Jump to content
Sign in to follow this  
Winterrose

Bilder. Was sagt ihr zum aktuellen Stand ?

Recommended Posts

Winterrose

Hallo ihr Mitleidenden dsdraussen, 

Ich wollte euch Mal den aktuellen Stand meiner PSO zeigen, das sind meine stellen. Ich hoffe es werden nicht mehr :( hab zurzeit wirklich eine hohe psychische Belastung dadurch. Seit ca. Einem halben Jahr plag ich mich damit Rum . Anfangs habe ich aber nichts dagegen getan, was sagt ihr zum Stand ? Ich glaube ihr kennt euch da noch besser aus ... 

Vielen Dank schon Mal 

Liebe Grüsse 

IMG_20170406_211854.jpg

IMG_20170406_211723.jpg

IMG_20170406_211906.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

2209

Hallo Winterrose,

ich finde das gar nicht so schlimm, wie es gerade bei Dir aussieht. Wahrscheinlich bist Du aber auch nicht über 60, wie ich es bin, und trägst nicht die Psoriasis schon mehr als ein halbes Leben mit Dir rum. Bei mir sind es auch nur relativ wenig Stellen. Die sind aber optisch auffallender vom Befall, auch weil ich wenig bis gar Nichts dran mache. Ich habe es eben und gut ist.

Dazu, dass ich wahrscheinlich selbstverständlicher als Du damit umgehe, trägt womöglich Selbstbewusstsein und Gewohnheit bei. Ich verstecke im Sommer Nichts und gehe auch mit kurzer Klamotte raus, wie ich auch Sauna besuche oder baden gehe (Letzteres aber nur im Wasser ohne Chlor).

Ich kann Dir nur raten dich neben medizinischer Behandlung auch um dem psychologischen Aspekt zu bemühen. Das ist nicht schlimm und tut nicht weh :-)

Vielleicht gehst Du auch mal zu einem Treffen? Da habe ich schon Viele gesehen, die danach wesentlich besser gegenüber der Umwelt mit der Erkrankung umgehen konnten.

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Winterrose

Hallo 2209, 

Das finde ich toll, so sollte man auch damit umgehen , sehe ich auch so. Ich hatte nur bis vor kurzem noch nie iwelche Hautprobleme, war immer eine selbstbewusste junge Frau, und das Leben war eigentlich perfekt. Der aktuelle Stand ist auch noch erträglich, nur will ich nicht das es sich weiter ausbreitet und dem möchte ich durch Salben und Lotionen vorbeugen. 

Vielen Dank für deine Antwort 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Also ich muss mal anmerken, dass nicht alle User ihr Leben lang mit PSO zutun haben. Und wenn es einmal da ist kann das schon ganz schön deprimierend sein. Ich hatte die ersten Anzeichen erst vor 8 Jahren und sehr daran zu knabbern gehabt. Die Psyche hat wohl einen sehr starken Einfluss auf den Verlauf der Erkrankung und wie ich gestern erfahren habe sich wirkt Omega 3 positiv auf das Erscheinungsbild aus. Salben und Lotionen, bei mir mit Urea tun ihren Anteil. Man muss halt ausprobieren.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, 2209 -

ich sage nur Berlin, Berlin, Berlin - und Danke, Danke, Danke -

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
2209
Am 6.4.2017 um 22:49 schrieb Winterrose:

... Der aktuelle Stand ist auch noch erträglich, nur will ich nicht das es sich weiter ausbreitet und dem möchte ich durch Salben und Lotionen vorbeugen

Hallo Du da,

dass es sich nicht weiter ausbreitet wünscht sich Jeder. Ich schliesse mich da ein.

Aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich aber sagen, dass es keine Regelmässigkeit gibt. So war es bei mir zuerst nur auf dem Kopf. Später kamen dann Hautstellen und am Kopf war gar Nichts mehr. Es gab ein Jahr in dem der ganze Körper befallen war und es gab Zeiten der vollständigen Erscheinungsfreiheit. Kurzum, es war ein Auf und Ab. Meinen heutigen und seit Jahren so bestehenden Befall nehme ich hin und bin wissend, dass es auch mal wieder anders kommen kann. Salben, Lotionen und medizinische Schmiermittel wirken sicherlich irgendwie lindernd bis angenehm anzusehenden Stellen. Vorbeugend wirken die aus meine Sichtweise allerdings nicht.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Winterrose

Hallo, 

jaa meine Schwester hat es z.B auch vererbt sie hat immer mal wieder was auf dem Kopf seit 10 Jahren, aber auf andere Stellen ist es z.B nie übergetreten. Die Krankheit läuft halt bei jedem sehr individuell ab. Da kann man nur hoffen :)

 

Danke für die Antwort :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
leoneddy

Hi - so ähnlich schaut es bei mir auch aus und mein Hautarzt hat mir jetzt eine Lichttherapie vorgeschlagen - hat jemand dazu Erfahrung? VG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Hallo leoneddy,

mit Lichttherapie haben hier wahrscheinlich sehr viele User Erfahrungen. Und wie soll es sein, sicher jeder eine andere. Bei mir war nach einer Reha mit PUVA (Lichtbehandlung) fast alles weg und auch sehr schnell wieder da. Danach habe ich noch einen UV-Kamm von der KK genehmigt bekommen und zu Hause genutzt: mit mäßigem Erfolg. Man sollte dabei bedenken, dass auch UV-Strahlung nicht dauerhaft angewandt werden sollte.

