Jump to content
Big-Friedrich

Tschüss...

Recommended Posts

Big-Friedrich

Ich wollte nur schnell "tschüss" sagen.

Dank der Tetanus-Impfung im Januar, die ja überhaupt nicht schlimm sein soll ( Gruß an Claudia!!!!!!!!!) darf ich ab morgen für ca. 3 Wochen ins Universitätskrankenhaus Eppendorf.

Rückblick:

Bis Januar diesen Jahres hatte ich nur sehr minimal Pso. Nicht der Rede wert.

Dann habe ich mich einfach so, sicher ist sicher, Impfen lassen.

3 Tage danach hatte ich eine allergische Reaktion und die Schuppenflechte breitete sich über den ganzen Körper aus. Als ich hier dann euch über diesen Vorfall informierte und euch vor den Impfen gewarnt habe, bekam ich eine Rüge von der Administratorin....

He Claudia: Für dich zur Info:

Laut dem Oberarzt der Hautklinik kommt es in immer mehr Fällen vor, dass Pso-Kranke nach einer Impfung einen sehr starken Schub über Monate haben....

Von den beruflichen und fianziellen Nachteilen mal ganz abgesehen...

Da es bei mir mit dem "normalen" Mittel nicht besser wurde, darf ich mich ab morgen stationär behandeln lassen.

Jetzt denkt ihr vielleicht, dass ich wütend bin.

JA, das bin ich!

Bis Januar war die Pso kein großes Thema für mich und nun muß ich 3 Wochen ins Krankenhaus. Nur wegen einer Impfung.

3 Wochen lang sehe ich meinen Sohn (10 Monate) und meine Frau nur für kurze Zeit alle paar Tage.

Und das habe ich einer Impfung zu verdanken, die ja "überhaupt nicht schlimm" sein soll.

Ob ich in 3 Wochen den Weg hier zurück ins Forum finden werden, weiß ich noch nicht.

Aber ich werde mir bestimmt mal die Antworten auf diesen Beitrag anschauen und weiß jetzt schon, dass dort wieder einiges Unsinniges stehen wird. Aber dann habe ich das schlimmste hinter mir und kann darüber lachen.

Ich wünsche euch, insbesondere den Leuten, die ich persönlich kennen gelernt habe,

ALLES GUTE und falls ihr euch impfen lassen wollt, denkt bitte einmal mehr darüber nach und/oder macht erst einen Allergietest mit den Stoffen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marko
Bis Januar war die Pso kein großes Thema für mich und nun muß ich 3 Wochen ins Krankenhaus...

*hüstel*

Und Du glaubst wirklich, drei Wochen Klinik sind besser als eine vernünftige Therapie mit Fumaderm oder Sandimmun, wie ich es Dir vor Wochen schon empfohlen habe?

Ich lag vor Jahren auch schon mal in Eppendorf -- nie wieder. Aus den drei Wochen, die ich drin bleiben sollte, sind insgesamt 5,5 Wochen geworden. Die Behandlung war das allerletzte: Minutentherapie mit abwaschbaren Cignolin-Salben, UV-Bestrahlung und wochenlanges Herumliegen. Ich war dann nach der Klinik für zwei (!) Wochen okay, und nach zwei weiteren Wochen sah ich wieder aus wie vor der Klinik. Wie gesagt -- nie wieder!

Aber wenn Dir das lieber ist als eine innerliche Therapie... naja, soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich wünsche Dir alles Gute in Eppendorf und viel Glück und Erfolg die nächsten Wochen.

Gruß,

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Regina

Hallo Big - Friedrich,

ich habe alle meine Tetanus Impfungen und noch nie einen Schub davon bekommen. Jeder reagiert eben anders. Außerdem, was wäre dir lieber, Schuppenflechte oder Wundstarrkrampf? Weißt du eigentlich was das ist?

Und wie Marko schon sagt, ich würde aber auch lieber eine innerliche Therapie machen als 3 oder mehr Wochen in der Klinik zu liegen. Und Cignolin, pass auf, dass du nicht allergisch darauf reagierst, das ist mir passiert, als ich in Bad Salzschlirf war und es auf der Kopfhaut angewendet wurde. Was meinste wie ich danach aussah.

