Jump to content
Sign in to follow this  
Daniel Jackson

Beschwerdefrei nach Lichttherapie mit, UVB 311

Recommended Posts

Daniel Jackson

Ich habe Pso seit mehr als 6 Jahren und habe alles mögliche unternommen. Vermutlich bin ich ein eher schlimmer Fall - im Vergleich. 

Meine Erlebnisse sind seit 2014 mit https://www.psoriasis-netz.de/community/topic/20302-mein-kampf-gegen-pso-und-welche-erfolge-ich-erzielen-konnte/?tab=comments#comment-384319 gut beschrieben.

Seit Juni bin ich nach einer Lichttherapie vollständig beschwerdefrei.

Lichtart: UV-B 311 mit (fabrikneuem) Ganzkörper-Flächengerät.

Therapie: Ohne Medikamente, Beleuchtung des Körpers vorne, hinten, links, rechts

(Tag 1-3) täglich jeweils 20 Sek pro Körperflächen,  (Tag 4-6) täglich jeweils 40 Sek pro Körperflächen, danach (2 Wochen) jeden 2. Tag für 90 Sek pro Körperfläche,

danach jeden 3. Tag für 115 Sek. pro Körperfläche.

Sobald eine neue Stelle erscheint, nutze ich die Beleuchtung mit 115 Sek pro Körperfläche. Die Stelle verschwindet am gleichen Tag wieder. Aktuell muss ich dies alle 14 Tage einmal tun.

Viel Glück!

 

Edited by Daniel Jackson

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo Daniel,

ich bin etwas erstaunt über diesen, DEINEN obigen Beitrag.

In deinem Thema von 2014 ff: "Mein Kampf gegen Pso und welche Erfolge ich erzielen konnte" (den du ja auch noch per Link eingestellt hast), den ich heute Morgen (zum 1. Mal) ganz gelesen habe, hatte ich den Eindruck, dass du (und auch AW 74) aufgrund "eurer Methoden" längst gesund (sprich: PSO-frei) seit. Du hast immer von den großen Erfolgen geschrieben.

Ich habe eure langen Beiträge mit großem Interesse gelesen, und ich finde, dass vieles (nicht alles) richtig geschrieben wurde. - Was wesentlich Neues habt ihr allerdings nicht vorgetragen. M.E. ist "das", was ihr schreibt, nur eine Zusammenfassung, wie ein PSO-ler leben sollte, wenn er wieder gesund (erscheinungsfreier) werden will. Was ihr beide allerdings vergessen habt, ist das Beten zu Gott, sprechen mit Gott (was man nur mit einem reinen, ehrlichen Herzen kann).

Heute (die Nachfolgegenerationen nach mir) ist es allerdings modern (cool) geworden,  unser Immunsystem (das durch die Evolution entwickelt wurde) durch die 100.000den (alle gesunden??) Ernährungsweisen "auszuhebeln" (was euch nicht gelingt); unsere Zellen denken, handeln und speichern anders, als wir es uns vorstellen können. Eine einzelne Zelle (auch wenn sie in unserer Welt/Dimension/Sicht noch so klein ist), ist in einer anderen Dimension riesig groß [siehe hierzu auch die Berichte von HLA-B27] und erträgt/leidet viel für unsere Gesundheit.   

Dies alles wären lange Diskussionen wert; - aber fast keiner interessiert sich dafür.

Jetzt schreibst du: "Seit Juni bin ich nach einer Lichttherapie vollständig beschwerdefrei. Lichtart: UV-B 311 mit (fabrikneuem) Ganzkörper-Flächengerät", das schreibe ich und viele andere hier schon seit Jahren, als einzig, gesunde Methode in vielen, vielen Berichten (was mein Körper mir auch dankt).   

