Jump to content

Recommended Posts

dst1983

hi leute,

 

da der schub einfach nicht enden will, un dich mitlerweile wieder aussehe wie... ihr kennt es selbst. 

ich nehme jetzt cyclosporin 50mg dreimal täglich ein. 

ich weiss, dass diese frage womöglich anstoß erregen wird, bitte jedoch trotzdem um antwort, sofern jemand was dazu sagen kann. 

da jetzt der sommer kommt, und mindestens ein festival ansteht, stellt sich mir die frage wie es mit wechselwirkungen ausschaut. alkohol, speed, kokain, ecstasy bzw mdma.

ich möchte nicht ales auf einmal nehmen;), nur für den fall das ich schwach werde möchte ich über mögliche wechselwirkungen bescheid wissen. im bpz steht natürlich nichts darüber. im netz finde ich auch nichts.

ich bin mir klar darüber, dass drogen illegal sind und man sehr verantwortungsvoll damit umzugehen hat. deswegen frage ich hier ob jemand was aufschlussreiches dazu zu sagen hat. ich finde zB auch dass das es sehr merkwürdig ist, dass in deutschland drugchecking vor discotheken verboten ist, obwohl die leute es doch trotzdem nehmen. also ist aufklärende prävention doch immer besser als repression und mögliche opfer durch unwissenheit in kauf zu nehmen. verbote und scheuklappen haben diesbezüglich einfach nie irgendwas gebracht. das mal zum grundsatz.

 

des weiteren stellt sich mir die frage, wie lange cyclosporin abgesetzt sein muss, damit es aus dem körper raus ist.

 

ich danke für eure antworten.

 

lg

 

dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Claudia

Hallo dst,

zum Gebrauch von Drogen schreib ich jetzt nichts – dass das illegal ist und für deinen Körper überhaupt gar nicht gut, weißt du ja gut selbst, wie mir scheint ;)

Erfahrungen habe ich nicht zu bieten.

Dein letzter Gedanke führt meiner Meinung nach zu der einzigen gangbaren Lösung. Alles andere halte ich gerade bei Ciclosporin für ziemlich riskant. Wie lange es im Körper ist, kannst du ja deinen Arzt fragen – wenn du sagst, du willst das nicht mehr nehmen zum Beispiel. Wenn der Schub auch mit Ciclosporin nicht enden will, ist es vielleicht sowieso nicht das geeignete Medikament.

Wenn Du Ciclosporin ganz grundsätzlich weiter nehmen willst: In der Fachinformation zu Ciclosporin (eine Art erweiterter Beipackzettel) ist von einer "terminalten Halbwertzeit" von durchschnittlich 6,3 Stunden die Rede. Aber wie gesagt durchschnittlich. Das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Beachte aber: Wenn Du Ciclosporin eigenmächtig absetzt und später wieder nimmst (also mit einer mehrtätigen oder gar mehrwöchigen Pause), kann es passieren, dass es nicht mehr so gut wirkt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dst1983

okay erstmal danke für die aw.

 

da ich es erst seit ein paar tagen nehme, kann ich noch nicht sagen ob es hilft. habe mich dazu durchgerungen es zu nehmen, quasi dr letzte halt vor den biologika. 

 

allein schon dieser satz: 

  • Bei Psoriasis-Patienten, die nach einer konventionellen Therapie mit Ciclosporin behandelt wurden, ist über die Entstehung bösartiger Tumoren, insbesondere der Haut, berichtet worden.

ich möchte so etwas auch nicht allzu lange nehmen. wenn man den bpz durchliest wird einem ja angst und bange. bisher aber keine nebenwirkungen.

nachdem ich jetzt terminale halbwertszeit erstmal gegoogelt hab,  komme ich also zu dem schluss, dass es relativ schnell aus dem körper raus ist. hatte auch schonmal mtx. einmal die woche gespritzt *grusel*. dann gehe ich davon aus, das bei metex die terminale halbwertszeit sehr viel länger ist?

 

ja ich werde ganz offen meinen arzt drauf ansprechen, nützt ja nix.

sind denn auch biologika mit so schrecklichen möglichen nebenwirkungen behaftet? haben wir wirklich nur die wahl zwischen pest und cholera?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VanNelle

Hallo DST

Da es unter Cyclosporin als Nebenwirkung zu Leber- Nieren- und Magenschädigungen kommen kann,

solltest du schon alleine bei der legalen Droge Alkohol ein wenig aufpassen.