Na ja, ich drück dir auf jeden Fall die Däumchen, dass du es wiedr in den Griff bekommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dannie

Hallo!

Oje, das ist natürlich übel, dass es Dir so ergeht nach einer "normalen" Impfung! Aber jede Impfung kann auch sehr schwere Nebenwirkungen haben - leider weiß man das halt im vorhinein nicht.

Aber es gibt schon auch ganz gute Gründe warum diese Impfung existiert. Und Tetanus ist mit Sicherheit eine der schlimmsten Krankheiten (bzw. Todesarten) die ich mir vorstellen kann!

Nicht verzagen! *daumendrück*

Alles Liebe

Dannie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest greeky

Stefan,

ich will jetzt nicht schon wieder die Diskussion "Impfen oder nicht" lostreten, das Thema ist jetzt schon zur Genüge durchgekaut worden...

Dennoch sei mir ein kurzer freundlich gemeinter Kommentar erlaubt:

Du schiesst hier immer wieder vehement und wie ich finde ungerechtfertigt gegen Claudia los, nur weil sie als "Cheffin" eben auch mal ihre persönliche Meinung vertritt.

Sie hat sich aber lediglich dagegen gewehrt, das Du Dich GRUNDSÄTZLICH gegen Impfungen auszusprichst, eine Meinung, die Du leider noch immer vertrittst.

Nun gut, es ist Deine Überzeugung und die wird ja auch respektiert, aber bitte respektiere dann doch auch gegenteilige Meinungen.

Und nur weil Claudia dieses System hier betreibt, darf sie doch auch eine eigene Meinung haben/äussern.

Es tut mir leid für Dich, daß Du durch die Impfung einen solchen Schub erlitten hast, meiner Ansicht nach liegt es aber in der Pflicht der Ärzte, die Patienten vor einer solchen Gefahr bzw. einem erhöhten Risiko zu warnen.

Sich gänzlich gegen Impfungen auszusprechen, halte ich dennoch weiterhin für arg riskant und gewagt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg im AK Eppendorf und gute Besserung !

Aber ich werde mir bestimmt mal die Antworten auf diesen Beitrag anschauen und weiß jetzt schon, dass dort wieder einiges Unsinniges stehen wird.

Nachtrag: Dieser Satz ist mir etwas aufgestossen, Stefan...

versuche bitte, nicht nur Deine persönliche Situation zu sehen, sondern bedenke bitte auch, daß jeder Mensch unterschiedlich auf die Pso reagiert. Was dem Einen hilft, schadet dem Anderen vielleicht, der Begriff "Unsinniges" ist da m.E. allerdings etwas deplaziert und intolerant, denn es ist mag vielleicht nur aus Deiner Sicht unsinnig sein..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest cws

Ich habe den fraglichen Thread einmal nachgelesen und schon darin wurde die Auseinandersetzung sehr emotional.

(Hier) nochmal der Link zum Thread.

Viel Glück!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest greeky
Ich habe den fraglichen Thread einmal nachgelesen und schon darin wurde die Auseinandersetzung sehr emotional.

Für meinen Geschmack leider etwas ZU emotional. :mad:

Aber vielleicht haben sich die Gemüter ja zwischenzeitlich etwas beruhigt...

Aber was wolltest Du denn jetzt mit Deinem Beitrag ausdrücken? Oder wolltest Du lediglich den Bezug zum Urspungsthread wiederherstellen ?

:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest cws

Den Bezug zum UrsprungsThread, da es mir so ohne diesen Bezug schwer fiel die Äusserungen einzuordnen. Es sind hier auch überwiegend andere Beteiligte als "damals".

Das "Gruß an Claudia!!!!!!!!!" hätte ich sonst nicht einordnen können.

