Jump to content
Bikerboy

Psoriasis

Recommended Posts

Bikerboy

Hallo!

bin 45 und habe seit 30 Jahren Psoriasis.

bis 2016 war die Pso halbwegs zu ertragen , dennoch lästig. Daher nahm ich Otezla. Aber da wurden die Herde erst ganz schlimm und immer mehr und da wurde mir Dez 2016 Taltz verordnet.

ui, nach der ersten Spritze war nach 4 Tagen alles weg!!!!

Nebenwirkungen bis jetzt Einstichstelle am Bauch Schmerzt lange nach, bissi geschwollen und juckt etwas.

 

habe die injektionen jetzt am Oberschenkel, da ich seit Beginn ein Bauchdrücken spüre , vermute von der Muskulatur, ich beobachte dies.

 

ich muss sagen , dass ist eine Tolle Sache!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Claudia

Hallo Bikerboy,

schön, dass Taltz Dir hilft. In Deutschland wird es ab 1. März verfügbar sein.

Spritzt Du es selbst? Oder macht das der Arzt? Und wurde vielleicht nur eine doofe Stelle getroffen beim Spritzen oder war das mehrmals so mit den Schmerzen, dem Bauchdrücken und dem Juckreiz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der_Björn

Erstmal Willkommen 

Nach 4 Tagen ALLES weg??   Das klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bikerboy

Hallo!

also, bei mir war es nach 4 Tagen weg. Arzt ist selbst begeisert davon.

spritze es mit einen Pen selbst.

Den Einstich selbst spüre ich nicht, aber das Serum zieht dann. Am nächsten Tag ist die Einstichstelle rot, geschwollen und juckt ( ist eine Nebenwirkung laut Arzt).

ist aber im Ganzen nicht dramatisch.

Im Oberschenkel ist es finde ich besser. Mein Bauch ist da vielleicht empfindlich.

Die Bauchschmerzenen sind wie wenn man sich ärgert und einen Stein im Magen spürt, naja kann auch zufällig zusammen fallen.

da es so gut wirkt hat mein Arzt gesagt, kann ich nach der Einlaufphase die Impfabstände vergrössern.

 

jetzt mal alle 2 wochen und dass 12 Wochen lang, dann alle 4 Wochen und dann werd ich um eine Woche die Abstände verlängern. Mal testen

 

gruss aus Wien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arni

Taltz ist kein Medikament für PSA, nicht wahr? Sondern ausschließlich zur Behandlung der Schuppenflechte, oder?

Dann nehme ich mal an, dass dieses Medikament auch nur von einem Dermatologen verschrieben werden kann???

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bikerboy

Hallo

nur für Psoriasis und über Spital Dermatologen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arni

Danke für die Antwort!

Und ich nehme auch mal an, dass man nur ein Biological nehmen kann und nicht 2 gleichzeitig. Das wäre doch ziemlich irre.

Nehme gerade Cimzia. Hilft für die Gelenke ganz gut. Aber kein bisschen gegen Flechte.

Meine Rheumatologin hat gestern über Taltz gesprochen. Ein Wechsel würde bedeuten, das ich mich zwischen Pest und Cholera entscheiden muss.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bikerboy

Glaub schon dass nur eines geht.

die Frage ist welches Leiden schlimmer ist bzw vielleicht Med wechseln und testen.

gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Janina2

Hey, ich nehme auch Cimzia, aber vor allem gegen die Stellen an der Haut noch zusätzlich Creme. @arni nimmst du zeitgleich auch noch Creme? Ich finde, mit der Kombination klappt es meist ganz gut. Kommt natürlich darauf an, wie stark deine Schübe sind :-( Grüße, Janina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arni

Hallo Janina,

zusätzlich zum Cimzia benutze ich noch Cremes vom Hautarzt. Zum Abschuppen und für Entzündungen der Haut.

Es ist aber eher eine frustrierende Angelegenheit. Befreie meinen Kopf von sämtlichen Schuppen, haue mir das Kortison drauf und nach max. 4 Stunden sind wirkliche alle Schuppen wieder da.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
totti14

Hallo,

ich habe selbst seit 40 Jahren Psoriasis Arthritis (ca 75% der Hautfläche) und alle Biologics probiert bis zum letzten Cosentyx, was wegen Therapieversagen abgesetzt wurde.Stellara mit MTX hat mich so überwasser gehalten. Da habe ich vom neuen Taltz gelesen und es fix beim Doc verschreiben lassen.

Am Do 6.4.17 habe ich mir die zwei 80mg gespritzt und am Samstag sah ich nur noch Schweinchen Rosa aus. Fast alle Schuppen waren weg und die Elefantenhaut fühlt sich ganz weich und glatt an. Dafür juckt es jetzt wie die Pest was auf die Heilung zurück zu führen ist. MTX habe ich wegen einer OP schon seit 4 Wochen nicht mehr genommen und werde ich auch nicht mehr, da die Gelenkschmerzen auch nur noch sehr gering sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Interessant das talz bei dir so gut wirkt obwohl es doch den selben Ansatz hat wie cosentyx ( Interleukin-17A-Antikörper )

halt uns bitte auf den laufenden 

und auf gutes Gelingen 

 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
totti14

Jups, das wundert mich auch. Eigentlich waren die Erwartungen nicht so hoch aber jetzt bin ich erstaunt. Und wie immer - Null Nebenwirkungen.

