schon seit 6Monaten Pso frei, und auch 2 Jahre rauchfrei :) Bin auch selten mehr krank.

Hänge auch nochmal ein Foto meines Fusses an, damit man vielleicht auch mal einen Vergleich sieht, gegenüber von 2 Jahren.

IMG_20171229_225840.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hi @Ali3n

das sieht doch gut aus.

So ganz weiß ich nicht, was du mit "wenn man sie triggert" meinst. Aber auf jeden Fall finde ich gut, dass du deine individuelle Dosis gefunden hast. Nimmst du denn nach wie vor noch eine Fumaderm-Tablette am Tag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ali3n

Ja, ich nehme noch täglich eine Tablette, obwohl ich gefühlsmässig meiner Meinung nach, darauf verzichten könnte. Will aber Sicherheitshalber noch etwas warten.

Mit triggern meinte ich, das man ein Medikament sobald man merkt das es anschlägt, wieder langsam runterfahren sollte, weil ich glaube dass der Körper sich bei zu hohen Dosierung an das Medikament gewöhnt, und somit die Wirkung verloren werden kann. Kann aber auch Blödsinn sein. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Ich hatte das Rauchen aufgegeben danach hab ich geblüht schuppen überall 

also wieder geraucht aber nur 10 am Tag und chakaaaaaaa alles Super 

 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ali3n

@Matthias

Ja das war bei mir auch so, aber dennoch kann ich sagen, das sich das Durchhalten gelohnt hat. Mir gehts so gut wie lang nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Catriona

Meine Haut ist auch erst richtig schlimm geworden, als ich aufgehört habe, was vermutlich daran liegt, dass rauchen das Immunsystem dämpft... Wieder anfangen ist trotzdem keine Option!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Bin jetzt clean hat sich gelohnt bekomme mehr Luft und der Geldbeutel ist auch wieder voll hihi 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TNC
Am ‎10‎.‎03‎.‎2016 um 13:37 schrieb Ali3n:

@ goldene Feder

 

halte aber mind. 1 Monat durch, wenn sich dann nichts tut hast du ja Gewissheit.

Eine glutenfreie Ernährung kostet um nichts mehr, und ungesund ist sie auch nicht. Ein Versuch ist es wert, und vielleicht hilft es dir ja.

 

Sollte sich bei mir etwas ändern, ob zum Guten oder Schlechten, werde ich es hier posten

Also, dass eine glutenfreie Ernährung nicht mehr kostet als eine "normale" Ernährung, stimmt so nicht ganz!!

Sämtliche glutenfreie Lebensmittel sind in der Regel um einiges teurer als die herkömmlichen Produkte.

Ich muss mich seit über 12 Jahren glutenfrei und Kuhmilchfrei ernähren!

Eine Verbesserung konnte ich in dieser Zeit leider nicht feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Warum machst du das dann 

 

lg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TNC

Hallo Matthias123 !!!

Am ‎12‎.‎01‎.‎2018 um 12:35 schrieb Matthias123:

Warum machst du das dann 

 

lg 

Leider bleibt mir nichts anderes übrig, da ich eine Allergie/Unverträglichkeit habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • sinacolada
      Von sinacolada
      Hallo meine Lieben
      Ich dachte Ich sollte hier unbedingt meine Geschichte erzählen um vielleicht jemandem von euch helfen zu können!
      Seit ungefähr 8-9 Jahren habe ich Psoriasis. meistens nur an meinen Ellenbogen, Knien und an meiner Kopfhaut. Ich habe kein Problem mit meiner 'Krankheit' und schäme mich auch keinesfalls.
      Seit ungefähr 8 Monaten lebe ich in Portugal. Man sollte meinen meine Psori sollte hier total schnell verschwinden weil ich ziemlich jeden Tag am Meer bin. (Leider) habe ich aber total viel stress, da ich ein Surfcamp leite. Der stress ist in meinen Augen zwar positiver stress, aber wie ihr alle wahrscheinlich wisst, ist dass dem Körper ganz egal.
      NUN ZU DER UNGLAUBLICHEN GESCHICHTE
      Vor ca. 3 Monaten bin ich für eine Woche nach Deutschland geflogen um dort meine Familie zu besuchen. Als ich wieder zurück in Portugal war, habe ich mir die schlimmste Mandelentzündung eingefangen die ich in meinem ganzen Leben hatte. Ich bin absoluter 'Neinsager' wenn es um Medikamente geht (Insbesondere Antibiokas). Die Mandelentzündung ist allerdings so extrem ausgeartet, dass meine netten Kolleginnen mich tatsächlich ins Krankenhaus fahren mussten. Wie in Portugal üblich -> Antibiotika. War ja klar. Ich habe direkt eine Penicillin intramuskulär bekommen und zusätzlich amoxicillin für die kommenden Tage. Da ich mir nicht mehr zu helfen wusste und alle möglichen Kräutertees und sonstiges nicht mehr geholfen hat, habe ich die Antibiotika eingenommen. 
      Nun der schlimme Teil daran. Nach ca. 2 Tagen ging es mir deutlich besser und die Mandeln sind wieder abgeschwollen. allerdings musste ich zu meinem erschrecken feststellen dass meine Psori sich extreeeem ausgebreitet hatte. ich dachte erst vielleicht kommt dass von dem Penicillin. Als mein ganzer Körper aber nach wenigen Tagen komplett überseht war von Psoriasis, wusste ich 'irgendwas ist hier ganz und gar nicht normal'. Ich habe vergeblich nach Ärzten gesucht die mir helfen konnten. Keiner wusste mir besser zu helfen als Cortison zu verschreiben. klar. damit war ich natürlich nicht zufrieden, denn ich hatte wirklich ÜBERALL Psoriasis. Beine, Rücken, Arme, Bauch, Brust, Gesicht, Genitalbetreich. Einfach überall. Ich war kurz vorm verzweifeln, da es immer schlimmer wurde und einfach nichts aber auch gar nichts geholfen hat. 
      Ich habe im Psorinetz nachgesehen und war mir relativ schnell ziemlich sicher dass ich Psoriasis Guttata habe. ziemlich selten, denke ich und ich bin auch schon 23 Jahre. Aber die ausnähme bestätigen ja die Regel.
       