ZU emotional, ja - aber verständlich. Es ist eine persönliche Katastrophe, der Frust muss dann auch raus. Ich denke damit können alle leben, wenn man es nicht persönlich nimmt, obwohl manchmal *scheinbar* so gemeint ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ferris

Hallo BIG "Stefan",

ich wollte mich im Wesentlichen den Ausführungen von Regina anschließen. Jeder Mensch reagiert anders auf Impfungen und vor allem ist nicht jede Tetanus-Impfung gleich der Anderen. Ich kann verstehen, dass Du zurecht unzufrieden mit dem Ergebnis und der schlechten Verträglichkeit des Impfstoffs bist und dass Du Deinem Ärger Luft machen möchtest, kann ich auch gut nachvollziehen. Aber Deinen Ärger alleine auf Claudia zu projizieren, finde ich nicht gerechtfertigt. Sie hat Ihre Meinung hier kundgetan, wie es andere auch tun. Die Entscheidung, Dich impfen zu lassen oder nicht, kann Dir niemand abnehmen und Du musst sie selbst verantworten.

Meiner Meinung nach sollte man aber auf eine Tetanus-Impfung nicht verzichten. Ansonsten bin ich aber Impfungen gegenüber sehr zurückhaltend, nicht zuletzt deshalb, weil meine letzten Therapieansätze alle das Heruntersetzen des Immunsystems zur Wirkung hatten.

Gerade weil wir uns persönlich kennen, sage ich das hier mal. Ich hoffe, dass Du das Problem schnell wieder in den Griff bekommen wirst und dass wir Dich hier demnächst wieder lesen und treffen werden?

@Marko

Marko, ob Sandimmun und Fumaderm eine bessere und gehbarere Alternative darstellen, stelle ich persönlich für mich im Nachhinein in Frage. Ich hatte mit beiden Präparaten lange Zeit gute Erfahrungen, aber die Schäden und Nebenwirkungen, die ich erst hinterher zuordnen konnte, waren und sind teilweise noch sehr extrem. Ich nehme Sandimmun jetzt schon bereits zwei Jahre nicht mehr. Das Risiko ist einfach zu groß und auch der "Preis" der Folgeprobleme ist einfach zu hoch gewesen.

Dir Stefan für die nächsten Wochen alles Gute.

Ferris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marko
...aber die Schäden und Nebenwirkungen, die ich erst hinterher zuordnen konnte, waren und sind teilweise noch sehr extrem...

Naja, kann ich nur bedingt was zu sagen; Sandimmun habe ich nur etwa 12 Jahre lang genommen, danach ließ die Wirkung nach, daher hat mein Doc Alternativen gesucht, und wir sind beim Fumaderm gelandet, das ich nun wiederum erst seit 1,5 Jahren nehme (eben seitdem ich das Sandimmun abgesetzt habe).

Was für Schäden und Nebenwirkungen hast Du heute, und wie lange hast Du Sandimmun und/oder Fumaderm genommen?

Gruß,

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aquarious

Hallo,

na hier kommt ja einiges zusammen:

ich dachte auch mal daß ich nur ein bischen PSO habe, diesen

Irrtum hab ich nach dem ersten massiven Schub abgelegt.

Den Impfstoff und die Behandlung hat der zuständige Arzt

zu verantworten und nicht Claudia.

Eine Schutzimpfung ist im Normalfall risikolos, allerdings zeigt dein Fall, daß es immer

ein Restrisiko gibt. Mir ist es ganz ähnlich mit einer Injektion beim Zahnarzt ergangen,

obwohl ihm meine PSO sehr gut bekannt war (Plombenaustausch...).

Für den Umgang mit PSO hat mir das Netz zahlose wichtige Informationen

geliefert, worüber ich sehr froh bin, Unsinn kann ich hier keinen finden.

Ich wünsche dir auf diesem Wege eine Gute Besserung und bin mir ganz sicher,

daß du deine PSO jetzt mit anderen Augen siehst.

Der Schock über den ersten Schub sitzt tief in vielen hier und die Reaktionen darauf

sind vielfältig. Mancher sucht auch eine Schuld bei sich selber.

Fakt ist, daß die Ursachen im Erbgut liegen und der oder die Auslöser sind kaum jemand vorher bekannt.

