Jump to content
Sign in to follow this  
Kathinka

Frühlingsschub trotz Fumaderm :-(

Recommended Posts

Kathinka

Hallo ihr Lieben,

gebe mal wieder einen kurzen Zwischenstand. Jetzt nehme ich Fumaderm schon fast ein Jahr. Immernoch die Höchstdosis von 6 Tabletten am Tag. Hatte auf Anraten des Arztes versucht zu senken. Aber nach 6 Wochen auf 5 traten erste Herde auf. Diese verschwanden nach ein paar Wochen wieder, als ich wieder auf 6 hoch ging. Nun kommt der Frühling und ich bekomme wie jedes Jahr einen kräftigen Schub. Ist nicht so krass wie die Jahre vorher, aber dennoch ist er da und täglich kommen neue Stellen dazu. Mich würde interessieren ob jemand ähnliche Erfahrungen hat. Gibt es einen Gewöhnungseffekt des Körpers? Ansonsten bin ich nämlich echt glücklich mit dem Krankheitsverlauf unter Fumaderm und hatte gehofft eine Weile erscheinungsfrei bleiben zu können.

Liebe Grüße

Kathi

Share this post


Link to post
Share on other sites

malgucken

Hallo Kathi,

 

ich kenne auch solche Schübe. Meist treten langsam wieder kleine Herde auf, die dann immer größer werden. Das kann bei mir zB durch zuviel Stress ausgelöst werden. Aber ich habe auch festgestellt, dass ich bei milderern Temperaturen anfälliger bin. Ich versuche dann mit Kortisoncreme gegen die Stellen vorzugehen, aber leider ist dies meist erfolglos. Was wirklich hilft, ist das erneute Steigern. Solange das Blutbild OK ist, unterstützt dies auch meine Hautärztin.

 

Also, gib bitte nicht auf und hab noch etwas Geduld.

 

Es grüßt dich

 

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kathinka

Boah echt jetzt? Finde schon die 6 am Tag echt viel. Mein Hautarzt hat gerade Urlaub daher kann ich den grad nicht fragen. Glaube ich warte einfach noch ein bißchen und hoffe, dass bald die Sonne rauskommt. Dann kann ich meine Haut natürlich bestrahlen und vielleicht regelt's sich von allein.

Danke aber trotzdem für die Antwort. Noch jemand Erfahrungen damit?

LG

Kathi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Redheadw84

Hallo Kathi!

Also ich nehme jetzt Fumaderm seit fast 4 Jahren auf höchstdosis und ich habe immer kleine herde mal mehr mal weniger ist bei mir durch stress bedingt aber ich möchte nicht wissen wie ich ohne Fumaderm aussehen würde! Habe auch schon öfter versucht mit d3r dosis runter zu gehen wenn es mal richtig gut war musste aber nach 4 wochen schon wieder rauf gehen weil es wieder mehr wurde!