In diesem Zusammenhang (mit deinen Ernährungsweisen in deinen Beiträgen) möchte ich noch 1 Erlebnis erwähnen: ich hatte das "Vergnügen" mit einem jugendlichen Verwandten knapp 3 Wochen in unserer Wohnung bei Schwerin zusammen zu leben. Nach seinen Worten sei seine Ernährungsweise sehr gesund; - nur er war abgemagert bis auf die Knochen (und vom Arzt auch schon "krank" geschrieben), sodass ich schon dachte, er klapp jeden Moment zusammen. Als früherer, begeisterter Fahrradfahrer traute er sich nicht mehr aufs Fahrrad, aber Auto fahren ging (???). Was er gegessen und getrunken hat, war aus meiner Sicht, alles nur "pures Gift" für den Körper, was ich ihm auch gesagt habe.

LG

Richard-Paul  

P.S.: Ich habe versucht, mich kurz zu fassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ctblue

Weiter so. Toi toi.

Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • _Robin_
      By _Robin_
      Hallo liebe Community,
      Ich wollte mich mal aus Neugier erkundigen, ob es prinzipiell möglich wäre sich während der Arbeit durch eine an der Decke montierte UVB-Lampe mit sehr geringer Watt-Zahl über den gesamten Arbeitstag bestrahlen zu lassen, ohne gesundheitliche Risiken einzugehen?
      Wenn schon, ginge das dann täglich, bzw. jeden Werktag?
      Vielen Dank schonmal im Voraus!
      LG Robin
    • Abbo
      By Abbo
      Hallo miteinander,
       
      ich bekomme seit Januar drei mal die Woche UVB-Bestrahlung und meine PSO ist mittlerweile um 70% zurückgegangen. Entgegen der üblichen Behandlung habe ich eine weitere Steigerung der Dosis über 1 Minute und 30 Sekunden nicht zugelassen, weil ich sonst schnell Sonnenbrand bekomme. Weil die Behandlung so erfolgreich ist, möchte ich diese gerne fortsetzen. Jetzt ist doch aber allgemein bekannt, dass hierdurch das Hautkrebsrisiko steigt und man eigentlich nicht mehr als 25 bis 35 Bestrahlungen im Jahr bekommen sollte. Mein Hautarzt behauptet felsenfest, dass durch die UVB-Bestrahlung das Hautkrebsrisiko nicht steigt, ich solle halt nur auf Sonnenbaden und Malleurlaub u.ä. verzichten. Auf meine Wiederworte meinte er nur, wer ist hier der Arzt? Wie beurteilen eure Ärzte oder ihr aus Erfahrung die Thematik?
    • Jestin4444$
      By Jestin4444$
      Hallo,
      mir wurde ein Heimbestrahlungsgerät UVB mit 311 von der Krankenkasse genehmigt.
      Habe (Psoriasis) Schuppenflechte und auch Vitiligo (Weißfleckenkrankheit).
      Da ich bisher täglich zum Hautarzt fahre um eine UVB 311 Bestrahlung zu bekommen
      neben meiner Berufstätigkeit hat mir die Krankenkasse ein Heimgerät bewilligt (zu welchen Preis?).
      Meine "Flecken" sind sehr Groß am ganzen Körper, deshalb brauche ich ein
      "großes" Gerät wo ich viele Stellen gleichzeitig Bestrahlen könnte und danach andere Bereiche.
      Im Internet sind einige Anbieter aber wer ist besser und hat gute Geräte???
      Wer hat Erfahrung oder selber so ein Gerät und könnte mir Tipps geben worauf ich achten
      sollte und was habt Ihr für einen Hersteller? Wie sind die Preise die Ihr dafür bezahlt habt
      und Leihgerät oder Eigentum? Hat das die Kasse das übernommen?
       
      Bitte um schnellstmögliche Antworten da alles ja noch länger dauern könnte bei der
      Krankenkasse und ich bis dahin jeden Tag 25 Kilometer nach der Arbeit noch zum
      Bestrahlen fahren muß.
      Danke für Antworten auch per Mail hahn.qw@online.de
      Tschüß
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.