      DIE RETTUNG: 
      Ich habe nach alternativen Ärzten in meinem Umkreis gesucht, was nicht ganz einfach war. Ein Glück habe ich in Lagos (ganz in meiner nähe) einen Arzt gefunden der MORA-Therapie praktiziert und sich scheinbar sehr gut mit Psoriasis auskennt. Ich habe sofort einen Termin mit Ihm vereinbart. Wir hatten 2 Sitzungen die ca. 2 stunden gingen. Er hat mir viel über meine Ernährung erzählt und dass er denkt dass man Psoriasis 'ausheilen' kann. Zuerst war ich skeptisch, aber mir blieb ja sowieso nichts anderes übrig als ihm zu vertrauen und es auszuprobieren. Er gab mir ein Mittel mit, dass sich OZOVIT nennt. dieses sollte ich 10 Tage lang vor dem schlafen gehen zu mir nehmen (4-5 Messlöffel) und dazu viel Wasser trinken. ausserdem sollte ich auf Gluten verzichten da er eine Unverträglichkeit vermutet. Zucker sollte ich auch so gut es geht meiden. OZOVIT ist ganz einfach Magnesiumperoxid. nicht mehr und nicht weniger. Ich hatte also 10 Tage durchfall. Und habe somit meinen Darm gereinigt. Zusätzlich habe ich eine Creme benutzt die meine Mutter mir empfohlen hatte -> Sorion. Ist eine ajuvedische creme. Und siehe da.
      ICH BIN KOMPLETT PSORIASIS FREI !!!!
      Ich habe nun keine einzige Stelle mehr an meinem ganzen Körper. Selbst an meinen Ellenbogen ist alles verschwunden. die habe ich zuletzt richtig gesehen und gespürt als ich 15 war. 
      Seitdem ernähre ich mich Glutenfrei, Zucker meide ich so gut ich kann und aus ethischen UND gesundheitlichen Gründen auch Vegan
      Ich hoffe dass ich manchem mit diesen zwei für mich 'Wundermitteln' helfen konnte und falls jemand dazu fragen hat, kann er mich gerne anschreiben (klein-sina-94@gmx.de).
      Es war eine super schwierige Zeit für mich, aber jetzt bin ich eifach geheilt davon
      Im Anhang noch ein Bild was den Ausmaß annähernd zeigt.
       
      Psoriasis Adé
       
      Liebste Grüße
       
      Sina 

    • dh2000
      Von dh2000
      HI,
      habe schon einmal in diesem forum um Hilfe gebeten und fühle mich hier gut aufgehoben. habe seit jahren probleme im genitalbreich, meine hatärztin diagnostiozierte pso. Fühlte mich da aber sehr schlecht behandelt und " abgefertigt". habe einiges an Therapien und Versuchen durch und jetzt TCM ( traditionelle chin. medizin). änderte auf Anraten stark meine ernährung und verzichtet eher zufällig auf brot ( das ich vorher sehr viel gegessen habe). habe innerhalb von zwei tagen eine verbesserung gemerkt, dachte zunächst ich bilde mir das ein. jetzt probiere ich mit verschiedenen lebensmittel ( nudeln, knäcke, kuchen ), aber auswirkungen ziehen sich über mehrere tage und das machts schwierig.
      hat jemand erfahrung damit ? ? ? kann es tatsächlich des rätels lösung sein ? ? ?
      es wär so einfach, das ich es kaum glauben kann...
      vielen dank für eure meinung !
    • Megacato
      Von Megacato
      hallo zusammen,
      habe auf dieser homepage gelsen, dass gluten Pso auslösen/verursachen können.
      Hat jemand Erfahrung mit entsprechenden Diaäten oder Antikörpertest gesammelt?
      Die Symptome der Zöliakie würden auf mich zutreffen.
      Grüsse
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.