Mal schauen nach den 20.4 wenn die nächste Spritze drin ist :)

bearbeitet von totti14
  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der_Björn
vor 16 Stunden schrieb Matthias123:

Interessant das talz bei dir so gut wirkt obwohl es doch den selben Ansatz hat wie cosentyx ( Interleukin-17A-Antikörper )

halt uns bitte auf den laufenden 

und auf gutes Gelingen 

 

lg Matthias 

Das mit dem gleichen Ansatz stimmt schon, jedoch ist es ein ganz anderer Wirkstoff, der sich an das Eiweiß IL-17A bindet, und das wird den großen Unterschied ausmachen. 

Dir totti14 drücke ich die Daumen, das es weiterhin unter Taltz besser wird 

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
totti14

Ich habe das mal hier weitergeführt, da dies ja nicht mein Fred ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Hubertus
      Von Hubertus
      Liebe Leute,
      bisher war ich hauptsächlich passiv hier im Forum unterwegs und habe viele wertvolle Infos und auch Ermutigungen erhalten. Dafür vielen Dank. Nun will ich selber etwas berichten, und zwar meine Erfahrungen mit Biologika. Vielleicht interessiert es ja jemanden.
      Ich bin 49 Jahre alt, Nichtraucher, normalgewichtig und halbwegs sportlich. Pso habe ich seit meiner Jugend, lange nur leicht bis mittelschwer und mit Salben in den Griff zu bekommen. Vor rund 15 Jahren kam eine Gelenkbeteiligung dazu. Seit wenigen Jahren wurden sowohl Haut als auch Gelenke deutlich schlimmer. Äußere Faktoren für diese Schübe kann ich gar nicht erkennen. Dann habe ich mich für eine systemische Therapie enschieden und in relativ geringen Abständen Vieles ausprobiert und aufgrund mangelnder Wirkung oder starker Nebenwirkungen wieder abgesetzt: Fumaderm, MTX, Otezla (Apremilast). Vor einem Jahr  - nach langem Zögern - das erste Biologikum: Cosentyx, was nach kurzer Zeit die Haut extrem verbesserte und die Psorias-Arthritis komplett ausschaltete. Nach etwa acht Monaten ließ die Wirkung allerdings nach, gleichzeitig traten sehr blöde NW auf: Haarwurzelentündungen (kleine Pickel) am ganzen Körper, Hautausschläge und -rötungen, sowie neue Pso-Stellen, zum ersten Mal auch im Gesicht, und die Kopfhaut war wirklich sehr stark betroffen. In einer Tagesklinik wurde ich dann auf Taltz umgestellt; obwohl ein anderer Wirkstoff, wird hier ja dasselbe Interleukin wie bei Cosentyx gehemmt. Trotzdem versprachen sich die Ärzte einen Erfolg. Der blieb leider aus, die NW wurden nur noch schlimmer.
      Gleichzeitig begann meine Psyche extrem zu leiden. Immer wieder depressive Phasen, manchmal fühle ich mich sehr antriebslos, könnte nur heulen. Dazu habe ich hier einen Forumsbeitrag geschrieben. Ich habe diese seelische Krise bisher nur auf die Krankheit geschoben, vor allem auf den Frust, dass die anfängliche exzellente Wirkung des ersten Biologikums so schnell nachgelassen hat bzw. die Haut sogar noch verschlimmerte. Inzwischen habe ich - auch nach der Lektüre einiger Forumsbeiträge hier - den Verdacht, dass die depressiven Phasen auch eine Nebenwirkung des Biologikum sein könnte. (Weiß da jemand mehr?)
      Jedenfalls bin ich nun von Taltz auf Tremfya umgestiegen. Ohne Pause. Meine Dermatologin meinte, das würde nahtlos gehen. Also habe ich vor fünf Tagen meine erste Tremfya-Spritze bekommen. Noch gibt es natürlich keine Veränderungen, aber ich bin voller Hoffnung, dass dieses noch neuere Biologikum hilft und die NW zurück gehen werden.
      Ich werde versuchen, hier regelmäßig zu berichten. Vor allem im Hinblick auf die Nebenwirkungen und die Psyche könnte das vielleicht von Interesse sein? Eventuell gebt mir doch bitte ein Zeichen (Kommentar oder Daumen-hoch), ob ich mein "Tremfya-Prototokoll" weiterführen soll.
      So viel auf die Schnelle.
      Herzliche Grüße in die Runde,
      Euer Hubertus
       
       
    • Sammy03
      Von Sammy03
      Hallo liebe Community,
      aufgrund des Wirkverlustes von Humira, wurde erst kombiniert mit MTX und nun soll ich Taltz nehmen ( Ixekizumab ) weiter in Kombi mit MTX . Hat jemand hier Erfahrung damit ? 
      Und gleich noch eine Frage , ist noch jemand hier der auch zusätzlich unter starken Muskelschmerzen leidet ? habe das jetzt zum 2x dieses Jahr während eines Schubes zusätzlich zu den Gelenk/Sehnenentzündungen. Die Schmerzen sind so schlimm das ich teilweise kaum laufen kann. Sogar beim essen merke ich die Kiefermuskulatur die teilweise auch anschwillt dabei. 
      Dieses mal habe ich sogar eine CRP Erhöhung was ich sonst fast nie habe . 
      Danke für eure Antworten vorab ! 
      LG Sammy 
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.