Jump to content
anmari23

Schmerzen in Gelenken

Recommended Posts

anmari23

Hallo 

ich habe nur eine kurze Frage. Kann man PSA im Blut sehen? Sind die entzündungswerte erhöht? Oder kann man das bei PSA nicht so einfach sehen? Wie wird das denn festgestellt? 

Ich bin 32 Jahre alt und hab die dunkle Vermutung PSA zu haben/kriegen. Am Montag werde ich in die Hautklinik gehen. Oder sollte ich erst zum Hausarzt? Zum Blut abnehmen? Macht der das so einfach? Bin irgendwie überfordert und hab Angst was dabei herauskommt....deswegen schieb ich das auch immer weiter vor mir her. Ziemlich dumm ich weiß 

vielleicht hat jemand Erfahrungsberichte für mich? Wie es bei euch angefangen hat?

lg Anne 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pfui Spinne

Hi,

am Blutbild nicht oder jedenfalls nicht sicher diagnostizierbar.

Diagnose durch Gesamtschau etwaiger Auffälligkeiten an den Gelenken (auch durch Röntgen, Ultraschall, MRT), der Haut (z. B. Psoriasis), der Nägel (z. B. Rillen, Punkte - „Tüpfelnägel“) sowie durch Beschwerdenbeschreibung des Patienten.

Typisch sind Verdickungen an einzelnen Gelenken oder Schwellungen der ganzen Finger/Zehen (Wurstfinger/zehen). Häufig asymmetrisch, d. h. nur auf einer Körperseite. Schmerzen in einzelnen (Finger-, Hand-, Fuß)Gelenken oder diffus-ausstrahlend z.B. im gesamten Finger (Strahl). Verfärbungen, Durchblutungsstörungen ebenfalls möglich.

Die richtige Fachrichtung für PSA ist der internistische Rheumatologe. Wenn du ohnehin in die Hautklinik willst, ist das aber doch als erste Anlaufstelle nicht schlecht. Dann sollen die dich zum Rheumatologen weiterschicken, falls aus dermatologischer Sicht entsprechender Verdacht besteht.

Zu früh für Panik. PSA - wenn es das bei dir wäre - ist ätzend, aber man stirbt nicht gleich und es gibt unterschiedlich schwere, also auch leichte Verlaufsformen.

Gruß

Pfui

  • + 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
butzy

Hallo Anne,

meines Wissens ist die PSA im Blut nicht nachweisbar, siehe die Beiträge oben. Wenn du am Montag in der Hautklinik ( Uniklinik Marburg ? ) bist, kannst du denen allen deinen Bedenken mitteilen. Ich bin selbst dort in Behandlung und sehr zufrieden.

Die arbeiten dort mit dem Rheumazentrum Mittelhessen zusammen, die regelmäßig eine Sprechstunde in der Uniklinik anbieten. Spreche die Ärzte ruhig darauf an, den nur so kannst du einen Termin zeitnah bekommen.

Übrigens ist der nächste Hessentreff ( 24. Juni 2016 ) ganz in deiner Nähe ( Ebsdorfergrund, 7 km von Marburg ). Falls du Lust hast kannst du ja mal vorbei schauen.

LG Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

Hallo Anne,

 

keine Panik! Bei mir hat die Diagnose ewig gedauert, als es endlich einen Namen hatte war ich 13 Jahre alt ... und es war zu diesem Zeitpunkt ein schwerer Verlauf, aber noch ohne Haut...erst als durch die Medikamente bedingt, die Haut fröhlich blühte...waren alle Ärzte erleichtert.. weil sie mein Krankheitsbild nun einordnen konnten.

Das ist inzwischen 35 Jahre her... ich lebe ein sehr vergnügtes Leben, bin gut eingestellt auf Simponi (wobei ich i.M. befürchte, dass dieser Traum demnächst enden könnte...aber vielleicht ist es halt gerade nur der Stress, der da einem Schub den Weg zu bahnen scheint...)

Nur zu, es ist gut ,wenn man weiß, was los ist...dann kann man handeln!

 

Alles Gute dir und vor allem gute Besserung!

Herzlich Supermom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
anmari23

Vielen Dank für eure Antworten. Ich gehe jetzt morgen schon in die Hautklinik. Bin sehr nervös und hoffe das es nicht das ist was ich denke. 

Lg Anne 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
anmari23

So ich bin zurück von der Hautklinik und relativ geschockt. Ich soll stationär aufgenommen werden da meine Haut nicht gut aussieht und der Beschreibung nach es sich um PSA handelt. Es soll Röntgen und MRT gemacht werden und wahrscheinlich soll ich auf humira eingestellt werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

Das ist doch super. Gleich eine ordentliche Behandlung! Freue dich doch... Für manche ist der Weg bis zum Humira deutlich steiniger!

Alles Gute dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
anmari23

Ne da kann ich mich nicht drüber freuen. Bedeutet ja das ich diesen Mist habe und Hammer Medikamente nehmen muss obwohl ich noch ein Baby möchte. Naja es ist wie es ist 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matjes

Hallo Anne,

ist klar, das du dich nicht darüber freust, das du wahrscheinlich PSA hast. 

Ich denke, Rike meinte, es wäre gut, das du so schnell eine Diagnose bekommen hast und eingestellt werden sollst.

Das geht längst nicht bei allen so schnell.

Wenn du Bedenken wegen des Medikamentes hast, weil Kinderwunsch besteht, wird das der Arzt sicher verstehen. Am besten du sprichst mit ihm darüber , er sollte das ja schon vorher wissen, damit ihr zusammen die für dich richtige Therapie findet. 

Ich wünsche dir alles Gute, Martina

  • + 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom
Am 4.5.2017 um 14:33 schrieb anmari23:

Ne da kann ich mich nicht drüber freuen. Bedeutet ja das ich diesen Mist habe und Hammer Medikamente nehmen muss obwohl ich noch ein Baby möchte. Naja es ist wie es ist 

Da hat Martina schon Recht... ich gratuliere dir nicht zur PSA, aber das es so schnell festgestellt wurde und du sofort mit Biologics behandelt werden sollst ist schon ein kleines Wunder. Das ist ein Grund zur Freude! :daumenhoch:

Die Schäden die die Psa bei mir angerichtet hat in den 30 Jahren fehlerhafter oder falscher Behandlung sind nun mal da und irreperabel. Ich denke deinem Kinderwunsch steht da auch nix entgegen, bleib mit deinem Arzt im Gespräch...

Ich habe übrigens vier wunderbare pumperlgesunde Kinder.:)

Ich wünsche dir Kraft für deinen Weg und ein fröhliches Herz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
anmari23

Danke euch! Bin gespannt wie es wird. Am 17. muss ich ins kh. Der Arzt sagt eine Woche ( ich weiß gar nicht warum so lange? Was wird denn da gemacht?) um die Haut zu behandeln reicht das ja wohl kaum aus. MRT und Röntgen dauert ja auch nicht lange und humira wird ja nur alle 2 Wochen gespritzt. Hmmmm 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
butzy

War bei mir auch so Das ist anscheinend die Standardzeit bei denen. Wurde mehrmals täglich von Kopf bis Fuß großzügig eingecremt und die Untersuchungen wurden gemacht. Soweit ich weiß bekommt man Humira am Anfang wöchentlich.

Versuche während dieser Woche auf jeden Fall einen Termin bei der Sozialabteilung (falls vorhanden) zu bekommen. Die können dir wegen Reha oder AHB weiter helfen.

Weiterhin alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.