Jump to content
Sign in to follow this  
Guest

Latente und chronisch persistierende Infektionen

Recommended Posts

Guest

Hallo Herr Dr. Frey,

latente und chronisch persistierende Infektionen mit Erregern (Viren, Bakterien, Parasiten,...) geraten immer mehr in den Fokus der Wissenschaft, Forschung und Medizin als Auslöser vieler Erkrankungen. In Sachen Hauterkrankungen gibt es Studien, welche wohl einen Zusammenhang zwischen Staphylokokken oder MRSA bei Neurodermitis (http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Neurodermitis__Hautbakterien_verursachen_Krankheitssymptome1771015589372.html) hergestellt haben und neuesten Studien aus Schweden zufolge soll bei Neurodermitis- und Psoriasis-Patienten ein wichtiges Bakterium (Propionibacterium acnes) und dessen Schutzprotein RoxP zum Großteil fehlen.

http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Hautbakterien_produzieren_schuetzendes_Antioxidans1771015590261.html (16.11.16)

Nun meine Frage an Sie - wird in der Naturheilkunde nach latenten und/oder chronisch persistierenden Infektionen mit Viren, Bakterien oder Parasiten bei Patienten gesucht und wenn ja, wie werden diese Infektionen ausfindig gemacht und in der Naturheilkunde behandelt ? Und wie sieht es aus mit dem "bakteriellen Gleichgewicht" auf der Haut aus - gibt es hier Möglichkeiten herauszufinden wie die Zusammensetzung auf der Haut ist um einem "Ungleichgewicht" entgegenzuwirken ?

Vielen Dank für Ihre Antwort !

Liebe Grüße

 

 

Edited by HLA-B27

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Fey

Hallo HLA B 27,

 

zu diesem Thema ist wissenschaftlich noch viel im Fluss.

Naturheilkundlich werden Hauterkrankungen immer schon "von innen heraus" über den Darm behandelt. Dazu erfolgt eine Stuhluntersuchung zur Bestimmung der Bakterien und Pilze. Weiterhin wird nach Störfeldern gesucht: Zahnstatus, Nasennebenhöhlenentzündungen, Narben, Störung der Darmflora und ordnungstherapeutische Störfelder. Bei starken Hautentzündungen erfolgt ein mikrobieller Abstrich.

Wird sich das Darmmilieu stabilisieren, ggf. durch Zugabe entsprechender Darmbakterien, wird sich auch die Haut und dessen Bakterienmilieu stabilisieren.  Die Ernährung spielt auch eine Rolle sowie Stressbelastungen, die sich auf das Immunsystem auswirken können. Alles gehört zusammen.

Insgesamt erfordert dies eine umfassende Behandlung in Form einer naturheilkundlichen Komplexbehandlung in einer Klinik für Naturheilkunde.

Es grüßt aus der Klinik Blankenstein

Dr St. Fey

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.