Jump to content
Sign in to follow this  
Lilli23

PSA mit Gelenkveränderung, gibt es eine Möglichkeit vorzeitig in Rente zu gehen?

Recommended Posts

Lilli23

Hallo alle zusammen,

Mein Leidensweg geht schon seit Jahren. Jetzt habe ich an den Gelenken schon Schädigungen und endgültig die Diagnose PSA. Schuppenflechte habe ich seit meinem 11 Lebensjahr, Gelenkschmerzen seit 10 Jahren. Jetzt wurde es so schlimm das ich kaum noch laufen konnte ohne Schmerzen. Ich habe insgesamt 4 Autoimunerkrankungen.

Jetzt zu meinem Problem. Mein Mann ist selbständig. Ich bin mitarbeitende Ehefrau ohne Einkommen, familienversichert. Da ich keinen Anspruch auf Versicherung hatte und auch kaum Geld übrig war habe ich nicht in die gesetzliche Rente eingezahlt. Ich bin jetzt 53 BJ 1963.

Nützt mir der Schwerbeschädigtenausweis irgendetwas?

Was kann man damit anfangen?

Gibt es eine Möglichkeit vorzeitig in Rente zu gehen, ich habe nur 15 Jahre eingezahlt, es ist nicht viel, das weiß ich, aber ein wenig hilft es doch.

Langsam kann ich die schwere Arbeit nicht mehr machen, aber ich muss wohl bis ich tot umfalle.

Gruß Lilli23

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo Lilli

Ich bin 52 und habe seit Februar diesen Jahres eine Erwerbsminderungsrente.

Beim Schwerbehinderung habe ich 60%.Lass dir doch mal von der Rentenversicherung zuschicken wie viel du bekommen würdest.

Bist du beim VdK? Wenn nicht würde ich da hin gehen. Die beraten einen in allen Sozialen Fragen.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Ich denke das wird nicht gehen, man muss bestimmte Wartezeiten erfüllt haben (35) , erst dann kann man eine Erwerbsminderungsrente beantragen. Die frühere Berufsunfähigkeitsrente kann ja auch beinhalten, dass noch eine bestimmte Stundenzahl gearbeitet werden darf und sie ist begrenzt. Meine Kollegin darf mit ihrer Rente noch 3 Std. täglich arbeiten und muss inzw. nicht mehr zur Überprüfung. Für die Regelaltersrente, bei vorliegen eines GdB, kann man mit und ohne Abschläge gehen. Ohne könnte ich mit 63 gehen und mit, mit 61,5. Jahren. Ich habe aber auch bald die 45 Jahre zusammen. Leider hat der Gesetzgeber den Rentenbeginn bei Schwerbehinderung auch angepasst. Geh mal auf die Seite der DRV dort kann man vieles nachlesen und auch seine Rente errechnen lassen. Einiges steht auch in den Renteninformationen die ich regelmäßig erhalte. Wie es ist wenn man die Jahre nicht voll hat, aber nicht mehr arbeiten kann, weiß ich leider nicht. Könnte auf Sozialhilfe hinauslaufen. Ich war früher auch bei meinem Exmann angestellt, habe aber immer soviel verdient, dass ich versicherungspflichtig war. Auch jetzt bei meiner geringfügen Beschäftigung zahle ich freiwillige Beiträge in die Rentenkasse. Erhöht zwar meine Rente nicht wirklich, aber die Jahre zählen weiter. Was man nicht eingezahlt hat, kann man auch nicht anfordern. Viele Selbstständige haben es später bitter bereut früher nichts eingezahlt zu haben.

Die DRV hat eigene Beratungsstellen, geht aber nur mit Termin. Bei mir sind die sehr nett am Tel. und ich werde dort im Jan. mal hingehen.

