Jump to content
Köln

Check bei der Hausärztin

Recommended Posts

Köln

Hallo Ihr Lieben,

nächste Woche habe ich einen Termin für meinen 2-Jahres-Check, der auch ein wenig überfällig ist...
Meine Frage an Euch: Was kann/sollte ich nach Eurer Meinung alles kontrollieren lassen?
Zu meiner Person: Ich bin 51 Jahre alt, schlank, Vegetarierin, habe Psoriasis Guttata, salbe mit Sorion, bin einigermaßen sportlich und trinke abends gerne noch ein Gläschen Wein

Danke schon mal für Eure Mühen und liebste Grüße
Gina

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Hmm, hast du denn irgendwelche Beschwerden (neben deiner Pso)?

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

Hallo Gina,

also wenn du keine Beschwerden hast, würde ich die Vorsorgeuntersuchgen für Frauen ab 50 Jahren wahrnehmen.

Was es da so alles gibt kannst du bei "Google" erfahren. Auf jeden Fall würde ich mich nach einer Darmvorsorgeuntersuchung    erkundigen.

Alles gute für dich Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Köln - Gina -

also, Check bei der Hausärtzin sind die ganz normalen Werte, die kannst du wirklich im Internet nachlesen, wie butzy schon geschrieben hat -

nur mal in Kürze - Nierenwerte, Leberwerte, Schilddrüse, DM-Werte, Colesterin usw. - die sind bei bei meinem Hausarzt immer am Wichtigsen -

der Prof. erstellt ein anderes Blutbild mit Blutkörperchen -- usw.usw. aber die wie oben erwähnten Werte werden auch überwacht - ist bei Biologspatienten anders - aber wichtig sind alle Werte -

machst du dir Gedanken - Köln - ?

Das musst du nicht, warte einfach den Check ab und wenn ein Wert 'ausreissen' sollte, dann kann man rechtzeitig gegensteuern -

ich hoffe, dass ich ein klein wenig helfen konnte -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Köln

Danke für Eure Antworten.

Ich habe keine Beschwerden außer Pso.
Aber hier wird so viel geredet von Leberwerten, Vitamin B12, Vitamin D, Schilddrüse und alles, was die Pso beeinflussen könnte. 
Und die Pso ist ja auch eine Art von Entzündung. Kann man irgendwie das NIveau feststellen?

Wenn ich dann z.B. mit einer Mini-Ernährungsänderung auf einen Wert wirken kann und die Pso wird besser, ist das schon erstrebenswert.

Liebe Grüße
Gina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi
Posted (edited)

hallo, Köln-Gina

was meinst du mit Niveau - ich denke, du meinst die Feststellung des Schweregrades -

ich habe mal eben im Internet geschaut und bin auf die Seite lifeline Psoriasis PASI gestossen - interessant meine ich, gucke doch dort mal nach -

PASI ist die Einstufung der PSO, also welche Merkmale erfüllt werden 'müssen'  um den Grad zu erhalten, wie schwer man diese Krankheit hat -

ich hoffe, ich konnte dir helfen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Köln

 Hallo Bibi,
PASI meinte ich nicht. Das Wort Niveau war falsch gewählt.
Es ging mir um die Werte, um Normalbereich, um Toleranzen.
Ich habe jetzt meine Blutergebnisse erhalten. Alles im guten Bereich (trotz jahrzehntelanger vegetarischer Ernährung ;) ).
Ich soll aber, um mich gut auf den Winter vorzubereiten, verstärkt eingeweichte Haferflocken und Hülsenfrüchte zu mir nehmen und VitaminD-Tropfen nehmen.

Ach ich freu mich immer, wenn alles gut ist.

Fröhliche Grüße
Gina

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy
vor 43 Minuten schrieb Köln:

 

Ach ich freu mich immer, wenn alles gut ist.

Fröhliche Grüße
Gina

good2.gif Mich freut es wenn es Anderen gut geht!

