Jump to content
dst1983

Cyclosporin und Rauschmittel

Recommended Posts

dst1983

hi leute,

 

da der schub einfach nicht enden will, un dich mitlerweile wieder aussehe wie... ihr kennt es selbst. 

ich nehme jetzt cyclosporin 50mg dreimal täglich ein. 

ich weiss, dass diese frage womöglich anstoß erregen wird, bitte jedoch trotzdem um antwort, sofern jemand was dazu sagen kann. 

da jetzt der sommer kommt, und mindestens ein festival ansteht, stellt sich mir die frage wie es mit wechselwirkungen ausschaut. alkohol, speed, kokain, ecstasy bzw mdma.

ich möchte nicht ales auf einmal nehmen;), nur für den fall das ich schwach werde möchte ich über mögliche wechselwirkungen bescheid wissen. im bpz steht natürlich nichts darüber. im netz finde ich auch nichts.

ich bin mir klar darüber, dass drogen illegal sind und man sehr verantwortungsvoll damit umzugehen hat. deswegen frage ich hier ob jemand was aufschlussreiches dazu zu sagen hat. ich finde zB auch dass das es sehr merkwürdig ist, dass in deutschland drugchecking vor discotheken verboten ist, obwohl die leute es doch trotzdem nehmen. also ist aufklärende prävention doch immer besser als repression und mögliche opfer durch unwissenheit in kauf zu nehmen. verbote und scheuklappen haben diesbezüglich einfach nie irgendwas gebracht. das mal zum grundsatz.

 

des weiteren stellt sich mir die frage, wie lange cyclosporin abgesetzt sein muss, damit es aus dem körper raus ist.

 

ich danke für eure antworten.

 

lg

 

dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo dst,

zum Gebrauch von Drogen schreib ich jetzt nichts – dass das illegal ist und für deinen Körper überhaupt gar nicht gut, weißt du ja gut selbst, wie mir scheint ;)

Erfahrungen habe ich nicht zu bieten.

Dein letzter Gedanke führt meiner Meinung nach zu der einzigen gangbaren Lösung. Alles andere halte ich gerade bei Ciclosporin für ziemlich riskant. Wie lange es im Körper ist, kannst du ja deinen Arzt fragen – wenn du sagst, du willst das nicht mehr nehmen zum Beispiel. Wenn der Schub auch mit Ciclosporin nicht enden will, ist es vielleicht sowieso nicht das geeignete Medikament.

Wenn Du Ciclosporin ganz grundsätzlich weiter nehmen willst: In der Fachinformation zu Ciclosporin (eine Art erweiterter Beipackzettel) ist von einer "terminalten Halbwertzeit" von durchschnittlich 6,3 Stunden die Rede. Aber wie gesagt durchschnittlich. Das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Beachte aber: Wenn Du Ciclosporin eigenmächtig absetzt und später wieder nimmst (also mit einer mehrtätigen oder gar mehrwöchigen Pause), kann es passieren, dass es nicht mehr so gut wirkt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
dst1983

okay erstmal danke für die aw.

 

da ich es erst seit ein paar tagen nehme, kann ich noch nicht sagen ob es hilft. habe mich dazu durchgerungen es zu nehmen, quasi dr letzte halt vor den biologika. 

 

allein schon dieser satz: 

  • Bei Psoriasis-Patienten, die nach einer konventionellen Therapie mit Ciclosporin behandelt wurden, ist über die Entstehung bösartiger Tumoren, insbesondere der Haut, berichtet worden.

ich möchte so etwas auch nicht allzu lange nehmen. wenn man den bpz durchliest wird einem ja angst und bange. bisher aber keine nebenwirkungen.

nachdem ich jetzt terminale halbwertszeit erstmal gegoogelt hab,  komme ich also zu dem schluss, dass es relativ schnell aus dem körper raus ist. hatte auch schonmal mtx. einmal die woche gespritzt *grusel*. dann gehe ich davon aus, das bei metex die terminale halbwertszeit sehr viel länger ist?

