Jump to content
Harry_s

Studie für neues Medikament

Recommended Posts

Harry_s

Hallo Leute, ich bin Harry (31) aus Wien

Ich leide seit ca. 6 Monaten an Psoriasis.

Alle bisherigen Behandlungen (UV-B, Cortison, Diprosalic, Ecolon, Equiderm usw usw) haben bisher leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Jetzt hat mir mein Dermatologe "Neotigason" verschrieben, doch ich werde dieses Zeugs nicht nehmen.

Ich hab hier zum Glück eure Berichte in Bezug auf Neotigason gelesen und das hat mich mehr abgeschreckt als angespornt. Ich war zwischenzeitlich auch bei einem neuen Hautarzt und diese hat mir von einer ganz neuen Studie berichtet, wo ich mich bewerben könnte. Das habe ich auch getan und bin tatsächlich angenommen worden.

Ich werde ab nächste Woche 2 Wochen lang in "Karantäne" sein und werde mich zur Erprobung eines neuen Medikamentes zur Verfügung stehen. Wenn interesse besteht, werde ich euch auf dem laufenden halten, wie diese Tests verlaufen, es wurde mir ein vielversprechendes Ergebnis und WENIG NEBENWIRKUNGEN versprochen.

Tja abwarten und Tee trinken, aber ich erhoffe mir doch einen Erfolg, vor allem weil die erste Test-Phase sehr erfolgreich war.

Ich hoffe es wachsen mir keine neue Ohren oder zusätzliche Finger oder Zehen *ggg* und ich hoffe ich komme lebendig wieder aus der Klinik *smile*

Naja was tut man nicht alles, damit man seine gewohnte Lebensqualität zurück bekommt.

Nochmal HI an alle, ich kann eure Gefühle nachvollziehen, zwar erst seit 6 Monaten aber doch, es muss schlimm sein, wenn man sich einfach damit abfinden muss und ich werde hoffentlich meinen Beitrag dazu leisten, das dieses (unser) Leiden ein baldiges Ende nimmt.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Glück bei der Bekämpfung dieser "harmlosen" aber nicht sehr esthätischen Krankheit, und immer daran denken, es gibt noch viel schlimmer Sachen auf der Welt.

CU

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gitti

Hallo Harry,

nachdem ich auch aus Wien bin würden mich Details sehr interessieren.

Bitte schreib mir unter 10002000@gmx.at oder komm mal bitte in den Chat.

LG Gitti aus Wien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harry_s

Hi gitti

ich hab dich schon mehrmals hier im forum gelesen und bin mir sicher, das du jede menge erfahrungen hast.

ich bin als "neu-psoriatiker" da wahrscheinlich noch eher "unwissend" im vergleich zu dir.

aber ich werde natürlich versuchen deine detailfragen so weit ich informiert bin zu beantworten, also leg mal los mit den fragen *gg*

bis bald

harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harry_s

Hi nochmal

Nun also ein paar Details

Die Studie wird in Zusammenarbeit von Novartis und dem AKH durchgeführt.

Das Medikament heisst glaub ich "CAE071" (hab aber im I-net noch nix darüber gefunden) und wird 2 Wochen lang in Tablettenform verabreicht. Es ist eine Phase II Studie

In der Phase I wurde dieses Medikament an "gesunden" Personen auf Nebenwirkungen und Verträglichkeit getestet. Es konnten dabei bis auf anfängliche Übelkeit keinerlei Nebenwirkungen festgestellt werden. Dieses Medikament soll gezielt die Bildung der T-Zellen unterdrücken, was auch in der Phase I gut nachgewiesen werden konnte.

Ich bin mal gespannt ob das nun ein Schritt "in die richtige Richtung" ist.

Die Dosierung in der Phase I war um ein vielfaches Höher, als es nun in Phase II verabreicht werden soll, und somit sollten die Nebenwirkungen noch geringer ausfallen (ich lass mich mal überraschen), mehr als das es KEINE Wirkung zeigt kann nicht passieren, oder ? Ich persönlich erhoffe mir trotzdem ein Verbesserung und wenn nicht, dann werde ich versuchen an "Sandimmun" oder "Immunosporin" ran zu kommen, damit ich zumindest mal eine Zeit lang beschwerdefrei sein kann, aber man sagt doch immer wieder, wir sollen die Hoffnung nicht aufgeben.

CU

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gitti

Hi Harry,

ich weiß jetzt eh schon was das ist, war doch ein Beitrag in Modern Times oder ähnliches im ORF.

Nachdem ich seit 18 Jahren nur geringfügig und immer gleichbleibend betroffen bin, brauche ich Gott sei Dank keine solchen Bomber.

Bin nur auch für meine Mama interessiert, die hat Pso seit 50 Jahren und immer mehr die Gelenke beteiligt.

Bin neugierig wie es bei dir wirkt, wünsche dir alles Gute.

LG Gitti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.