Jump to content
Sign in to follow this  
AnjaK.91

Erfahrungen

Recommended Posts

AnjaK.91

Hallo zusammen,

Ich habe mir heute mal bei meiner Apotheke Schüssler Salze geholt hab
NR.1,2,6,7,9 von meiner Apothekerin bekommen die mit meinen Problemen ziemlich gut aufgeklärt ist.

Wie sind denn eure Erfahrungen?
Und welche Nr. Habt ihr den genommen oder nehmt ihr?
Wieviele Tabletten nehmt ihr da am Tag von jeder Nr?

Ich soll 3x2 am Tag nehmen... Ich denk mal schon von jeder Nummer dann 3 mal 2 Stück am Tag oder? Steh irgendwie auf dem Schlauch :(

MerkenMerken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest

Hallo Anja,

 

hat dir die Apothekerin denn keine Infos zur Einnahme (gleichzeitig, nacheinander oder wie auch immer) und zur Anwendungsdauer gegeben ? Würde ich nochmal nachhaken.

Dazu kommt es darauf an, welche Potenzen sie dir mitgegeben hat.

 

Du hast folgende Schüssler Salze von ihr bekommen:

Nr.1

Calcium Fluoratum: Bindegewebe, Haut, Gelenke

Nr.2

Calcium Phosphoricum: Knochen und Zähne

Nr.6

Kalium Sulfuricum: Stoffwechsel

Nr.7

Magnesium Phosphoricum: Muskeln

Nr. 9.:

Natrium Phosphoricum: Stoffwechsel

 

Ist das richtig ?

 

Hast du Cosentyx nun abgesetzt ?

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnjaK.91

Hallo.

Ja genau die hat mir meine Apothekerin gegeben.

Und ja ich nehme jetzt seit Mai keine Medikamente mehr (cosentyx) und bin oft am verzweifeln :(

Es könnte im mom nicht schlimmer laufen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Oh je, das tut mir leid ! Hört sich ja nicht gerade gut an...

 

Na ja, der Körper braucht ja vor allem nach Medikamenten erst einmal eine gewisse Zeit um sich zu erholen und wieder umzustellen - dein Immunsystem war ja durch das Cosentyx zu einem Teil abgestellt und ist nun durch das Absetzen ja wieder aktiviert.

 

Da ihr ja allem vorran einen Kinderwunsch habt, würde ich persönlich einen Gynäkologen (männlich oder weiblich - wie es dir lieber ist) aufsuchen und das Ganze mal mit diesem durchgehen. Eventuell wäre auch mal ein richtig großes Blutbild von Nöten um evtl. Unter- oder Überversorgungen (Östrogen, Vitamin-D, Kalzium, Magnesium,...) bei dir festzustellen. Ist ein Ungleichgewicht der Hormone vorhanden, dann kann es ebenso zu allerhand Beschwerden (auch Knochenbeschwerden) kommen.

 

Meine PSA ist nach der Geburt meiner Tochter ausgebrochen - nur durch Zufall haben meine FÄ und ich herausgefunden, dass mir Hormone in Form der Pille tatsächlich bei den Gelenkbeschwerden helfen. Die Schmerzspitzen wurden mir genommen und das war eine große Erleichterung, denn so blieben mir Biologika und Immunsuppressivas erspart. Auch der Rheumatologe hat mir gesagt, dass bei PSA tatsächlich in Studien gezeigt wurde, dass Hormone (Östrogen bei Frauen und Testosteron bei Männern) eine Rolle spielen, aber keiner weiß warum.

 

Hast du es denn schon einmal mit einem Arzt auf homöopathischer Basis probiert ???

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
AnjaK.91

Im moment spielt vielen eine große Rolle und vielleicht ist es auch bei mir im moment so schlimm wegen dem Stress weil wenn dann immer alles auf einmal kommt..

Ich bin derzeit arbeitslos und werde wohl wieder in die Pflege gehen müssen da ich in dem Beruf wo ich meine Umchulung gemacht habe keine arbeit finde..

nur mit Schuppennfelchte an den Händen in die Pflege is hal auch nicht gerade ideal...

und ich komm mir schlecht vor weil wir werden im Oktober Anfang ( man soll ja bei Cosentyx laut Packungsbeilage 20 Wochen warten) mit Kind und je nachdem wie schnell es klappt werde ich halt vllt nich gerade lange bei der neuen arbeit bleiben

können und da hab ich auch gewissensbisse...

Nein homöopathisch hab ich noch nichts gemacht vllt werde ich das mal machen... nur kostet halt auch sehr viel leider..

Und mein Rheumathologe is glaub ich auch nicht begeistert weil ich keine Medikamente mehr nehmen will.. aber jetzt hab ich auch keinerlei Probleme mit meinen Gelenken..