Alles Gute

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest happyman

Hallo,

ich habe mir heute bei einem kleinen Arbeitsunfall mit einer Flex (Trennschleifer) das Fleisch von einem Finger geschnitten und den Knochen freigelegt. Ich bin froh daß ich meine Tetanusimpfung habe und werde die auch weiterhin aktuell halten.

Meiner Pso hat die Impfung bisher nichts Böses getan.

Ich wünsche dir guten Behandlungserfolg und runterkommen von deinem Frust.

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias

No risk no fun.

Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung. Jeder Einfluß auf das Immunsystem kann diese grundsätzlich anschieben oder sogar auch verbessern.

Eine Impfung ist ein Medikament. Bei diesem gibt es Nebenwirkungen. Eine allergische Reaktion ist eine solche. Während die bei normalen Menschen abklingen kann, kann das für uns Psoriatiker einen Schub bedeuten.

Mir ist das gleiche mit Arava passiert, knapp zwei Jahre hat es geholfen, danach hat es mich ins Krankenhaus gebracht, mitten im heissen Sommer 2003, welch ein Spass.

Impfungen sind im ganzen aber trotzdem weniger gefährlich als andere Medikamente ( Betablocker, Lithium... erfahrene Schuppis kennen die Liste).

Zudem ist das eine Risikobewertung. Wie wahrscheinlich ist die Krankheit und wie schlimm ist sie, wenn sie auftritt. Das Auftreten ist bei Tetanus nicht sehr wahrscheinlich, wenn es auftritt allerdings tödlich. Trotzdem ist Tetanus nicht unbedingt die wichtigste der Impfungen. Viel wichtiger sind die ganzen Impfungen im Kindesalter. Klar, wenn nach einer Masernimpfung Impfmasern auftreten, dann kann ein (seltenes) Schuppenflechtekind davon einen Schub haben, eventuell sogar einen Erstschub, den man dann wieder der Impfung in die Schuhe schiebt. Aber könnt ihr Euch vorstellen, was passiert, wenn dieses Kind die richtigen Masern kriegt? Das ist für Psoriatiker grausam.

Auch eine Hepatitis A oder B ist kein Spass, dann könnt ihr nämlich die meisten innerlichen Medikamente gegen die Pso auf lange Zeit oder sogar auf Dauer vergessen.

Es ist also eine Risikoabwägung, und manchmal schlägt das Risiko zu.

Den Spruch von dem Oberarzt halte ich für nicht sachgerecht und sehr unglücklich. Psoriasiskranke kriegen öfter Schübe, und wenn nicht wie bei dir vorher eindeutig eine allergische Reaktion vorlag ist noch lange nicht gesagt, dass die zufällige Impfung davor dann ursächlich war. Ich würde diesen Menschen gerne mal fragen, aufgrund welcher Studien er denn seine Schlussfolgerungen zog.

Wenn sich jeder zum Beispiel grippeimpfen läßt ist schon rein statistisch zu erwarten, dass ein Teil der Schuppies just danach mal wieder einen Schub bekommt. Bei der Gelegenheit die Parallele zu dem Maserbeispiel. Könnt ihr Euch vorstellen, was eine echte Grippe eventuell bei einem Psoriatiker anstellen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dannie

Hallo!

Zu den echten Masern: Ich kanns mir sehr gut vorstellen, weil ich sie hatte. Bei mir wurde aus irgendeinem Grund auf die Impfung vergessen! :-) Ich war ungefähr 12 als ich sie bekam. Mein Arzt ließ mich damals in Spital einliefern, weil das hohe Fieber nicht in den Griff zu kriegen war und Verdacht auf Lungenentzündung vorlag. Der Masernausschlag sah auch grausam aus. Im Endeffekt war es aber dann halb so schlimm und nach 3 Tagen war ich wieder daheim und alles heilte schön aus.

Auf die Schuppenflechte hatte es bei mir keine oder nur kaum Auswirkungen. Das kann man ja nie so sicher sagen, weil man ja auch nie weiß, was gewesen wäre, wenn Nichts gewesen wäre. :-)

In diesem Sinne - Alles ist relativ.

