Jump to content

Open Club  ·  44 members

Berlin
Laura_MedAngel

Berliner Biologika Nutzer gesucht!

Recommended Posts

Laura_MedAngel

Hallo, 

mein Name ist Laura und ich arbeite bei dem Berliner StartUp MedAngel. Wir arbeiten an einer App, die für Nutzer von Biologika (Humira, Enbrel & Co) interessant ist.
Um der App den letzten Schliff zu geben und sicherzugehen, dass unsere Lösung wirklich sinnvoll ist, suchen wir gerade Tester, die die App in einem ca 1 stündigen Interview ausprobieren. Die Interviews können bei dem Tester zuhause oder in unserem Büro in Berlin Mitte stattfinden, sind hoffentlich für Euch ein bisschen unterhaltsam und aufschlussreich und mit einer Aufwandsentschädigung (30€) verbunden. MedAngel ist eine App, die zusammen mit einem Sensor dabei hilft, temperaturempfindliche Medikamente wie Biologika auf der richtigen Temperatur zu halten, hilft also im Alltag bei Transport und Lagerung im Kühlschrank und vor allem auf Reisen.
Schreibt mir bei Interesse gerne eine Email an laura@medangel.co und wir machen in Kürze einen Termin aus. Es wäre super, wenn sich ein oder zwei Leute finden würden, Euer Feedback fließt dann direkt in die letzten Verbesserungen mit ein!

Vielen Dank im Voraus und eine schöne Woche!
Laura Krämer
https://medangel.co/ 
https://www.facebook.com/MedAngelCO/?fref=ts

Share this post


Link to post
Share on other sites


  • Similar Content

    • Tessa
      By Tessa
      Hallo ihr Lieben,
      ich nehme seit 2015 Cosentyx.
      Es gab vorher Enbrel, Talz jetzt gibt es Kyntheum.
      Was sind  die  Unterschiede und warum werden soviele Biologicas hergestellt?
      Gruß Tessa
    • paul1234
      By paul1234
      Hallo Leute, ich habe mich gefragt, ob biologische Behandlungen (Humira, Cosentyx, Stelara, Cimzia usw.) wirklich patientenfreundlich sind. Ich meine, Humira hat Alkoholpräparate in ihrem 'Kit', was sehr hilfreich ist, während die anderen dies nicht tun. Außerdem sieht die Humira-Verpackung sehr gut aus, da auf der Innenseite der Schachtel Anweisungen aufgedruckt sind, und meine enthielt auch einen Temperatur-Tracker, um sicherzustellen, dass das Produkt immer gekühlt war. Was ist Ihre Meinung dazu? Was ist für Sie in diesen Verpackungen wertvoll und was scheint völlig nutzlos zu sein (ich meine, wer schaut sich überhaupt die gesamte Packungsbeilage aus Papier an?)
    • Jana2808
      By Jana2808
      Hallo,
       
      ich bin Jana und neu hier. Ich habe einen kleinen Sohn von nicht ganz fünf Monaten, den ich voll stille. Leider gefährdet meine Psoriasis das Stillen:
       
      Ich habe Schuppenflechte auf dem Kopf, die in der Schwangerschaft immer schlimmer wurde, ich habe nichts genommen in der Zeit. Dazu kam ein Zehennagel, mit dem ich mich immer noch plage. 
      In der Stillzeit hat sich ein Zeh komplett entzündet, alle Gelenke waren dick geschwollen. Meine Rheumatologin hat mir eine Kortisonspritze gegeben (laut embryotox auch alles vertretbar) und rät zum Abstillen, damit ich eine Basistherapie unter MTX starten kann. Die Spritze hat zumindest für ein Gelenk am Zeh geholfen, jetzt, ca. 2,5 Wochen danach, kann ich aber immer noch kaum laufen. Mir geht’s schon schlecht... ich möchte aber vor allem nicht irgendwelche Langzeitschäden riskieren!
       
      Eine Alternative wäre eine Therapie mit Cimzia, einem Biologikum, unter der ich weiterstillen könnte. Meine Ärztin hatte mir beides vorgeschlagen, ist aber eigentlich für MTX, weil auch nicht klar ist, ob meine (private) Krankenversicherung das übernimmt.
      Hat jemand von euch nach dem Abstillen eine medikamentöse Therapie begonnen? Wie schnell kann ich mit Besserung rechnen? Ist es das wert? Ich habe hier schon von Müttern gelesen, die nach dem Abstillen einen schlimmen Schub erlitten haben... Was hat hier geholfen?
       
      Mir ist das Stillen SEHR wichtig, ich möchte meinem Kind möglichst lang das beste bieten. Der Vater hat viele Allergien und auch in der Hinsicht möchte ich mein Kind schützen und stärken. Ich habe immer mit mindestens 12 Monaten gerechnet. 
       
      Ich warte im Moment auf meinen nächsten Arzttermin bei der Rheumatologin am 31.01. und würde gern für cimzia plädieren. Habt ihr Tipps, was mir helfen kann, insbesondere mit den Gelenken? Was meint ihr zum Abstillen/zur MTX-oder-Cimzia-Frage?
       
      Ich hoffe auf eure Hilfe oder Erfahrungsaustausch.
      Jana 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.