Bestimmt macht auch hier die Menge das Gift. Auch bei den anderen Sachen dürfte ein einmaliger Ausrutscher

auf einem zeitlichlich begrenzten Festival kaum etwas ausmachen.

Wichtig ist, so denke ich, es nicht exssesiv ausarten zu lassen.

Übrigens nehme ich seit über 8 Jahren das Biological Humira ohne Nebenwirkungen und mit sehr guten Erfolg.

Let the good times roll JC_spliff.gif

Wolle

bearbeitet von VanNelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Donna

Hallo Dirk

Ich denke zu den Drogen brauche ich dir nichts sagen.

Das Alkohol und Medis nicht zusammen passen weist du selber.

Hast du nur "PSO" und die PSA auch?  

Ich habe beides und nehme zur Zeit Cosentyx . 

Leider bleibt einen nichts anderes übrig zwischen Pest und Cholera zu wählen. 

Gruss Donna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Katze0815
      Von Katze0815
      Hallo, ich habe seit ich denken kann schon Psoriasis. Als kleines Kind immer einen blutigen Unterrarm und Ellenbogen. Als ich mein 1. Kind bekam habe ich aufgehört zu rauchen! Nach dem 3. habe ich wegen des längeren stillen komplett auf Alkohol verzichtet und bin dabei geblieben! Außerdem! Meine Ernährung habe ich auch umgestellt. Mehr frisches Gemüse gedünstet (Tiefkühler geht auch aber ungewürzt), geht genauso schnell wie ein Fertiggericht. Helles Fleisch, Pute, Hähnchen, kein Schwein! Meeresfisch ab und zu, aber frisch. Und gutes Öl. Olivenöl, Rapsöl, Leinöl. Kuhmilch Vertrage ich auch nur in kleinen Mengen. Ebenso wie Zucker oder Süßstoffe, dann bekomm ich das gleich am ganzen Körper zu spüren, na ja am Rumpf.  Mein Arm ist "sauber" seit ein paar Jahren, keine Jucken keine Hautveränderung. Nur meine Rückenschmerzen, ebenfalls nach der Geburt meines 3. Kindes bekommen, sind noch da. Aber ich kann mich bewegen und jetzt weiß ich daß es eventuell mit der Psoriasis was zu tun hat. Migräne habe ich übrigens auch noch seit ich 17 bin . Die richtige Ernährung hilft aber auch hier ein bisschen! Rezepte für eine Antiendzündliche Ernährung gibt's beim NDR. Die Ernährungs Docs. Liebe Grüße und probierte mal aus.
       
    • snakylein
      Von snakylein
      Wie sind eure Erfahrungen in punkto Alkohol und Fumaderm?
      Ich habe seit Einnahmebeginn keinen Tropfen Alkohol zu mir genommen, was auch kein Problem für mich ist, da ich kein besonderer Fan bin. Allerdings steht Weihnachten vor der Tür, da wäre ein Gläschen Wein zum Essen sicher nett...
      Wirkt es sich evtl. auf die Wirkung oder Nebenwirkungen von Fumaderm aus?
      VG
    • Carsten Tr.
      Von Carsten Tr.
      Hallo zusammen,
      anders als der Titel vermuten lässt habe ich eine recht simple Frage. Ich habe mich zwar schon weitgehend durch das Forum und verschiedene Themen geklickt, möchte aber gerne aktuelle Infos haben. 
      Also: Ich nehme aktuell Lantarel(7,5mg) als Pen. Da in nächster Zeit mehrere Geburtstage und kleinere Urlaube anstehen habe ich nun die Frage zum Alkoholkonsum. Laut meiner Ärztin sind kleinere Mengen ab und zu ok. Es geht nicht darum jede Woche einen Vollrausch zu erreichen, sondern eher um 1 - 2 Bier und vor allem nicht um Schnaps. 
      Ich weiß, dass die Leber- und Nierenwerte unter Lantarel leiden können, möchte aber natürlich auch mal mit Freunden anstoßen. 
      Was habt ihr für Erfahrungen in Bezug auf die Blutwerte gemacht und wie geht ihr damit um. 
      Wünsche allen ein schönes Wochenende! 
       
      Gruß Carsten 
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.