Liebe Grüße

Dannie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edelweis

Moin moin,

Hier sind einige Informationen zum Thema Impfen oder lieber doch nicht.

Gruß

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Verzweifeltes Wesen

Halli Hallo

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, das alles wieder gut wird.

Nun fühle ich mich bestätigt in meiner Vermutung, da ich immer die Impfung abgelehnt habe, seit dem ich mich so schlecht fühle, obwohl die Ärzte nichts dagegen hatten; waren wohl die falschen, die alles stets auf meine Seele abschoben.

Auch wenn Du jetzt sehr leidest, so hast Du wenigstens TetanusSchutz!!!, der immer noch sehr wichtig ist. Nur ein kleiner Trost!!!

Wünsche schnelle Genesung!

VG Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites
jagger

Hallo Stefan!

Ich wünsch dir von Herzen alles Gute!

Ich verstehe, dass du derzeit ziemlich genervt von allem bist, glaub mir, es wird wieder anders!

Alles Gute,

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9

Lieber Stefan, alle Anderen

möchte jagger beipflichten und ergänzen

Alles ist vergänglich, auch der Schmerz und die Abschürfungen/Narben/Ausfälle und Blessuren, die wir uns im Laufe des Lebens zuziehen.

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest greeky

Hallo zusammen,

habe gerade von BigFriedrich eine SMS bekommen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte (ich denke, es ist in seinem Sinne, wenn ich sie hier veröffentliche):

"Moin! Wollte nur kurz berichten, dass das UKE top ist und die Pso schon nach 1 Woche sehr gut aussieht, Gruß an alle! Stefan"

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marko

Wow... sollte die Belegschaft des UKE tatsächlich auf modernere Methoden umgestiegen sein? :)

Gruß,

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias

Falls BigF hier mal reinschaut:

Die sollen unbedingt mal genauer nachschauen, was damals die Allergie ausgelöst hat. Schliesslich besteht eine Impfung aus mehreren Bestandteilen (im allgemeinen dem Impfstoff selber, Aluminiumverbindungen und in kleinen Mengen diverse andere Hilfsstoffe).

Da die Hilfsstoffe auch in anderen Medikamenten enthalten sind und umgekehrt nicht jede Impfung die selben Hilfsstoffe hat wäre es blöd wenn du das nicht genauer wüßtest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aquarious

Hallo Big,

hatte den gleichen Gedanken wie Matthias,

wäre gut wenn du eine exakte Bestimmung des

Stoffes hättest, welcher die Allergie verursacht

hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Big-Friedrich

Hallo !!!

Vielen Dank für die vielen lieben Wünsche...

Ich bin seit gestern wieder auf "freiem Fuß".

Das UKE hat echt super Arbeit geleistet.

Nach nur 11 Tagen ist die Pso am Oberkörper so gut wie verschwunden.

Nur noch ganz helle Stelen sind zu sehen, wenn man genau hinschaut.

Aber die werden auch von Tag zu Tag heller und werden bald ganz verschwunden sein.

Die Pso an den anderen Stellen ist auch quasi verschwunden. Also es sind nur noch rote Stellen, die eher wir ein Sonnebrand aussehen, aber bei weitem nicht wie eine Flechte.

Ich bin wirklich sehr zufrieden. Auch wenn sich die roten (alten) Stellen in den nächsten Monaten wieder zu einer Pso verwandeln sollten, ist es nicht so schlimm. Die NEUEN Stellen, die durch die "zu oft" erwähnte Behandlung im Januar entstanden sind, sind quasi verschwunden und laut den Spezis aus dem UKE, sollten diese Stellen der Vergangenheit angehören, weil sie nur durch die Allergie ins Leben gerufen worden und sich der Körper ja nun wieder beruhigt hat.

Zur allgemeinen Info:

In den ersten 3 Tagen wurde mit einer Salbe abgeschuppt, dessen Namen ich leider nicht aufgeschrieben habe. Es war so etwas wie "Salicidsäure".... ???

Die wurde am Abend aufgetragen und mit Frischhaltefolie abgedeckt.

