Jump to content
Lounge16

Reha bei meinem Erscheinungsbild?

Recommended Posts

Lounge16

Guten Tag,

meine Frage bezieht sich auf folgendes. Meine Frau ist wegen einer Atemwegserkrankung öfter auf Reha. Dort hat sie schon viele Psoriatiker kennengelernt. Mal mit mehr und mal mit weniger schwerem Verlauf der Pso. Sie rät mir immer meinen Arzt darauf anzusprechen eine Reha einzuleiten. Ich denke aber dass mein Erscheinungsbild zu gering ist und wollte an dieser Stelle mal nachfragen, was ihr darüber denkt.

 

Der Kopf ist betroffen und die Ohren. Im Intimbereich gibt es ein paar Stellen, sowie am Bein zwei Stellen mit ca. 5cm Durchmesser.

Es ist alles schon ziemlich lange nicht mehr Erscheinungsfrei gewesen. Außer der Intimbereich. Ich habe nur Angst oder die Befürchtung, dass ich in der Klinik dann schief angeschaut werde von den Ärzten. Oder gibt es mehrere Fälle wie meinen? 

 

Sorry für die lange Ausführung. Ich wäre dankbar für einen Ratschlag. Einen schönen Tag. ☺

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Donna

Hall Lounge16

Ich würde mit meinen Arzt darüber sprechen. Der muss die Reha auch beantragen.

Ein Versuch ist es alle mal wert. Ist dir das schon passiert das dich ein Arzt schief angeschaut hat?

Wenn ja hat der sicher seinen Beruf verfehlt.Warst du denn schon mal auf Reha?

Ich würde auf jedenfalls mal versuchen.

Gruss Donna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lounge16

Danke für die schnelle Antwort.

Nein auf Reha war ich noch nicht. Mein Arzt ist ziemlich emotionslos was das Thema Reha betrifft. Hält davon nicht viel und meint es gibt schlimmere Fälle. Das ist mir natürlich bewusst, nur belastet es mich trotzdem und seine Antwort hilft mir da nicht viel weiter. 

 

Befürworten würde er die Reha, nur hab ich eben nach der Aussage "es gibt schlimmere Fälle", das Gefühl dort fehl am Platz zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Donna

Hast du schon mal an eine zweite Meinung gedacht.Beziehungsweise würde ich auch mal mit dem

Hausarzt darüber sprechen. Meine letzte Reha hat der Hausarzt gestellt und das hat bei mir auch recht gut geklappt.

Gruss Donna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lounge16

Ok, das ist eine gute Idee mit der Zweitmeinung. Werde ich auf jeden Fall umsetzen. 

Vielen Dank Donna für deine Tips.

Einen schönen Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lilli1

Wenn du unter der PSO leidest dann steht dir eine Reha zu,für solche Fälle ist man ja auch Mitglied bei der SOVD . Die helfen einen bei all diesen Dingen ohne wenn und aber. Der Beitrag beträgt acht. 40€ im Jahr das ist aber gut angelegtes Geld.

 

Viel Glück Lilli 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenorsaxofon

Hallo Lounge16,

erst mal die Frage. Bist du noch berufstätig? Bei einer Reha hast du bessere Chancen, dass sie dir genehmigt wird. Ist jedoch die KK zuständig, sieht es schon anders aus.

Am besten holst du dir, wie Donna schon geschrieben hat, eine Zweitmeinung bevor du einen Antrag stellst.

Es gibt für dich auch noch eine weitere Option. Nachdem in der Rehaklinik, in der deine Frau behandelt wird, auch PSO behandelt wird, kannst du sicher, wenn die Kostenträger auch nach einem Widerspruch ablehnen, sicher zeitgleich Kurlauben. Deine Frau wegen ihrer Lunge und du wegen deiner PSO.

Gruß Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.