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli23

Ich danke euch. Ja so ist das, habe ich mir fast gedacht. Ja ich bekomme irgendwann eine Rente von 310€. Was heißt bitter bereut. Wenn nichts übrig ist kann man nichts einzahlen, so einfach ist das. Wir sind froh das wir so über die Runden kommen und dem Staat nie auf der Tasche gelegen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli23

Ich nochmal, eine Frage noch. Wozu braucht man diesen Schwerbehindertenausweis noch, wenn ich keinen Anspruch auf Rente habe. Hat man irgendwelche Vorzüge dadurch? Habe nur immer gelesen wo ich den beantragen kann, aber was macht man damit? Das könnte ich nirgends finden. LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Plätekopp

Hallo Lilli 23

 

wenn man in den bekannten Suchmaschinen  Schwerbehinderung Nachteilsausgleich eingibt wird man fündig :=) 18500 Ergebnisse

Vorzüge hat man keine. nennt sich Nachteilsausgleich.

 

so wie ich es verstanden habe, hast du noch keinen festgestellten GDB. dann würde ich ersteinmal einen Antrag stellen, und sehen, ob  eine Schwerbehinderteneigenschaft bei dir überhaupt anerkannt wird.und wenn ja welcher GDB bei dir festgestellt wird.

wenn die Diagnose PSA jetzt gesichert ist, wirst du ja mit einer Therapie beginnen?und es könnte dir ja in einigen Monaten schon erheblich besser gehen, deshalb würde ich jetzt noch nicht an Rente denken.

ebenfalls könntest du über einen wechsel deines Berufes nachdenken, und dir einen deinem Leiden gerechten Job suchen.

du solltest dir aber im klaren sein, das eine Jobsuche als Schwerbehinderter nicht einfacher wird.

 

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan

1. Erwerbsminderungsrente : Die bekommt man wenn man nur noch teilerwerbsfähig ist, bis max . 6 Stunden tgl.

Steht bei dir auf dem Rentenbescheid , wie hoch die wäre. Allerdings  ist das immer die volle Erwerbsminderungsrente .

 

2. Schwerbeschädigtenausweis : Da ist die höhe des Gdb ausschlaggebend , Freibeträge gibt es dann vom Finanzamt , ermäßigte Eintrittspreise  z.b. im Schwimmbad oder Theater usw.

Anzahl an Urlaubstagen wird mehr usw.

 

 

Gruß

Fussballfan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli23

Ich Danke euch. Habe es jetzt gefunden, nachteilsausgleich. Davon hatte ich noch nichts gehört. Hab mich auch noch nie damit beschäftigt. Bin nun schlauer eine Rennerei weniger. Ja dann brauch ich mich darum nicht kümmern. Die 95€ fürs Auto werde ich weiterhin noch schaffen und für alles andere hab ich sowieso keine Zeit.

Meine Rheumaärztin sagte, wir können es vielleicht aufhalten aber die vorhandenen Schädigungen an den Gelenken und Schmerzen werden bleiben. Es wurde zu spät erkannt und gezielt behandelt, dabei laufe ich schon über 10 Jahre von Arzt zu Arzt. Angefangen mit den Zehen Knie, dann Hände, Halzwirbel Schulter Hüfte und jetzt die untere Wirbelsäule.

Jetzt habe ich mit MTX angefangen. Vielleicht wird es ja besser. Bin seit 10 Jahren bei einem Schmerzarzt mit den Beschwerden in Behandlung. Was jetzt auch nicht mehr geholfen hat.

Ohne die 8 Jahre Krankengymnastik (Wasser) was ich teilweise selbst bezahle, könnte ich mich heute wahrscheinlich kaum noch bewegen. Auf dem Land bist du ebend unterversorgt an Spezial Ärzten. Ich bin heilfroh das ich jetzt eine gute Rheumatologin in der Nähe gefunden habe.

Die Schuppenflechte auf der Haut hat mich nicht gestört, habe ich auch nicht mehr behandelt, nach jeder Behandlung wurde es nur noch schlimmer, seit ich nichts mehr gemacht habe ist sie wenigstens so geblieben. Aber das sie in den Gelenken soviel Schaden anrichtet, damit habe ich nicht gerechnet.

Ich kann nur jedem raten frühzeitig damit zum Arzt zu gehen und sich nicht mit Athrose altersbedingt abspeisen zu lassen.

Also vielen Dank noch mal für eure Infos.

Übrigens habe ich mal in den Rentenunterlagen nachgeschaut. Hab das noch nie gelesen nur abgeheftet. War ja nicht so interessant was in 13 Jahren ist. Da steht kein Anspruch also das ist für mich erledigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.