Jump to content
Shanita

PSA, Fibro oder doch gar nichts

Recommended Posts

Shanita

Hallo zusammen,

nachdem vor ca 7 Jahren mein Mittelfinger plötzlich dick wurde (Schuppenflechte hab ich schon Jahre vorher gehabt), wurde von einem Rheumatologen PSA diagnostiziert.

Mittlerweile habe ich fast überall Schmerzen. Daumen und Mittelfinger der Rechten Hand sind steif, Schmerzen in Hüfte, Rücken, Schultern, Knie und Fuß. Ich bin den ganzen Tag nur Müde. Nachts habe ich Schlafstörungen und am Tag Konzentrationsprobleme. Depressionen habe ich Phasenweise mittel bis schwer, die schon seit 14 Jahren behandelt werden.

 

Behandelt wurde die PSA bisher mit Prednisolon 40mg was ich überhaupt nicht vertragen habe und nach der ersten Einnahme zusammengeklappt bin. Von einem anderen Rheumatologen bekam ich Sulfasalazin, was auch keinen Wünschenswerten Erfolg brachte. Mir wurde dann gesagt, aufgrund meines Kinderwunsches könne man mir nicht mehr helfen.

 

Ich habe mir jetzt einen neuen Rheumatologen gesucht und war ziemlich baff als er mir seine Version schilderte. Beim ersten Termin sagte ich ihm, das ich den Verdacht habe das es sich vielleicht um Fibromyalgie handeln könnte. Seine Aussage war: Bei Fibro hat man keine Schuppenflechte, daher 100%ig ausgeschloßen. (Im Netz lese ich das aber ganz anders)

Laut Blutuntersuchung habe ich wohl kein Rheuma. Werte wären alle gut. HLA B27 ist negativ. Von daher hätte ich kein PSA und meine Schmerzen müssten Orthopädisch untersucht werden. Die Schuppenflechte wäre wohl unabhängig von den Schmerzen.

 

 

Wie kann ich denn von 3 Rheumatologen die Diagnose PSA bekommen haben und der jetzige sagt : Sie haben kein Rheuma.

 

Er hat mich auch nicht wirklich untersucht sondern lediglich nur Blut abgenommen.

 

Ich versteh das nicht :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hucki

Hallo Shanita,

das ist leider eine typische Leidensgeschichte.

Wenn der Arzt keine Diagnose stellen kann, dann ist auch schnell die Fibromyalgie im Spiel. Diese Diagnose wird aber wiederum von vielen Ärzten belächelt.

Wenn du Schuppenflechte hast, evtl.auch mit Nagelbeteiligung, dann können die Schmerzen durchaus von einer PSO-Arthritis stammen. Manchmal hat man auch Läuse und Flöhe, will sagen  du kannst auch beide Erkrankungen haben Fibro und Arthritis.....

Da hat dein Arzt leider unrecht. Bei mir ist es der Fall. Und ich bin hier im Forum nicht die Einzige mit beiden Diagnosen.

Zur Fibromyalgie steht hier im Netz schon einiges, man kann sie eigentlich ganz gut von einer PSA abgrenzen.

Mein Doc fragte mich z.Bsp. , ob meine Schmerzen unter Ibuprofen weniger werden.

Fakt ist aber , dass jeder Schmerz eine Ursache hat und auch ernst genommen werden muss. Ich würde auf jeden Fall keine Ruhe geben, bei drei Ärzten können sich nicht alle drei irren. Wenn du tatsächlich PSA hast, dann ist die Fibro in der Behandlung zwar auch wichtig, aber die Behandlung der PSA könnte  wichtiger sein.

Nehme einfach alle Befunde noch einmal mit und gebe nicht auf, lass dich nicht abspeisen, vielleicht holst du dir noch eine andere Meinung ein, oder gehst wieder zu einem deiner alten Ärzte.

Gute Besserung wünsche ich dir.LG Hucki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×