Jump to content
Monika123

Otezla

Recommended Posts

Monika123

Hallo,

 

ich bin Monika und habe seit 25 Jahren Schuppenflechte. Jetzt bin ich 49 Jahre alt. Ich habe die letzten 4 Jahre MTX gespritzt nd ich war fast erscheinungsfrei.Hatte noch kleine Stelle aber damit konnte ich leben. Leider musste ich MTX absetzen weil ich seit mehren Monaten eine chronische Blasenentzündung bekommen habe. Die jetzt immer noch nicht weg ist.

 

Seit ca. 6 Wochen bekomme ich nun Otezla. Ich bin leider nicht zufrieden damit. Mein ganzer Körper hat überall kleine Pso-Stellen. Ich habe das Gefühl das jeden Tag neue Stellen dazu kommen. Das einzige was sich verändert hat sind weniger Schuppen. Aber ich mag garnicht in den Spiegel sehen.

Meine Ärztin sagt ich hätte irgendwo einen Infekt weil ich überall kleine Pünktchen habe. Leider werden die mit der Zeit größer. Ich soll zum Zahnarzt, HNO-Arzt usw. um rauszufinden ob alles ok ist. Als wenn das die Lösung wäre! Trotzdem möchte ich die sch... Schuppenflechte Weg bekommen auch mit Medikamente!

Ich mag mich nicht mehr im Spiegel ansehen. Ich schäme mich für mein Aussehen. Das heißt im Sommer wieder mit Klamotten die Haut verstecken. Nicht mehr mit Kind ins Freibad. Andere mögen mit ihrer Schuppenflechte Schwimmen gehen. Ich aber nicht dafür ist es zu großflächig. Einen neuen Partner suchen... garnicht dran zu denken.

ich Creme mich zusätzlich mit Daivobet ein. Klar gehen die Stellen weg. Aber sobald ich die Creme absetze drückt es wieder durch. Außerdem sollten die Tabletten es doch auch ohne Creme schaffen!?!

kann ich noch auf Wirkung hoffen und wie lang sollte ich warten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reiki

Hallöchen, wenn du wirklich irgendwo einen Infekt haben solltest dann soll deine Ärztin doch einfach mal ein großes Blutbild machen. Um schonmal einzugrenzen wo der Infekt ungefähr sein könnte. Du kannst ja jetzt nicht zu zig Fachärzten. Dann bist du sehr lange beschäftigt. Ich denke auch nicht das es sich um einen Infekt handelt. Otezla wird einfach nur kein passendes Medikament für dich sein.

Ich kann mich noch erinnern wie ich Fumaderm ausprobiert habe. Ich sah aus.....und hatte auch keine Entzündung. Vielleicht einfach mal noch eine zweite Meinung einholen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Monika123,

da kann ich mich Reiki nur anschließen.

Es ist bekannt, dass gerade bakterielle oder virale Erreger eine Psoriasis auslösen oder triggern können und in deinem Fall wird eine Suche danach hilfreich sein. Das mit den kleinen Pünktchen könnte eine Streptokokken- oder Staphylokokken-Infektion sein, welche über die Bestimmung des AST (Antstreptolysin-Titer) und ASTA (Antistaphylosin-Titer) übers Blut zu sehen sein müsste.

Mein Rat an dich wäre nicht nur ein großes Blutbild und die AST- und ASTA-Bestimmung, sondern auch ein Vaginalbstrich bei deiner FÄ mit anschließender Kulturanlage und Untersuchung auf Bakterien welche deine Blasenentzündungen auslösen bzw. chronisch machen (z.B. E.coli, Enterokokken, B-Streptokokken, Klebsiellen,...).

Eine chronische, latente oder persistierende Infektion bedeutet, dass dein Immunsystem nicht intakt ist. Durch Immunsuppressivas (Medikamente welche dein Immunsystem unterdrücken wie z.B. MTX) können bereits vorhandene Erreger ein Ungleichgewicht herstellen indem sie sich durch das geschwächte Immunsystem übermässig vermehren können. Das widerum führt dann zu diesen Infektionen bzw. chronischen Verläufen wie in deinem Fall zu der chronischen Blasenentzündung.

Gerne möchte ich dir auch die aktuellen Erkenntnisse zum Thema Blasenentzündung weitergeben:

http://www.presseportal.de/pm/7139/3505416

Gute Besserung !

Liebe Grüße

Edited by HLA-B27

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monika123

Da bin Ich wieder,

vielen Dank für die Antworten. Ich werde jetzt nàchste Woche von Otezla auf Cosentyx umsteigen.

Otezla hat bei mir überhaupt keine Wirkung gezeigt. Meine Haut ist extrem schlecht. Überall Flecken. Hab eine Mandelentzündung die trotz Antibiotika nicht ganz abgeheilt ist.

Ich würde meine Mandeln gerne entfernen lassen. Aber jetzt muss man nachweisen das man 5 mal im Jahr eine Entzündung hat. Vor zwei Jahren konnte man sagen die sollen raus und dann wurden die auch entfernt.

Ich hoffe jetzt das Cosentyx bei mir anschlägt. Ich muss schon anfangen meine Hände unter Handschuhe zu verstecken weil sie wirklich schlimm aussehen.

Gruss Monika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Marc_1986
      By Marc_1986
      Hallo zusammen, 
      ich nehme jetzt seit Anfang November Otezla und bin inzwischen bei Woche 9 angelangt. Die Nägel scheinen sich etwas zu bessern, ein Zeh schmerzt weniger, andere jedoch nach wie vor. 
      Was mir Sorgen bereitet ist die Haut. Hier ist noch keine großartige Verbesserung sichtbar. Die Kopfhaut schuppt vielleicht etwas weniger, aber nicht wesentlich. Nach wie vor bilden sich jeden Tag neue Schuppen. Und auch die Rötung an den Beinen hat sich nicht verbessert. Dafür blühen Stellen im Intimbereich wieder stark auf.
      Wann habt ihr eine deutliche Verbesserung der Haut bemerkt? In der Packungsbeilage steht ja zwischen der 6. und 8. Woche. Da bin ich nun ja drüber hinaus. Habe Angst, dass nach Fumaderm nun auch Otezla wirkungslos bleibt. 
      Liebe Grüße Marc 
    • Linnda
      By Linnda
      Hallo zusammen,
      Ich nehme Otezla nun seit Juli 2016. 2 Jahre hat es wirklich gut geholfen, so dass ich die Nebenwirkungen (leichte Übelkeit und Durchfälle) gern in Kauf nahm. Die Gelenkbeschwerden besserten sich deutlich, die Haut  zufriedenstellend. Nach 2 Jahren dann wieder neue Arthritis-Schübe, Verschlechterung des Hautzustandes, dafür keine Nebenwirkungen mehr. Jetzt, nach 2 Jahren und 8 Monaten,  werde ich auf Enbrel umsteigen müssen.
      Hat jemand von Euch so einen Wirkungsverlust erlebt? Beim Stöbern hatte ich eher den Eindruck, dass Otezla wegen der Nebenwirkungen abgesetzt wurde.
      Linnda
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.