 

LG Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • arabrab1919
      By arabrab1919
      Hallo,
       
      ich möchte mich als Neuling hier erst einmal vorstellen.
      Ich bin w, 50 Jahre, wohne in Norddeutschland.
      Meine Suppenflechte begann vor ca. 3 Jahren zunächst am Kopf. Ich denke, meine Geschichte ist nicht aussergewöhnlich und in dieser Art bestimmt vielfach hier im Forum zu lesen, daher möchte ich die geneigte Leserschaft nicht weiter damit langweilen.
       
      Ich erhoffe mir doch ein paar Antworten auf mein momentan dringendstes Problem, welches mich mit Angst und Schrecken erfüllt.
      Meine Finger verändern sich, werden irgendwie krumm und aufgedunsten, hinzu kommt, dass sich die Nägel nach und nach ablösen.
      Das tut jetzt schon recht weh und ist furchtbar unangenehm und die Aussicht, dass ich damit über Jahre leben werde, erfüllt mich mit blanker Panik.
      Ich denke, dass ich mich noch im Anfangsstadium einer Nagelpsoriasis und vermutlich auch einer Arthritis befinde. Wie kann ich den weiteren Verfall meiner Fingernägel und meiner Gelenke so früh wie möglich eindämmen? Gibt es irgendwelche Hausmittelchen wie Kamillenbäder oder sowas in der Art? Von Weihrauch habe ich gelesen, gleich besorgt. Hilft evtl. Kieselerde oder Schüssler-Salze oder was auch immer? Heilpraktiker oder Traditionelle Chinesische Medizin oder Hypnose? Ich möchte nichts unversucht lassen!
      Aber auch über Erfahrungen mit herkömmlichen Medikamenten würde ich mich sehr freuen.
      Alles Gute Euch!
    • Kati79
      By Kati79
      Hallo Leidensgenossen.

      Ich wollte Euch von meinem Erfolg berichten, den ich bei meiner Nagelpsoriasis mit den DHU Schüssler Salzen Nr. 21 (Zink) erlebt habe. Ich nehme seit Juli (also bisher ca. 5 Monate) jeden Morgen 2 Stück und meine Nägel sehen jetzt fast normal aus. Es ist nur noch ein schmaler weißer bzw. leicht gelblicher Rand zu sehen, zu den schlimmsten Zeiten war ca. ¾ des Nagels betroffen und unter dem Daumennagel war es knallgrün, da sich dort immer Bakterien eingenistet haben, oft hatte ich das Gefühl, dass ich den Nagel jederzeit verliere.

      Ich habe eine sehr nervige und frustrierende Zeit mit den Nägeln hinter mir, ich gehe jetzt aber seit ein paar Wochen zum ersten Mal wieder ohne Nagellack bzw. ohne Pflaster vor die Tür. Vor 4 Jahren bekam ich plötzlich die Nagelpsoriasis, Schuppenflechte hatte ich aber vorher nie gehabt, weder auf der Haut noch im Bereich der Nägel. War bei den besten (und teuersten) Hautärzten Hamburgs, bei diversen Professoren, von keine Ahnung zu diesem Thema bis zur Behauptung, dass es Nagelpilz wäre, habe ich dort alles erlebt, aber so richtig konnte mir keiner helfen. Habe auch das Laserverfahren ausprobiert - ohne Erfolg. Dananch war ich jahrelang beim Heilpraktiker, der die Nägel (bei mir sind es insgesamt 3) zumindest wieder so stabilisiert hat mit seinen Therapien (Schlangengift, Spinnengift und seine selbst gemixten Globuli für Nägel und Immunsystem), dass ich damit leben konnte, aber schlimm sah es trotzdem noch aus und ich habe mich dafür immer sehr geschämt.

      Ich denke, dass es für viele von Euch vielleicht einen Versuch wert ist, die Schüssler Salze 21 auszuprobieren, vielleicht auch parallel zu anderen Therapien, da es erstens sehr günstig ist und zweitens als Naturheilmittel absolut ohne Nebenwirkungen ist (abgesehen von den positiven  ). Eine lange Zeit lang habe ich auch die Nr. 11 genommen, weil ich dachte, das diese speziell für die Haut und Nägel wichtig sein könnten, die haben aber nicht geholfen.

      Alles Gute für Euch und ich würde mich freuen von Euren Erfahrungen damit zu hören.

    • BeSuppend
      By BeSuppend
      ich habe seit langer Zeit Psoriasis (Schuppenflechte) . Nach einer Behandlung in der Hautklinik Hersbruck (2007) stellte sich auch nicht der rechte Erfolg ein. Es kam nur die Feststellung einer UVB  Unverträglichkeit dazu. Damit schlugen die klassischen Behandlungen nicht richtig an. Auch ein Versuch Mit MTX brachte keine Linderung. Nach etlichen Anläufen bin ich schließlich bei dem Medikament Fumaderm angelangt. Dieses führte schnell zu einer guten Besserung. Seit ca. einem halben Jahr schlägt es nicht mehr an. Der Hausarzt schickte mich zu einem Hautarzt der wiederum einen Klinikaufenthalt empfiehlt.

      Ich will mich nun mal mit Schüssler Salzen beschäftigen. Hat jemand Anregungen ?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.