Probier es einfach aus.

LG Nüsschen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • PsoOpfer7
      By PsoOpfer7
      Hey Leute,
      Ich bin der Tim, 17 Jahre alt und leider seit meinem 14 Lebensjahr an Pso.
      Ich habe meine Pso fast nur auf meiner Kopfhaut, doch habe die Haare außen 9mm lang und man sieht die Pso sehr.
      Habt ihr Tipps wie man die Schuppen und sehr wichtig die Rötungen möglichst wegbekommt, dass man es nicht mehr auf den ersten Blick zu sehen bekommt?
      Haushaltsmittel wären am Besten, doch Sonstige Kräuter oder was auch immer auch akzeptabel.
       
      Ich Danke euch schon mal im Voraus.
       
      (Hab ein Bild angehängt, damit ihr mich nachvollziehen könnt)

    • dm6
      By dm6
      Hallo ihr Lieben!
       
      Ich nehme seit ein paar Monaten Fumaderm und es hilft mir soo sehr! Eigentlich sieht meine Haut wunderbar und unbeschädigt aus.
       
      Aber nun zu einem recht komischen Problem: Immer wenn mir sehr heiß wird bzw. ich leicht in Stress gerate kommen überall wo früher die Flechten waren ganz dunkle Flecken zum Vorschein und ich sehe aus als hätte ich unzählige blaue Flecken..?? 
      Ich habe schon ein wenig über dunkle Flecken und Narben nach der Schuppenflechte gelesen aber bei mir ist das glaube ich etwas anderes..
      Wenn ich zb. gemütlich zu Hause sitze habe ich eine wirklich schöne und ebenmäßige Haut (keine dunklen Flecken, Narben etc.) dann gehe ich raus und muss zb. zum Zug rennen weil ich spät dran bin und überall wo früher die Flechten waren kriege ich ganz dunkelblaue Flecken. Das sieht dann auch ganz merkwürdig aus und die Leute glauben nun nicht mehr ich hätte eine ansteckende Krankheit sondern jemand hätte mich geschlagen. Ich wurde schon öfter gefragt ob und wie ich mich verletzt habe. Wenn ich mich etwas beruhige und mir nicht mehr heiß ist bzw. ich entspanne verschwinden diese dunkelblauen Flecken auch wieder. (jedoch wird mir gerade im Sommer natürlich nonstop plötzlich heiß )
      Es scheint so als würde die Schuppenflechte noch immer unter der Haut schlummern und sich ein wenig zu erkennen geben.
      Kennt das irgendjemand? Was kann ich tun? Verschwindet das noch? Ich nehme schon die Höchstdosis an Fumis und weiß nicht weiter da ich mich so auch nicht richtig in kurzen Sachen aus dem Haus traue. Ich finde es soo schade, dass meine Haut jetzt eigentlich so schön geworden ist und ich es trotzdem nicht genießen kann.
    • Laale
      By Laale
      Hallo liebes Forum,
       
      ich habe seit ca. 15 Jahren eine recht große Schuppenflechte am Kopf. Jetzige Größe ist der Hinterkopf von Ohr zu Ohr bis hoch zum Scheitel. Find ich schon recht groß. Es juckt und dicke Schuppen sind auch drauf. Ich habe ständig Schuppen im Haar und auf der Kleidung, werde auch schon drauf angesprochen.
       
      Ich habe 3 Hautärzte durch, es gab immer nur: Cremes, Öle und Shampoos in diversen Variationen, mit und ohne Cortison. Erfolg überall gleich Null.

      Angeblich habe ich auch Morbus Bechterew laut Rheumatologen (dafür spricht laut ihm das MRT, meine Beschwerden und die Psoriasis).
      Dennoch, ich weiß nicht, was ich noch an Therapien versuchen soll. Ich lese hier immer wieder von der UV-Bestrahlung. Sowas hatte mein Hautarzt zwar, hat es bei mir aber nie in Erwägung gezogen bzw. erwähnt.
      Nächste Anlaufstelle ist die Dermatologische Ambulanz im Klinikum. Aber was ist, wenn die auch nur mit Cremes kommen, die wieder nichts bringen? Habt ihr gute Erfahrungen mit bestimmten Medikamenten gemacht? Was hat gar nicht geholfen?
      Ab wann ist ein stationärer Aufenthalt indiziert?

      Fragen über Fragen, aber ich bin langsam verzweifelt..

      Liebe Grüße,

      Laale
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.