Jump to content
Erdbeere16

Neu hier mit Pso palmoplantaris

Recommended Posts

Erdbeere16

Hallo ihr….

Ich bin neu hier und würde mich sehr über Tipps freuen!! ich habe seit 1,5 Jahren Psoriasis palmoplantaris. Dies wurde aber erst Anfang diesen Jahres bestätigt… Vorher hat man immer von einem Ekzem gesprochen und mich leider im Regen stehen lassen… Ich behandle der Zeit mit Kortisoncreme und Ureahaltige Pflegecreme… Habe auch schon mal PUVA Therapie bekommen.. Meine Pso ist eigentlich gleichbleibend… ich versuche immer mal wieder von der starken Kortisoncreme auf eine schwächere umzustellen, wird aber immer nix… Muss immer wieder auf die stärkere wieder umstellen… Habe mir nun überlegt, auch Thema Ernährung anzugehen!!! Vielleicht hab ich ja Glück und es hilft mir… Ist ja unglaublich viel zu lesen hier… 

Hat jemand auch Erfahrungen mit Endokrinologen??? Wollte mir da jetzt auch mal nen Termin holen, da in meinem Körper leider auch noch einiges anderes quer läuft..  

Schönen Abend euch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nüsschen

Willkommen Erdbeere,

Ja die Palmoplantaris hat es in sich und ist schwer behandelbar. Kortison solltest du aber nicht dauerhaft anwenden. Schau dir mal die Packungsbeilage an. Urea ist schon ein guter Weg und PUVA auch. Mein HA hat mir einen UV-Kamm für zu Hause verschrieben und die KK hat den auch ohne Weiteres bewilligt. Wieso fragst du nach einem Endokrinologen? Manchmal wird die PSO von Hachimoto begleitet, vl. deshalb?

Ernährungsumstellung hat bei mir nix gebracht. Meide lediglich Schweinefleisch und rotes Gemüse. Meinen Erfolg hat die psychologische Betreuung gebracht.

Ja es gibt viel zu lesen im Forum, aber man holt sich wertvolle Tipps und Anregungen. Ganz abgesehen von vielen sehr hilfsbereiten und netten Usern. Es gibt auch regelmäßig Usertreffen, die mir persönlich sehr gefallen und gut tun.

Auch dir einen schönen Abend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, Erdbeere16 -

Willkommen in diesem informativen Forum - lies dich durch, es gibt hier auch Themen zum Entspannen und Abschalten - schaue mal nach unter 'am Rande bemerkt' -

ja, die Ernährungsumstellung und Nahrungsergänzungsmittel, die meist teuer sind - da wurde schon viel geschrieben hier im Forum -

ersteres hat mir bei der Diabetes geholfen, letzteres ist meines Erachtens nur Geldschneiderei - aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden -

ich hoffe, du fühlst dich hier wohl im Forum -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erdbeere16
vor 2 Stunden schrieb Nüsschen:

Willkommen Erdbeere,

Ja die Palmoplantaris hat es in sich und ist schwer behandelbar. Kortison solltest du aber nicht dauerhaft anwenden. Schau dir mal die Packungsbeilage an. Urea ist schon ein guter Weg und PUVA auch. Mein HA hat mir einen UV-Kamm für zu Hause verschrieben und die KK hat den auch ohne Weiteres bewilligt. Wieso fragst du nach einem Endokrinologen? Manchmal wird die PSO von Hachimoto begleitet, vl. deshalb?

Ernährungsumstellung hat bei mir nix gebracht. Meide lediglich Schweinefleisch und rotes Gemüse. Meinen Erfolg hat die psychologische Betreuung gebracht.

Ja es gibt viel zu lesen im Forum, aber man holt sich wertvolle Tipps und Anregungen. Ganz abgesehen von vielen sehr hilfsbereiten und netten Usern. Es gibt auch regelmäßig Usertreffen, die mir persönlich sehr gefallen und gut tun.