 

ja ich werde ganz offen meinen arzt drauf ansprechen, nützt ja nix.

sind denn auch biologika mit so schrecklichen möglichen nebenwirkungen behaftet? haben wir wirklich nur die wahl zwischen pest und cholera?

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

Hallo DST

Da es unter Cyclosporin als Nebenwirkung zu Leber- Nieren- und Magenschädigungen kommen kann,

solltest du schon alleine bei der legalen Droge Alkohol ein wenig aufpassen.

Bestimmt macht auch hier die Menge das Gift. Auch bei den anderen Sachen dürfte ein einmaliger Ausrutscher

auf einem zeitlichlich begrenzten Festival kaum etwas ausmachen.

Wichtig ist, so denke ich, es nicht exssesiv ausarten zu lassen.

Übrigens nehme ich seit über 8 Jahren das Biological Humira ohne Nebenwirkungen und mit sehr guten Erfolg.

Let the good times roll JC_spliff.gif

Wolle

Edited by VanNelle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Dirk

Ich denke zu den Drogen brauche ich dir nichts sagen.

Das Alkohol und Medis nicht zusammen passen weist du selber.

Hast du nur "PSO" und die PSA auch?  

Ich habe beides und nehme zur Zeit Cosentyx . 

Leider bleibt einen nichts anderes übrig zwischen Pest und Cholera zu wählen. 

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Guest
      By Guest
      Ich halte kurz mich... 
      habe sehr gute Erfahrungen mit Cannabis gemacht (Rauchen pur) zwar hat es die Krankheit nicht geheilt aber die stellen hatten sich nicht verschlechtert eher leicht verbessert, das überaus Positive war das ich überhaupt kein Juckreiz mehr hatte, es viel mir auch viel besser mit umzugehen (mit der Psyche) mit Psoriasis.Meiner Meinung sollte jeder der die Krankheit hat Cannabis von der Krankenkasse bekommen. Bei Alkohol genau das Gegenteil jeder schluck verschlechtert sich die Haut sofort. Die Politik soll endlich was machen und den Menschen nicht Steine in weg legen. Das neue Gesetz ist ein Witz jeder Arzt lacht einen aus wen man darüber spricht. Armes Deutschland. Oder was habt ihr für Erfahrungen 
    • robber
      By robber
      Ich bin 36 jahre alt. Habe schon seit bestimmt 20 Jahren Fußpilz und Nagelpilz.
      Am Rücken habe ich eine Akne (laut Hautarzt). Ich bin starker Raucher und trinke nicht gerade wenig Alkohol.
      Seit ca. einen Jahr juckt immer mal mein Darmausgang.
      Seit ein paar Wochen habe ich folgende Sympthome:
      Jucken und rote schuppige Flecken an den Schläfen, Stirnmitte, über den Augen (also unter den AUgenbrauen) und neben den Nasenflügeln.
      Meine Kopfhaut juckt (merke dort auch kleine Pickelchen) und wenn ich einen 5-Tage Bart habe juckt es auch dort. In meinen Ohren schält sich meine Haut und hinter meinen Ohren.
      Mein Stuhlgang ist sehr träge und schmierig.
      Ausserdem habe ich immer mal wieder Probleme mit Talgknoten.
      Wäre euch für einen Hinweis bzw. Tipp und eure Meinung dankbar.
    • chsch
      By chsch
      Hallo liebe Gemeinde
      Ich wollte mal fragen ob jemand von euch erfahrungen hat mit Alohol genuß wärend der Ciclo Thearpie....
      Habe keine Nebenwirkungen und ein Feierabendbierchen merke ich auch nichts.
      Allerdings ist nächste Woche bei uns Volksfest und da gibt es möchte schon fast sagen den Trink zwang vorallem wenn es mit der Firma hingeht.
      Daher meine Frage habt ihr da erfahrungen sind nur 2-3 Bierchen okay oder darf/kann man ganz normal trinken?
      PS:Im inet habe ich nichts gefunden und einen Arzt braucht man danach nicht fragen der sagt sowieso bei allem keinen Alk...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.