Jump to content
tobias

Verfärbung der Haut bei erscheinungsfreien Stellen

Recommended Posts

tobias

Liebe Pso-Community,

ich habe seit ca. 20 Jahren Pso, seit ca. 3 Jahren auch mit Arthritis. Seitdem bekomme ich MTX was bei mir sehr gut hilft. Allerdings habe ich an einigen Stellen, die mal von der Pso betroffen waren, sehr hartnäckige Hautverfärbungen (siehe Bilder). Besonders am Schienbein ist es sehr deutlich sichtbar. Vor gut 10 Jahren habe ich dort mal mit Micanol behandelt und etwas zu warm abgewaschen. Seitdem war eine leichte Verfärbung da. Allerdings kann ich mir eine Dauer über 10 Jahre nicht wirklich vorstellen. Michanol habe ich nur kurz genommen und seit ca. 10 Jahren abgesetzt.

Für meinen Hautarzt ist eine Verbindung zu Micanol nach so langer Zeit auch schwer vorstellbar. Eventuelle Venenprobleme habe ich beim Phlebologen ausschließen lassen. Eine Creme gegen Pigmentstörung hilft auch nicht wirklich. Wenn ich in die Sonne gehe, kommt natürlich sun blocker drauf. Habt Ihr eine Idee oder ähnliche Erfahrungen?

Viele Grüße

Tobias

Datei 22.07.17, 21 13 06.jpeg

Datei 22.07.17, 21 13 59.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Hallo Tobias,

so eine Stelle hatte ich am Unterschenkel viele Jahre lang. Sie trat auf, als ich nach meinem ersten Fumadermzyklus fast erscheinungsfrei war. Und blieb.

Jetzt ist sie doch endlich, scheinbar einfach so, verschwunden.

Vielleicht passiert dir das auch?

Es grüßt dich

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Ich habe schon seit vielen Jahren Verfärbungen an den Ellenbogen. Ich weiß gar nicht mehr, seit wann und ob sie evtl. auch nach einer Cignolin -Therapie entstanden sind. 

Es sieht immer ein bißchen schmuddelig aus,  so  als hätte ich mich nicht gewaschen. 

Kati, wenn bei dir die Verfärbungen dann doch einfach mal so verschwunden sind, hab ich noch Hoffnung.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • Blutseeker
      By Blutseeker
      Schönen guten Tag,
      ich habe mich extra wegen meines Problems mal hier angemeldet.
      Unswar geht es um folgendes:
      Ich hatte Schuppenflechte (Psoriasis), jedoch ist es bei mir nicht dermaßen schlimm gewessen.
      Ich hatte es auf den Händen / Knien / Elbogen / Armen und an einigen anderen stellen, jedoch nur in kleinen Mengen.
      Hab dann angefangen mit der Phototherapie (UVB) hat mir extrem geholfen, jedoch im Gesicht nicht.
      Und ich bin echt verzweifelt, ich mein es ist vllcht nicht so schlimm und eventuell siehts auch nicht so krass aus, aber ohne wäre schöner.
      So ich hatte es damals auch schon im Gesicht hab dann von meinem Arzt eine leichte Kortison Creme bekommen, hat alles super geholfen, jedoch wollte ich nicht mehr auf Kortison bestehen, da man weiß, dass die Haut verdünnt wird und es so nurnoch schlimmer wird.
      Nun hab ich seid ca. 6 Monaten kleine Pso flecken im Gesicht gekriegt.
      Phototherapie hat geholfen, wie schon gesagt, es ist überall weg, im Gesicht jedoch ist es noch da geblieben hab dann von damals eine Creme bekommen von meinem Arzt, er hat mir auch gesagt, dass ich es nicht im Gesicht anwenden soll.
      Diese Creme habe ich auch auf Händen und Bauch benutzt, hat extrem geholfen, erst war es bisschen rötlich/braun aber dann war die Pso weg und die Verfärbung auch.
      Aus meiner verzweifulung raus, habe ich mir gedacht Yolo, bestimmt hilft es auch im Gesicht.
      Hab es dann aufs Gesicht geschmiert 2 mal über 2 Tage hinweg, am ersten Tag sah es so aus, als ob es helfen würde, jedoch dann am zweiten Tag wurde mein ganzes Gesicht rötlich (also die betroffene Stelle - Nase und drum herum), hab natürlich aus verzweiflung so gehandelt und hab mir nichts dabei gedacht, zudem habe ich leichte pickel Blasen jetzt neben der Nase und das brennt ziemlich..
      Nun die Frage:
      Wird die Verfärbung nachlassen, ich mein habs nur zweimal genommen oder wird es immer so bleiben :...-(
      Was kann ich dagegen tun, zum Arzt hab ich vor zugehen, aber wir haben es Wochende
      Ist es nur eine Erstverschlimmung?
      Hat jemand auch diese Erfahrung gemacht?
      Ich bedanke mich schon im vor raus für all eure hilfe!?
      MFG Blutseeker
    • Sarah M
      By Sarah M
      Hallo!
      Ich hab vor ca. Zwei Monaten Daivonex benutzt. Heute hab ich entdeckt, dass ich an den Stellen, wo ich den Schub hatte, sich die Haut bläulich verfärbt hat.
      Kann das davon kommen? Wenn ja, geht das von allein weg oder aufsuchen? Kann Ich da was machen?
      Liebe grüße
      Sarah.
×