Auch dir einen schönen Abend

Hallo Nüsschen, 

vielen Dank für deinen Beitrag…. Ja bei mir läuft noch einiges quer, auch Hormonell und habe nun mal einen Termin dort gemacht…  Psychologische Betreuung, hatte ich auch schon mal drüber nach gedacht… Hatte letztes Jahr ein schlimmes Erlebnis und 2 oder 3 Monate später ist die PSO dann ausgebrochen…. 

da gibt es ja viele verschiedene Möglichkeiten… Wie sieht denn deine Psych. Betreuung aus? Also gab es da was, was dir eher nix gebracht hat?? Könnte mir vorstellen, dass man da vielleicht auch erstmal "Suchen" muss bis man an der richtigen Adresse ist… 

UV-Kamm sagt mir gar nix, werde ich gleich mal googeln… Hilft es dir?? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erdbeere16
vor 2 Stunden schrieb Bibi:

hallo, Erdbeere16 -

Willkommen in diesem informativen Forum - lies dich durch, es gibt hier auch Themen zum Entspannen und Abschalten - schaue mal nach unter 'am Rande bemerkt' -

ja, die Ernährungsumstellung und Nahrungsergänzungsmittel, die meist teuer sind - da wurde schon viel geschrieben hier im Forum -

ersteres hat mir bei der Diabetes geholfen, letzteres ist meines Erachtens nur Geldschneiderei - aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden -

ich hoffe, du fühlst dich hier wohl im Forum -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Hallo Bibi,

Vielen Dank auch für deinen Beitrag… habe hier schon einiges Interessantes gelesen :) werde mich gleich mal wieder auf den Weg machen und ein wenig stöbern… 

Liebe Grüße "Erdbeere16" 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, Erdbeere16 -

du kannst auch mal weiter stöbern - nicht nur über Medikamente usw.usw. -

es gibt hier auch im Forum auch Momente der Entspannung - schaue doch mal unter 'am Rande bemerkt' nach - vielleicht bist du ja ein Bastler, eine supertolle Köchin, eine Leseratte  oder so - und hast du ein Hobby - dann einfach einen neuen Thread eröffnen - falls es noch nicht im Forum steht -

also 'haue' einfach alles raus zu diesen Themen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

bearbeitet von Bibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nüsschen
vor 23 Stunden schrieb Erdbeere16:

Wie sieht denn deine Psych. Betreuung aus? Also gab es da was, was dir eher nix gebracht hat?? Könnte mir vorstellen, dass man da vielleicht auch erstmal "Suchen" muss bis man an der richtigen Adresse ist…

Hallo Erdbeere,

bei mir gab es viele Sachen die zusammen gekommen sind, als ich die psychologische Betreuung begonnen habe, wie z.B. die anhaltende Trauer um meinen Vater, Stress auf Arbeit und noch so Einiges. Unter Anderem auch das ewige kratzen und Piepeln an den PSO-Stellen. Durch einen lieben User hier, der in meiner Nähe wohnt habe ich recht schnell einen Therapieplatz bekommen und dann hat auch noch die Chemie gestimmt. Anfangs aller 2 Wochen, jetzt nur noch einmal monatlich. Eigentlich sprechen wir nur und die Psychologin hinterfragt gezielt, so dass man seine Seele besser kennen und mit den Problemen umzugehen lernt. Nun ist auch noch meine Mama gestorben, so dass ich die Psychologie weiter nutzen muss. 

In einer Reha 2011 habe ich ach PUVA bekommen und es hat mir gut geholfen. Deshalb habe ich meinen HA angesprochen, ob man das auch ambulant machen kann. Für PUVA gibt es keine Möglichkeit aber nur UV-Licht half mir auch schon gegen die Entzündungen. Ich nutzte den Kamm für Hände und Füsse. Das geht dann ohne den Kammaufsatz. Jetzt verstaubt er gerade ein bisschen.

Bei mir hat Stress, das Klimakterium und ein Bluthochdruckmedikament die PSO ausgelöst. Frag nur ruhig weiter.

LG Nüsschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.