Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Caris 13

Symptome der PSA

Recommended Posts

Caris 13

Ich möchte gern wissen, ob auch andere PSA -Betroffene einen so eindeutig nächtlich betonte  Schmerzen  verspüren,die  dann tagsüber erträglich sind. Ob es häufig vorkommt, daß die betroffenen Gelenke innerhalb einer Woche , selbst während des Tages sehr schnell wechseln können ( Hüfte, Knie, mal rechts mal links,Handgelenke, Daumengrundgelenk, Schulter ect.) und ständig Sehnenentzündungen auftreten.Ist die ausgeprägte Morgensteifigkeit der Hände häufig ?Immer wieder verspüre ich kurze heftige ziehende Schmerzen in den Beinen und Muskelschmerzen z.B. in der Daumen und Handmuskulatur, vor allem in den NAchtstunden, beginnt manchmal gegen 20.00 Uhr abends schon. Manchmal ist für einen Tag ein Gelenk und die ganze Hohlhand gerötet und stark schmerzhaft, was dann schnell wieder weggeht.

Ich hatte leider beim Arzt bei der Erstdiagnose vor 5 Tagen nur 10 Min. Beratung, sodaß ich manchmal nicht weiß, was ich mich im Verlauf erwartet. Er hatte Celebrex und Cortison ( 6 Wochen 30 mg ,jeweils 5 mg /Woche absteigend)verschrieben. Nun habe ich aber gelesen, daß eine Gelenkveränderung nur durch MTX verhindert werden kann. Wie schnell kommt es denn zu Gelenkveränderungen?

Der Arzt meinte, man würde nach der Cortison -Stoß-Therapie einen KSt machen. wenn die Gelenke nicht beeinträchtigt seien , würde man kein MTX geben. Da war ich natürlich erfreut, aber habe nun Zweifel, ob ich wirklich warten kann, wann Gelenkschäden auftreten oder ob man schon mit der Diagnosestellung MTX nehmen muß. 

Ich bin verunsichert.Insbesondere möchte ich Spätschäden unbedingt vermeiden, weil ich so viel Sport mache und jetzt schon langsamer und in der Bewegung der Hände eingeschränkt bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tinhelm

Hallo Caris 13,

das die Schmerzen hüpfen und springen von einem Gelenk zum anderen ist durchaus nicht ungewöhnlich. Ist bei mir auch so.

Zumindest hast Du eine Diagnose. Bei mit heißt es seit 8 Jahren "Verdacht auf Psoriasis Arthritis".

Nach MTX, Leflunomid, Sulfasalazin und Otezla bekomme ich momentan auch nur Cortison. Da bei mir laut den Ärzten keine Gelenkschäden vorliegen(Daumensattelgelenk, Knie und Lendenwirbelsäule werden nicht der PSA zugeschrieben) traut sich keiner eine eindeutige Diagnose zu stellen. Das nächste wären nämlich die sehr teuren Biologika. Und da will keiner ran.

Gelenkveränderungen können vorkommen, müssen aber nicht. Allerdings sollte man schon frühzeitig behandeln damit es nicht soweit kommt. Kaputte Gelenke kann man leider nicht mehr reparieren.

Cortison hilft vorrangig gegen die Entzündungen.

Hoffe das Du angemessene Hilfe bekommst.

 

Tinhelm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.