Grüße Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Meerjungfrau968
      By Meerjungfrau968
      Hallo zusammen,
      nachdem ich von vor ca. einem Jahr mein Passwort nicht mehr hatte, habe ich mir ein neues geben lassen.
      Mein letzter Beitrag, nachdem meine Kopf- Pso wieder sehr schlimm gewesen war, macht mir Mut, dass es immer wieder mal
      Strecken gibt, wo man nicht so arg zu kämpfen hat.
      Tragischerweise ist dieses Jahr mein Hautarzt gestorben, ganz plötzlich in der Mittagspause. Da ich mit der Pso schon jahrelang bei ihm war, war es für mich auch ein großer persönlicher Verlust.
      Wie geht es jetzt weiter?
      Nach dem ersten Schock erfuhr ich, dass die Witwe die Ärztezulassung nicht etwa an seinen Partner von der Gemeinschaftspraxis verkauft hat, sondern an einen anderen Hautarzt in der Stadt. Bis dato wußte ich gar nicht, dass man Ärztezulassungen überhaupt verkaufen/ vererben kann :-!
      Urplötzlich werde ich ganz anders behandelt, als vorher. Wegen dem Fumaderm, das ich nun schon genau so lange nehme,
      wie ich meinen Hautarzt kenne, wird auf einmal voll das Geschiß gemacht (vermutlich wegen dem Kostenpunkt). Auch die Blutentnahmen sollen auf einmal viel häufiger stattfinden, obwohl die quartalsmäßigen immer i.O. waren. Man spielt sich meiner Meinung nach da sehr auf.
      Und einen Kurantrag wollte ich nach 6 Jahren auch ganz gerne mal wieder stellen, wo ich jetzt bei einem neuen Arzt i-wie Bedenken habe (es liegt aber die original dicke Karteikarte vor).
      Mein Hautarzt war so was von voll in Ordnung und hatte Vertrauen zu mir, dass er sagte, ich könne mit der Dosis auch ein bißchen spielen.
      Vermute mal, dass die Pso vll. auch deswegen wieder sehr viel schlimmer geworden ist, weil mir dieser Rückhalt fehlt.
      Hoffe hier wieder etwas Rückhalt zu finden.
      LG Meerjungfrau
    • HildeGeolog
      By HildeGeolog
      Hallo,
      bin seit gesten neues Mitglied. Ich grüße alle! Seit meinem 16 Lebensjahr habe ich eine
      PS, die sich aber auf den linken Ellenbogenknöchel und die Kopfhaut beschränkt.
      Im Sommer immer Besserung. Im Winter war wegen der Kleidung nie was sichtbar.
      Die PS hat mir kein Problem bereitet. Keine psy. Belastung etc. Für den Kopf bekam
      ich eine Antipilzmittel  ??????????? was auch gut hilft.
      Nun meine Frage. Nach einer umpfangreichen Tropenimpung (Argentinien), Starke Stresssit. über 2 Jahre,  einem leichten Augeninfarkt mit Tablettenzufhr (Blutdrucksenker - Sartan, Ass 100 und Fettmittel) bekam ich sehr starke Ekzeme an der Hand mit PSO-beteiligung. In den Fingern
      habe ich leichte Gelenklbeschwerden, auch in den Zehnen. Aber nicht schlimm, dennoch
      spürbar. Ein Ziehen, kurzes schmerzhalftes Stechen in einzelnen Gelenken. Manch einer
      würde es gar nicht merken oder zum Arzt gehen. Ich aber tat es und bekam das Mittel Lantarel 10
      aufgeschrieben, das ich ein ganzes Leben lang nehmen soll. Jeder weiss hier, welches Mittel
      das ist. Der Rheimatologe meinte , es sei für die Haut. Die stört mich aber nicht sonderlich.
      Nehme Vit. D und lege mich in die Mittagssonne(bei Aussentemp. 9 Grad). Liess auch den
      Blutdrucksenker weg, da ich normalen Blutdruck habe. Und siehe da, meine Hände besserten
      sich innerhalb von 6 Tagen. Macht es Sinn gleich mit einem solchen Hammer zu kommen?
      Ich glaube auch, das ich "lediglich" eine Arthrose habe. Kann man eine PSA "zweifelsffrei" von ener Arthrose abgrenzen?
       
      Bitte nur kompetente Antworten!  -Danke!
    • rico17
      By rico17
      Ein Hallo von rico17,
      habe seit 13 Jahren PSO vulgaris und so einiges schon durch. Da ich schon über 60 bin, nehme ich es gelassen. Außer, wenn mir ein Hautarzt Kortison verschreibt. Das hilft zwar schnell, ich vertrages es aber nicht. ZZt.bin ich auf Fumaderm. Nach mehr als 16 Wochen, täglich 6 Stück, stellt sich ein kleiner Erfolg ein. Aber Durchhalten soll sich auszahlen.
      Gruß von rico
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.