Am nächsten Morgen konnte ich die Folie abziehen und damit auch die vielen Schuppen.

Danach gab es am Abend "Dithranol" in wechselnder Dosierung. Das Zeug durfte nur 12 Stunden auf der Haut bleiben und hat quasi einen künstlichen Sonnenbrand verursacht.

Laut den Doc´s bewirkt das Mittel, dass an den Stellen die Haut in "normaler" Geschwindigkeit heilen kann. DIeses Mittel nehme ich nun auch weiterhin. Jedoch in anderer Konzentration. Nun wird es aufgetragen und bereits nach 5 Minuten wieder abgewaschen.

Dazu gabe es natürlich jeden Tag Kortison-Salbe in verschiedenen Dosierungen.

Auf dem einen Topf stand "Hydroph.Triancinolon".

Dazu wurde auch noch eine Lichttherapie versucht, was jedoch nicht so recht funktionierte, da ich ja gegen UVB ällergisch bin. Die leichte Dosis, die ich in der Klinik bekommen habe, wird also nicht zur Heilung beigetragen haben.

Also alles im allem geht es mir gut und wie gesagt, die Hauptsache ist, dass die neuen Stellen nicht wiederkommen. Mit den "alten Leiden" konnte ich die letzten Jahre gut leben und werde es auch in Zukunft tun können. Aber vielleicht bleibe ich diesen Sommer ja Schuppenfrei.... :-)

Das "andere" Thema will ich abschliessen und ich werde mich nicht mehr öffentlich dazu äussern. Impfen ist natürlich wichtig, keine Frage! Ich werde im Herbst einen ausgiebigen Test machen lassen und wenn ganz klar zu sehen ist, gegen welchen Impfstoff ich ällergisch bin, werde ich mich beraten lassen und eventuell eine Impfung ohne die riskanten Zutaten probieren.

Ich weiß jetzt auf jeden Fall, dass es in Hamburg schnelle gute Hilfe gibt.

Wenn ich mal wieder einen Schub bekommen sollte, werde ich mich sofort ins UKE einweisen lassen. In den 11 Tagen im Krankenhaus wurde eine Besserung erreicht,

die mein Hautarzt in 4 Jahren nicht hinbekommen hat. Das liegt natürlich auch an der Dosis, aber wenn ein Arzt den ganzen Tag nur Pso behandelt, hat er natürlich mehr Erfahrung damit, als ein örtlicher Hautarzt, der vielleicht 2 x am Tag eine Pso sieht, dafür gerade mal jeweils 3 Minuten Zeit hat und den Patienten dann erst wieder in ein paar Wochen wiedersieht.

So, ich denke das reicht erst einmal an Text :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baerchen31

Hi,

die Salbe zum abschuppen ist Salicylsäure, quasi auch das Zeug, was in Aspirin Tabletten drin ist. Das kann man sich auch vom Arzt verschreiben lassen, so als Tip.

Die Dithranol Salbe hab ich auch mal versucht, aber die hat bei mir net geholfen. vor allem, da ich keine so großflächigen Stellen hatte, sondern nur kleinere, da war das ziemlich kompliziert mit dem punktgenauen auftragen *grummel*

Aber prima, das man in der Klinik so gut weiterhelfen konnte. Zum anderen Thema: Impfungen können sowas durchaus auslösen. In diversen Fernseh-Dokus konnte man das wunderbar nachvollziehen.´

Dir auf jeden Fall weiterhin gutes gelingen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Big-Friedrich

Ich habe noch vergessen, dass ich 7 Tage lang ein Antibiotika bekommen habe.

"Clindamycin 300". 3 x 2 Tabletten täglich.

Die haben aber keinen Einfluss auf die Pso gehabt, sondern bewirken nur,

das mein Streptokokkenwert wieder in normale Bereiche sinkt,

da dieser durch die allergische Reaktion stark erhöht war.

Wie mein Wert nun aussieht, konnte man mir nicht sagen, weil dieser erst innerhalb der nächsten Wochen auf das Antibiotika ansprechen soll...... (?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.