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Köln-Gina -

dann ist ja alles gut, freut mich zu lesen - also weiter so :daumenhoch: -

ich esse auch gern Salat, Gemüse und mageres Fleisch. Also ganz vegetarisch funktioniert bei mir nicht. Meist enthalten die vegetarischen Lebensmittel viel Fett und das meide ich lieber.

Meine Blutwerte pro Quartal sind auch immer im grünen Bereich - juuchhhuuuu -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • schuppi_fx
      By schuppi_fx
      Hallo!
       
      Ich werde in Kürze aus meiner ersten Reha-Maßnahme entlassen.
       
      Die Ärzte haben in Ihrem Abschlussbericht empfohlen, dass ich Fumaderm ausprobieren soll.
       
      Dazu eine kurze Frage:
       
      Da ich mit meinem Hautarzt nicht so zufrieden bin und die Wartezeiten für einen Termin teilweise 2-3 Monate betragen, wollte ich fragen ob mir mein Hausarzt auch Fumaderm verschreiben kann. Oder kann/darf das nur ein Hautarzt?
       
      Danke für Antwort und einen schönen Sonntag noch :-)
       
      VG
      schuppi_fx
    • ichbingi
      By ichbingi
      Hallo an die Runde,
       
      gestern war ich in der Hautklinik und die Ärztin hat mich nachmittags angerufen, dass meine Blutwerte nicht gut sind, und ich die Fumaderm Dosis halbieren soll. Von 5 Tabletten auf 2 runter. Habe ganz schönen Schreck gekriegt.
       
      Ich war so stolz auf mich, dass ich es trotz Bauchkrämpfe und Durchfall bis 5 Fumaderm am Tag geschafft hatte (heute hätte ich auf 6 gesteigert) und dann das. Die Lymphozyten sind auf knapp 700/Mikroliter runter und auch der Beipackzettel sieht eine Dosishalbierung vor.  Die restlichen Blutwerte waren laut Ärztin OK, aber habe die nicht auf Papier.
       
      Und nun? Hatte jemand von Euch das auch so? Wie ging es bei Euch weiter?
       
      Ich habe Angst, dass ich nun eine blöde Infektion bekomme und auch einen neuen Schub. Ich hatte vor 3 Wochen eine Nebenhöhlen-OP und da man da nichts zunähen kann, habe ich immer noch Wunden in der Nase und also gute Angriffsfläche für Keime, die ich vielleicht bei niedrigen Lymphozyten gar nicht abwehren kann. Meine 2 Kinder schleppen häufiger was aus dem Kindergarten und Schule mit nach Hause.
       
      Soweit ich weiss, schaut man nach 2 Wochen wieder nach den Blutwerten und wenn die Werte nicht gestiegen sind, dann sofortiger Abbruch von fumaderm. Und dann??
       
      Danke fürs Zuhören und berichtet gerne, ob Ihr was ähnliches hattet und dann wieder Fumaderm nehmen durftet.
       
      LG,
      ichbingi
       
    • schuppi_fx
      By schuppi_fx
      Hallo zusammen.
       
      Da meine PSO zur Zeit wieder sehr schlimm ist, habe ich mich entschieden es nun mit der innerlichen Behandlung zu versuchen.
       
      Doc möchte mich zu erst mit Fumaderm behandeln. Proben wurden entnommen/abgegeben.
       
      Die schlechte Nachricht nach drei Tagen warten: Meine Werte passen nicht zu 100% weil meine weißen Blutkörperchen scheinbar zu wenige sind, daher soll ich zwei Wochen warten und dann noch mal Proben abgeben. Ob ich in letzter Zeit eine Infektion hatte wurde ich noch gefragt. Hatte ich aber nicht...
       
      Solange diese Werte nicht stimmen, will der Doc mir das natürlich nicht verschreiben...
       
      Und jetzt wieder zwei Wochen warten um dann wieder eine Stunde in der Praxis zu verbringen um sich piecksen zu lassen...
       
      Hatte das auch schon jemand? Kann man irgendwas machen um diese Werte zu verbessern?
×